Spielberichte der Saison 2002/2003


Spielberichte Saison 2003/2004

 

Unentschieden gegen TV Geseke 1,   29.03.04

Mit einem Unentschieden beim bereits vorher feststehenden Meister aus Geseke beendeten die 1. Jungen des TSV 1887 Schloß Neuhaus die Bezirksliga-Saison auf dem 4. Tabellenplatz.

Nach den Doppeln stand es 1:1, da Schlichting/Schlichting gegen Schupp/Liechtenstein knapp im 5 Satz verloren. Schulze/Thiele gewannen aber mit 3:1 gegen Köthemann/Fieseler.

In den Einzeln erwischte der TV Geseke einen besseren Start, Liechtenstein schlug einen motivationslosen Manuel Schulze mit 3:2 Sätzen. Edin Schupp gewann in einem klasse Spiel gegen „Matze" im Fünften zu 10.

„Chrissi" verlor gegen die „Wand" Fieseler nach 3 knappen Sätzen, doch Lukas Thiele besiegte Köthemann zu 9 im Fünften.

Zwischenstand: 4:2 für Geseke 1!

Doch jetzt drehten die Neuhäuser auf: Manuel Schulze ging wesentlich motivierter in die Partie gegen Edin Schupp und brachte ihm mit einem klaren 3:0 seine erst vierte Niederlage in der Rückrunde bei. „Matze" gewann ebenso klar gegen Liechtenstein und somit stand es 4:4.

„Chrissi" brachte den TSV durch einen klaren 3:0-Sieg gegen Köthemann zum ersten Mal in Front, doch Lukas verlor gegen die „Wand" mal wieder im fünften Satz.

Zwischenstand: 5:5!

Manuel brachte den TSV durch einen glasklaren 3:0 Sieg gegen Köthemann wieder auf die Siegerstraße. Christian und Lukas hatten jetzt die Chance dem TSV den Sieg zu sichern, doch „Chrissi" verlor nach einer 2:0 Satzführung gegen Edin Schupp noch im 5 Satz. Auch Lukas hatte im 5 Satz das Nachsehen. Das Blatt hatte sich also wieder gewendet:

Zwischenstand: 7:6 für den TV Geseke 1!

Nun lag es an „Matze" wenigstens das Unentschieden zu retten. Er hatte mit der „Noppe" Fieseler nur zu Beginn Probleme und gewann am Ende souverän mit 3:1.

Endstand also: Unentschieden-7:7!

Die Punkte für den TSV: Schulze/Thiele (1), Schulze (2), M. Schlichting (2), C. Schlichting (1), Thiele (1)

Fazit: Der TSV verlor an diesem Tag ganz klar einen Punkt, denn das Satzverhältnis entschied man mit 33:25 überdeutlich für sich. Wie so oft in dieser Saison waren bei Unentschieden die 5-Satzspiele ausschlaggebend. Von 7 Spielen im Fünften, konnte nur ein einziges gewonnen werden. Durch dieses Unentschieden verlor man den dritten Platz noch an GW Paderborn, was aber im Endeffekt nicht wirklich wichtig ist. Die 1. Jungen bestreiten in knapp einem Monat die erste Runde der Relegation.

M.Schulze


1. Mannschaft steigt in die Bezirksklasse ab

Nach der 6:9 – Niederlage am letzten Spieltag gegen DJK Paderborn II müssen wir in der Saison 2004 / 2005 in der Bezirksklasse antreten.

Dabei sah es zunächst danach aus, als könnten wir unser letztes Bezirksligaspiel noch gewinnen. André Ortmann und Oliver Joachim gewannen ihr Doppel gegen Robert Jung und Sascha Gaukstern und auch Markus Kürpick und Christian Kroker setzten sich gegen Steffen Klahold und Julian Ahlemeyer mit 3:0 durch. Nach Siegen von André Ortmann (gegen Markus Wagner) und Daniel Schröter (gegen Oliver Freitag) vergrößerten wir unseren Vorsprung auf 4:1.

Nachdem Christian Kroker und Daniel Schröter ihre Spiele gegen Sascha Gaukstern und Markus Wagner gewinnen konnten, stand es zwischenzeitlich noch einmal 6:4 für uns. Alle weiteren 5 Einzel gewannen aber dann die Gäste von DJK II und sorgten somit für ihren etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg.

Nach drei Jahren Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga und unserem schlechtesten der drei Bezirksligajahre müssen wir nun den Gang in die Bezirksklasse antreten.

Bis zum Schluss war es offen, ob GW Paderborn I oder wir in der Bezirksliga verbleiben werden. Entscheidend war vielleicht am Schluss, dass wir beide direkten Vergleiche gegen die „Grünen" verloren haben. Unser Abstieg ist in jedem Fall enttäuschend, aber wegen dieser beiden Niederlagen mit Sicherheit nicht unverdient. Also, Glückwunsch an die Mannschaft von GW I !!!

Trotz des Abstieges ist aus unserer Sicht positiv anzumerken, dass uns während der gesamten Saison und ohne Rücksicht auf unsere teilweise dürftigen Leistungen in sämtlichen Heimspielen eine stattliche Anzahl von Zuschauern unterstützt hat. Auch gestern im Spiel gegen DJK II werden es wohl gegen 25 Zuschauer gewesen sein.

Auch wenn die Zuschauer den Abstieg nicht verhindern konnten (in manchen Spielen wäre es vielleicht besser gewesen, wenn sich einige von ihnen als Spieler zur Verfügung gestellt hätten), so hat es doch eine Menge Spaß gemacht, bei den Heimspielen so viele Leute aus sämtlichen Bereichen des Vereins anzutreffen.

Ganz besonders hervorzuheben sind die Eheleute Kroker, die in manchen Spielen auch für das leibliche Wohl von Mannschaft und Zuschauern gesorgt haben.

