Spielberichte der Saison 2015/2016

Spielberichte der Saison 2013/2014

Spielberichte der Saison 2012/2013

Spielberichte der Saison 2011/2012

Spielberichte der Saison 2010/2011

Spielberichte der Saison 2009/2010

Spielberichte der Saison 2008/2009

Spielberichte der Saison 2007/2008

Spielberichte der Saison 2006/2007

Spielberichte der Saison 2005/2006

Spielberichte der Saison 2004/2005

Spielberichte der Saison 2003/2004

Spielberichte der Saison 2002/2003


Spielberichte Saison 2016/2017

Herren Kreisliga, 02.04.2017
TSV Schloß Neuhaus II - TTV Hövelhof 9:1
TV Geseke II - TSV Schloß Neuhaus II 3:9

Aufstieg geschafft 

Endlich ist es soweit. Nachdem wir unsere Hausaufgaben in den letzten beiden Spielen klar und souverän erledigt hatten, verlor Elsen am Freitag doch etwas überraschend in Hövelhof, sodass wir vor dem letzten Spieltag uneinholbar mit vier Punkten Vorsprung den Aufstieg in die Bezirksklasse sicher haben. Ein Erfolg, den ich sicherlich von Anfang an so erwartet habe, doch die gesamte Saison war kein Selbstläufer. Aber wer den zweiten und den dritten jeweils zweimal schlägt ,hat es am Ende dann auch verdient. Somit haben wir am Freitag um 20 Uhr gegen GW Paderborn ein lockeres Saisonfinale vor uns, wo es für beide um  nichts mehr geht. Im Anschluss wird es dann reichlich Essen und Trinken geben, zudem all interessierten Zuschauer herzlich eingeladen sind. 

TSV-Punkte gegen Hövelhof: Berger (gegen Petrikowski und Wullenkord), Hoppe (gegen Wullenkord), Quosbarth (gegen Franke), Joachim (gegen Lienen), Struck (gegen Heinrichs), Quosbarth/Struck (gegen Petrikowski/Lienen), Berger/Hoppe (gegen Wullenkord/Franke, Joachim/Stich (gegen Runte/Heinrichs) 

TSV-Punkte gegen Geseke II: Berger (gegen Dresbur und Driller), Hoppe (gegen Driller), Quosbarth (gegen Wieneke), Joachim (gegen Wieneke), Struck (gegen Gwozdz), Quosbarth/Struck (gegen Dresbur/Wieneke), Berger/Hoppe (gegen Driller/Wibbe), Joachim/Stich (gegen Schmitz/Gwozdz)

Robert Struck


Herren Kreisliga, 19.03.2017
TSV Schloß Neuhaus - SV BW Herbram 9:1
SV BW Etteln - TSV Schloß Neuhaus 6:9

In dieser Woche hatten wir zwei Spiele zu bestreiten. Am Donnerstag ging es zunächst gegen Herbram, das uns vor keine großen Probleme gestellt hat, da sie sie stark ersatzgeschwächt bei uns antraten. So war es einzig Rene vorbehalten, den Ehrenpunkt für die Gäste zu ermöglichen. Am Freitag ging es dann zum Tabellendritten nach Etteln, die sich allerdings schon vorher durch das krankheitsbedingte Fehlen ihrer Nummer 1 einige Punktverluste erlaubt haben und somit keine Meisterschaftschancen mehr besitzen. Für Oli Q. und Nicole spielten Alex und Patrick. Trotzdem ging das Spiel schlecht los, denn die ersten beiden Doppel gingen an die Gastgeber und auch Markus und ich hatten viel Mühe, wenigstens ein Doppel zu gewinnen. Danach zogen wir aber in den Einzeln auf 7:3 davon, doch auch das gab noch keine Sicherheit, denn beim Stand von 7:6 war Etteln wieder dran. Doch das untere Paarkreuz hielt sich diesmal komplett schadlos und führt uns dann zum Sieg. Somit haben wir drei Spieltage vor Schluss weiterhin 2 Punkte Vorsprung auf Elsen, die es zu verteidigen gilt. Das nächste Spiel findet am kommenden Freitag um 20 Uhr zu Hause gegen Hövelhof statt. Das dieses Spiel kein Selbstläufer wird, haben wir im Hinspiel gesehen, wo wir nur mit viel Glück ein Unentschieden holten.  

