Ausführliche Chronik vom TT-Kreis Paderborn 1952 - 1954
(Orginaltexte und Bilder: Kurt Wolff, zusammengestellt von Lothar Hartmann)

 

1952 / 53

 

In der Kreisklasse Herren spielen:

        TuS Altenbeken

        SV Nordborchen

        SV 07 Neuhau III

        GW Paderborn II

        TuS Wewelsburg II

        Post SV Paderborn I


In der Landesliga spielen:

        SV 07 Neuhaus

        SuS Bielefeld B

        TTSG Bünde

        Post SV Detmold

        Sportfreunde 1920 Wacker Ahlen

        ESV Bielefeld

        TTC Kirchlengern

        TV Germania Lippstadt

        TTSG Herford

        Spvg. Brackwede

        ESV Hamm

        TTC Herringen

Nach einer langen Serie wird die I. Mannschaft des SV 07 Neuhaus Meister der Landesliga und somit Aufsteiger zur Oberliga.


Bezirksklasse Herren:

        VfL Geseke

        DJK Westfalenkraft Lippstadt

        TTC WOESTE Rheda A

        GW Paderborn

        SV 07 Neuhaus II

        TTC Erwitte

        ESV Gütersloh

        TuS Wewelsburg

        TTC WOESTE Rheda B


Im Juni 1952 wird dem langjährigen Abteilunsleiter und Spieler Herrn Ignaz Bartscher die Verbands-Verdienstnadel des WTTV verliehen. Zugleich sollen damit die großen Verdienste, die sich Herr Bartscher und die TTA des SV 07 Neuhaus erworben haben, gewürdigt werden. Erinnert seien noch einmal: Das Länderspiel Deutschland – Jugoslawien. Die Westdeutschen Meisterschaften, das große Schloßturnier. Mit den Durchführungen dieser Veranstaltungen sind dem Tisch-Tennis-Sport viele Freunde gewonnen worden.


Die Kreismeisterschaften finden in der Turnhalle der Theodor-Schule in Paderborn statt. Ausrichter Post SV Paderborn.

A-Klasse Herren-Einzel: 1. Georg Mikus ( TV Riesel )
2. Ferdi Höschen ( SV 07 Neuhaus )
  
Doppel: 1. Bien / Wolff ( Post SV Paderborn )
2. Höschen / Kosfeld ( SV 07 Neuhaus )
  
Damen-Einzel: 1. Friedchen Dahmer ( SV 07 Neuhaus )
2. Waltraut Jakobs ( GW Paderborn )
  
Doppel: 1. Dahmer / Weitz ( SV 07 Neuhaus )
2. Jakobs / Müller ( GW Paderborn )
  
Mixed: 1. Dahmer / Höschen ( SV 07 Neuhaus )
2. Weitz / Peitz ( SV 07 Neuhaus )
  
B-Klasse Herren-Einzel: 1. Bernhard Manegold ( SV 07 Neuhaus )
2. Heinz Mette ( TV Riesel )
  
Doppel: 1. Bien / Wolff ( Post SV Paderborn )
2. Mette / Cordes ( TV Riesel )
   
Jugend-Klasse Einzel: 1. Günter Röth ( SV 07 Neuhaus )
2. Klaus Bodemann ( GW Paderborn )
   
Doppel: 1. Gebr. Bodemann ( GW Paderborn )
   
Mädel-Klasse Einzel: 1. Bärbel Hertel ( TuS altenbeken )
2. Bunte ( SV 07 Neuhaus )
   
Mixed: 1. Tofall / Hertel ( TuS Altenbeken )

Am 15. März finden in Altenbeken die Endspiele um den Kreispokal statt.

Bei den Herren gewinnt Post SV Paderborn I.

Damen: Altenbeken : SV 07 Neuhaus 5 : 4


Die I. Jugendmannschaft des SV 07 Neuhaus wird Bezirksmeister.


Bei den Spielen um die Westdeutsche Jugend-Mannschafts-Meisterschaft in Erwitte, spielt sich die Mannschaft bis in das Endspiel vor. Das aber wurde verloren.

Hier die Namen der Jugendlichen:

Röth, Ströhmeier, Husemann, Jos. Kosfeld, Kettelgerdes, Schmitz.

 


Am 22. / 23. November 1952 finden in Neuhaus die Bezirksmeisterschaften statt.