Gerade in dieser Saison ist es zu einer kleinen Tradition geworden, dass sich der Verein freitags bei der „Ersten" trifft.

Wir würden uns wünschen, dass das auch in der Bezirksklasse der Fall sein wird.

In den kommenden Wochen und Monaten werden wir uns im Verein über die Aufstellungen für die Saison 2004 / 2005 zu unterhalten haben. Auch wir werden nach 10 Jahren mit dem gleichen Personal von kleinen Veränderungen nicht verschont bleiben und können gespannt sein, was die kommende Serie für uns und den Verein bringen wird.

M. Kürpick


Klarer Sieg gegen Gütersloh,  20.03.2004

Mit einem klaren 8:0-Sieg gegen PSV Gütersloh konnte der TSV den 3. Tabellenplatz wahren, zumindest bis zum nächsten und letzten Spiel der Saison beim TV Geseke.
Viel gibt es zu dem Spiel gegen PSV nicht zu sagen, einzig erwähnenswert war das knappe Spiel zwischen Schulze und Rataj, das Schulze aber für sich im 5 Satz entschied. Alle anderen Begegnungen wurden klar gewonnen.

Die Konzentration muss sich jetzt voll auf die Relegation richten, die schon seit dem letzten Spieltag sicher ist.

M. Schulze


Herren Bezirksliga
Entscheidung über den (Nicht-) Abstieg vertagt

Nach dem 4:9 in Salzkotten wird die Entscheidung über den Klassenerhalt der ersten Mannschaft erst am 26.3.2004 im Heimspiel gegen DJK Paderborn II bzw. im gleichzeitigen Spiel zwischen GW Paderborn und Salzkotten fallen.

Gegenüber dem Hinspiel gegen Salzkotten waren wir bei unserer klaren Niederlage nicht wiederzuerkennen. Dabei musste Salzkotten verletzungsbedingt auf Georg Gründken verzichten, war uns aber dennoch deutlich überlegen. Uns gelang es einmal wieder nicht, nach dem 8:8 gegen Wiedenbrück zwei gute Spiele in Folge zu bestreiten. Lediglich das Doppel Markus Kürpick / Christian Kroker sowie Daniel Schröter, André Ortmann und Oliver Joachim konnten Ergebniskosmetik betreiben.

Und so mussten die uns zahlreich unterstützenden Zuschauer mit uns enttäuscht die Heimreise bzw. die Reise zu Maurizio antreten.

Im letzten Spiel der Saison würden wir uns freuen, viele der Zuschauer, die uns das ganze Jahr über so gut unterstützt haben, in der Halle am Hallenbad begrüßen zu können.

Vermutlich ist bereits um 18.30 Uhr Anschlag. Sobald die genaue Anschlagszeit feststehen sollte, weisen wir auf der Homepage noch einmal darauf hin.

M. Kürpick


Herren Kreisliga   12.03.2004   SV Heide Paderborn – TSV Schloß Neuhaus II   8:8

 Ein Punkt beim Vizemeister – das ist doch was! Das Hinspiel hatten wir schon denkbar knapp mit 7:9 verloren und wenn man noch Dritter werden will – Ziele müssen sein! – dann muss man auch gegen (leider) verhinderte Bezirksklassenaufstiegsrundenvizekreisligameister punkten können.

Zu Anfang lief es nicht so gut, nur ein Doppelsieg durch Martin Kleine und Günter Thiele – lag bestimmt daran, dass wir bei der kalten Witterung vor geschlossener Halle mit vielen anderen Tischtennisbegeisterten warten mussten, bis Georg Bickmann endlich mit dem Schlüssel kam. Wilfried Fox fehlte bei unseren Gastgebern, dafür spielte Andreas Lippok mal wieder. Er konnte Marco Tipp besiegen, verlor aber gegen Martin Kleine. Jan Bonke punktete oben zweimal. Im mittleren Paarkreuz gewann Robert Heising gegen Rene Timmerberg. Der Verfasser dieser Zeilen verlor beide Begegnungen, obwohl er mit seiner spielerischen Leistung diesmal nicht unzufrieden war. Im unteren Paarkreuz sahnten wir ab: Andre Wöhrmann und Franzi Kneuper siegten gegen Dirk Grüne und den „Pseudoasiaten Ma Tin Heisener“ (siehe Spielbericht Jan Bonke auf der Heider Homepage).

Martin Kleine und Günter Thiele waren schließlich mit 3:2 gegen das „Königsdoppel“ des Gastgebers erfolgreich und sicherten damit ein verdientes Unentschieden. 

Über das gleiche Ergebnis freute sich unsere 1. Herren in ihrem Spiel gegen Wiedenbrück, so dass allen Speis und Trank im Poseidon an diesem Abend besonders schmeckte. 

G.T.


Kantersieg gegen Bielefeld  14.03.04

Am heutigen Sonntag trat die 1. Jungen des TSV um 11.00 Uhr morgens in Bielefeld an. Bielefeld steht an 5. Stelle und hat eine sehr starke Nummer 1 Walter Rehl. DJK Bielefeld war aber ersatzgeschwächt, da die Nr.2 Brrkovic fehlte.

Zu den Doppeln:
Doppel 1 Schlichting/Schlichting hatten wenig Probleme mit Anguzov/Brestel und gewannen klar mit 3:0. Schulze/Thiele verschliefen den ersten Satz, gewannen am Ende aber klar mit 3:1.
Schulze wollte sich für seine relativ schwache Leistung gegen Salzuflen revanchieren. Er ließ seinem Gegner Anguzov keine Chance und fertigte ihn mit konsequentem Offensivspiel in 3 Sätzen ab. "Matze" musste gegen Rehl über die volle Distanz gehen, "Matze" lag schon mit 2:1 Sätzen vorne, doch Rehl holte auf und lag plötzlich im 5. Satz mit 9:5 vorne. "Matze" kämpfte und wehrte beim Stande von 8:10 zwei Matchbälle ab. Nach 3 weiteren abgewehrten Matchbällen konnte "Matze" seinen zweiten Matchball nutzen und gewann 16:14 im fünften Satz. Im unteren Paarkreuz konnte Brestel gegen Lukas im 5 Satz gewinnen. "Chrissi" gewann jedoch mit 3:1 gegen den Ersatzmann.