TSV-Punkte gegen Herbram: Berger (gegen Vogt und Votsmeier), Quosbarth (gegen Schäfers), Joachim (gegen Faber), Struck (gegen Linnenweber), Kürpick (gegen Mertens), Hoppe/Struck (gegen Faber/Schäfers), Berger/Joachim (gegen Votsmeier/Vogt), Quosbarth/Kürpick (gegen Mertens/Linnenweber)

TSV-Punkte gegen Etteln: Berger (gegen Brosig und Raschper), Kürpick (gegen Adämmer und Budde), Ewers (gegen Budde und Adämmer), Hoppe(gegen Raschper) ,Joachim(gegen Wübbeke),Struck/Kürpick(gegen Budde/Adämmer)

Robert Struck


Herren Kreisliga, 05.02.2017
TSV Schloß Neuhaus II - SV Heide Paderborn 9:5

Am Freitag hatten wir den Tabellenletzten aus der Stadtheide zu Gast. Dabei mussten wir diesmal auf die verletzte Nicole verzichten, die anscheinend ohne Stützräder mit dem Fahrrad unterwegs war, was manchmal gefährlich sein kann. Dafür spielte Patrick. Das Spiel ist eigentlich schnell erzählt, denn von Anfang an waren wir doch relativ klar in Führung und hätten wir nicht zu fünft gespielt ( meine Wenigkeit war ein Totalausfall), wäre das Ergebnis noch viel deutlicher ausgefallen. Aber egal, wichtig waren die zwei Punkte und so haben wir den Abstand auf die Verfolger gewahrt bzw. ausgebaut. Am Donnerstag geht es dann nach Borchen, wo wir uns natürlich für den Punktverlust aus der Hinserie revanchieren wollen. Unklar ist allerdings noch, in welcher Aufstellung wir spielen werden, da es noch zwei Wackelkandidaten gibt. Aber die Mannschaft, die dann spielt, sollte stark genug sein um beide Punkte mit nach Hause zu nehmen. 

TSV-Punkte: Quosbarth (gegen Symolka und Kuhlmann), Kürpick (gegen Seelig und Sackarendt), Hoppe (gegen Kuhlmann), Joachim (gegen Bonke), Ewers (gegen Sackarendt), Hoppe/Kürpick (gegen Symolka/Kuhlmann), Joachim/Ewers (gegen Sackarendt/Seelig) 

Robert Struck


Herren Kreisliga, 29.01.2017
SV RW Alfen - TSV Schloß Neuhaus 8:8
TuRa Elsen III - TSV Schloß Neuhaus 1:9

Zuerst fast gestolpert und anschließend eine Galavorstellung abgeliefert. Die beiden ersten Spiele n der Rückserie hätten nicht unterschiedlicher verlaufen können. Zunächst ging es zum Tabellenletzten nach Alfen, wo wir auf Oli Q. verzichten mussten, dafür kam Marius zum Einsatz. Und wir kamen richtig schwer in die Gänge, denn bei einem 3:7 Rückstand sah es doch ganz stark nach unserer ersten Saisonniederlage aus. Doch mit viel Kampfgeist gelangen uns dann fünf Siege in Folge, sodass wir sogar mit einer Führung ins Schlussdoppel gingen. Doch leider konnten Markus und ich das Spiel trotz einer 5:1 Führung im Entscheidungssatz nicht für uns entscheiden. So gab es am Ende ein gerechtes Unentschieden und ehrlich gesagt hatten wir einen Sieg auch nicht verdient gehabt. Am Freitag gab es dann ein richtiges Spitzenspiel, denn wir mussten beim Tabellenzweiten in Elsen antreten und eine gewaltige Leistungssteigerung war daher auch unbedingt nötig. Dabei traten wir mit Alex an, für den Markus diesmal aussetzte. Das Spiel ist schnell erzählt, denn von Anfang an haben wir gezeigt, wer die bessere Mannschaft ist, und wenn auch einige Spiele knapp waren, so hätte es auch durchaus die Höchststrafe für Elsen geben können, wenn Oli und ich eine 9:5 Führung im fünften Satz nach Hause gebracht hätten. Da auch Etteln in den ersten beiden Spielen jeweils nur Unentschieden spielte, haben wir jetzt einen Vorsprung von drei Punkten auf Etteln und Elsen. Dennoch ist der Drops noch nicht gelutscht und wir müssen weiterhin konstante Leistung zeigen. Das nächste Spiel findet am Freitag um 20 Uhr zu Hause gegen den Tabellenletzten aus Heide Paderborn statt. Sicherlich kein Selbstläufer, denn unser knapper 9:7 Erfolg in der Hinserie sollte Warnung genug sein, die vermeintlich schwächeren Gegner nicht zu unterschätzen.  

TSV- Punkte gegen Alfen: Struck (gegen Heidemannund Schulte), Hoppe (gegen Framme), Joachim (gegen Framme), Stich (gegen Heidemann), Kürpick (gegen Eilers), Ellenbürger (gegen Gladbach), Joachim/Stich (gegen Stohldreier/Framme)

TSV- Punkte gegen Elsen: Berger (gegen Lüke und Nachtigall), Hoppe (gegen Nachtigall), Quosbarth (gegen Nguyen), Joachim (gegen Pietrek), Struck (gegen Brockmeyer), Stich (gegen Perniok), Berger/Hoppe (gegen Nachtigall/Perniok), Joachim/Stich (gegen Pietrek/Brockmeyer)