Aus der Siegerliste die Namen, die für den Kreis Paderborn Medaillen holen:

    A-Klasse: Herren Einzel: 3. Ferdi Höschen ( SV 07 Neuhaus )

    Damen Einzel: 4. Friedchen Dahmer ( SV 07 Neuhaus )

    Jungen-Klasse Einzel: 1. Günter Röth ( SV 07 Neuhaus )

    Senioren-Klasse: Einzel: 3. Ignaz Bartscher ( SV 07 Neuhaus )

    Doppel: 1. Bartscher / Klein ( SV 07 Neuhaus )

 


Bei den Westdeutschen Jugend-Meisterschaften belegt Günter Röth ( SV 07 Neuhaus ) den 3. Platz.


Bild21.JPG (15175 Byte)

Bezirksmeister im Senioren-Doppel Ignaz Bartscher / Ernst Klein


 

Bild22.jpg (9806 Byte)

Nach dem Spiel schmeckt das Bier


Die TTA des SV 07 Neuhaus soll die Deutschen TT-Meisterschaften 1953 ausrichten. Die Planung läuft, die Zusage des DTTB liegt vor. Dann kommt der Knall:
Die britische Rheinarmee lehnt eine Benutzung der Schloß-Sporthalle ab, wenn Sportler aus der DDR teilnehmen. Die Halle und das Schloß sind militärisches Gebiet, und Benutzer und Besitzer ist die britische Rheinarmee.
Eine Umstimmung ist nicht möglich, die Meisterschaften finden am 31. Januar / 1. Februar 1953 in Herford statt.

Dort beginnt die Aera Conny Freundorfer.


1953 / 54

Kreiswart: Ignaz Bartscher (SV 07 Neuhaus )

Sportwart: Hermann Ohlbrück ( Bad Lippspringe )

Jugendwart: Uli Schoberer ( GW Paderborn )

Kassenwart: Willi Höwing ( Altenbeken )


Durch einen tragischen Verkehrsunfall verliert der TT-Kreis seinen langjährigen Kreissportwart: Hermann Ohlbrück.



Am 18. Februar 1954 finden in Neuhaus im Hotel Manegold Neuwahlen statt.

Kreiswart: Wilhekm Böhle ( SV 07 Neuhaus )

Sportwart: Hans Thiele ( Wewelsburg )

Jugendwart: Uli Schoberer ( GW Paderborn )

Kassenwart: Willi Höwing ( Altenbeken )

 

Kreisklasse Herren:

Altenbeken A: Freitag, Groes, Allroggen, Mikus.

Altenbeken B: Niggemeier, Jäger, Raabe, Kambach.

Nordborchen : Hayn, Vogt, Gerberth, Hunike.

Post SV Paderborn: Wieseler, Bröckling, Greitemeier, Alfermann.

TTC Sennelager: Ebbes, Metzger, Mersch, Bork.

SV 07 Neuhaus C: Lesche, Iseke, W. Weitz, Gengenbacher, S. Weitz.

Wewelsburg A: Liese, Titze, Scholz, Lüttig.

Wewelsburg B: Liese, Fischer, Hipler, Kallemeier.

GW Paderborn: Buschhorn, Stegemann, Asrath, Mocydlarz, Doer, Kretschmann

TTA 08 Warburg:

SV Heide Paderb.:

 

                Kreisklasse Damen:

TTC Sennelager: Stieglitz, Kurte, L. Ebbes, Braedel.

Wewelsburg: Becker, Beckmann, Block, Liebke, Dierkes, Hüwel.

SV 07 Neuhaus: Dahmer, Weitz, Bunte, Limbach, Höschen, Kürpick.

GW Paderborn: Müller, Jakobs, Brechmann, Lippegaus, Stolle.

Nordborchen: Gerbeth, Baxpöhler, Roggel, Peitz.


Bild23.jpg (12725 Byte)

Bild26.jpg (13622 Byte)
Bild24.jpg (7007 Byte)

Bild25.jpg (8283 Byte)

Bild27.jpg (8644 Byte)

Aufstiegsfeier Oberliga 1954
Im Spiegelsaal - Schloß


Folgende Vereine bilden die Oberliga:

        SuS Bielefeld

        VfL 63 Hagen

        SSV Hagen

        TuS Wanne Eikel

        VfL 48 Bochum

        FC Schalke 04

        TTC Metelen

        VfL Altenbögge

        Lünen-Horstmar

        SV 07 Neuhaus

 

Neuhaus verstärkt sich durch den lippischen Ranglistenspieler Tölke ( unter Freunden bekannt als „ Tölken Tünnes „). Mit Heini Klaas bildet er ein überragendes Doppel. Im Spiel gegen den VfL Bochum gewannen Klaas / Tölke gegen das deutsche Meisterpaar Vossebein / Harmansa mit 2 :1.

