Spielberichte


Herren – Bezirksliga / 28.03.2003

TSV 1887 Schloß Neuhaus – DJK SR Cappel II 2 : 9

 

Zunächst das Positive: Auch in unserem letzten Heimspiel wurden wir wieder einmal von fast 20 Zuschauern angefeuert. Wenn man die gesamte Saison nimmt, hat gerade die tolle Zuschauerbeteiligung in unseren Heimspielen entscheidend dazu beigetragen, dass wir den Klassenerhalt schon sehr frühzeitig geschafft haben. Der zweite positive Aspekt dieses Spiels ist die Tatsache, dass die Saison jetzt vorbei ist.

Das Negative: Wir haben mit einer enttäuschenden Leistung die Partie völlig zurecht auch in dieser Höhe 2:9 verloren. Der wieder einmal gut aufgelegte Oliver Joachim gewann 3:0 gegen Bolduan und überaschenderweise gewann Markus Kürpick 3:0 gegen Bekas.

 

Saisonstatistik

Als besonderes „Leckerchen" für die vielen Statistikfreunde rund um die alte Residenz hier noch ein paar interessante Zahlen aus der Saison.

In der Hinrunde holten wir 11:11 Punkte, in der Rückrunde waren es leider nur 7:15. Unsere Heimbilanz ist 11:11 Punkte, während wir auswärts mit 7:15 Punkten doch etwas schwächer gespielt haben. Wir haben also insgesamt 18:26 Punkte erreicht, was sehr wahrscheinlich Platz 10 in der Tabelle bedeutet. (da davon auszugehen ist das der TTK Anröchte mindestens ein Unentschieden bei der schlechtesten Mannschaft der Liga SV BW Etteln holen wird).

 

Einzelbilanzen

1. Ortmann, Andre 13 : 31

2. Schröter, Daniel 23 : 16

3. Joachim, Oliver 22 : 17

4. Kürpick, Markus 11 : 26

5. Neisemeier, Jörg 18 : 16

6. Kroker, Christian 11 : 19

Doppelbilanz 31 : 38

 

Schönes Wochenende

Jörg Neisemeier


Herren-Bezirksliga – Staffel II, 21.03.2003
TTV Salzkotten – TSV 1887 Schloß Neuhaus I. 7:9

 

Nach über 10 Jahren der Sieglosiegkeit in der Hederstadt haben wir es wieder einmal geschafft den TTV Salzkotten in der  heimischen Halle zu besiegen. Nach zuletzt desolaten Leistungen hätte uns sicher niemand diesen Coup zugetraut. Aber ich hatte ja bereits in der letzten Woche den absoluten Siegeswillen in den letzten beiden Saisonspielen angekündigt.

Für die Zuschauer dieses Kreisderbys war es natürlich eine Augenweide, den Ex-Zweitligaspieler Georg Gründken gegen unsere Spitzenspieler Andre Ortmann und Daniel Schröter zu erleben. Beide zeigten ansprechende Leistungen gegen Georg, mussten jedoch beide in eine Niederlage einwilligen. Hervorzuheben aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist der schon seit Wochen in absoluter Topform befindliche Oliver Joachim, der seine beiden Einzel, als auch das Schlussdoppel mit Andre Ortmann gewann.

Nächste Woche Freitag, den 28.03.2003 empfangen wir in der Tischtennishalle am Hallenbad den DJK SR Cappel II zum letzten Saisonspiel. Dies ist also für alle Tischtennisbegeisterten in Schloß Neuhaus die letzte Gelegenheit uns anzufeuern in einem Punktspiel, bevor die Serie im Herbst wieder los geht. Wir stellen wie immer in unseren Heimpielen Freibier und diverse Spezialitäten zur Verfügung und hoffen auf eine große Zuschauerzahl.

Hier die Ergebnisübersicht des Derbys gegen TTV Salzkotten:

Gründken/Dierkes – Schröter/Kroker 3 : 2
Wibbe/Neumann – Ortmann/Joachim 3 : 1
Schwertfeger/Gries – Kürpick/Neisemeier 2 : 3
Gründken – Schröter 3 : 1
Wibbe – Ortmann 2 : 3
Neumann – Kürpick 3 : 1
Schwertfeger – Joachim 1 : 3
Dierkes – Kroker 2 : 3
Gries – Neisemeier 0 : 3
Gründken – Ortmann 3 : 1
Wibbe – Schröter 2 : 3
Neumann – Joachim 0 : 3
Schwertfeger – Kürpick 3 : 2
Dierkes – Neisemeier 0 : 3
Gries - Kroker 3 : 2
Gründken/Dierkes – Ortmann/Joachim 0 : 3

 

Schönes Wochenende und bis Freitag

Jörg Neisemeier


8:5 Niederlage gegen Ummeln, 21.03.2003



Durch eine knappe 8:5 Auswärtsniederlage gegen den Vfl Ummeln mussten alle Hoffnungen doch noch den 2.Tabellenplatz zu erreichen begraben werden.
Vor dem Spiel waren wir uns bewusst, dass wir von Anfang an Gas geben mussten, um doch noch die kleine Chance zu wahren 2-ter zu werden. 
In den Doppeln konnten das Manuel Schulze und René Wübbeke nicht ganz beherzigen. Sie verloren Sang und Klanglos mit 3:0 Sätzen. Das andere Doppel konnte aber erfolgreicher gestaltet werden. Patrick Palsmeyer und Richard Gausch konnten ihr Spiel nach guter spielerischer und kämpferischer Leistung im 5.Satz trotz eines 5:8 Rückstandes noch für sich entscheiden. 
Somit stand es 1:1. Patrick kam in seinem ersten Spiel nicht so gut zurecht, er musste sein Einzel mit 3:0 abgeben. Richard Gausch zeigte seine beste Leistung in der Rückrunde, gegen die Nummer 1 von Ummeln führte er bereits 2:0, ehe er den Faden verlor. Er verlor den 3.Satz zu 9. Am Ende musste er dann doch dem Gegner zum Sieg gratulieren. Das Ziel einen guten Start zu erwischen, war damit leider nicht erfüllt. Unten lief es etwas besser, nach einigen Anfangsschwierigkeiten konnte Manuel Schulze sein Einzel doch recht klar mit 3:1 für sich entscheiden. René Wübbeke verlor trotz einer ansprechenden Leistung sein erstes Spiel mit 3:0 (12:10,11:8,11:9).
Beim Stande von 2:4 aus unserer Sicht sah es nicht unbedingt gut aus, da Patrick sein Spiel im 4. Satz verlor und Richard schon mit 2:0 im Rückstand lag, doch diesmal drehte Richard den Spieß um. Er holte durch einen Sieg im 5.Satz zumindest einen Punkt für den TSV. Der Abstand blieb also gleich.
René musste auch sein 2. Einzel mit etwas Pech abgeben, jedoch wahrte Manuel Schulze uns durch einen relativ knappen 3:1 Sieg die Chance doch noch zu gewinnen. Er konnte sich von Spiel zu Spiel steigern und entschied auch sein 3. Einzel klar für sich. Der an diesem Tag etwas unglücklich agierende Patrick Palsmeyer konnte auch sein 3. Spiel nicht gewinnen, sodass die letzte Chance auf den 2. Tabellenplatz dahin war. Wir ließen uns aber nicht hängen, sondern versuchten wenigstens noch das Unentschieden zu erreichen. Aber René wusste an diesem Abend nicht zu überzeugen und verlor mit 3:1.
Somit konnte man dem Vfl Ummeln zum 2. Tabellenplatz gratulieren.

Die Punkte für den TSV: Palsmeyer/Gausch (1), Gausch (1), Schulze (3)

Fazit: Obwohl das Ziel nach der Hinrunde (der 2. Tabellenplatz) nicht ganz erreicht worden ist, können wir trotzdem auf eine gute, erfolgreiche Saison zurückblicken.

Im letzten Saisonspiel (Samstag, den 29.3 ) wollen wir die Saison mit einem Sieg ausklingen lassen und Zuschauer sind herzlich dazu eingeladen.

 


Herren Bezirksliga, Staffel II, 14.03.2003
TSV 1887 Schloß Neuhaus I – SC Wiedenbrück 1 : 9

Die vielen Sportbegeisterten und Tischtennisfreunde rund um die alte Residenz werden jetzt fragen was los ist mit dem Aushängeschild der Tischtennisabteilung des TSV 1887 Schloß Neuhaus?

Ich versuche es zu erklären. Kurzfristig mussten wir den grippebedingten Ausfall des Ausnahmespielers Daniel Schröter verkraften. Danach lief es zunächst in den Anfangsdoppeln recht ordentlich, denn Ortmann/Joachim gewannen ihr Doppel und sowohl Kürpick/Neisemeier (gegen das Wiedenbrücker Spitzendoppel), als auch Kroker/Gausch zeigten trotz ihrer Niederlagen ansprechende Leistungen.

Anschließend konnten wir jedoch kein Einzel mehr für uns entscheiden. Der wieder einmal glücklose Andre Ortmann (gegen Kröger) und Christian Kroker (gegen Buschmaas) schafften es in ihren Einzeln wenigstens noch in den fünften Satz zu kommen, um letztlich jedoch auch dort zu verlieren. Ersatzmann Richard Gausch spielte in seinem Einzel gegen Avci sehr couragiert und gewann sogar einen Satz. Der Rest der Mannschaft hatte gegen einen starken Gegner aus Wiedenbrück keine Chance in seinen Einzeln.

Es bleibt festzuhalten, dass unsere kämpferische Leistung wie immer stimmte, jedoch in den letzten vier Spielen unübersehbare spielerische Defizite unser größtes Manko waren. Ich verspreche den vielen Fans und Freunden unserer Mannschaft jedoch, dass wir in den letzten beiden Saisonspielen in Salzkotten (21.03.03) und im Heimspiel gegen Cappel (28.03.03) noch einmal alles versuchen werden um einen Sieg einzufahren.

Abschließend möchte ich die Gelegenheit nutzen mich bei unseren treuen Zuschauern zu bedanken, die trotz der jüngsten Misserfolge weiter zu unseren Heimspielen kommen. Wie immer natürlich der Aufruf an alle Schloß Neuhäuser die Gelegenheit wahrzunehmen uns bei unserem letzten Saisonspiel am 28. März um 20 Uhr in der Tischtennishalle am Hallenbad zu besuchen.

Ein schönes Wochenende

Jörg Neisemeier


  Schüler-Bezirksliga: TSV Schloß Neuhaus - TV Geseke   6 : 8, 08.03.2003

 

 

Schade - fast hätte es gereicht! Ein aufopferungsvoll kämpfendes Team musste jedoch leider eine knappe Niederlage gegen den Tabellenführer aus Geseke hinnehmen. Eine Schokoladentag hatte Christian Schlichting erwischt, er gewann seine drei Einzel und dazu das Doppel mit Lukas Thiele. Auch Lukas kämpfte verbissen und siegte als neue Nummer 2 der Mannschaft  über Jens Lichtenstein und Gregor Fieseler. In seinem dritten Einzel musste er allerdings Christoph Beklas zum Sieg gratulieren. Etwas mehr Glück und Zuversicht in sein eigenes Können hätte Maxi Witte gebraucht um zumindest sein drittes Einzel gegen die Nummer 1 aus Geseke, Jens Lichtenstein, zu gewinnen. So unterlag er leider im fünften Satz zu 8. Timo Ruberg konnte als neue Nummer 4 des Teams noch keinen zählbaren Erfolg vorweisen, aber durch seinen ebenfalls kämpferischen Einsatz bewies er, dass in den kommenden Spielen mit ihm zu rechnen ist.

Durch diese Niederlage ist der Meisterschaftszug für unsere Schülermannschaft zwar abgefahren; die Gründe dafür liegen aber nicht allein in diesem Spiel. Mit der Einstellung, dem Kampfgeist und dem Einsatz in dieser Partie ist der Verfasser dieser Zeilen hoch zufrieden - nicht jedoch mit dem Ergebnis. Sehr erfreut bin ich auch über die tolle Unterstützung aus den Reihen der 1. Jungenmannschaft, die bereits am vergangenen Freitag einen Sieg in Schloß Holte einfahren konnten. 

Der Besuch von Spielen der Nachwuchsteams durch Mitglieder der Herrenmannschaften ist leider sehr dürftig obwohl tolle Ballwechsel und spannende Spiele garantiert werden können. Also - schaut in den Terminkalender und macht euch auf den Weg! 

Unseren Gästen aus Geseke wünschen wir weiterhin viel Glück auf dem Weg zum Titel - wir sehen uns wieder beim 46. Westdeutschen Jugendturnier in Geseke.