Robert Struck


Herren Kreisliga, 06.12.2016
SC GW Paderborn - TSV Schloß Neuhaus 3:9

Zum Abschluss der Hinserie konnten wir einen klaren Erfolg an den ungeliebten Platten in Paderborn erzielen. Dank der gleichzeitigen Niederlage von Elsen in Geseke haben wir uns damit mit 2 Punkten Vorsprung die Herbstmeisterschaft vor Etteln und Elsen gesichert. Einzig die Nummer 1 der Gastgeber war an diesem Abend zu stark für uns und sorgte mit seinen beiden Punkten im Einzel sowie einem Doppelerfolg für die Ehrenpunkte der Paderborner. Im neuen Jahr geht es dann für uns mit zwei Auswärtsspielen los. Zunächst geht es zum Tabellenletzten nach Alfen, bevor es dann zum ersten richtungsweisenden Spiel nach Elsen geht. 

TSV-Punkte: Quosbarth (gegen Kogan und Zandieh), Wiebe (gegen Vogt), Hoppe (gegen Vogt), Struck (gegen Zandieh), Kürpick ( gegen Brol), Stich (gegen Gibert), Quosbarth/Struck (gegen Vogt/Kogan), Hoppe/Stich (gegen Brol/Gibert) 

Zum Abschluss der Hinserie wie immer einige statistische Spielereien: Von den 11 Spielen gewannen wir 9 und spielten zweimal Unentschieden. Insgesamt gab es 148 Spiele (97:51), 579 Sätze (342:237) und 11019 Ballwechsel (5774:5245). Die meisten Einzel absolvierte Oli Q. (20), die meisten Sätze Oli Q. und Robert ( je 77) und die meisten Ballwechsel musste ich mal wieder besteiten (1466). Entgegen der Ankündigung vor der Saison, keine 5-Satz-Spiele mehr bestreiten zu wollen, habe ich doch wieder die meisten gespielt (5). Nachstehend die Bilanzen im Überblick:

                                              

                                             Spiele         Sätze            Bälle

Gerrit Wiebe                           2:4           11:14          248:257

Rene Hoppe                          11:7           41:30          693:666

Oliver Quosbarth                    12:8           43:34          732:707

Robert Struck                        12:7           43:34          761:705

Oliver Joachim                       10:4           34:19          533:478

Markus Kürpick                       9:6           33:25          567:503

Nicole Stich                           10:3           33:18          521:451

Patrick Ewers                          4:1           14:8            237:218

Andreas Reineke                     1:0             3:0              35:22

 

Quosbarth/Struck                   11:4           37:20           588:459

Joachim/Stich                          7:0           21:7            303:239

Hoppe/Kürpick                         3:3           11:12           218:217

Joachim/Ewers                        2:0             6:4             109:101

Wiebe/Kürpick                         0:2             2:6               69:80

Wiebe/Hoppe                          1:0              3:0               38:27

Hoppe/Stich                            1:0              3:0               36:24

Hoppe/Reineke                        1:0              3:0               33:16

Hoppe/Ewers                           0:1              1:3               38 42

Kürpick/Stich                           0:1              0:3               15:33

 

Zum Abschluss wünsche ich uns noch am Samstag eine spannende Vereinsmeisterschaft und eine tolle Weihnachtsfeier anschließend bei Franzi im Keller. Ansonsten allen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes Jahr 2017.

Robert Struck  


Herren Kreisliga, 27.11.2016
TSV Schloß Neuheus II - TV Geseke II 9:6 

Wieder einmal Schwerstarbeit bei unserem Sieg gegen Geseke. Ich glaube, wir müssen uns momentan irgendwie in die Weihnachtspause retten, denn die Leichtigkeit der ersten Spiele ist uns komplett verloren gegangen. Da Oli J. nicht zur Verfügung stand, kam Patrick wieder zum Einsatz und holte wie in der Vorwoche beide Punkte im Einzel. Ansonsten war diesmal der Garant unser oberes Paarkreuz, denn Rene und Oli Q. hielten sich komplett schadlos. Meine Wenigkeit hatte einen grauenvollen Tag erwischt. Das ging diesmal schon bei der Begrüßung los, wo ich aber auch wirklich kein Fettnäpfchen ausgelassen habe, in das man rein treten konnte. Und im Einzel hätten die Gegner auch die Platte hochklappen können, dann wäre der Ball auch öfter zurück gekommen. Das letzte Spiel in diesem Jahr findet bereits morgen bei GW Paderborn statt, wo wir hoffentlich nochmal beide Punkte holen, um dann evtl. als Tabellenführer in die Rückrunde zu gehen. Aber Elsen ist mittlerweile bei Punktgleichheit nur noch 2 Spiele schlechter. 