Zwischenstand 5:1 für den TSV!

Als danach Manuel auch noch mit 3:0 gegen Rehl gewann, war der Widerstand gebrochen. "Matze" hatte keinerlei Probleme mit Anguzov und auch sein Bruder "Chrissi" gewann gegen Brestel klar mit 3:0.

Endstand: 8:1 für den TSV!

Die Punkte für den TSV: Schlichting/Schlichting (1), Schulze/Thiele (1), Schulze (2), M. Schlichting (2), C. Schlichting (2)

Fazit: Ein starkes Spiel der Neuhäuser, sie konnten sich mit diesem Kantersieg für die hohe Niederlage gegen Salzuflen rehabilitieren. Manuel Schulze zeigte, seiner Meinung nach, sein bestes Saisonspiel und verlor keinen einzigen Satz. Matthias zeigte starke Nerven und auf Chrissi war, wie eigentlich immer, Verlass.

M. Schulze


Klare Niederlage gegen Salzuflen    09.03.04

 Am letzten Freitag verlor die 1.Jungen im Topspiel gegen den SC Bad Salzuflen mit 2:8. Nach den Doppeln stand es schon 0:2, was den Neuhäusern zum ersten Mal seit dem 1. Spieltag widerfuhr.

Manuel Schulze verlor dann nach 4 knappen Sätzen gegen Flörkemeier. „Matze“ Schlichting spielte stark gegen den ungeschlagen Spieler Reichelt, verlor aber doch mit 1:3 Sätzen. Den ersten Punkt für die Neuhäuser holte dann Lukas gegen Gerken, doch dann verlor „Chrissi“ Schlichting etwas überraschend gegen Herzberg. Zwischenstand 1:5! Manuel verlor danach klar gegen Reichelt, er hatte nur in einem Satz eine Chance zu gewinnen. „Matze“ gewann dann aber in einem Klassespiel gegen Flörkemeier im 5 Satz. Christian verlor dann aber auch gegen Gerken. Lukas führte bereits mit 2:0, verlor dann aber doch noch am Ende im 5 Satz. Endstand also 2:8. 

Punkte für den TSV: M. Schlichting (1), Thiele (1)

Mit dieser Niederlage sind alle Hoffnungen auf einen direkten Aufstieg in die Verbandsliga begraben, es geht jetzt nur noch um das Erreichen der Relegation. Die Neuhäuser mussten einsehen, dass die Salzufler in der Rückrunde die beste Mannschaft stellen.

M. Schulze


9:6 Erfolg über Elsen VI

(JR) Am heutigen Samstagnachmittag mußte die „Dritte" zum Auswärtsspiel beim Mitabstiegsaspiranten TuRa Elsen VI antreten. Mit drei Ersatzspielern aus der Jugend gingen die Schloßherren, die das Hinspiel gegen die TuRaner gewinnen konnten, in die Begegnung. Lediglich Lothar Hartmann, Frank Brock und Käpt’n Hans Werner Hülsmann waren von der Stammformation am Start. Dass die Jugendlichen mehr als nur Ersatz darstellten, zeigten bereits die Anfangsdoppel. Während das Neuhäuser Doppel 1 (Lothar und Hans-Werner) - wenn auch knapp – in eine 2:3 Niederlage einwilligen musste, konnten die beiden anderen Doppel, Frank Brock und Manuel Schulze (3:2) sowie Matthias und Christian Schlichting (3:1) ihre Doppel für den TSV gewinnen. In den Einzelnen kamen jetzt Frank, der den Elsener Spitzenspieler Pietrek im ersten Satz noch deutlich beherrschen konnte (11:2) danach aber die drei folgenden Sätze abgeben musste, und Lothar zum Einsatz. Lothar gewann sein Spiel recht souverän mit 3:0. Nachdem nun Hans-Werner sein erstes Einzel mit 0:3 gegen Schäfergockel verlor, stand es vor den ersten Einzelspielen der „Ersatzspieler" 3:3. Manuel gewann sein Einzel 3:1, während Christian, trotz guter Ansätze, seinem Gegenspieler zum 3:1 Sieg gratulieren musste. Matthias machte anschließend mit seinem Gegenspieler aber nicht viel Federlesen und stellte durch sein 3:0 den Zwischenstand auf 5:4 für die Neuhäuser. Jetzt war das obere Drittel wieder an der Reihe. Lothar gab, wie erwartet (er bringt in den meisten Spielen 1:1 Punkte in seine persönliche Bilanz ein), sein Spiel ab, doch Frank stellte den alten Punkteabstand wieder her indem er den Elsener Augstein mit 3:1 besiegte. In der Mitte verlor Hans Werner auch sein zweites Einzel und es stand 6:6. Aber jetzt trumpften erneut die Jugendspieler auf. Alle drei gewannen ihre Spiele mit 3:0 Sätzen und der 9:6 Erfolg war hergestellt. Durch diesen Erfolg können die Mannen des TSV III den alten Vorsprung von zwei Punkten gegenüber dem Tabellenvorletzten Benhausen halten, die am gestrigen Abend bereits 6:3 gegen den Letzten GW PB V geführt haben und diesen Vorsprung sicherlich in einen Sieg umgemünzt haben. Am kommenden Montag empfängt die „Dritte" im Heimspiel die zweite Mannschaft des SV Heide Paderborn..