 
Günter Thiele

Auswärtssieg gegen Schloss Holte, 07.03.2003 

Mit einem klaren 8:3 Sieg gegen den TTSV Schloß Holte/Sende ist zumindest der 3.Tabellenplatz so gut wie gesichert. Außerdem besteht immer noch die Möglichkeit Zweiter zu werden. Nun zum Spiel:
Da das Hinspiel sehr knapp ausging (8:6 für den TSV), erwartete man ein schweres Spiel. Ein guter Start war deshalb umso wichtiger. Dieser gelang auch durch einen 3:1 Sieg von Schulze/Wübbeke und einen 5.Satz Sieg von Palsmeyer/Gausch. Die Einzel gestalteten sich zunächst ausgeglichen, in den Paarkreuzen gab es jeweils ein Sieg für Schloss Holte und einen für den TSV. Beim Stande von 5:3 wurden im unteren Paarkreuz beide Spiele gewonnen, sodass Patrick Palsmeyer mit einem Sieg gegen die Nummer 3 alles klar machen konnte. Dies tat er dann auch. Ein relativ knappes Spiel (fast alle Sätze gingen in die Verlängerung) konnte er mit 3:1 für sich entscheiden.

Die Punkte für den TSV: Palsmeyer/Gausch (1), Schulze/Wübbeke (1), Palsmeyer (2), Gausch (1), Schulze (2), Wübbeke (1) 

Dieses Spiel zeigt, dass die 1.Jungen auf gutem Weg ist den angestrebten 2.Tabellenplatz doch noch zu erreichen. Dies kann zwar nur noch mit Hilfe vom PSV Gütersloh gelingen, aber im Tischtennis ist schließlich alles möglich. 

M. Schulze


Den Tabellenführer nahe an den Abgrund gebracht, 17.02.2003

 

(JR)Mit einem respektablen Ergebnis gegen den bisher unbesiegten Spitzenreiter aus Elsen konnte die dritte Mannschaft des TSV aufwarten. Während das Hinspiel in Elsen noch 0:9 aus Neuhäuser Sicht ausging, waren die Elsener im Rückspiel mächtig unter Druck gesetzt worden und das ohne die etatmässigen Nr. 1 und 3 des TSV. Aber ersatzverstärkt durch Joachim „Jockel" Kleine und Manuel Schulze ging es munter zur Sache. Nach den Anfangsdoppeln fielen bereits die ersten Elsener Kinnladen herunter. Nicht nur das Doppel Hans Werner Hülsmann und Lothar Hartmann gewann sein Doppel gegen das Elsener Doppel 2 (3:1), sondern auch das Doppel Frank Brock und Manuel Schulze – jahrelange Erfahrung gepaart mit jugendlichem Elan – setzte sich souverän gegen das Elsener Doppel 1 durch (3:1). Das dritte Neuhäuser Doppel (Jürgen Rech und Jockel Kleine) war wohl etwas zu defensiv ausgerichtet und konnte so den Vorsprung leider nicht auf 3:0 ausbauen. Nun war das obere Paarkreuz gefragt. Lothar Hartmann verlor sein Spiel gegen Freitag mit 1:3 und der sonst im mittleren Paarkreuz auftrumpfende Frank Brock musste sich mit 11:13, 7:11 und 9:11 jeweils knapp in eine Niederlage gegen Jacobsmeyer einwilligen. Zwischenstand somit 2:3. Alles schien in gewohnten Bahnen zu laufen. Doch dann kam das mittlere Paarkreuz, das sonst im unteren zu Werke geht. Hans-Werner schlug seinen Gegenspieler Schneider genauso mit 3:2 wie auch Jürgen die Oberhand gegen seinen Gegner Heinemann mit dem gleichen Ergebnis behielt. Jetzt stand es 4:3 für den heimischen TSV und langsamen begannen die Elsener Rosetten zu klappern. Jockel musste zwar anschließend gegen Gallaus in ein 0:3 einwilligen, aber im besten Spiel des Abends schlug Manuel Schulze „Etto" Brinkmann, der bis zum 17. Spieltag erst ein Spiel verloren hatte, verdient mit 3:2 (7:11,11:7,8:11,11:8,11:7). 5:4 für den TSV. Lothar toppte das Ganze durch seinen 3:2-Erfolg gegen Jacobsmeyer. 6:4 für den TSV. Nun kam bei den Elsenern langsam die blanke Angst zum Vorschein, weil sie die erste Saisonniederlage befürchteten. Doch dann gingen vier Punkte in Serie an den Gast aus Elsen. Aber erneut schlug die Neuhäuser „Geheimwaffe des Abends" (Manuel) zu. Er ließ seinem Gegenspieler keine Chance und gewann recht klar mit 3:0. Nun musste das Schlußdoppel zeigen, ob wenigstens ein Punkt in der alten Residenz bleiben würde. Lothar und Hans-Werner kamen zunächst nicht richtig ins Spiel und gaben den ersten Satz mit 4:11 deutlich ab. Im zweiten Satz gab es dann vertauschte Rollen; hier dominierten die Neuhäuser klar mit 11:6. Danach war das Pulver aber verschossen und die TuRaner kamen über 11:8 und 11:4 zum letztlich glücklichen Sieg. Nun fiel den Elsener aber nicht nur ein Stein, sondern eine ganze Gerölllawine vom Herzen, denn so schwer hatten sie sich den Abend überhaupt nicht vorgestellt. Für die Neuhäuser, die in der Vorwoche bereits zwei klare Siege gegen Stukenbrock II (9:2) und Hövelhof III (9:3) eingefahren hatten, war es aber dennoch ein schöner Erfolg, den Spitzenreiter an den Rand der Niederlage gebracht zu haben.


Jungen-Kreisliga:  SV Hövelhof II - TSV Schloß Neuhaus II   8 : 3


Er kam, sah und siegte - so ähnlich könnte man den Auftritt von Martin Stember beim heutigen Spiel beschreiben. Spaß beiseite - gegen die Mädel-Mannschaft des SV Hövelhof zeigt unsere Jungen-Mannschaft durchaus ansprechende Leistungen. Martin Stember hatte den Schläger nochmal abgestaubt und den inzwischen ausgeschiedenen Stefan Bröckling hervorragend ersetzt. Das Doppel mit Michael Böddeker sowie seine beiden Einzel bedeuteten die drei Gegenpunkte. Auch seine Mitspieler ließen sich von der positiven Stimmung motivieren und zeigten das auch in ihren Spielen. Simon Erig und Mark Shiers verloren ihr Doppel nur knapp zu 9 im fünften Satz. Martin Stember hat schon zugesagt, am kommenden Samstag im Heimspiel gegen
die 1. Jungenmannschaft des SV Hövelhof wieder an der grünen Platte zu stehen.

Günter Thiele


Herren Bezirksliga Staffel 2
SV BW Etteln I - TSV Schloß Neuhaus I    9 : 6



Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel bei den abstiegsgefährdeten Nachbarn
aus Etteln konnten wir wieder einmal nicht an die in den letzten Heimspielen gezeigten Leistungen anknüpfen.
Nach dem Anfangsdoppeln lagen wir mit 1:2 Punkten zurück. Etteln konnte diesen Vorsprung von einem Punkt während des gesamten Spiels halten und sorgte dann mit zwei Siegen im unteren Paarkreuz für die endgültige Entscheidung.
Wie in der gesamten Rückrunde zeigte sich auch in Etteln, dass wir es offenbar nicht schaffen, uns an gegnerischer Platte an die Auswärtsverhältnisse zu gewöhnen. Beflügelt durch die guten Ergebnisse in der Rückrunde zeigte Etteln eine gute Mannschaftsleistung und konnte somit einen verdienten Sieg einfahren. Bei uns zeigte lediglich Daniel mit zwei Einzelerfolgen eine ansprechende Leistung, während Etteln in Andreas Reineke und dem besten Ersatzspieler der Liga, Marco Walter, die stärksten Spieler hatte.
Im nächsten Heimspiel gegen Anröchte müssen wir uns wieder erheblich steigern, denn auch Anröchte kämpft noch gegen den Abstieg und wird uns die Punkte nicht
kampflos in der Halle am Hallenbad lassen.

Punkte für den TSV: Kürpick/Neisemeier (1), Schröter (2), Joachim (1), Kürpick (1), Kroker (1)


2. Heimsieg der 1. Jungen in der Rückrunde, 09.02.2003


Zum ersten Mal in der Rückrunde traten die 1.Jungen in kompletter Besetzung an."Richy" Gausch kehrte nach einer 4-wöchigen Krankheitspause ins Team zurück. Man konnte sicherlich noch keine Wunderdinge von ihm erwarten, denn ihm fehlte noch etwas Spielpraxis. Num zum Spiel:
Jeder dachte eigentlich, dass das Spiel gegen den Vorletzten aus der Bezirkslasse Staffel 2 eine klare Angelegenheit werden müsste. Zu Anfang sah es auch ganz danach aus. Nach 2 relativ guten Anfangsdoppeln ging man schnell mit 2:0 in Führung. Man konnte die Führung durch Siege von Palsmeyer und Schulze zwischenzeitlich sogar auf 4:1 ausbauen, ehe der VFL Theesen durch Siege von Schimon gegen Palsmeyer, Treffke gegen Gausch und Giezken gegen Wübbeke zum 4:4 ausgleichen konnte. Zuvor hatte Schimon auch schon gegen Gausch gewonnen. Das Spiel stand also auf Messers Schneide. Das untere Paarkreuz Manuel Schulze und René Wübbeke entschieden ihre 2.Einzel klar mit 3:0 für sich, sodass man nur noch 2 Punkte aus den letzten 4 Partien holen musste. Diese steuerten "Richy" Gausch durch einen klaren 3:0 Sieg gegen Altheide und wiederum Manuel Schulze ebenfalls durch einen klaren 3:0 Sieg bei. Zuvor musste sich Patrick Palsmeyer in dem einzigen 5 Satz-Spiel im gesamten Match gegen Giezken geschlagen geben. Somit das Rückspiel genau ausging wie das Hinspiel, nämlich 8:5 für den TSV Schloß Neuhaus.

Die Punkte für den TSV: Palsmeyer/Gausch (1), Schulze/Wübbeke (1), Palsmeyer (1), Gausch (1), Schulze (3), Wübbeke (1)

Fazit: Neben dem relativ guten Comeback von "Richy" Gausch und den eingefahrenen 2 Punkten gibt es nicht viel Positives zu berichten. In dem nächsten Spiel gegen Helpup muss sich die 1.Jungenmannschaft deutlich steigern, sonst wird es mit dem angestrebten 2.Tabellenplatz am Saisonende nichts mehr.

M. Schulze


Herren Bezirksliga Staffel 2

TSV Schloß Neuhaus I - TuS Bad Wünnenberg 8:8

Derby-Krimi endete remis

Im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Bad Wünnenberg lohnte es sich für die Zuschauer, bis zum Schluss um 23.30 Uhr auszuharren.
Dabei begann das Spiel zunächst wie erwartet. Der Gast aus Bad Wünnenberg ging nach den Anfangsdoppeln mit 1:2 in Führung und konnte diese aufgrund der erwarteten Überlegenheit im oberen Paarkreuz im weiteren Verlauf des Spiels behaupten (1:4; 5:8). Dann setzten wir aber zu einem Endspurt an. Jörg und Christian gewannen ihre letzten Einzel jeweils mit 11:9 Punkten im 5. Satz und parallel lag unser Schlussdoppel (André und Olli) bereits mit 0:2 Sätzen gegen das beste Doppel der Liga (Dirk Gerlach / Thomas Liebing) zurück. Offenbar beflügelt durch die Siege im unteren Paarkreuz konnten André und Olli die weiteren Sätze mit
11:6, 12:10 und 12:10 für sich entscheiden und wuchsen dabei über sich hinaus.
Insgesamt zeigten wir vielleicht unsere beste Saisonleistung und wenn das Unentscheiden netz- und kantentechnisch vielleicht etwas glücklich war, so war es aufgrund der großen kämpferischen Leistung mindestens verdient.
Beeindruckend war erneut unser Engagement, obwohl wir in der Tabelle fast jenseits von Gut und Böse liegen.
Bereits am kommenden Mittwoch wollen wir dieses auch bei unserem vorgezogenen
Gastspiel in Etteln an den Tag legen.

Punkte für den TSV: Kürpick/Neisemeier (1), Joachim (2), Kürpick (1), Neisemeier (2), Kroker (1), Ortmann/Joachim (1)

Markus Kürpick

Anmerkung eines Zuschauers: 

Es hat sich wirklich gelohnt, bis zum Schluss zu bleiben. Selbst bei einem Rückstand von 5 : 8 Punkten wurde um jeden Ball gekämpft. Alleine das letzte Doppel war schon das Kommen wert. Ich kann nur jedem empfehlen sich Spiele vom TSV anzusehen - auch im Jungen - und Schülerbereich. Glaubt mir, es lohnt sich!