Neuhaus spielte mit:

Klaas, Höschen, Tölke, Schemberg, Leser, A. Peitz

Trotz guter Leistungen war die Klasse zu stark. Wieder mußte Neuhaus den Weg in die Landesliga antreten. Trotzdem, für den Kreis und besonders für Neuhaus war die Oberliga ein Erlebnis.


 

Bild28.jpg (8641 Byte)     Bild29.jpg (11588 Byte)

Bild30.jpg (11424 Byte)    Bild31.jpg (10474 Byte)

Karneval 1954

 


Bezirksklasse Herren Staffel III: ( Leiter: Wilhelm Böhle )

        KJV Anröchte

        TTC Blau Gelb Erwitte

        TTC Fortuna 52 Lippstadt

        DJK Westfalenkraft Lippstadt

        TuS Wewelsburg

        SC GW Paderborn

        SV 07 Neuhaus II A

        SV 07 Neuhaus II B

        TuS ESV Altenbeken

 

Aufstellungen:

Neuhaus II A: B. Manegold, Möller, H. Manegold, Kesselmeier, Richardt, Köhler

Neuhaus II B: H. Kosfeld, Röth, Ströhmeier, J. Kosfeld, Kettelgerdes, Husemann


Die Kreismeisterschaften finden am 4. / 5. Oktober 1953 in Neuhaus statt. Leider sind keine Sieger bekannt, außer: Heini Klaas ( SV 07 Neuhaus )


Ein Ereignis ist für den Tisch-Tennis-Sport von überragender Bedeutung:
Eine Änderung im Spielsystem.
Bisher wurden die Mannschaftsspiele so durchgeführt:

6 Einzelspiele und 3 Doppelspiele, jeweils 3 Gewinnsätze an einem Tisch.

Nun wird das Paarkreuzsystem eingeführt. Im Einzel macht jeder zwei, aber nur zwei Doppel, zwei Gewinnsätze und an zwei Tischen. Es wird durchgespielt, das heißt:

11 : 5 oder gar 15 : 1. Diese Regelung wird im nächsten Spieljahr geändert, beim 9. Punkt wird das Spiel abgebrochen.


Ein großer Erfolg der I. Mannschaft des SV 07 Neuhaus werden die Spiele in Herford um den „ Westfalen – Schild „. Im Endspiel trifft Neuhaus mit der bewährten Oberligamannschaft auf den MTV Salzgitter, diese mit den Gebrüdern Gomolla. Nach aufregenden Kämpfen siegt Neuhaus völlig überraschend – aber verdient- mit 5 : 4.


Am 1. / 2. August 1953 findet wieder das Große Neuhäuser Schloß – Turnier statt. Leider sind auch hier keine weiteren Daten bekannt, außer:

Turniersieger im Herren Einzel: Heini Klaas ( SV 07 Neuhaus )


Bei den Bezirksmeisterschaften in Detmold am 31. Okt. / 1. Nov. 1953 holen folgende Sportler des Kreises Paderborn Medaillen:

Mixed: 1. Stockbrügger / Höschen ( Bielef. / Neuhaus )

B-Klasse: Herren Einzel:1. Husemann ( SV 07 Neuhaus) 2. Kosfeld ( SV 07 Neuhaus )

Doppel: 1. Kosfeld / Röth ( SV 07 Neuhaus ) 2. Schmitz / Bednara ( Detmold )


Am Mittwoch den 9. Dezember 1953 weilt in der Schloß-Sporthalle eine spanische ( caltalanische ) Auswahl.

Bei den Gästen spielen:

Der spanische Meister Ramon

Der spanische Vizemeister: Brugada

Und die Spieler Espinos und Piqur.

 

Für Ostwestfalen spielen:

Höschen und Klaas vom SV 07 Neuhaus und Krämer und Schlüter vom SuS Bielefeld.

Die Gäste siegen vor hunderten Zuschauern mit 4 : 1.