TSV-Punkte: Hoppe (gegen Simmich und Schniedermeier), Quosbarth (gegen Schniedermeier und Simmich, Ewers (gegen Wibbe und Wieneke), Kürpick (gegen Jütte), Stich (gegen Wibbe), Quosbarth/Struck (gegen Jütte/Wibbe)

Robert Struck


Herren Kreisliga, 20.11.2016
TTV Hövelhof - TSV Schloß Neuhaus II 8:8 

Unseren zweiten Punktverlust mussten wir am Freitag in Hövelhof hinnehmen. Der war natürlich nicht einkalkuliert, obwohl ich seit gefühlten 30 Jahren mit meiner jeweiligen Mannschaft nicht mehr dort gewonnen habe. Trotzdem haben wir die Tabellenführung verteidigt, da gleichzeitig Elsen in Etteln gewinnen konnte und wir somit jetzt punktgleich mit Elsen sind. Allerdings hätte das Ganze noch schlimmer enden können, denn dieses Unentschieden war mehr als glücklich für uns, denn das Satzverhältnis sprach am Ende klar für den Gastgeber. Zwar mussten wir kurzfristig aus privaten Gründen auf Nicole verzichten, aber das war nicht entscheidend, da Ersatzmann Patrick alle seine drei Spiele gewonnen hat. Fakt ist, dass nicht alle an die von Nicole während der Saison ausgegebene Leistung von mindestens 80% rangekommen sind, teilweise, wie bei Oli J. aus verständlichen Gründen. Das zeigt aber auch, dass die Saison kein Selbstläufer wird und wir möglichst alle auf konstant gutem Niveau spielen müssen, um die Spiele zu gewinnen. Neben Patrick ist aber auch noch die gute Leistung von Oli Q. im Einzel zu erwähnen, die er aber leider nicht mit ins Doppel nehmen konnte, wo er genauso wie ich eine schlechte Leistung zeigte und wir vor allem im Schlussdoppel völlig chancenlos waren. Aber die Chance zur Wiedergutmachung bietet sich bereits wieder am Freitag um 20 Uhr im Heimspiel gegen Geseke, ein Gegner, der normalerweise noch stärker einzuschätzen ist, als Hövelhof. Deshalb müssen wir uns auch mächtig steigern, um dieses Spiel zu gewinnen. 

TSV-Punkte: Quosbarth (gegen Wullenkord und Franke), Ewers (gegen Runte und Perlberg), Hoppe (gegen Wullenkord), Struck, (gegen Passon), Hoppe/Kürpick (gegen Wullenkord/Franke), Joachim/Ewers (gegen Lienen/Heinrichs)

Robert Struck


Herren Kreisliga, 13.11.2016
TSV Schloß Neuhaus II - SV BW Etteln 9:7 

Mit dem Sieg gegen den bisher verlustpunktfreien Tabellenführer aus Etteln haben wir endlich die Tabellenspitze übernommen. Dabei gingen wir erstmals in dieser Saison mit einem Rückstand aus den Doppeln heraus, dem wir auch bis zu 4:5 hinterher laufen mussten. Doch dann kamen oben beide Punkte und wir hielten den knappen Vorsprung bis ins Schlussdoppel, das wir nach anfänglichen Schwierigkeiten aber doch noch gewinnen konnten. Wieder mal eine geschlossene Mannschaftsleistung von uns, da jeder punkten konnte. Herausragend aber diesmal Rene, der gegen Ettelns Nummer 1 klar gewinnen konnte. Ein besonderer Dank gilt auch den zahlreichen Zuschauern, die diesem Spitzenspiel einen würdigen Rahmen gegeben haben. Nach dem Spiel ging es dann zum gemütlichen Teil über, wo wir dann auch noch in Oliver Quosbarth`s Geburtstag rein feiern konnten. wie immer auch mit kulinarischen Köstlichkeiten aus Lichtenau (incl. Rene`s heiß geliebten Kartoffelsalat). Das nächste Spiel findet dann am Freitag in Hövelhof statt, wo wir die Tabellenführung natürlich verteidigen wollen. Gleichzeitig spielt dann auch Etteln gegen Elsen, die beide einen Punkt hinter uns liegen und sich so gegenseitig die Punkte wegnehmen. 

TSV-Punkte: Hoppe (gegen Raschper und Walter), Quosbarth (gegen Raschper), Struck (gegen Voss), Joachim (gegen Voss), Kürpick (gegen Wübbeke), Stich (gegen Wübbeke), Quosbarth/Struck (gegen Raschper/Voss), Joachim/Stich (gegen Brosig/Wübbeke)

 Robert Struck


Herren Kreisliga, 01.11.2016
SV BW Herbram - TSV Schloß Neuhaus II 5:9

Nachdem wir am vergangenen Freitag einen ersatzgeschwächten Gast aus Sande mit der zweiten 9:0-Höchsttrafe in Folge aus der Halle gefegt haben, ging es gestern Abend zum Spiel nach Herbram. Dabei konnten Rene und Nicole nicht mitspielen, und so kamen Gerrit und Patrick zum Einsatz. Das dieses Spiel nicht so einfach werden würde, war uns vorher klar und wir hatten unsere liebe Mühe mit dem Gastgeber. Das fing schon im Doppel an, denn Oli J. und Patrick lagen im fünften Satz bereits mit 3:7 hinten, um dann doch noch zu gewinnen. Und auch Gerrit musste in seinem zweiten Einzel erst 3 Matchbälle abwehren, bevor er sein Spiel gewann. Es hätte also auch durchaus noch knapper werden können, auch wenn wir 3 Spiele knapp im fünften Satz verloren haben. So haben wir aber zumindest bis Freitag die Tabellenspitze übernommen, die dann aber sicherlich wieder an Etteln geht.