Verdienter Auswärtssieg gegen Bielefeld,  02.02.2003 

Mit einem 8:5 Sieg gegen DJK Bielefeld wurde der 2. Tabellenplatz zurückerobert. Die 1. Jungen gingen wieder mit einem Ersatzmann für Richard Gausch an den Start, diesmal half Matthias aus. Nach den Anfangsdoppeln stand es 1:1, denn Palsmeyer/Schulze konnten ihr Doppel zwar klar mit 3:1 gewinnen, doch Wübbeke/Schlichting,M. mussten ihr Doppel knapp im 5. Satz abgeben. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel: Während Manuel Schulze sein Spiel unglücklich im 5. Satz (nach einer 9:3 Führung) noch abgeben musste, konnte Patrick Palsmeyer sein 1. Einzel im 5. Satz für sich entscheiden. „Matze" überzeugte auf der ganzen Linie, er entschied alle Spiele für sich. René erwischte einen schlechten Tag, er musste alle 3 Einzel, teilweise unglücklich, abgeben. Somit stand es nach den Doppeln und den ersten Einzeln 3:3. Jedoch konnten sich die 1. Jungen jetzt etwas absetzen, erst zog man durch Siege von Palsmeyer und Schulze auf 5:3 davon, dann konnte man die Führung durch Siege von „Matze" und wiederum Patrick auf 7:4 ausbauen. René gab sein Spiel gegen die Nummer 1 dann leider im 5. Satz ab, sodass Matthias den letzten Punkt erspielen musste. Er siegte souverän mit 3:0 in seinem 3 Einzel und steuerte somit den 8 Punkt bei.

Die Punkte für den TSV: Palsmeyer/Schulze (1), Palsmeyer (3),Schulze (1),M. Schlichting (3)

Fazit: Dank Patrick und „Matze", die einen glänzenden Tag erwischten, wurde ein direkter Mitkonkurrent um den 2. Tabellenplatz besiegt. Jetzt können wir immer noch aus eigener Kraft zweiter werden. Der Sieg hätte auch höher ausfallen können, das Satzverhältnis von 31:19 spricht Bände.

M. Schulze


Schüler Kreisliga, 02.02.2003

TSV Schloß Neuhaus 2. Schüler – SV Hövelhof   8:0

Im Spiel der Schüler Kreisliga behauptete sich die 2.Schüler-Mannschaft einmal wieder. Der perfekte 8:0 Sieg hielt die Mannschaft auf dem 2. Platz. Die äußerst spannenden Doppel entschied der TSV für sich; es stand also 2:0. Nun gewann Jannis Rohden in 3 Sätzen gegen die 1 von Hövelhof, Timo Ruberg gegen die 2, Dominic Jacobsmeyer gegen die 3, und der für Alex Fröse eingewechselte Manuel Hartmann gegen die 4. Die beiden letzten Punkte holten dann noch einmal Jannis Rohden gegen die 2 und Timo Ruberg gegen die 3. So hatten wir den Sieg in  knapp 1 ½ Stunden.

Dominic Jacobsmeyer


Herren Bezirksliga Staffel II , 31.1.2003

BW Eickelborn I - TSV Schloß Neuhaus I   9:4

In Eickelborn zeigten wir nach den beiden letzten Heimspielen einmal mehr unser „Auswärtsgesicht".

Dabei fing das Spiel erfolgversprechend an. Unser früheres „Opferdoppel" (Daniel und Christian) konnte wie bereits im letzten Spiel gegen GW erneut einen Sieg gegen das gegnerische Spitzendoppel landen. Leider zeigten unsere beiden anderen Doppel nicht ihre gewohnte Leistung und so führte der Gastgeber aus Eickelborn nach den Doppeln mit 2:1.

In den Einzeln konnten wir zwar besser mithalten als in unseren früheren Spielen in Eickelborn und zeigten auch eine kämpferisch ansprechende Leistung, mussten uns aber nach teilweise knappen Spielen überwiegend geschlagen geben.

Das Satzverhältnis von insgesamt nur 30:24 zeigt, dass unsere Niederlage etwas zu hoch ausgefallen ist, aber alles in allem war Eickelborn die bessere Mannschaft und der Sieg daher verdient.

Am kommenden Freitag stellt sich mit dem TUS Bad Wünnenberg eine starke Mannschaft aus dem Kreis Paderborn in der Turnhalle am Hallenbad vor. Man darf gespannt sein, wie sich André und Daniel gegen das beste obere Paarkreuz der Liga behaupten werden. Anschlag: Freitag, 7.2.2003 um 20.00 Uhr.

Zuschauer sind herzlich willkommen !

Markus Kürpick


 Jungen-Bezirksklasse Staffel II  
 2:8 Heimschlappe gegen den PSV Gütersloh, 25.01.2003


Im Spitzenspiel der Jungen-Bezirksklasse musste sich unser Team geschlagen geben. Obwohl zwei unserer Stammspieler (Manuel Schulze, Richard Gausch) krankheitsbedingt fehlten, haben sich die beiden Ersatzspieler Jannis Rhoden und Alex Fröse( 2. Schüler) sehr gut geschlagen.
Nach den beiden Doppeln stand es 1:1. Das Doppel Palsmeyer/Wübbeke zeigten eine gute Leistung und gewannen das Doppel im 5. Satz. Jannis und Alex zeigten eine ordentliche Leistung gegen das Spitzendoppel vom PSV, mussten es aber am Ende leider abgeben.
In den Einzeln lief es am Anfang auch sehr gut. Patrick Palsmeyer konnte nach einer kämpferischen Leistung das Einzel gegen die Nummer 2 von Gütersloh im 5. Satz gewinnen. Doch dann konnte der TSV nicht mehr punkten. Alle Spiele waren hart umkämpft, konnten aber nicht gewonnen werden.

Die Punkte für den TSV: Palsmeyer/Wübbeke , Palsmeyer (1)

Patrick Palsmeyer


Gelungener Einstand für den neuen Mannschaftsführer

SV Heide Paderborn - TSV Schloß Neuhaus II   5 : 9,  25.01.2003

 

 Marco Tipp war als neuer Mannschaftsführer vollauf zufrieden mit sich und seiner Truppe. Mit einem Sieg beim Tabellenzweiten hatte nach den eher mageren letzten Spielen keiner ernsthaft gerechnet. Nichtantreten in Hövelhof, Niederlage in Delbrück und eine deftige Heimschlappe gegen Bad Wünnenberg hatten die Moral der Mannschaft in die Nähe des Nullpunktes gebracht. Daher ist dieser Sieg nicht nur wegen der 2 Punkte gegen den Abstieg wichtig. Bei dem Wort Abstieg mag mancher lächeln, wenn er die Tabelle sieht, doch bei möglicherweise 4 Absteigern und einem Blick auf die Punktsituation aller Mannschaften hinter dem SV Hövelhof sind wir noch nicht gesichert.

Zwei Siege im Doppel, zwei Siege durch Andreas Lippok (ganz knapp gegen Martin Kleine - zu 9 im fünften Satz) und ein Sieg durch der Spieler Klaus waren die Ausbeute des SV Heide gegen den TSV. Bemerkenswert auf Seiten des TSV der Sieg von Hans Werner Hülsmann gegen Baron. Mit teilweise hervorragenden Bällen konnte Hans Werner mit einen 3 : 1 Erfolg zum Gesamtsieg beisteuern.

Am kommenden Montag steht die Heimpartie gegen den SC GW Paderborn III an. Hier hoffen wir natürlich auch auf einen Erfolg, damit der Abstiegsgedanke endgültig verschwinden kann. Leider ist dieses Spiel das vorerst letzte für Tobias Cordes im Schloß Neuhäuser Trikot. Er geht aus beruflichen Gründen nach Köln. Der Mannschaft wird er fehlen, nicht nur weil er schon seit Wochen in Topform ist.

 
Günter Thiele

Herren Bezirksliga Staffel II

TSV Schloß Neuhaus I - TTV Warburg 9:6, 18.01.2003

In einem hart umkämpften und teilweise dramatischen Spiel konnten wir unsere Gäste aus Warburg mit 9:6 bezwingen.
War in der Lokalpresse in dieser Woche noch zu lesen, dass bei uns nach den beiden letzten Niederlagen offenbar die Luft raus ist, so haben wir gegen Warburg das Gegenteil bewiesen;
die Luft brannte.
Bestes Beispiel war Olli, der in seinem 1. Einzel bereits aussichtslos mit 0:2 Sätzen und 0:6 Punkten zurücklag und dann noch den 3. Satz mit 14:12 und die folgenden Sätze mit 14:12 und 11:2 gewinnen konnte. Auch Ollis 2. Einzel verlief äußerst knapp (9:11, 11:8, 12:14, 16:14 und 12:10). Von sechs Einzeln, die über fünf Sätze gingen, konnten wir fünf für uns entscheiden.
Die ersatzgeschwächten, aber ebenso motivierten Warburger haderten nach dem Spiel mit den vielen vergebenen Satz- und Matchbällen.
Überragend war auf unserer Seite neben Olli einmal mehr Daniel mit zwei Einzelerfolgen.
Seine beste Saisonleistung lieferte Christian ab, der ebenfalls beide Einzel gewinnen konnte und uns somit vor den Schlussdoppeln rettete.
Mit diesem Sieg sind wir dem Klassenerhalt ein entscheidendes Stück näher gekommen.
In der nächsten Woche kommt es in der Halle am Hallenbad (24.2., 20.00 Uhr) zum Stadtderby gegen „die Grünen" und bestimmt wieder zu interessanten und spannenden Spielen. Zuschauer sind herzlich eingeladen, die Luft ist bei uns noch lange nicht raus !!!

Punkte für den TSV: Ortmann/Joachim (1), Kürpick/Neisemeier (1), Schöter (2), Ortmann (1), Joachim (2), Kroker (2)


2. Sieg in der Rückrunde ,18.01.2003

Mit einem vielleicht etwas zu hohen 8:3 Endergebnis gegen den SV Spexard konnte der 2. Tabellenplatz gehalten werden. Es war ein spannendes und interessantes Spiel. Nach den Doppeln stand es 1:1, doch dann überzeugten Patrick, Manuel, René und Christian S. (kam für Richy Gausch zum Einsatz) mit guten Leistungen: Alle konnten ihre ersten Einzel, teilweise sehr knapp, für sich entscheiden. Es stand also schon 5:1. Doch die Mannschaft des SV Spexard gab nicht auf, nur hatten die Neuhäuser am Ende die besseren Nerven, sodass die TSV-ler insgesamt 4 Spiele im 5 Satz gewannen. Beim Stande von 7:3 holte der an diesem Tag glänzend aufgelegte René Wübbeke den 8 Punkt mit einer super Leistung gegen die Nummer 1 von Spexard. Somit war der Sieg perfekt und man hatte das unglückliche 7:7 aus dem Hinspiel vergessen gemacht.

Die Punkte für den TSV: Schulze/Wübbeke (1), Palsmeyer (1), Schulze (2), Wübbeke (2), C. Schlichting (2)

Fazit: Eine äußerst gute Mannschaftsleistung, die auch belohnt worden ist. Wie fast immer spielte der Ersatz der 1 Schüler, diesmal C. Schlichting, ohne Niederlage. Ohne die Ersatzspieler aus der 1.Schüler, würde die 1.Jungen nicht soweit oben stehen.

 


 

Relativ guter Start in die Saison für die 1. Jungen, 12.01.2003

Mit einem knappen 8:5 Sieg gegen den TV Gütersloh konnte man immerhin mit einem Sieg in die Rückrunde starten. Das war auch fast das ganze Positive an diesem Auswärtsspiel. Mal wieder spielte der Ersatz aus der 1. Schüler, diesmal war es Lukas für Richard, der beste Mann aus der Mannschaft. Das Spiel entwickelte sich ausgeglichen, erst beim Stande von 4:4 konnte sich der TSV entscheidend absetzen: Lukas und René konnten auch ihre 2. Einzel für sich entscheiden mit 3:1 bzw. 3:2.Das Spiel war aber immer noch nicht entschieden. Da die Nummer 1 von TV Gütersloh an diesem Tag nicht zu schlagen war, konnte Gütersloh wieder auf 5:6 verkürzen. Jetzt bestritten Lukas Thiele und Patrick Palsmeyer ihre Spiele gegen die Nummer 2 bzw. Nummer 3 von Gütersloh. Beide Spiele konnten knapp im 5. Satz für den TSV gewonnen werden, sodass Manuel Schulze sein letztes Spiel gar nicht mehr bestreiten musste. Für den Sieg war eindeutig das untere Paarkreuz verantwortlich, René und Lukas holten insgesamt 5 Punkte. Lukas konnte mit Patrick auch noch das Doppel für sich entscheiden.