Herren Bezirksliga
DJK Cappel II - TSV Schloß Neuhaus I   9:5

In einem insgesamt schwachen Bezirksligaspiel konnte die Mannschaft aus Cappel gegen uns vermutlich die entscheidenden Punkte für den Klassenerhalt holen und wir werden auch nach diesem Spieltag wieder auf einem Abstiegsplatz stehen.

Das Spiel in Cappel ist schnell erzählt. André Ortmann und Oliver Joachim gewannen ihr Doppel und im mittleren Paarkreuz konnten Oliver Joachim und Markus Kürpick ihre vier Einzel gewinnen.

Natürlich hätten die einen oder anderen verlorenen Spiele mal wieder anders laufen können, aber danach fragt am Ende der Saison keiner und insgesamt war der Sieg der Gastgeber bei 30:26 Sätzen auch verdient und wir von unserer Bestform erneut weit entfernt.

Am kommenden Freitag empfangen wir das Team aus Wiedenbrück zum Heimspiel in der Halle am Hallenbad.

M. Kürpick


Wichtigstes Spiel der Saison  04.03.2004 

Am kommenden Freitag, den 05.03.2004, kommt es in der Turnhalle am Hallenbad um 18.00 Uhr zum entscheidenden Spiel für die 1.Jungen des TSV. Sie treffen auf den punktgleichen Tabellendritten SC Bad Salzuflen. Die Mannschaft wird von der ungeschlagenen Neuverpflichtung Christian Reichelt angeführt. Der Abstand zum Tabellenführer aus Geseke beträgt für beide Mannschaften 2 Punkte. Der Verlierer dieses Spiels muss sich von allen Meisterschaftsträumen verabschieden, während der Gewinner weiter auf einen Ausrutscher von Geseke 1 hoffen darf. Ein Sieg wäre besonders für die Neuhäuser von Vorteil, da sie am letzten Spieltag auf den TV Geseke 1 treffen und somit alles noch selber in der Hand haben.

Die 1.Jungen kann gegen die in der Rückrunde noch ungeschlagene Truppe aus Salzuflen jede Unterstützung gebrauchen.

M. Schulze


Kreisliga Herren  TSV Schloß Neuhaus II – TuRa Elsen V   9:2

Endlich mal wieder ein Sieg! Nach den mageren letzten Wochen waren wir überrascht, wie gut es gegen den Tabellenletzten lief. Dabei war Vorsicht angesagt, denn wir hatten das Hinspiel in Elsen nur knapp mit 9:7 gewinnen können. Außerdem hatte die 5. Garnitur unseres Ortsnachbarn im letzten Spiel gegen den Tabellendritten aus Wewelsburg ein achtbares 8:8 erreicht. Ach ja, bei uns fehlten mit Robert Heising und Franzi Kneuper auch noch zwei Stammspieler. Hans-Werner Hülsmann und Patrick Palsmeyer vertraten die beiden jedoch gut. Daher erwähne ich auch den 3:1 Erfolg von Patrick an dieser Stelle besonders, weil er nach gutem Spiel unseres Youngsters überaus verdient war. Für Elsen konnte Heinemann gegen Hans Werner Hülsmann gewinnen, außerdem ging das Spiel des spontan formierten Doppels Hans Werner Hülsmann/Patrick Palsmeyer knapp mit 2:3 verloren.

In der nächsten Woche geht es gegen den (feststehenden) Vizemeister SV Heide. Wir freuen uns nicht nur auf das anschließende Essen im „Poseidon“.

 G.T.


Pflichtsieg eingefahren  29.02.04

Die 1. Jungen des TSV holten verdiente 2 Punkte nach Hause. Sie besiegten den FC Stukenbrock mit 8:3.

Nach den Doppeln stand es wie im Hinspiel 1:1. Schlichting/Schlichting verloren wieder gegen Beifuss, W./Gerstner, doch Schulze/Thiele gewann mit 3:0. In den Einzeln lief es zunächst ausgeglichen. „Matze" hatte kaum eine Chance gegen Waldemar Beifuss und verlor deutlich mit 0:3. Manuel gewann sein Spiel gegen Gerstner mit 3:1. Die Überraschung kam dann im Spiel Thiele - A. Beifuss. Lukas verlor sehr klar mit 0:3 Sätzen, da aber Christian ebenso klar mit 3:0 siegte, stand es 3:3. Das Topspiel zwischen Manuel Schulze und Waldemar Beifuss konnte Manuel für sich entscheiden. Er gewann nach 5 spannenden und knappen Sätzen mit 13:11 im 5 Satz. Alle folgenden Einzel wurden mehr oder weniger klar gewonnen. Endstand also: 8:3 für den TSV!

Die Punkte für den TSV: Schulze/Thiele (1), Schulze (3), M. Schlichting (1), C. Schlichting (2), Thiele (1)

Der Sieg wurde eingefahren, der Abstand zu Geseke 1 bleibt gleich, und die TSV-ler holten sich auch ein bisschen Selbstvertrauen für das wichtige Spiel gegen Bad Salzuflen.

M.Schulze


Herren Bezirksliga Gruppe 2, 27.02.2004
TSV Schloß Neuhaus I – TTV Warburg 5:9

Mit der Niederlage gegen Warburg verringert sich erneut die Anzahl der Spiele, in denen wir uns einen Vorsprung auf GW Paderborn im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen können.

Dabei konnten unsere Anfangsdoppel zunächst überzeugen. André Ortmann und Oliver Joachim gewannen ihr Doppel gegen Schmitz / Wieners ebenso wie Daniel Schröter Jörg Neisemeier ihre Partie gegen Löhr / Regier. Lediglich Christian Kroker und Markus Kürpick mussten ihren Gegnern Mues / Rademacher gratulieren.