Somit kommt es also am Freitag, den 11.12. um 20 Uhr bei uns in der Halle zum absoluten Spitzenspiel gegen den verlustpunktfreien  SV BW Etteln, wo wir uns dann hoffentlich mit einem Sieg ganz oben festsetzen wollen. Also bitte den Termin vormerken, denn wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung aus unseren Reihen. 

TSV-Punkte: Struck (gegen Faber und Vogt), Joachim (gegen Vogt und Faber), Quosbarth (gegen Votsmeier), Wiebe (gegen Votsmeier), Kürpick (gegen Schäfers), Quosbarth/Struck (gegen Vogt/Faber), Joachim/Ewers (gegen Schäfers/Dick)

Robert Struck


Herren Kreisliga, 07.10.2016
TTC Bad Lippspringe - TSV Schloß Neuhaus II 0:9 

Mit einem in dieser Höhe vorher nicht erwarteten Sieg gehen wir nun in die Ferienpause. Dabei kam erstmalig Andi Reineke bei uns zum Einsatz, da Markus in der Ersten spielen musste. In der Begrüßung sprach der Gegner davon, uns schlagen zu können, das erwies sich aber nur als heiße Luft, denn nach den Doppeln und den Spielen im oberen Paarkreuz war die Messe schnell gelesen.
Da bei den Gastgebern der allseits beliebte Spieler Gündüz sein zweites Einzel vorziehen wollte, kam Oli J. in den Genuss der einzigen Niederlage an diesem Abend (hihihi). Somit hatte der Rest der Mannschaft anschließend nur ein Ziel, das Spiel frühzeitig zu entscheiden, um diese bittere Niederlage nicht mehr in die Wertung kommen zu lassen, was auch eindrucksvoll klappte. Somit haben wir den zweiten Platz hinter Etteln weiter gefestigt und sehen den kommenden Aufgaben voller Selbstvertrauen entgegen. Nach den Ferien geht es dann am 28.10. mit einem Heimspiel gegen Sande weiter.

TSV-Punkte: Hoppe (gegen Wagner), Quosbarth ( gegen Pautz), Struck (gegen Gündüz), Joachim (gegen Schneider), Stich (gegen Fischer), Reineke (gegen Berger), Quosbarth/Struck (gegen Schneider/Fischer), Hoppe/Reineke (gegen Pautz/Wagner), Joachim/Stich (gegen Gündüz/Berger)

Robert Struck


Herren Kreisliga, 30.09.2016
TSV Schloß Neuhaus II - SC Borchen 8:8 

Unseren ersten Punktverlust mussten wir am Freitag im Heimspiel gegen den Bezirksklassenabsteiger aus Borchen hinnehmen. Dieser war jedoch angesichts des Spielverlaufes und des am Ende ausgeglichenen Satzverhältnisses verdient. Trotzdem ärgerlich, das gerade meine Wenigkeit mit einer schlechten Leistung gegen die ehemaligen Mannschaftskollegen den erhofften Sieg aus der Hand gegeben hat (vielleicht bin ich ja übertrainiert?). Trotzdem gab es auch Lichtblicke an dem Abend: Rene konnte erstmals sein ganzes Potential abrufen und gewann sogar gegen den vermeintlich beste Spieler dieser Klasse recht deutlich und auch Nicole zeigte wieder eine souveräne Leistung und blieb als einzige von uns ungeschlagen. Das gleiche gelang auf der anderen Seite unserem Ex-Capitano Christian Kroker, der an diesem Abend wohl seinen dritten Frühling erlebt hatte und nicht nur beide Einzel und beide Doppel gewann, sondern auch in der dritten Halbzeit bei Essen und Trinken bis tief in die Nacht eine Topleistung abgerufen hat. 
Unser nächstes Spiel findet am Freitag bei einem weiteren Bezirksklassenabsteiger in Bad Lippspringe statt, die zwar immer noch sieglos sind, aber mit Sicherheit besser als der Tabellenstand aussagt. Trotzdem wollen wir mit einem Sieg dem Tabellenführer aus Etteln weiter auf den Fersen bleiben. 