Die Punkte für den TSV: Palsmeyer/Thiele (1), Palsmeyer (1), Schulze (1), Wübbeke (2), Thiele (3)

Fazit: Man durfte sich wieder bei der 1. Schülermannschaft, in diesem Fall bei Lukas, dafür bedanken, dass sie sich immer in Topform präsentieren, wenn sie bei uns Ersatz spielen. Die 2 Punkte sind eingefahren worden, was sicherlich das Wichtigste ist. So kann man zuversichtlich in die nächsten Spiele gehen.

M. Schulze


Auftaktsieg gegen Elsen, 7.1.2003

(J.R.)Im ersten Rückrundenspiel konnte die 3. Herrenmannschaft einen auch in der Höhe verdienten 9:4 Erfolg über die siebte Vertretung der TuRa Elsen einfahren. Bereits nach den Anfangsdoppeln führte der heimische TSV mit 2:1. Durch die Siege von Dietmar Müller und Lothar Hartmann im oberen Paarkreuz wurde daraus sogar ein 4:1. Während Frank Brock souverän seinen Gegenspieler niederhalten konnte, musste „Franzi" Kneuper seinem Elsener Widersacher zum Spielgewinn gratulieren. Somit 5:2 für die TSVer. Auch im unteren Paarkreuz ließen Hans Werner Hülsmann und Jürgen Rech ihren Gegenspielern nicht allzu viele Chancen und erhöhten auf 7:2. Jetzt war das obere Paarkreuz wieder gefragt. Konnten Dietmar und Lothar die beiden zum Sieg fehlenden Punkte einsammeln ? Teils teils. Dietmar musste gegen die stark aufspielende Nummer 1 des Gegners in eine Niederlage einwilligen, aber Lothar machte schon mal den achten Pluspunkt durch seinen klaren Sieg perfekt. Wer holt jetzt den Siegpunkt ? Franzi lag bereits mit 0:2 in Sätzen zurück, ehe er sich besann nicht mehr den Gegner stark zu machen, sondern selbst das Ruder in die Hand zu nehmen. Er konnte schließlich zum 2:2 ausgleichen. Währenddessen hatte der parallel spielende Frank „the wall" Brock bereits sein Spiel gegen den Elsener Schäfergockel erneut souverän nach Hause geschaukelt, sodass es nun nur noch darum ging, ob die TuRaner mit einer 9:3 oder einer 9:4 Klatsche heimwärts geschickt werden. Bis zum 10:10 im fünften Satz ging es immer hin und her. Mal führte Franzi, mal sein Gegner. Letztenendes hatte der Elsener mit 13:11 die Nase vorn, aber insgesamt blieben die Punkte in der Residenz. Durch diesen Erfolg konnte die „Dritte" sich kurzfristig vom achten auf den fünften Platz in der Tabelle nach oben schieben. Mit nunmehr 12 Punkten ist das Ziel „Klassenerhalt" durchaus als realistisch zu betrachten, zumal auch noch der Tabellenletzte Stukenbrock (derzeit nur 1 Punkt) seine Visitenkarte bei den Schlossherren abgeben muss.


Herren Bezirksliga, Staffel II, 13.12.2002

DJK Cappel II - TSV Schloß Neuhaus I   9:3

 

Im letzten Spiel der 1. Halbserie verteilten unsere Gastgeber aus Cappel keine Weihnachtsgeschenke.

Anders als in den beiden Relegationsspielen der letzten Jahre war bereits nach den Doppeln klar, dass für uns dieses Mal nicht viel zu holen sein wird. So führte Cappel schnell mit 3:0 und 7:1, ehe Jörg und André noch etwas Ergebniskosmetik betreiben konnten. Insgesamt war der Sieg der eindeutig besseren Cappeler auch in dieser Höhe verdient. Lediglich André und Jörg spielten bei uns in Normalform auf und das reicht gegen eine gleichmäßig gut besetzte Mannschaft wie der aus Cappel halt nicht aus.

Punkte für den TSV: Ostmann (2), Nasenmann (1), A. Brinkmann(0), Külfis (0), alle anderen Eier- und Weihnachtsmänner (0)

-für die Richtigkeit der Schreibweise keine Gewähr, konnte den Spielbericht nicht lesen-

Frohes Fest !!!

Markus Kürpick


Blamage im letzten Moment verhindert, 12.12.2002

Mit einem sehr knappen 8:6 gegen die Mannschaft des DJK Gütersloh konnte man den Anschluss an die Tabellenspitze wahren. Die TSV-ler kamen noch mal mit einem blauen Auge davon, denn man lag schon mit 5:4 zurück. Eigentlich hätte das eine klare Angelegenheit werden müssen, dachten sich die Spieler des TSV, denn die DJK-ler stehen am Ende der Tabelle. Doch es entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Match:
Nach den Anfangsdoppeln stand es 1:1,denn Manuel Schulze/Renè Wübbeke zeigten eine sehr schwache Leistung; sie gingen Sang - und Klanglos mit 3:0 unter.
Jedoch zeigte das 2.Doppel mit Christian Schlichting (kam für den Verletzten „Richy" Gausch zum Einsatz) und Patrick Palsmeyer eine gute kämpferische Leistung, die sie mit einem knappen 3:2 Sieg krönen konnten.
In den Einzeln lief es dann auch nicht viel besser:
Patrick Palsmeyer und Renè Wübbeke erwischten keinen guten Tag. Während Patrick noch ein Einzel gewinnen konnten, lief es für Renè weniger glücklich. Er verlor alle 3 Einzel, teilweise unglücklich, was aber auch sicher daran lag, dass ihm sehr übel war. Nach dem Spiel musste er sich mehrmals übergeben.
Nun zum Positiven:
Christian Schlichting spielte hervorragend und konnte alle 3 Einzel für sich entscheiden. Er verlor insgesamt nur 1 (!) Satz. Er zeigte auch starke Nerven, als er beim Stande von 6:6 an die Platte musste, um sich der Nr. 2 zu stellen. Er konnte auch dieses Spiel souverän für sich entscheiden.
Manuel Schulze bot auch eine ansprechende Leistung, er konnte ebenfalls alle seine 3 Einzel gewinnen.
Die Punkte für den TSV: Palsmeyer/C.Schlichting, Palsmeyer (1), Schulze (3), C. Schlichting (3)

Fazit: Wir sind noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen, sodass immer noch eine Chance besteht sich den 2.Tabellenplatz zu sichern. In der Rückrunde muss jedoch wieder von vorne angefangen werden.

M. Schulze


4:8 Heimschlappe gegen den Vfl Ummeln, 7.12.2002


Im Spitzenspiel der Jungen-Bezirksklasse musste sich das Team der 1.Jungen gegen Ummeln vielleicht etwas zu hoch geschlagen geben. Nach 2 Siegen in den Doppeln sah es noch gut aus, sodass wir uns vielleicht schon siegessicher fühlten und unseren Gegner unterschätzten. Folge: Beim Spielstand von 4:4 mussten die nächsten 4 Einzeln verdient, auf Grund einer sehr spielstarken Ummelner Mannschaft, verloren gegeben werden. Ein Lob gilt allerdings Richard "Richi" Gausch, der als Einziger zu seiner Normalform fand. Bitter ist allerdings, dass somit der 2.Tabellenplatz abgeben werden musste.

Punkte für den TSV: Gausch/Pahlsmeyer, Schulze/Wübbeke, Gausch(1), Schulze(1)
Fazit: Gegen Gütersloh muss eine Leistungssteigerung her.

René Wübbeke


Herren Bezirksliga Staffel II, 06.12.2002

TSV Schloß Neuhaus I - TTV Salzkotten I   9:2

 

Den höchsten Saisonsieg konnten wir gegen unsere Nachbarn aus Salzkotten feiern. 

Begünstigt wurde dieser durch 1 ½ verletzungsbedingte Ausfälle der Salzkottener im oberen Paarkreuz. So konnte Spitzenspieler Georg Gründken gar nicht spielen und die
Nr. 2 der Gäste, Andreas Wibbe, musste in seinem zweiten Einzel ebenfalls vorzeitig die Segel streichen.
Gegen die restlichen, unverletzten Salzkottener zeigten wir eine starke Leistung und so war schnell klar, dass es mit dem erhofften Punktgewinn des TTV nichts werden würde.
Mit nunmehr 11:9 Punkten werden wir mit sicherem Abstand zu den Abstiegsplätzen
überwintern und können im letzten Spiel in Cappel unbeschwert aufspielen. Vielleicht Ist es dann möglich, zur Halbserie bereits fast so viele Punkte zu sammeln wie in der gesamten vergangenen Saison.

Punkte für den TSV: Ortmann/Joachim (1), Kürpick/Neisemeier (1), Ortmann (2), Schröter (2), Joachim (1), Kürpick (1), Neisemeier (1)

M. Kürpick 


Schüler-Bezirksklasse: TSV Schloß Neuhaus - TuS Ehringhausen   8 : 0

Im letzten Spiel der Hinrunde gab es in der Turnhalle am Hallenbad in Schloß Neuhaus eine einseitige Partie. 8 : 0 und 24 : 4 Sätze lautete das Endergebnis. Erwähnenswert allerdings der gute Kampfgeist unserer Truppe. Christian Schlichting lag im letzten Satz seines zweiten Einzels bereits mit 2 : 8 in Rückstand, um dann doch noch 11 : 8 zu gewinnen. Getoppt wurde dies nur durch das Spiel von Lukas Thiele, der bereits mit 0 : 2 Satzrückstand und 4 : 9 im dritten Satz hoffnungslos zurück lag, dann aber in sein Spiel fand und mit einigen tollen Ballwechsels das Spiel noch mit 3 : 2 für sich entschied.

Damit ist die Hinrunde auf Bezirksklassenebene für die 1. Schülermannschaft abgeschlossen; der Aufstieg in die Bezirksliga stand schon seit einiger Zeit fest. Nun wird es keine leichten Gegner mehr geben. Neben dem TSV sind aus dieser Bezirksklasse der TV Geseke und der SC GW Paderborn aufgestiegen. Diese Mannschaften bilden zusammen mit TuS Helpup, TTV Lübbeke und  TTC Mennighüffen die neue Bezirksliga. Jeweils mit Hin- und Rückspiel wird dann der Bezirksmeister ermittelt.

 
Günter Thiele

Klarer 8:0 Sieg der 1.Jungen, 27.11.2002


Mit einem deutlichen und hochverdienten 8:0 Sieg gegen den TSV Victoria Clarholz wurde der 2.Tabellenplatz gefestigt. In einer recht einseitigen Partie, es gingen nur 3 Sätze verloren, präsentierten sich die TSV-ler in guter Form vor dem wichtigen Spiel gegen den VFL Ummeln in 2 Wochen. Durch diesen Sieg konnten wir wieder ordentlich Selbstvertrauen tanken, was uns sicher hilft die Hinrunde erfolgreich zu beenden. Es war auch ein gutes Comeback von Renè Wübbeke, der nach einer Verletzungspause wieder zum Einsatz kam.

Die Punkte für den TSV: Palsmeyer/Gausch (1), Schulze/Wübbeke (1), Palsmeyer (2), Gausch (2), Schulze (1), Wübbeke (1)

M. Schulze


Schüler Bezirksklasse  TV Geseke - TSV Schloß Neuhaus   8 : 2

 

Es hat nicht sollen sein - im vorletzten Spiel erwischte es auch die 1. Schülermannschaft beim bisherigen Tabellenzweiten in Geseke. Allerdings ist die Niederlage mit 8 : 2 zu deutlich ausgefallen. Obwohl der Aufstieg in die Bezirksliga für beide Mannschaften bereits vor dem Spiel feststand, und die damit wichtigste Entscheidung der Bezirksklassenrunde bereits gefallen war, hätte man eigentlich befreit aufspielen können. Dennoch war viel Nervosität bei unseren Jungs zu verspüren. Außerdem konnte man nicht in der gewohnten Aufstellung antreten. Matthias Schlichting kam in der 1. Jungenmannschaft zum Einsatz, da dort Rene Wübbeke verletzungsbedingt fehlte. Dafür spielte erstmals Timo Ruberg in der 1. Schülermannschaft. Insbesondere in seinem ersten Spiel gegen Florian Berres zeigt er eine sehr gute Leistung und scheiterte nur knapp. Ebenfalls knapp jeweils im fünften Satz unterlag Lukas Thiele in seinen beiden Einzeln und Christian Schlichting in seiner zweiten Partie. Die beiden Punkte erspielten das Doppel Christian Schlichting und Lukas Thiele sowie Maxi Witte.
Es ist müßig darüber zu spekulieren, ob es in kompletter Aufstellung zum Sieg gereicht hätte. Ausfälle können immer vorkommen und wir können froh sein, dass in der zweiten und dritten Schülermannschaft Spieler vorhanden sind, die Bezirksklassenniveau haben. Niederlagen geben darüber hinaus immer wieder Gelegenheit, darüber nachzudenken, woran es gelegen hat. Das muss ein Verein tun, aber auch jeder Spieler für sich, um daraus zu lernen und erkannte Fehler künftig zu vermeiden.
 