Im oberen Paarkreuz war gegen Warburg nichts zu holen. André und Daniel verloren ihre Spiele gegen Schmitz und Löhr.

In der Mitte gewannen Olli und Markus jeweils gegen Regier, unterlagen aber dem starken Wieners.

Unten gewann Christian gegen Mues, so dass es am Ende 5:9 für Warburg stand.

Gegenüber dem Hinspiel konnten wir das Spiel zwar offener gestalten, mussten aber schließlich in eine verdiente Niederlage einwilligen.

Am kommenden Freitag starten wir den nächsten Versuch im Kampf für den Klassenerhalt in unserem Auswärtsspiel bei DJK Cappel II.

M. Kürpick


Vorbericht Stukenbrock - TSV 1   26.02.2004 

Am kommenden Sonntag muss die „Erste“ Jungen des TSV nach Stukenbrock reisen um eine Pflichtaufgabe zu erfüllen. Das Hinspiel wurde zwar überraschend deutlich mit 8:2 gewonnen, doch der FC Stukenbrock hat mit Waldemar Beifuss einen der stärksten Spieler der Bezirksliga in ihren Reihen. Doch in Normalform sollte und darf es kein Problem sein, die 2 Punkte nach Neuhaus zu holen. Der Abstand von 2 Punkten zu Tabellenführer TV Geseke 1 darf nicht anwachsen. Neuhaus wird, wie eigentlich immer, komplett spielen und voll konzentriert an den Start gehen.

M. Schulze


Vorbericht TSV Schloß Neuhaus - TTV Warburg 
Freitag, 27.02.2004, 20.00 Uhr, Turnhalle am Hallenbad in Schloß Neuhaus
 

Mit dem Heimspiel gegen Warburg erwartet uns eine eminent wichtige Aufgabe. Da GW Paderborn gegen Marsberg vor einer durchaus lösbaren Aufgabe steht, wird es für uns mal wieder Zeit zu punkten. Dabei setzen wir auch auf Eure Unterstützung! Wir hoffen möglichst viele von Euch beim ein oder anderen Gerstensaft in der Halle begrüßen zu können.

C. Kroker


Erster Auswärtssieg der Rückrunde für die 1.Jungen    15.02.04

Am Morgen des heutigen Sonntages mussten die TSV-ler nach Geseke reisen, um dort gegen die Zweite anzutreten. Ein Sieg musste her, damit der Vorsprung auf Geseke 1 nicht zu groß werde. Die neu formierte Zweite des TV Geseke trat mit Beklas, Berres, Menge und dem Ersatz Christian Koch an.

Der TSV war wie eigentlich immer komplett, obwohl Manuel Schulze total verschlafen hatte.

 Beide Doppel konnten mit jeweils 3:1 gewonnen werden, ein guter Start in das Spiel.

Manuel konnte seinen Auswärtskomplex endlich ablegen und schickte Berres mit 3:0 von der Platte. „Matze" hatte wie im Hinspiel gegen TV Geseke 1, Beklas spielte in der Hinrunde noch an 4 in der Ersten, Probleme mit ihm. Er verlor knapp in 5 Sätzen. Das untere Paarkreuz spielte ebenfalls 1:1, da „Chrissi" dem Ersatz Koch keine Chance ließ und souverän mit 3:0 gewann. Genauso souverän war allerdings „Noppe" Menge gegen Thiele, Menge gewann klar mit 3:0.

Zwischenstand: 4:2 für den TSV.

Doch dann zeigte das obere Paarkreuz des TSV, warum die Mannschaft so weit oben steht. Manuel fegte auch Beklas mit 3:0 von der Platte. „Matze" und Berres lieferten sich ein Klassespiel, wobei „Matze" nach 5 spannenden Sätzen und einigen super Ballwechseln zu 9 im Fünften gewann. Das untere Paarkreuz spielte wiederum 1:1, da „Chrissi" gegen die Noppe zwar gut spielte, aber am Ende doch seinem Gegner Menge nach 5 Sätzen zum Sieg gratulieren musste.

Zwischenstand: 7:3 für den TSV!

Den letzten Punkt holte der an diesem Tag bärenstarke Manuel gegen „Die Noppe" Menge. Am Anfang nahm Menge Manuel nicht so ernst, was dieser sofort bestrafte. Er gewann den ersten Satz klar. Der zweite Satz sollte etwas enger werden, doch auch hier behielt Manuel die Oberhand und gewann mit 11:8. Im dritten Satz stellte Menge sich um und benutzte nur noch seinen normalen Belag. Damit hatte Manuel ein paar Probleme, konnte aber den Satz knapp mit 11:9 gewinnen.

Endergebnis: 8:3 für den TSV!

Die Punkte für den TSV: Schlichting/Schlichting (1), Schulze/Thiele (1), Schulze (3), M. Schlichting (1), C. Schlichting (1), Thiele (1)

Fazit: Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Manuel konnte endlich seinen Auswärtskomplex ablegen und gab keinen einzigen Satz ab. Besonders gut auch die Leistung in den Doppeln. Jetzt ist erst einmal Spielpause, bevor es dann in 2 Wochen gegen den FC Stukenbrock geht.

Manuel Schulze


TTC Marsberg - TSV Schloß Neuhaus   8:8

Leider reichte es für uns beim designierten Absteiger in Marsberg nur zu einem 8:8 Unentschieden. Dabei konnten wir im Gegensatz zum Hinspiel sogar ein Doppel mehr gewinnen. Mit einer 2:1 Führung gingen wir in die Einzel. Oben konnte dann Daniel gegen das TT-Urgestein Klaus Starsinski gewinnen; André verlor unglücklich gegen Gisbert Busch. Doch in der Mitte mussten dann sowohl Olli, als auch Markus ihrem Gegner gratulieren. Jörg und Christian konnten im unteren Paarkreuz wieder für eine kleine Wende sorgen. Gegen Ising und Krumbein hatten sie keine Probleme und bescherten uns eine 5:4 Führung, doch aus den folgenden vier Einzeln konnte nur Markus einen Zähler ergattern; er besiegte an Brett vier Anlage. Somit stand es nun 6:7. Unten waren es dann wieder Jörg und Christian die uns zurück ins Spiel brachten. Doch im Schlussdoppel waren André und Olli gegen Busch/Anlage ohne Chance.