TSV-Punkte: Hoppe (gegen Schütte und Lehmann),Stich ( gegen Melzer und Stöter),Joachim (gegen Hahn), Kürpick (gegen Melzer), Quosbarth/Struck (gegen Schütte/Stöter, Joachim/Stich (gegen Hahn/Melzer) 

Robert Struck


1.Mannschaft - Bergheim

Bisher konnten wir uns in jeder Begrüßung anhören, wie  schön es wäre  einen Punkt gegen Schloss Neuhaus zu holen....1 mal sind wir dem Wunsch nachgekommen....jetzt ein 2. mal....7:9 hieß es am Ende gegen erwartet starke Bergheimer, die am Ende auch oben mitspielen werden.
90% unserer Mannschaft trainiert nur an Meisterschaftsspielen. Das lässt sich teilweise auch nicht ändern. Unser Niveau ist mittlerweile bei 80% angelangt. Das reicht gegen schlechte, aber nicht gegen gute Mannschaften. Jeder gewinnt sein Spiel, aber halt keine zwei...Freitag in Helpup sollten wir das schleunigst ändern, damit wir nicht den Anschluss nach oben verlieren.....es macht auch nicht immer Spaß 3,5 Std zu spielen um sich  anschließend zwar auf Mettbrötchen zu freuen, aber mit 0 Punkten nach Hause zu fahren.
In den nächsten Partien ,wie auch in  allen bisherigen, müssen wir leider immer mit Ersatz spielen. Aber wenn jeder seine mögliche Leistung abruft ist das keine Entschuldigung......Glückwunsch an die 2. Mannschaft....so wird's gemacht!....Wir versuchen trotzdem euch nächstes Jahr aus dem Weg zu gehen. Und wenn's nicht klappt:  wir brauchen dann 3 Mann Ersatz von euch!:) 

Punkte gg Bergeim: Struck/Wiebe 1:1, Ortmann/Schröter 1:0, Struck 1:1, Berger 0:2,-  Ortmann 2:0, Schröter 1:1, Schlichting 1:1, Wiebe 0:2

Gruß,
Daniel
 


Herren Kreisliga, 23.09.2016
SV Heide Paderborn - TSV Schloß Neuhaus II 7:9 

Puh, das war knapp. Am Freitag sind wir nur knapp an unserem ersten Punktverlust in dieser Saison vorbeigeschrammt. Dass das Spiel gegen den starken Aufsteiger aus der Stadtheide nicht einfach werden würde, hat schon das Freundschaftsspiel vor der Saison gezeigt, das wir auch nur relativ knapp gewonnen haben. Gleich alle drei Doppel gingen anfangs in den Entscheidungssatz und nachdem im oberen Paarkreuz beide Einzel verloren gingen, lagen wir mit 2:3 hinten. Doch vier Einzelsiege in Folge brachten uns eigentlich eine beruhigende 6:3 Halbzeitführung. Aber der Gastgeber gab nie auf und kämpfte sich bis zum Schlussdoppel auf 7:8 wieder heran. Dort haben wir allerdings ein klasse Doppel gespielt und am Ende stand dann der glückliche, aber nicht unverdiente Sieg fest. Erwähnenswert noch Oli Q. mit einem Weltklasse Return-Flip mit anschließender tänzerischer Einlage incl. sicherem Abrollen. Am Freitag geht es dann mit einem Heimspiel gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Borchener weiter. Sicherlich ein besonderes Spiel, stehen doch mit Christian Kroker, Rene Hahn und Jürgen Schütte drei ehemalige Mitspieler auf der anderen Seite der Platte.

TSV-Punkte: Joachim (gegen Kuhlmann und Bonke), Kürpick (gegen Wolff und Timmerberg), Quosbarth/Struck (gegen Strzelczok/Bonke und Symolka/Kuhlmann), Struck (gegen Bonke), Stich (gegen Timmerberg), Joachim/Stich (gegen Timmerberg/Wolff) 

Robert Struck


Herren 1.Kreisklasse, 19.09.2016
SC GW Paderborn II - TSV Schloß Neuhaus III 6:9

Am Montag musste sich die dritte Mannschaft gegen Grün Weiß Paderborn beweisen und dies mit lediglich nur fünf Spielern. Wie gewohnt sind wir mit 1:2 nach den Doppel in Rückstand geraten und kämpften uns zu fünft auf 4:5 ran. Es war trotz der Unterzahl möglich hier in Paderborn 1 oder 2 Punkte mitzunehmen, doch dank einer miesen Leistung vom Kapitano gingen durch ihn leider schon 2 Einzel und 1 Doppel weg. Der Rest der Mannschaft glänzte und wir konnten auf 7:8 verkürzen und mussten schliesslich im Schlussdoppel antreten. Erst im 5ten Satz waren wir gezwungen der Materialmannschaft zum Sieg zu gratulieren und gingen ohne Punktgewinn aus der Halle mit den guten Bundesligatischen.  