Der 1. Jungenmannschaft sei an dieser Stelle gratuliert zum Sieg und zur Festigung des zweiten Tabellenplatzes. Damit bleiben nach wie vor gute Aufstiegschanchen in die Bezirksliga vorhanden, in die die 1. Schülermannschaft ja schon aufgestiegen ist.

 
Günter Thiele

Sensationeller 8:6 Sieg der 1. Jungen, 23.11.2002



Der sensationelle 8:6 Sieg gegen den TTSV Schloß Holte/Sende sichert der 1.Jungen den 2.Tabellenplatz. Das Spiel hätte aber auch anders ausgehen können: Nach den Anfangsdoppeln stand es 1:1,denn Gausch/Palsmeyer mussten ihr Spiel nach guter kämpferischer Leistung leider abgeben, während Schulze/Schlichting,M. (der für Renè Wübbeke zum Einsatz kam) ihr Doppel im 5.Satz für sich entscheiden konnten.
Danach gestaltete sich die Partie völlig offen. Die Führung wechselte mehrmals und es gab viele spannende Spiele, wie z.B. das von Manuel Schulze. Er musste sein Spiel nach hartem Kampf dann leider doch im 5.Satz abgeben. So wogte es hin und her bis es beim Stande von 6:6 zu den beiden entscheidenden Einzel kam. Diese wurden nach sehr guten Leistungen von Richard Gausch und "Matze" Schlichting klar 3:0 gewonnen. Zuvor hatte Patrick Palsmeyer mit einem klaren 3:0 für den Ausgleich gesorgt.

Die Punkte für den TSV: Schulze/Schlichting,M. (1),Palsmeyer (2),
Gausch (1),Schulze (2),Schlichting,M. (2)

Insgesamt eine hervorragende Mannschaftsleistung durch die der
2.Tabellenplatz zurückerobert wurde.

M. Schulze


Herren Bezirksliga Staffel II, 23.11.2002

TSV Schloß Neuhaus I - TuS Holzhausen-Ext. I   9 : 5

 

Eine durchschnittliche Leistung und das Fehlen zweier Stammspieler des Gegners reichten uns, um gegen das Tabellenschlusslicht aus Holzhausen einen Arbeitssieg einzufahren.
Wie erwartet, war gegen die Nr. 1 der Gäste einmal mehr kein Kraut gewachsen; in der Mitte überzeugte Oliver mit zwei Siegen und Jörg und Christian hatten gegen die Ersatzspieler aus der 2. Kreisklasse leichtes Spiel.
Mit diesem Sieg und nunmehr 9:7 Punkten konnten wir unseren Mittelfeldplatz in der Tabelle festigen und den Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter vergrößern.

Punkte für den TSV: Ortmann/Joachim (1), Kürpick/Neisemeier (1), Schröter (1), Joachim (2), Kürpick (1), Neisemeier (2), Kroker (1)

M. Kürpick


TTV Salzkotten II - TSV Schloß Neuhaus II   8 : 8, 23.11.2002

 

Nach dem Spiel in Elsen konnte die Zweite bei einem weiteren Team der Spitzengruppe der Herren-Kreisliga punkten. Beim derzeiten Tabellenzweiten aus Salzkotten gab es ein gerechtes Unentschieden. Dabei verlief die Partie sehr wechselhaft. Sah es zu Beginn noch sehr gut aus, wurden gegen Mitte und Ende der Spiels die Aussichten auf eine Punktgewinn immer geringer. Vor den letzten Spielen lagen wir mit 5 : 8 im Rückstand.  Doch das "untere Paarkreuz" mit Andre Wöhrmann und Tobias Cordes öffnete durch zwei Siege die Chance für das Schlussdoppel. Dieses gewannen Martin Kleine und Günter Thiele mit 3 : 1 und schaubten damit auch die Doppelbilanz dieser Begegnung auf 3 : 1 für den TSV. Die weiteren Punkte für die Zweite erspielten Martin Kleine (1), Günter Thiele (1), Andre Wöhrmann (2) und Tobias Cordes (1).

Selbst die Gastgeber stellten fest: "Die klaren Siege konnte Schloß Neuhaus verbuchen, Salzkotten gewann mehrere Fünf-Satz-Spiele knapp". Der Sieg nach Sätzen nutzt uns allerdings nichts.
 
Günter Thiele

                            Spannendes Derby in der Turnhalle am Hallenbad, 19.11.2002 


Die Spieler von Neuhaus und Paderborn

Es war wieder einmal ein sehr gutes Derby zwischen dem TSV Schloß Neuhaus und dem SC Grün-Weiß Paderborn mit vielen spannenden Spielen. Für beide Mannschaften ging es um einiges: Der TSV konnte mit einem Sieg den Aufstieg schon  2 Spiele vor dem Saisonende unter Dach und Fach bringen, während Grün-Weiß Paderborn mit einem Sieg den Anschluss an die Mannschaft des TSV geschafft hätte.
Dementsprechend wurden alle Spiele sehr engagiert bestritten. Es herrschte eine sehr gute Stimmung, fast besser als bei den Spielen der 1. Herrenmannschaft!
Den Schülern vom TSV gelang ein guter Start mit zwei überzeugenden Leistungen in den Doppeln. Die Führung wurde dann noch auf 4:1 ausgebaut, ehe Grün-Weiß dann noch mal auf 4:3 verkürzen konnte. Doch danach zeigte sich, dass in dieser Spielsaison die Schüler des TSV nicht umsonst Tabellenführer sind.
Am Ende stand es dann 8:4 für den TSV.
Bei den Gästen wussten nur Fabian Eusterholz und  teilweise Marian Bokel zu gefallen.
Fabian Eusterholz konnte alle seine Einzel gewinnen, Marian Bokel erspielte einen Punkt, jedoch war die Mannschaft von Grün-Weiß Paderborn insgesamt zu schwach.

Die Punkte für den TSV:  M.Schlichting/Witte (1), C.Schlichting/Thiele (1), M.Schlichting(2), C.Schlichting (1), Thiele (2), Witte (1)

Manuel Schulze


DJK Cappel - TSV Schloß Neuhaus  6 : 8, 09.11.2002


Dass man nicht jedes Spiel mit 8 : 0 gewinnen kann, mussten die Spieler der 1. Schülermannschaft im Spiel gegen Cappel einsehen.
Da Lukas Thiele in der 1. Jungenmannschaft aushelfen musste, kam Alex Fröse aus der 3. Schülermannschaft zum Einsatz.
Nachdem beide Doppel gewonnen wurden, verlor Christian im 5. Satz gegen die Nr. 1 von Cappel. Maxi und Alex verloren ebenfalls ihre Spiele. So ging es hin und her bis zum Stande von 6 : 6. In den letzten beiden Begegnungen musste Christian gegen die 4 und Alex gegen die 2 von Cappel antreten und beide Spiele wurden gewonnen.
Fazit: will man nächste Woche gegen GW Paderborn gewinnen, muss eine Leistungssteigerung her. 
Alex Fröse hatte einen tollen Einstand und erwies sich als hervorragender Ersatzspieler, da seine beiden verlorenen Spiele sehr knapp für die Spieler von DJK Cappel ausgingen. 

Die Punkte für den TSV: M. Schlichting/M.Witte (1), C. Schlichting/A. Fröse (1), M. Schlichting (3), C. Schlichting (2), A. Fröse (1).

Matthias Schlichting


Höchster Sieg der Saison für die Jungen, 09.11.2002


Durch ein auch in der Höhe verdienten 8:1 Sieg gegen TuS Helpup wurde der 2 Tabellenplatz erfolgreich verteidigt. Das Spiel hätte aber auch anders ausgehen können, denn die ersten beiden Doppel wurden nur knapp mit jeweils 3:2 gewonnen. In Folge konnte auf 4:1 erhöht werden. Die darauffolgenden Spiele von Lukas Thiele, der für den erkrankten Richard Gausch zum Einsatz kam, und Patrick Palsmeyer wurden nach großem kämpferischen Einsatz knapp im 5 Satz gewonnen. Danach war der Bann endgültig gebrochen, sodass Manuel Schulze und Renè Wübbeke ihre Spieler locker für sich entscheiden konnten. Besonders von Renè Wübbeke war das eine gute Leistung, denn er muss eigentlich noch einen Gips tragen.

Die Punkte für den TSV: Schulze/Wübbeke (1),Palsmeyer/Thiele (1),Palsmeyer (2), Schulze (2),Wübbeke (1),Thiele (1)

Durch diesen Sieg haben wir eine gute Ausgangsposition für das wichtige Spiel gegen den Tabellendritten Schloss Holte nächste Woche.

Manuel Schulze


Herren Bezirksliga Staffel II, 08.11.2002

TSV Schloß Neuhaus I – SV BW Etteln   9:5

Gegen den Bezirksliga-Absteiger aus Etteln konnten wir unseren ersten Heimsieg der Saison erringen. Etteln trat gleich mit drei Spielern an, die früher einmal die Neuhäuser Farben getragen haben. Robert Struck und Andreas Reineke wechselten vor 10 Jahren nach Etteln und auch Marco Wilson war früher einmal kurzzeitig in der Jungen-Verbandsliga für Neuhaus am Ball.

Nach einer 2:1 – Führung in den Doppeln konnten wir uns zunächst bis auf
5:2 absetzen. Etteln glich dann aber zum 5:5 aus und das Spiel stand „auf des Messers Schneide". Von den folgenden Einzeln gaben wir kein einziges mehr ab und konnten uns so zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sichern. Dabei ist der Sieg sicherlich ein paar Punkte zu hoch ausgefallen. Das Satzverhältnis von nur 33:29 macht klar, dass wir wieder einmal fast alle knappen Spiele für uns entscheiden konnten.

Garant für den Sieg war in dieser Saison erstmals „die Mitte" mit Olli und Markus und
insgesamt 4 Punkten. Auch Daniel konnte seine beiden Einzel gewinnen.

Punkte für den TSV: Ortmann/Joachim (1), Kürpick/Neisemeier (1), Schröter (2),

Joachim (2), Kürpick (2), Neisemeier (1)

 


TuRa Elsen IV - TSV II   2 : 9,  09.11.02

 

 Einen nicht für möglich gehaltenen 9 : 2 Erfolg konnte die 2. Herrenmannschaft gegen den aktuellen Tabellenzweiten aus Elsen in der Kreisliga verbuchen. Der Verlauf der Anfangsdoppel gestaltete sich zunächst etwas ärgerlich: Martin Kleine und Günter Thiele verloren trotz zweiter Matchbälle ihr Doppel im fünften Satz und auch Marco Tipp und Robert Heising ereilte das gleiche Schicksal. Dann allerdings war das Glück auf seiten des TSV - selbst 0 : 2 Satzrückstände konnten noch in Siege umgedreht werden. Kein Spiel ging mehr verloren. Mit nunmehr 6 : 6 Punkten ist der Anschluss an das Mittelfeld der Kreisliga geschafft. TuRa Elsen spielte in der Aufstellung Herbert Maring, Markus Meschede, Hans Roland, Norbert Meilwes, Heinz Mersch und Günther Joseph. Jetzt gilt es, durch entsprechende Leistung das Glück weiterhin herauszufordern. Der nächste Gegner am kommenden Montag heißt TuS Wewelsburg und das ist sicherlich keine leichte Aufgabe. Nach dem Sieg gegen Elsen wurde  mit der 1. Herrenmannschaft, die einen 9 : 5 Erfolg gegen Etteln einfuhr, bei Maurizio dieser erfolgreiche Freitag erst einmal gefeiert!

 
Günter Thiele

Pokalspiele der Schüler auf Bezirksebene,  03.11.2002

Zwei spannende, aber am Ende doch erfolgreiche Spiele bestritt die 1. Schülermannschaft in der ersten Pokalrunde. Man gewann in der Pelizaeushalle in Paderborn gegen die DJK Cappel (4:1) und die DJK Avenwedde (4:0).

Gegen Cappel  saß Matthias Schlichting „ nur auf der Bank“, da man im Pokal nur zu dritt antreten darf.

Er spielte aber mit Maxi Witte das Doppel, das sie aber nach einer tollen Leistung und nach einem 0 : 2 Satzrückstand noch gewannen. Das Einzel verlor Lukas Thiele gegen die Eins aus Cappel.

Gegen den derzeitigen Tabellenführer der Bezirksklassengruppe 1 DJK Avenwedde tauschten Matthias und Maxi ihren Einsatz. Es kam zu einem klaren 4 : 0 Erfolg.