TSV-Punkte: Neisemeier (2), Kroker (2), Schröter, Kürpick, Ortmann/Joachim, Kürpick/Kroker 

 Nach diesem verloren Punkt warteten wir nun auf das Ergebnis unseres direkten Konkurrenten GW Paderborn. An dieser Stelle geht ein herzlicher Dank nach Bad Wünnenberg. In einem packenden und mitreißendem Spiel drehten die Wünnenberger einen 3:6 und 5:7 Rückstand in einem 9:7 Sieg. Damit konnten sie uns wertvolle Schützenhilfe geben und unser Vorsprung beträgt nun zwei Punkte. Doch um den Klassenerhalt zu sichern, müssen wir auch selber noch gewinnen. Am Besten gleich im nächsten Heimspiel gegen Warburg am Freitag, 27.02.04.

Damit wird dort siegen können, hoffen wir wieder auf eure zahlreiche Unterstützung. Ihr seid alle herzlich eingeladen, die erste Mannschaft zum Klassenerhalt zu klatschen.Natürlich gibt es dann auch wieder das ein oder andere Gerstenkaltgetränk.

Christian Kroker


Klarer Heimsieg für den TSV  08.02.2004

Gut vorbereitet durch das Freundschaftsspiel am Mittwoch ging der TSV zuversichtlich in die Begegnung. Da man das Hinspiel sensationell mit 24:0 (!) Sätzen gewann, wäre alles andere als ein klarer Sieg eine herbe Enttäuschung gewesen.

Doch das Doppel Schulze/Thiele mussten gleich erkennen, dass es nicht so einfach werden würde wie im Hinspiel. Sie verloren gleich die ersten beiden Sätze, doch sie kämpften sich noch einmal zurück und gewann nach einem abgewehrten Matchball im 5.Satz zu 10.

Das war aber auch schon fast alles aus Sicht der Bünder.

Manuel gewann ebenso wie „Matze" und „Chrissi" klar und hoch verdient mit 3:0 Sätzen.

Einzig Lukas gab einen Satz ab, was aber nicht wirklich von Bedeutung war.

Manuel und „Matze" gewann ihre nächsten Einzel auch mit 3:0, sodass die Begegnung schon nach gut einer Stunde vorbei war.

Endstand: 8:0 für den TSV.

Die Punkte erübrigen sich.

Nach diesem Pflichtsieg muss man sich nun vollständig auf das schwere Auswärtsspiel gegen die neu formierte Mannschaft des TV Geseke 2 konzentrieren. Ein Sieg muss auch her, um den Abstand zu Geseke 1 nicht zu groß werden zu lassen.

 M. Schulze


Freundschaftsspiel
TSV siegt nach klasse Spiel gegen Oldentrup 2


Am Anfang wurde abgemacht, dass alle Spiele durchgespielt werden.

Zu den Doppeln:
Schulze/Thiele siegten nach gutem Spiel mit 3:1 gegen das Doppel zwei der Oldentrupper, Wildt/Penner.

Schlichting/Schlichting gewannen nach einem spannenden Spiel zu neun im Fünften mit einem "Nassen" gegen das Spitzendoppel Gaul/Legin.
Bei den Einzeln gab es dann den ersten Punkt für Oldentrup: Der starke Stefan Gaul gewann klar mit 3:0 gegen Matze. Manuel musste schon hart kämpfen um seinen Gegner, Vadim Legin, mit 3:2 zu besiegen. Im unteren Paarkreuz gab es dann zwei Siege für den TSV: Chrissi siegte klar mit 3:0 gegen den Ersatzmann aus der Kreisliga, Penner. Lukas gewann mit 3:1 gegen Wildt. Matze verlor danach auch sein zweites Einzel gegen Legin knapp
mit 3:2. Manuel fegte in einem schönem Spiel den starken Stefan Gaul von der Platte. Unten gab es dann zwei 3:1 Siege für den TSV. Chrissi siegte gegen Wildt und Lukas gegen  Penner, der Lukas mit viel Köpfchen viele Probleme bereitete.

 Danach stand es 8:2 für den TSV, doch wie abgemacht spielte man weiter. Manuel gewann gegen Wildt, Matze trat gegen Penner nicht an und Lukas gewann gegen Legin mit 3:0. Der starke Stefan Gaul fegte Christian Schlichting mit 3:0 vom Tisch.
Endstand: 10:4 für den TSV.
Das Ergebnis war aber nicht so wichtig, denn bei diesem Spiel stand der Spaß im Vordergrund.


Danke an Oldentrup für ein sehr schönes Spiel und viel Glück für die weitere Saison. Wir würden das gerne noch mal wiederholen!

Lukas Thiele                        zum Spielbericht von Manuel + Fotos


Herren Bezirksliga Gruppe 2, 06.02.2004
TSV Schloss Neuhaus I - TuS Bad Wünnenberg   2:9 

Unser Heimspiel gegen die Nachbarn aus Bad Wünnenberg war leider schon früh entschieden.

Den Ausschlag gaben zunächst wieder einmal unsere Doppel, die für einen 0:3 – Rückstand sorgten. Im oberen Paarkreuz legten Thomas Liebing und Dirk Gerlach für Bad Wünnenberg nach und sicherten den Gästen einen komfortablen 0:5 – Vorsprung.