TSV-Punkte:   Reineke ( gegen Brol/ Grunwald ), Ellenbürger ( gegen Lohmann), Schneider ( gegen Lohmann ), Plohr ( gegen Klüners/ Joachims), Reineke/Ellenbürger  ( gegen Brol/Grunwald)

Patrick Ewers


Herren Kreisliga, 16.09.2016
TSV Schloß Neuhaus II - TuRa Elsen III  9:4

Auch im zweiten Saisonspiel konnten wir wieder einen souveränen Sieg einfahren. Dabei ging es gegen eine blutjunge Truppe aus Elsen ( Altersschnitt 19,16 Jahre). Da Markus sich während des Spiels an der Hotelbar auf Rhodos mit Cocktails verwöhnte, spielte Gerrit mit und verjüngte dadurch unsere Mannschaft von durchschnittlich 41,83 auf 37,66 Jahre. Unsere Doppel funktionieren momentan sehr gut, sodass wir diesmal sogar ohne Satzverlust mit 3:0 in Führung gingen. Wie im ersten Spiel lief es auch diesmal im oberen Paarkreuz nicht ganz so rund, was aber angesichts des deutlichen Endstandes nicht weiter schlimm ist, denn nach unten hin sind wir immer in der Lage, die nötigen Punkte zu holen. Die nächste Gelegenheit dazu haben wir dann am kommenden Freitag in  Heide Paderborn, wo dann auch Markus wieder dabei sein wird (anschließend geht es ja auch ins Poseidon). 

TSV- Punkte: Struck (gegen Lüke und Nguyen), Hoppe (gegen Lohmann), Quosbarth (gegen Nguyen), Joachim (gegen Schäfer), Stich (gegen Perniok), Quosbarth/Struck (gegen Lüke/Nguyen), Wiebe/Hoppe (gegen Nachtigall/Perniok), Joachim/Stich (gegen Lohmann/Schäfer)

 Robert Struck


1.Mannschaft-DJK Paderborn 4 

Das erste Spiel gg Detmold (4:9) ist abgehakt und wird hier nicht näher erläutert. Aufgrund fehlendem Training aller Beteiligten war dies eher eine bessere Trainingseinheit in nicht kompletter Aufstellung:)

Besser lief es dann endlich gg Paderborn (mittlerweile die 4. Mannschaft). Matthias hat nochmal pausiert. Dafür spielte Gerrit. Ich konnte auch mal wieder seit April den Schläger vom Dachboden holen...zumindest Gerrit und Andre sind schon in guter  Frühform und konnten beide Spiele gewinnen. Da Spiele gg DJK immer einer Wundertüte gleichen (bei gefühlten 28 Meldungen für die 4.Mannschaft weiß man nie wer spielt), sind wir mit dem 9:6 Erfolg sehr zufrieden und hoffen mal dass wir der vom DJK Kapitän "Krähe" ausgerufenen Aufstiegsaspirantenrolle gerecht werden können....aber bis dahin fließt noch viel Alme in die Lippe. Schön zu sehen, dass auch paar ein Zuschauer aus Neuhaus den Weg in die Halle gefunden haben....bei 46 Grad am Tisch nicht selbstverstänlich:)

Man sieht auf jeden Fall schon jetzt, dass wir mit zunehmender Spielpraxis gut aufgestellt sein werden. Die Mannschaft versteht sich trotz des Umbruchs und der Neuverpflichtung zweier ergrauter und teilweise haarloser Altneuhäuser bestens!

Also....erstes Heimspiel am Freitag gegen starke Bergheimer...Bier und Essen sollten ein paar Leute anziehen! 

Punkte gg DJK: Struck,S./Wiebe (gg Ender/Lipsmeyer), Berger/Struck,D. (gg Ender/Lipsmeyer), Struck,S. (gg Kuhlmann), Ortmann (gg Krahwinkel+Mohr), Schröter (gg Krahwinkel), Struck,D. (gg Lipsmeyer), Wiebe (gg Ender+Lipsmeyer)

 Daniel Schröter


Herren 1.Kreisklasse, 12.09.2016
TSV Schloß Neuhaus III - BV 23 Alme  6:9  

Die Dritte Mannschaft musste sich im zweiten Spiel gegen den Neuling BV 23 Alme leider mit einer 9:6 Niederlage geschlagen geben. Auch schon wie im ersten Spiel war wieder der Spielermangel vorhanden, doch dank Florian Kneuper waren wir zu 6. Ebenfalls wie im ersten Spiel gingen wir nach den Doppel mit zwei zu eins in Rückstand. Durch mangelndem Selbstbewusstsein  und zu hoher Luftfeuchtigkeit lautete der Stand nach dem ersten Durchgang 4:5. Und auch in der zweiten Hälfte konnten wir nicht glänzen und Alme blieb stehts knapp in Führung. Doch die Hoffnung starb zu letzt ,doch noch einen Punkt einzusammeln. Jedoch verlor unser Ersatzmann dann doch ärgerlich und knapp im 5ten Satz ,wodurch wir schließlich Alme gratulieren konnten und  auf einen Abend mit spannenden Spielen zurückblicken konnten.  