Überzeugend spielte insbesondere Christian Schlichting, der in drei Spielen ungeschlagen blieb.

 Lukas Thiele   

Anmerkung:

In den anderen Spielen der Gruppe 3 kam es zu folgenden Begegnungen: 
SC GW Paderborn - TV Geseke  2 : 4
TuS Bad Driburg (Freilos) - TV Geseke  0 : 4

Damit haben sich die Schüler des TSV zusammen mit Geseke für das Bezirkspokal-Halbfinale qualifiziert, das in einer Veranstaltung zusammen mit dem Finale im Mai 2003 ausgetragen wird.


Herren Bezirksliga Staffel II, 25.10.2002
TTK Anröchte – TSV Schloß Neuhaus I   8:8

In einem vorgezogenen Spiel (ursprünglicher Termin: 15.11.2002) stand es nach 3 Stunden Spielzeit und 77 Sätzen 8:8 unentschieden.
Am Ende konnten wir noch froh sein, wenigstens einen Punkt mit auf die Heimreise genommen zu haben. Nach einem zwischenzeitlichen 7:5 für den TSV sah es zunächst nach dem dritten Auswärtssieg der Saison aus, doch die Anröchter gewannen alle folgenden Einzel und führten somit vor dem Schlussdoppel mit 8:7. André und Olli retteten mit einer guten Leistung dann aber doch noch den verdienten Punktgewinn.

Punke für den TSV: Ortmann/Joachim (2), Schröter/Kroker (1), Ortmann (1), Joachim (1), Kürpick (1), Neisemeier (1), Kroker (1)

M. Kürpick


4. Sieg in Folge für die 2. Schüler in der Turnhalle am Hallenbad, 13.10.02

In einer knappen Stunde konnte der acht zu eins Sieg gegen den VFL Thüle errungen werden. Nach den beiden Doppeln konnten wir schon mit 2 Punkten in Führung gehen. Die Siegesreihe wurde nur durch einen kleinen Ausrutscher im 1. Einzel unterbrochen.

Weiterhin  gab es keine übermäßig spannenden Spiele bis auf einen Sieg von sagenhaften 25:27 für Schloß Neuhaus. Ein klarer Sieg mit Endergebnis 8:1.

Dominic Jacobsmeyer


Herren Bezirksliga Staffel II, 10.10.2001
TUS Bad Wünnenberg I - TSV Schloß Neuhaus I   9:1

Das Kreisderby in Bad Wünnenberg war bereits nach 1 ½ Stunden beendet.
In diesem Spiel mussten wir auf Daniel verzichten und zeigten außerdem noch eine recht durchwachsene Leistung.
In den Doppeln konnten lediglich Jörg und Christian Punkte für den TSV einfahren. Das obere Paarkreuz mit André und Olli enttäuschte zwar nicht, war aber gegen die beiden stärksten Spieler der Liga letztendlich chancenlos. Christian hatte Pech, dass sein vorgezogenes und gewonnenes zweites Einzel nicht mehr zählte.
Das Spiel in Wünnenberg sollten wir schnell abhaken und uns auf die nächsten wichtigen Aufgaben gegen Etteln und Anröchte konzentrieren.

Markus Kürpick


Heimsieg für die 1. Jungen, 05.10.02


Die 1.Jungen des TSV besiegte die 2.Mannschaft von DJK Bielefeld mit 8:3.
Dabei wäre es fast gar nicht zu diesem Spiel gekommen:
Erst kurz vor halb Drei wurde Christian Kroker von dem Sohn des Hausmeisters angerufen, dass sich der Schlüssel von der Halle bei den Nachbarn befindet. So konnte dieses Spiel doch noch stattfinden.
Zurück zum eigentlichen Spiel:
Es war wieder ein guter Start für den TSV, man führte bereits nach den Doppeln mit 2:0 und dieser Vorsprung wurde auch noch auf 6:3 ausgebaut, ehe dann Renè Wübbeke und Manuel Schulze das Spiel erfolgreich beenden konnten. Endstand also: 8:3.

Die Punkte für den TSV: Schulze/Wübbeke (1), Palsmeyer/Gausch ( 1), Palsmeyer (1), Gausch (1), Schulze (3), Wübbeke (1)
 
Manuel Schulze


3. Sieg in Folge, 05.10.02 

Knappe 50 Minuten dauerte das Spiel in Detmold, dann konnte die Heimreise angetreten werden. Durch einen klaren 8:0 Sieg gegen Detmold-Jerxen konnte die Tabellenführung zurück erobert werden, da die Spiele in Höxter und gegen Vörden ebenfalls 8:0 gewonnen wurden.

Christian Schlichting


 Erster Saisonsieg der 2.Jungen, 05.10.02


Kampflos gewannen die 2.Jungen gegen den SV Heide, denn diese erschienen erst gar nicht. Das war auch gut so, denn die Jungen wären auch nur zu dritt gewesen. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Manuel Schulze


Unentschieden der 3.Schüler, 05.10.02


Ein Unentschieden erreichte die 3.Schüler gegen Wünnenberg. Auch sie starteten verspätet wegen der Schlüsselgeschichte.
Da schon am Anfang beide Doppel verloren gingen, liefen sie die ganze Zeit einem Rückstand hinterher. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden für beide Mannschaften, da viel Spiele sehr knapp ausgingen.

Manuel Schulze                                                  


TSV Schloß Neuhaus - BW Eickelborn 5:9 (2.10.02)


Trotz einer insgesamt recht ordentlichen Leistung unterlagen wir dem Meisterschaftsfavoriten aus Eickelborn mit 5:9. Am Anfang konnte nur ein Doppel gewonnen werden; doch anschliessend konnte man eine deutliche Leistungssteigerung erkennen. Das obere Paarkreuz mit unseren beiden Hamburgern war wieder einmal überragend und holte drei Punkte. In der Mitte blieben Markus und Olli ein wenig hinter den Erwartungen, so dass man alle vier Spiele verlor. Unten konnte zunächst Neise sein Spiel zum 4:4 gewinnen. Anschliessend hatte Christian die Führung auf der Kelle. Doch schwache Nerven im fünften Satz und viel Pech verhinderten den möglichen Sieg. Einen 0:2 Satzrückstand konnte er noch in eine 10:5-Führung im fünften Satz umwandeln; doch am
Ende hieß es 14:16. So kam das Team aus Eickelborn auf die Gewinnerstraße und konnte letztendlich verdient die Punkte mit nach Hause nehmen.

Punkte für den TSV: Kürpick/Neisemeier, Ortmann, Schröter(2), Neisemeier

Christian Kroker


Jungen-Bezirksklasse Staffel II, 01.10.2002   

VFL Theesen – TSV Schloß Neuhaus I    5:8

Wichtiger Auswärtssieg in Theesen


Durch eine solide spielerische und kämpferische Leistung wurde der VFL Theesen besiegt. Die Neuhäuser Spieler konnten schnell eine hohe Führung herausspielen.Aber nach einer 7:3 Führung wurde es nochmal spannend:
Da die nächsten beiden Einzel verloren gingen, mussten die letzten beiden Spiele bei einem Stand von 7:5 entscheiden. Schon wurden Erinnerungen an Spexard wach, aber Matthias Schlichting, der für den erkrankten Richard Gausch zum Einsatz kam, konnte sein Spiel nach einem 0:2-Rückstand noch umbiegen, sodass am Ende ein verdienter 8:5 Sieg heraussprang.

Matthias Schlichting wurde nachher auch von der Mannschaft eindeutig zum Matchwinner gekürt. Mit einer konzentrierten und starken spielerischen Leistung konnte er alle Spiele für sich entscheiden!

Die Punkte für den TSV:
Palsmeyer/Schulze (1), Palsmeyer (1), Schulze (2), Wübbeke (1), M. Schlichting (3)

Fazit: Ein sehr wichtiger Sieg um den Anschluss an die Spitze zu wahren.


Manuel Schulze

Jungen-Bezirksklasse Staffel II, 28.09.2002   

PSV Gütersloh – TSV Schloß Neuhaus I   8:4

In unserem 3. Saisonspiel gegen PSV Gütersloh verloren wir trotz guter kämpferischer Leistung mit 8:4. Nach den beiden Dopplen stand es schon 2:0 für Gütersloh. Gegen die 1. und 2. Position der Gütersloher hatten wir zwar unsere Chancen, konnten sie aber nicht nutzen. Als Ersatzspieler hatten wir Christian Schlichting dabei.

Punkter für Neuhaus:  Palsmeyer (1)    Schulze (2)    Christian Schlichting(1)

R. Gausch


Herren Bezirksliga Staffel II, 27.09.2002

GW Paderborn I - TSV Schloß Neuhaus I  5:9

TSV I hieß der Sieger im ersten Paderborner Stadtderby dieser Saison. Nach den Doppeln führten wir mit 2:1. Neben Markus und Jörg konnten dieses Mal Daniel und Christian ihr Doppel für sich entscheiden. Diese knappe Führung konnten wir in den Einzeln zunächst behaupten, ehe André und Daniel ihre letzten Spiele im oberen Paarkreuz jeweils knapp gewannen und Olli und Jörg dann die Punkte zum letztlich verdienten 9:5 – Sieg holten.

Bei den Grünen kam übrigens überraschend mit Jörg Büker ein ehemaliger Neuhäuser als Ersatzspieler zum Einsatz, der nach einigen Jahren erstmals wieder den Schläger in die Hand nahm und nach kurzer Regelkunde eine durchaus gute Leistung zeigte.

Punkte für den TSV: Schröter/Kroker (1), Kürpick/Neisemeier (1), Ortmann (1), Schröter (1), Joachim (2), Kürpick (1), Neisemeier (2)


 

Herren Bezirksliga Staffel II, 21.09.2002

TTV Warburg - TSV Schloß Neuhaus   5:9

Wie bereits im Vorjahr konnten wir die Warburger an ihren eigenen (blauen) Tischen überraschend besiegen.

Beide Mannschaften traten dieses Mal in bester Besetzung an. Nach hart umkämpften Doppeln gelang uns durch die Siege von André und Oliver sowie Markus und Jörg erneut eine 2:1 – Führung. In den Einzeln war der Sieg überraschend dem sehr stark aufspielenden oberen Paarkreuz mit André und Daniel zu verdanken, die sämtliche Spiele für sich entscheiden konnten. In gewohnter Zuverlässigkeit gewann auch Jörg seine beiden Einzel im unteren Paarkreuz, den neunten Sieg steuerte Oliver bei.

In der Verabschiedung beklagten sich die Warburger –zu Recht-, dass ihnen in manchen Situationen das nötige Glück fehlte, am Ende konnte man aber wohl von einem verdienten Sieg der TSV-Sechs sprechen, da wir in den entscheidenden Situationen auch einfach etwas nervenstärker waren.

Siege für den TSV: Ortmann/Joachim (1), Kürpick/Neisemeier (1), Ortmann (2), Schröter (2), Joachim (1), Neisemeier (2)

M. Kürpick


Viertelfinale erreicht  (21.9.02)


Mit einer starken sowohl kämperischen als auch spielerischen Leistung kämpften die 1.Jungen den TTSV Schloß Holte/Sende nieder.
Nach einem 0:2 Rückstand konnten alle restlichen Spiele durch eine erhebliche Steigerung gewonnen werde.
Die Punkte für den TSV:
Palsmeyer/Gausch ( 1 ), Palsmeyer ( 1 ),Schulze ( 2 ).

Anzumerken ist noch, dass René Wübbeke, obwohl er nicht spielen konnte (imPokal sind nur 3 Spieler erlaubt) seinen Teil dazu beitrug. Er stellte seine Fähigkeiten als Glücksbringer unter Beweis und zählte dabei auch noch sehr gut.

Fazit: Dieser Erfolg läßt das unglückliche Unentschieden von gestern  hoffentlich vergessen.

René W. und Manuel S.

 


Jungen-Bezirksklasse Staffel II   

SV Spexard – TSV Schloß Neuhaus I   7:7

Unglückliches Unentschieden

Im zweiten Spiel der Saison kamen die 1. Jungen über ein unglückliches 7:7 nicht hinaus. Der TSV konnte durch Siege von Manuel Schulze, Richard Gausch und Patrick Palsmeyer eine deutliche Führung herausspielen. Die Gastgeber nutzten dann jedoch deutliche Schwachstellen der TSV-Mannschaft und retteten schließlich ein für sie glückliches Unentschieden.

 Die Punkte für den TSV: Gausch/Palsmeyer (1), Palsmeyer (3), Gausch (1), Schulze (2).