Am Ende sorgte lediglich das mittlere Paarkreuz mit den Einzelsiegen von Oliver Joachim gegen Dierkes und Markus Kürpick gegen Sticht für Ergebniskosmetik und für den späteren 2:9 – Endstand.

Mit der gegen Bad Wünnenberg gezeigten Leistung wird es für uns auch kommende Woche gegen den Tabellenletzten aus Marsberg ganz schwer.

M. Kürpick


Herren Kreisliga 

30.01.2004   TuS Wewelsburg – TSV Schloß Neuhaus II            9:5

04.02.2004   DJK Delbrück – TSV Schloß Neuhaus II                9:6

Nicht das jemand meint, wir schreiben Spielberichte nur im Erfolgsfall. Natürlich schreibt man dann lieber, aber auch über Niederlagen soll man informieren.

Also – in Wewelsburg haben wir es ja immer schwer, das bewahrheitete sich am 30.01. leider wieder. Für Marco Tipp, der beruflich verhindert war, spielte Patrick Palsmeyer. Zum Spiel: 1:2 nach den Doppeln – Martin Kleine und Günter Thiele gewannen ihre Partie mit 3:1. Beide gingen anschließend im oberen Paarkreuz jedoch leer aus. In der „Mitte“ holte Robert Heising das nächste Spiel für den TSV. Patrick Palsmeyer spielte im unteren Paarkreuz eine sehr gute Partie, verlor aber leider knapp mit 1:3 gegen Jürgen Kemper. Franzi Kneuper siegte anschließend gegen Pilzecker. „Oben“ konnte Günter Thiele seit langer Zeit mal wieder gegen Claus Stellbrink gewinnen, mit 11:9 im fünften Satz. Dazu schreibt Claus Schirmer in seinem Pressebericht: „G. Thiele sorgte dafür, dass Claus Stellbrink seit langem wieder einmal gratulieren musste.“ Liest sich gut! Aber weiter – Robert Heising verbuchte auch in seinem zweiten Spiel einen Sieg. Das war`s dann auch.

Das Spiel in Delbrück wurde vorgezogen, das war aber nicht der Grund für unsere Niederlage. Nach den Doppeln führten wir noch mit 2:1. Marco Tipp unterlag gegen Ralf Josephs, Martin Kleine konnte aber gegen Heinz Hötte gewinnen. Alfred Malfeld und Michael Meintrup, der an diesem Mittwoch „saustark“ spielte, punkteten für die Gastgeber gegen Robert Heising und Günter Thiele. Andre Wöhrmann erkämpfte gegen Markus Hötte einen Sieg für den TSV. Für die Reserve der Schlossherren konnten dann nur noch Marco Tipp in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Heinz Hötte und Günter Thiele gegen Alfred Malfeld mit 3:1 gewinnen.

Damit haben wir vor dem Spiel gegen den SV Sande ein ausgeglichenes Punktekonto. Wenn wir uns noch einen vorderen Platz in der Abstiegsgruppe, die ja bekanntlich in dieser Saison mit dem 3. Tabellenplatz beginnt, erkämpfen wollen, müssen wir wohl noch `ne Schüppe drauflegen. Zumindest das Ziel sollte man vor Augen haben, sonst wird es ja langweilig.

G.T.


Punktverlust in Lübbecke  01.02.2004

 Mit einem 7.7-Unentschieden gegen den TTV Lübbecke ist ein sehr überraschender Punktverlust der 1.Jungen zu bemerken. Im Hinspiel wurde der TTV in der heimischen Turnhalle am Hallenbad noch mit 8:0 abgeschossen.

Der TTV Lübbecke war allerdings im Rückspiel wieder komplett, da die verletzte Nr.1 Brinkhoff wieder zurückkehrte.

Es fing sehr gut an für den TSV. Das etatmäßige Doppel 2 Schulze/Thiele wurde an 1 gesetzt.

Schlichting/Schlichting konnten ihr Doppel souverän mit 3:0 gewinnen. Schulze/Thiele besiegten ihre Gegner mit 3:1.

Manuel Schulze verlor danach sein 4 Auswärtsspiel in Folge gegen Sven-Patrick Kolwes mit 1:3. „Matze“ Schlichting lag auch sehr schnell mit 0:2 Sätzen gegen Tim Brinkhoff zurück, doch er kämpfte sich in den 5 Satz. Dieser Satz war für „Matze“ allerdings nicht zu gewinnen, da Brinkhoff 6 „Nasse“ Bälle hatte.

Obwohl es nun 2:2 stand dachten nach den Spielen des unteren Paarkreuzes fast alle an einen Sieg des TSV. Lukas gewann gegen die Nr.3 ebenso wie „Chrissi“ Schlichting gegen die Nr.4 mit 3:1.

Doch Manuel musste seinem Gegner wiederum nach 4 Sätzen zum Sieg gratulieren, er zeigte sich in diesem Spiel nicht von seiner stärksten Seite. Auf „Matze“ war jedoch Verlass, er gewann am Ende souverän mit 3:1.

Nun kam es ganz unerwartet, „Chrissi“ verlor sehr überraschend mit 2:3 gegen die Nr.3 des TTV genauso wie Lukas gegen die Nr.4 des TTV Lübbecke.

Manuel riss sich danach aber zusammen und schickte die Nr.3 mit einem klaren 3:0 Sieg von der Platte.

Doch anscheinend war dem TSV am heutigen Tag das Glück nicht hold.

Chrissi verlor nach gutem Spiel mit 11:9 im 5.Satz durch eine Fehlangabe.

Lukas führte bereits mit 2:1 Sätzen, doch verlor auch er am Ende im 5.Satz.

„Matze“ holte dann wenigstens noch den 7 Punkt, sodass die Blamage sich noch halbwegs in Grenzen hält. 