TSV-Punkte:   Reineke ( gegen Schmidt,A. ),  Ewers ( gegen Schmidt,A.),   Ellenbürger ( gegen Gerner),   Kneuper,Franzi  ( gegen Rein und Scholz ), Ewers / Schneider ( gegen Schmidt / Gerner)  

Patrick Ewers


Herren 1.Kreisklasse, 06.09.2016
TTC Bad Lippspringe II - TSV Schloß Neuhaus III 6:9  

Auch die dritte Mannschaft konnte einen Auftaktsieg in Bad Lippspringe feiern. Wie die Jahre zuvor schon, geht das Chaos weiter 6 Leute zusammen zu bekommen, doch nach einiger Zeit und ein paar grauen Haaren mehr, ist dies gelungen, dank Martin Berger der sein Schweinehund bekämpfte und sich trotz mangelndem Training an die Platte stellte. Zunächst lief nicht alles wie geplant, 2 von 3 Doppel mussten wir leider an die Bad Lippspringer  abgeben. Bis zur "Halbzeit" drehten wir den Rückstand um und gingen mit 5:4 in Führung, durch spannende und stark erkämpfte Einzel, die durch das harte Training belohnt wurden. Trotz Heimvorteil der Lippspringer, zeigten die Neuhäuser nochmal was in ihnen steckte und somit holte am Ende unser "Kämpfer" den 9:6 Siegpunkt. Das nächste Spiel am 12.09 findet Zuhause um 19:30 Uhr gegen den Neuling Alme statt.  

TSV-Punkte:   Reineke ( gegen Jensen und Seitz),  Ewers ( gegen Jensen und Seitz),   Ellenbürger ( gegen Fischer und Mittelstädt),   Kneuper  ( gegen Beineke),     Berger ( gegen Beineke),    Reineke/Ellenbürger ( gegen Jensen/Schulte)

Patrick Ewers


Unentschieden im Auftaktspiel

 (JR) Am vergangenen Montag trat die Vierte des TSV im Heimspiel gegen den selbsternannten Aufstiegskandidaten SC Wewer III an. Vor der Begegnung war man sich eigentlich einig, dass gegen die Weweraner im Normalfall kein Blumenpott zu gewinnen wäre, zumal mit Lothar Hartmann und Hans-Werner Hülsmann gleich zwei Mitspieler auf der Krankenliste erschienen. Als Ersatz kam Alicia Kneuper zum Einsatz. Nach den Doppeln und den ersten sechs Einzeln lief für Wewer alles wie geplant. Lediglich Thorsten Plohr und Frank Pecuch im Doppel sowie Werner Leiwesmeier im Einzel konnten für den heimischen TSV punkten. Und so stand es zur „Halbzeit“ 2:7 aus Neuhäuser Sicht. Doch dann drehten die Residenzler auf. Im oberen Paarkreuz gewannen Thorsten Plohr und Käpt’n Florian Kneuper ihre Spiele ebenso wie Werner Leiwesmeier (erneut) und Frank Pecuch im mittleren Paarkreuz. 6:7. Jürgen Rech verlor auch sein zweites Match des Abends; 6:8. Die Felle schienen nun zu schwimmen. Doch dann kam die „Stunde“ von Alicia Kneuper; sie gewann ihr Match nach 0:1 Satzrückstand mit 11:7 im Entscheidungssatz und damit im Herrenmeisterschaftsbereich ihr erstes Spiel überhaupt. Währenddessen hatten am benachbarten Tisch Plohr/Pecuch auch ihr zweites Doppel des Abends gewonnen. Und so machte Alicia den ersten Saisonpunkt für die Vierte fix.  


Herren Kreisliga, 04.09.2016
TSV Schloß Neuhaus II - SV RW Alfen 9:3

Einen erfolgreichen Saisonauftakt konnten wir am Freitag beim Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Alfen feiern. Dabei gingen wir mit einer runderneuerten Truppe an den Start, denn nur noch Oli J. und Markus sind aus der letztjährigen Zweiten geblieben. Und mit Nicole Stich haben wir auch einen Neuzugang, der sowohl spielerisch als auch menschlich super in unsere Mannschaft passt (Naja, einzig die Temperatur der Kaltgetränke ist noch verbesserungswürdig). Nach einer schweißtreibenden Saisonvorbereitung, wo übrigens so viel trainiert wurde wie schon seit Jahren nicht mehr, konnten wir auch gleich zu Beginn alle Doppel gewinnen und lediglich im oberen Paarkreuz konnte der Gegner gegen uns punkten. Erwähnenswert ist noch das Einzel von Nicole, die nach nervösem Start und einem 0:2 Satzrückstand das Spiel noch gewinnen konnte. Unser nächstes Spiel ist dann nach den Kreismeisterschaften am 16.09. um 20 Uhr zu Hause gegen TuRa Elsen III.

TSV-Punkte: Struck (gegen Gladbach und Drescher), Quosbarth (gegen Framme), Joachim (gegen Drescher), Kürpick (gegen Rochell), Stich (gegen Heimann), Joachim/Stich (gegen Stohldreier/Framme), Quosbarth/Struck (gegen Drescher/Gladbach), Hoppe/Kürpick (gegen Heimann/Rochell)

Robert Struck