Patrick Palsmeyer
(21.9.02)


Jungen-Bezirksklasse Staffel II

TSV Schloß Neuhaus I – TV Gütersloh   8:3

Guter Start in die Saison

Die 1.Jungen sind erfolgreich in die Bezirksklasse gestartet. Mit einem verdienten 8:3-Sieg fertigten sie den TV Gütersloh ab. Diese traten jedoch ersatzgeschwächt an. Zunächst entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel: Patrick Palsmeyer erwischte keinen so guten Tag und musste beide Einzel abgeben. Nach den Doppeln und den ersten 6 Einzeln stand es noch 5:3,aber in Folge wurden alle Spiele von den Neuhäuser Spielern gewonnen.
Die Punkte für den TSV: Gausch/Palsmeyer (1), Gausch (2), Schulze (3), Wübbeke (2).

Fazit:Wir hoffen,dass es so weitergeht und freuen uns auf die nächsten Spiele.


Manuel Schulze
 


Herren Bezirksliga Staffel II

TSV Schloß Neuhaus I – SV Spexard II   6:9

Im ersten Saisonspiel hatte die Erste den Aufsteiger aus Spexard zu Gast.Dieser trat mit zwei Ersatzspielern die Reise nach Paderborn an und so konnten wir uns vor dem Spiel einiges ausrechnen.
Nach hart umkämpften Doppeln führten wir mit 2:1 (Siege durch Ortmann/Joachim und Kürpick/Neisemeier). In den Einzeln konnte das obere Paarkreuz überzeugen. André Ortmann gewann eines seiner zwei Einzel und Daniel Schröter konnte sogar in beiden Spielen den Tisch als Sieger verlassen.
In den beiden anderen Paarkreuzen gewann allerdings lediglich Oliver Joachim eines seiner beiden Spiele, so dass nach einer zwischenzeitlichen 6:5 – Führung der Gast aus Spexard am Ende die Nase mit 6:9 vorne hatte.
Dabei erwiesen sich insbesondere die Ersatzspieler der Spexarder als absolut bezirksligatauglich. Am Ende war der Sieg unserer Gäste völlig verdient und uns
blieb lediglich eine ordentliche Einzahlung in die Mannschaftskasse und die Erkenntnis, dass wir es in der neuen Saison sicherlich nicht einfacher haben werden als im letzten Jahr, den Klassenerhalt zu erreichen.

Nächstes Spiel: TTV Warburg – TSV Schloß Neuhaus I

Samstag, 21.9.2002, 17.00 Uhr


 

 

TSV I auch in der Saison 2002/2003 Bezirksligist !!!

DJK Cappel II – TSV I     3:9

Mit diesem in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg konnten wir den Abstieg in die Bezirksklasse abwenden.
Zugegeben, das Ergebnis spiegelt den wahren Spielverlauf nicht wieder. Alle knappen Spiele über fünf Sätze konnten wir für uns entscheiden, drei davon mit nur zwei Punkten Vorsprung im Entscheidungssatz. Und nach dem 2:3 – Rückstand hätte das Spiel auch einen anderen Verlauf nehmen können. Aber alle Spieler zeigten sich hochmotiviert und in den entscheidenden Situationen nervenstark, so dass die nachfolgenden 7 Einzel dank einer klasse Mannschaftsleistung sämtlich an den TSV gingen.
Kurios war, dass wir mit nur 5 Schlägern die Reise nach Cappel antreten mussten. Daniel konnte sein Racket kurz vor der Abfahrt nicht finden und auch die Suche in der Halle und beim Hausmeister verlief ergebnislos. Ersatzschläger standen auch nicht zur Verfügung, so dass Daniel das gesamte Spiel mit Schlägern von Olli, André und Markus bestreiten musste; je nachdem, welcher Schläger gerade zur Verfügung stand und nicht an der Nachbarplatte gebraucht wurde. Im seinem letzten Einzel musste Daniel seinen Schläger sogar beim Stand von 1:2 wechseln und konnte dieses Spiel dann noch umbiegen.

Punkte für den TSV: Ortmann/Joachim (1), Kürpick/Neisemeier (1), Ortmann (1), Schröter (1), Kürpick (2), Joachim, Neisemeier, Kroker (je 1)


Freitag, 19.04.2002
Relegation Herren Bezirksliga

TSV I – TuRa Elsen III 9:3

Eine gute Ausgangssituation für die Relegation um den Verbleib in der Bezirksliga verschaffte sich die erste Mannschaft mit dem in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg gegen den Zweiten der Bezirksklasse Staffel 4.
Anders als in den vergangenen Wochen konnte die Erste nach den Doppeln einmal wieder mit 2:1 in Führung gehen. Die Führung wurde in den folgenden Einzeln aufgrund einer guten und konzentrierten Leistung der TSV-ler gegen die keineswegs schwachen Elsener ausgebaut.
Die Erste bedankt sich auch bei ca. 25 Zuschauern, die dem Spiel einen würdigen Rahmen gaben, für die Unterstützung.
Punkte für den TSV: Doppel Ortmann/Joachim, Kürpick/Neisemeier, Ortmann (2), Kürpick (2), Joachim, Neisemeier, Kroker (je 1).

Das nächste Relegationsspiel findet am Freitag, 03.05.2002 in Cappel statt.


Abstieg lässt sich vermutlich nicht vermeiden

(JR) Im ihrem vorletzten Saisonspiel der 2. Kreisklasse musste die „Vierte" des TSV beim Tabellenviertletzten VfL Thüle II antreten. Dort mussten unbedingt beide Punkte eingefahren werden, um den Klassenerhalt noch zu realisieren. Doch dieses Vorhaben musste sehr schnell ad acta gelegt werden, denn Thüle führte nach den Doppeln bereits mit 3:0. Zwei Doppel wurden zwar knapp verloren, aber wenn es einmal nicht klappen soll, dann verliert man den fünften Satz auch wieder knapp. Genauso ging es in den ersten beiden Einzeln des oberen Paarkreuzes. Sowohl Jockel als auch Jürgen verloren ihre Spiele im fünften Satz. Durch den 5:0 Rückstand war die Moral nun soweit im Keller, dass auch Michael und der aus Bad Salzuflen angereiste Fabian ihre Spiele abgaben. Damit stand es zwischenzeitlich 0:7. Im unteren Paarkreuz schlug nun kurzzeitig die „Stunde des TSV", denn Stefan und Björn gewannen ihre Spiele. Somit 2:7. Jockel, der am gleichen Tag erst aus New York gekommen war, konnte sein zweites Einzel nun auch positiv gestalten und die Neuhäuser kamen auf 3:7 heran. Danach machten aber Jürgen und Fabian mit ihren Niederlagen die 3:9 Schlappe perfekt. Jetzt kann die „Vierte" nur noch darauf hoffen, dass der TuS Wewelsburg, der auf dem dritten Tabellenplatz steht, nicht mehr besonders ambitioniert in die alte Residenz zum Saison-Showdown reist und einen Überraschungserfolg der Residenzler ermöglicht.

TSV IV spielte mit: „Jockel" Kleine, Jürgen Rech, Fabian Dommes, Michael Münster, Björn Westerhold und Stefan Braun.


Herren Bezirksliga, 22.03.2002

TuS Holzhausen/Ext. – TSV I 9:7

Erneut mussten wir einem Gegner zum Klassenerhalt gratulieren und selbst mit leeren Händen die Heimreise antreten. Der Spielverlauf erinnerte zunächst an die letzten Spiele. Nach 1:2 Doppeln konnte sich unser Gastgeber schnell absetzen und führte zunächst mit 6:2 und später mit 8:4. Anders als in den vergangenen Wochen hielten wir dann aber noch einmal dagegen und konnten auf 7:8 verkürzen. Andre und Olli mussten sich im Schlussdoppel dann leider mit 1:3 geschlagen geben.
Trotz der bitteren Niederlage war ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen, der uns für das letzte Spiel oder für die Relegationsrunde hoffen lässt.
Punkte für den TSV: Doppel Ortmann/Joachim, Ortmann (1), Kürpick (1), Joachim (1), Neisemeier (2), Kroker (1)


TTV Salzkotten II - TSV 1887 Schloß Neuhaus II   6 : 921.03.2002


Mit dem Sieg im vorletzten Saisonspiel schaffte die "Zweite" zwei wichtige Punkte für eine gute Plazierung im Mittelfeld der Kreisliga-Tabelle. Nach den Doppeln stand es 2 : 1 für Salzkotten; im oberen Paarkreuz erspielten Martin Kleine und Günter Thiele je einen Punkt. Im mittleren Paarkreuz glänzte Marco Tipp mit zwei gewonnen Spielen, Robert Heising steuerte einen Sieg zum Gesamterfolg bei. Andre Wöhrmann gewann seine beiden Spiele gegen die Nummern 5 und 6 der Salzkottener. Als "Matchwinner" kürte die Mannschaft aber den "Ersatzspieler" Richi Gausch, der sein zweites Einzel souverän gegen die Nummer 6 des TTV gewann und damit die ganze Truppe auf die Siegerstraße brachte.
Nach den Osterferien empfängt die zweite Mannschaft das Schlusslicht TuS Altenbeken zum letzen Meisterschaftsspiel der Saison.

Günter Thiele


Herren Bezirksliga, 15.03.2002

TSV I – BW Eickelborn 1:9

Eickelborn.jpg (11311 Byte)
Begrüßung: TSV -Eickelborn

Mit diesem Sieg konnte der Gast aus Eickelborn den Klassenerhalt sichern. Bei uns war vom „Kampf" um den Klassenerhalt mal wieder nicht viel zu sehen. Lediglich Jörg Neisemeier und Markus Kürpick konnten im Anfangsdoppel einen Punkt ergattern. Die Einzel entwickelten sich dann zu einem Spaziergang für unseren Gast. Acht gewonnene Sätze gegen einen vermeintlichen Mitkonkurrenten sind einfach zu wenig, um Anspruch auf den Klassenerhalt erheben zu können.

Die weiteren Spiele der Ersten:

22.03.2002 Holzhausen/Ext. – TSV I

12.04.2002 TSV I – TTV Warburg

Markus Kürpick


Herren Bezirksliga, 08.03.2002

SC Wiedenbrück 2000 – TSV I   9:3

Wie bereits im Hinspiel musste sich die erste Mannschaft dem starken Mitaufsteiger aus Wiedenbrück mit 3:9 geschlagen geben. In den Doppeln sah es für den TSV zunächst gar nicht so schlecht aus. André Ortmann und Oliver Joachim konnten ihr Doppel klar für sich entscheiden und auch Markus Kürpick und Jörg Neisemeier befanden sich auf der Siegerstraße, mussten sich aber zum Schluss mit 2:3 geschlagen geben.
In den Einzel konnten dann lediglich noch Oliver Joachim und Jörg Neisemeier Punkte für den TSV einfahren.
Insgesamt ist die Niederlage vielleicht etwas zu hoch ausgefallen, aber in den nächsten Spielen wird sich die Erste steigern müssen, um noch den viertletzten Tabellenplatz erreichen zu können.
Interessante Informationen erhielten wir bei dem gemeinsamen Wiedenbrücker-Neuhäuser-Abschluss in der „Tenne" in Wiedenbrück (übrigens ein Grund, den Klassenerhalt zu schaffen): Ein Wiedenbrücker Akteur konnte sich noch gut an den Namen Franz-Josef Schemberg erinnern. Franz-Josef soll Ende der 50-er Jahre bis Mitte der 60-er Jahre für Westfalia Wiedenbrück in der Oberliga angetreten sein. Vielleicht kann mir mal ein Routinier aus unserem Verein via Gästebuch mitteilen, ob das stimmt.

Markus Kürpick


Geballte Tischtenniserfahrung der Grün-Weißen,   05.03.2002

(J.R.) Die „Vierte" des TSV, nach zwei Siegen in Folge schon fast erfolgsverwöhnt, musste am vergangenen Montag, 4.3.02, zum Auswärtsspiel nach Paderborn reisen. In der Pelizaeus-Halle war die 6. Vertretung des SC GW Paderborn Gastgeber der TSVer. Durch die hohe Hinspielschlappe gewarnt, gingen die „Mannen" um Käpt’n Jockel konzentriert in die Anfangsdoppel. Doch schon hier zeichnete sich ab, dass die Trauben in Paderborn recht hoch hängen würden. Nur das Neuhäuser Doppel 1 (Rech/Brinksmeier) konnte sein Spiel positiv bestreiten; deshalb stand es nach den Doppeln 2:1 für die Grün-Weißen. Danach machte sich die geballte Tischtenniserfahrung des SC GW von bestimmt 200 Jahren Tischtennis bemerkbar. So konnte zwar der ein oder andere Satz gewonnen werden, aber schließlich mussten alle Spieler in ihren Einzelbegegnungen in eine Niederlage einwilligen, Jockel als Nummer 1 sogar zweimal. Endstand 9:1 für GW. In den letzten drei Saisonspielen müssen jetzt unbedingt noch Punkte eingefahren werden, um die Klasse doch noch halten zu können.

Nächster Gegner ist am kommenden Montag um 20 Uhr im Heimspiel der SC Borchen II.


Schüler Bezirksliga,  03.03.2002

DJK Bielefeld I – TSV I  8:3 

Der Sieg für den Tabellenersten fiel knapper aus, als das Ergebnis aussagt. Stand es nach den beiden Doppeln 1:1, konnten auch noch die ersten Einzel ausgeglichen gestaltet werden. Beim Stand von 3:3 mussten die restlichen Punkte, teilweise sehr knapp, an Bielefeld vergeben werden.
Die Punkte für den TSV holten: Doppel: Manuel Schulze/Lukas Thiele, Einzel: Manuel Schulze und Matthias Schlichting.

Matthias Schlichting


Schüler Kreisliga,  03.03.2002

TSV II – SV Hövelhof  8:6 

Im letzten Spiel der Kreisliga gewann die 2. Schülermannschaft knapp mit 8:6 gegen den SV Hövelhof. Nach dem Doppel stand es 1:1. Beim Stand von 7:6 Punkten für den TSV holte Stefan Limburg, der als Ersatzspieler für Jan Thauern einsprang und sonst in der 5. Schülermannschaft spielt, den entscheidenen Punkt im 5. Satz.
Die Punkte für den TSV : Christian Schlichting (3), Jannis Rhoden (1), Timo Ruberg (2), Stefan Limburg (1) und das Doppel Schlichting/Ruberg.

Christian Schlichting


Herren Bezirksliga Gruppe 2,  02.03.2002

TSV I – TTK Anröchte 6:9 

(M.K.) Einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt musste die Erste im Heimspiel gegen die spielstarke Mannschaft des TTK Anröchte hinnehmen, die sich mit diesem Sieg aus dem Kreis der Abstiegskandidaten erst einmal verabschiedet haben dürfte.
Nachdem zu Beginn lediglich das Doppel Kürpick/Neisemeier punktete, konnte der TSV das Spiel bis zum 3:3 zunächst ausgeglichen gestalten. Mit vier Siegen in Folge zog der Gast aus Anröchte dann auf 3:7 davon. Wie bereits im Hinspiel konnte der TSV dann noch aufholen und führte auch im bereits laufenden Schlussdoppel bereits mit 2:1 Sätzen. Dieses wurde dann aber bedeutungslos, nachdem Anröchte den Punkt zum 6:9 machen konnte. Mit ein wenig Glück und Nervenstärke hätten Markus Kürpick und Christian Kroker ihre zweiten Einzel (jeweils 2:3 Sätze) durchaus gewinnen können. Dann wäre ein Punktgewinn möglich gewesen.
Punkte für den TSV: Ortmann, Schröter, Kürpick, Joachim, Neisemeier (je 1), Doppel: Kürpick/Neisemeier


Jungen Kreisliga, 01.03.2002

SV Hövelhof II –  TSV Schloß Neuhaus I    1 : 8

Die favorisierten Schloß-Neuhäuser haben einen Pflichtsieg gegen den SV Hövelhof eingefahren. Sie mussten gewinnen, um den dritten Platz in der Tabelle zu verteidigen. Alle Einzelspiele wurden gewonnen, lediglich im Doppel konnte der SV Hövelhof in einem Spiel über fünf Sätze einen Punkt erringen. Am Ende hieß es 8:1 für den TSV!

Patrick Palsmeyer


Punkte verfünffacht

(nach den Siegen gegen Elsen und Benhausen)    26.02.2002

(J.R.) Am Montag, 25.2.02, spielte die Vierte des TSV im Heimspiel gegen die Reserve des SV Benhausen. Aufgrund der Tabellensituation war klar, dass es im Kellerderby einen heißen Kampf geben würde. Aber gestärkt durch den ersten Saisonsieg am Freitag zuvor gingen die Schlossherren mit breiter Brust in die Begegnung. Nach den Anfangsdoppeln stand es 2:1 für Neuhaus, denn Björn Westerhold und Michael Münster gewannen genauso ihr Spiel wie auch Dirk Brinksmeier (er war bisher noch nicht in den Geschmack eines Sieges gekommen, weil er die weite Fahrt nach Elsen nicht mitgemacht hatte) und Jürgen Rech. Allerdings mussten Käpt’n Jockel Kleine und Stefan Braun leider in eine Niederlage einwilligen. Aber dann drehten die Neuhäuser auf und gewannen durch Jockel und JR im oberen Paarkreuz und durch Michael und Björn im mittleren Paarkreuz ihre Spiele, sodass es vor den Spielen des unteren Paarkreuzes 6:1 für den TSV stand. Euphorie machte sich breit und man liebäugelte bereits mit einem 9:3, um im direkten Vergleich bei Punktegleichheit die Nase vorn zu haben, da die Benhauser das Hinspiel mit 9:4 gewannen. Doch sowohl Dirk, als auch Stefan musste sich ihren Gegenspielern geschlagen geben. Somit Zwischenstand 6:3. Gewannen Jockel und Jürgen ihre ersten Spiele noch relativ souverän, kamen beide in ihrem jeweiligen zweiten Einzel mit ihren Gegenspielern nicht richtig zurecht und verloren ihre Matches. Spielstand jetzt nur noch 6:5. Im mittleren Paarkreuz schließlich Spannung pur; Michael verlor seine Begegnung im 5. Satz denkbar knapp mit 12:14 und Björn, der zunächst auch schon auf der Verliererstrasse war, gewann sein Match. 7:6 jetzt vor den letzten beiden Einzeln. Stefan verlor sein Spiel (7:7). Doch Dirk gewann gegen Max Krüger (das Faktotum aus Benhausen) unter tosendem Beifall der Mitspieler und der mittlerweile nicht mehr Aktiven der zweiten Mannschaft, die ihre Begegnung gegen Wünnenberg bereits beendet hatten. 8:7 für den heimischen TSV und die Nerven des Gastes lagen ob der drohenden Niederlage nun blank. Im Schlußdoppel standen Dirk und Jürgen die Spieler Krüger und Kleine (nicht verwandt oder verschwägert mit Käpt’n Jockel) von Benhausen gegenüber. Die Benhauser gewannen den ersten Satz recht deutlich, doch danach hatte sich das Neuhäuser Doppel 1 auf den Gegner eingestellt und sie nutzten deren Schwächen gnadenlos aus. Die folgenden drei Sätze gingen genauso auf das Neuhäuser Habenkonto, wie die zu vergebenden Punkte für das gesamte Spiel. Jetzt sind beide Mannschaften punktgleich und die „Vierte" hofft, in den verbleibenden vier Saisonspielen noch ein paar Punkte sammeln zu können.

Nächster Gegner ist am 4.März der SC GW Paderborn VI (Hinspiel 2:9)


Die Vierte in dieser Saison zum ersten Mal erfolgreich,

(oder Elsen ist doch eine Reise Wert ?)    25.02.2002

(J.R.) Am vergangenen Freitag, 22.2.02, mußte die „Vierte" zum Erzrivalen nach Elsen reisen. Die Elsener waren Drittletzter der Tabelle und die Crew um Käpt’n Jockel hatte sich zumindest wieder einen Punkt gegen die TuRaner ausgerechnet, denn das Hinspiel endete in Neuhaus 8:8. Nach den Anfangsdoppeln lagen die Elsener mit 2:1 in Front. Nur das Doppel Michael Münster / BjörnWesterhold gewann sein Spiel. Während Joachim Kleine zusammen mit Stefan Braun sogar einen Matchball hatte, stand das Doppel Jürgen Rech und Fabian Dommes auf verlorenem Posten. Doch danach trumpften die Neuhäuser auf. Im oberen Paarkreuz gewannen sowohl „Jockel" als auch „J.R." und es stand 3:2 für den TSV. Im mittleren Paarkreuz gab Fabian Dommes nur aufgrund seines enormen Trainingsrückstandes sein erstes Spiel verloren, während Michael Münster trotz 0:2 Satzrückstand das Spiel noch umbog und durch seinen Sieg den 4:3 Zwischenstand bescherte. Anschließend ließen die TSVer nichts mehr anbrennen. Im unteren Paarkreuz siegten Björn Westerhold und Stefan „Bomber" Braun souverän. Auch Jockel Kleine machte in seinem zweiten Einzel mit seinem Gegner kurzen Prozeß. Somit hieß es 7:3 für Neuhaus. Mit diesem Vorsprung im Rücken, bogen sowohl Jürgen Rech, als auch Fabian Dommes (er hatte sich mittlerweile ein wenig warmgespielt) in ihrem jeweiligen zweiten Einzel einen 0:2 Rückstand um und gewannen jeweils 3:2, was letztenendes den verdienten 9:3 Erfolg bedeutete. Wenn sonst dem Team immer das berühmte Quentchen Glück fehlte, an diesem Abend konnte man sich darüber nicht beschweren. Mitausschlaggebend war auch, daß die zweite Mannschaft, die ebenfalls in Elsen spielen mußte, die „Vierte" applaustechnisch gut unterstützt hatte. Die „Vierte" revanchierte sich umgehend und peitschte die „Zweite" zum knappen aber auch verdienten 9:7 Sieg. Also Erfolg auf ganzer Linie für den TSV in Elsen.

Am Montag, 25.2.02, spielt TSV IV jetzt im Heimspiel gegen die Reserve des SV Benhausen. Die Benhausener stehen auf dem vorletzten Tabellenplatz und gewinnt die „Vierte" dieses Spiel ist der Klassenerhalt doch noch möglich, denn dann sind beide Teams punktgleich. Das Hinspiel hat Benhausen mit 9:4 gewonnen. Das Ergebnis hört sich wesentlich schlimmer an, als die Spiele letzten Endes verliefen, denn viele Spiele gingen im 5.Satz an den Gegner. Das muß in diesem Spiel nun besser werden.


Schüler Bezirksliga, 23.02.2002

TSV Schloß Neuhaus I – SV GW Paderborn I    8 : 1

Klasse Leistung von der 1. Schüler im Derby gegen Grün-Weiß. Mit 8 : 1 fertigten sie die gegnerische Mannschaft ab. Im Doppel gab es schon die erste Überraschung. "Maxi" Witte und "Matze" Schlichting schlugen das  hoch favorisierte Doppel Struck/Eusterholz in spannenden 5 Sätzen. Den gegnerischen Punkt erspielte Tobias Duhe. Eine weitere Überraschung gelang Maximilian Witte mit dem 3 : 1 Sieg gegen den favorisierten Dennis Struck.
Die anderen Ergebnisse:
Lukas Thiele beendete sein Formtief mit 2 grandiosen 3 : 0 Siegen gegen Fabian Eusterholz und Tobias Duhe. Matthias Schlichting schlug Marian Bokel in 5 hochklassigen Sätzen und Dennis Struck in 4 Sätzen. In einem weitern spannenden Match kämpfte Manuel Schulze Fabian Eusterholz nieder. Insgesamt ein spannendes und faires Spiel, das zugunsten für die Schüler des TSV ausging.

Manuel Schulze


Jungen Kreisliga, 23.02.2002

TSV Schloß Neuhaus I – SV Hövelhof III    8 : 0

Es war ein spannendes und faires Spiel gegen SV Hövelhof III. Die bessere Mannschaft gewann. Das Spiel von Rene "Ralf" Wübbeke war sehr knapp und ausgeglichen gegen Annika Bormann, die sehr stark spielte. Das Ergebnis: 8 : 0, Satzverhältnis: 24 : 3.

Richi Gausch


Herren Bezirksliga Gruppe 2, 22.02.2002

SV Hövelhof I – TSV Schloß Neuhaus I   9 : 0

In dieser Höhe unerwartet, aber völlig verdient kam die Erste bei Ihrem Gastspiel in der Sennegemeinde unter die Räder. Das Satzverhältnis von 27:4 (!!!) verdeutlicht dabei die Überlegenheit der in kompletter Aufstellung und in verbesserter Form aufspielenden Hövelhofer. Nachdem die Gastgeber bereits die Anfangsdoppel deutlich für sich entscheiden konnten, machte sich bei den Schlossherren schnell Resignation breit und diese ergaben sich leider in den nächsten Spielen ohne große Gegenwehr in ihr Schicksal. Dem –wie immer- voll motivierten Jörg Neisemeier blieb es vorbehalten, beim Stand von 0:8 noch einmal für ein wenig Spannung zu sorgen und immerhin die Hälfte aller Neuhäuser Satzgewinne für sich zu verbuchen.
Das Spiel in Hövelhof sollte man schnell abhaken und sich auf die nächsten schweren Aufgaben konzentrieren. In Hövelhof blieb die Mannschaft den Beweis ihrer Bezirksligatauglichkeit schuldig, aber im Heimspiel gegen TTK Anröchte wird man sicherlich einen anderen TSV erleben können.

M. Kürpick