Die Punkte für den TSV: Schulze/Thiele (1), Schlichting/Schlichting (1), Schulze (1), M. Schlichting (2), C. Schlichting (1), Thiele (1) 

Mit diesem unerwartetem Punktverlust verliert man weiter an Boden auf den TV Geseke 1, doch es ist immer noch möglich aus eigener Kraft den sofortigen Aufstieg, sprich den ersten Platz, zu packen.

 M.Schulze


Jungen Bezirksklasse , 31.01.2004
TuS Ehringhausen – TSV Schloß Neuhaus II 2:8

Mit einer engagierten und geschlossenen Mannschaftsleistung konnte sich „die Zweite" für die Hinspielniederlage gegen Ehringhausen rehabilitieren.

Mit einer solchen Niederlage hatten die Gastgeber bereits vor dem Spiel gerechnet, konnten sie das Hinspiel in Schloß Neuhaus doch lediglich mit 6:8 gewinnen, obwohl die Neuhäuser dreifachen Ersatz stellen mussten.

Allerdings zeigten die Ehringhauser besonders im oberen Paarkreuz eine gute Leistung und so mussten Patrick Palsmeyer und Richard Gausch schon ihre ganze Stärke zeigen, um ihre Spiele jeweils zu gewinnen.

„Unten" zeigte Maximilian Witte eine souveräne Leistung und auch Dominik Jacobsmeyer konnte in seinem letzten Einzel überzeugen und holte so den entscheidenden Punkt zum 8:2 – Sieg.

In Ehringhausen zeigte sich einmal mehr, dass unsere zweite Jungen in kompletter Aufstellung zu den stärksten Mannschaften der Klasse zählt. Mit der in Ehringhausen gezeigten Leistung dürften in der restlichen Serie noch einige Punkte zu sammeln sein.

Punkte für den TSV: Palsmeyer / Gausch (1), Palsmeyer (2), Gausch (2), Witte (2), Jacobsmeyer (1)

M. Kürpick


Sieg über Altenbeken dank des mittleren Paarkreuzes

(JR)Am vergangenen Montag spielte die dritte Mannschaft im Heimspiel gegen den TuS Altenbeken. Obwohl die Schlossherren noch das Hinspiel deutlich mit 2:9 verloren hatten, hatten sie sich für das Rückspiel aufgrund der Tabellensituation doch eine kleine Siegchance ausgemalt. Wieder einmal ersatzverstärkt durch zwei Jugendspieler ging es frisch ans Werk. Doch der erste kleine Rückschlag sollte nicht lange auf sich warten lassen. Das Neuhäuser Topp-Doppel Lothar Hartmann und Hans-Werner Hülsmann verloren ihr Auftaktmatch gegen das Doppel 2 der Altenbekener mit 2:3. Die folgenden beiden Doppel sollten aber an den TSV gehen. Dietmar Müller und Frank Brock gewannen ebenso 3:2, wie auch das jugendliche Duo Manuel Schulze und Lukas Thiele. Im ersten Einzel musste Dietmar nach einer 2:0 Führung noch seinem Gegenspieler zum 3:2 Sieg gratulieren. Danach folgten vier 3:0 Siege für den heimischen TSV durch Lothar, Frank, Hans-Werner und Manuel. Lediglich Lukas musste in seinem „ersten" Einzel über die volle Distanz von fünf Sätzen und schraubte durch seinen 3:2 Erfolg das Zwischenergebnis auf 7:2 für die „Dritte". Nun war erneut das obere Paarkreuz gefragt. Doch Dietmar (1:3) und Lothar (2:3) verloren beide ihre Spiele gegen starke Altenbekener. Im Anschluss gewann Frank Brock auch sein zweites Einzel mit 3:1 und kann damit schon auf eine kleine Serie von nunmehr 4 Siegen in Folge zurückblicken. Den Schlusspunkt setzte Käpt’n HW Hülsmann, der auch sein zweites Einzel gewann und damit den Siegpunkt für die Residenzler einfuhr. Bilanz: 2 Doppel gewonnen, oben einen Punkt, in der Mitte 4 Punkte und unten 2 Punkte; macht summa summarum 9 Punkte. Mit jetzt 9 Pluspunkten zieht der TSV in der Tabelle an Benhausen und Elsen vorbei auf den 9. Platz. Am nächsten Spieltag (Montag, 2.2.04), empfängt der TSV III die dritte Garnitur des SC GW Paderborn, der immer noch verlustpunktfrei die Tabellenspitze krönt. In diesem Spiel rechnen sich die Schlossherren nicht allzu viel aus. Ziel dürfte sein, mehr als die zwei mageren Punkte des Hinspiels einzufahren. Danach muss der TSV zum Mitabstiegskandidaten SC Borchen II reisen. Hier wird es dann wieder interessant und es ist nicht ausgeschlossen, dort zu punkten, obwohl das Hinspiel 4:9 verloren wurde.


Rehabilitation für die 1.Jungen      24.01.2004

Mit einem Sieg gegen den VFL Oldentrup rehabilitierten sich die 1.Jungen für die Niederlage im letzten Spiel gegen GW Paderborn 1.

Dabei sah es am Anfang gar nicht gut aus. Das Doppel Schlichting/Schlichting verloren klar mit 0:3 gegen das starke Doppel Mieloszinsky/Gorholt.. Auch Manuel und Lukas lagen schnell mit 0:2 Sätzen hinten, doch sie kämpften und kamen über ein 11:3 und 16:14 in den 5 Satz. Sie hatten im 4 Satz schon ein paar Matchbälle abgewehrt. Im 5 Satz war der Widerstand von Biermann/Bücking dann endgültig gebrochen, sodass Schulze/Thiele ihr Spiel mit 11:7 im 5 Satz gewannen.

Das obere Paarkreuz vom TSV spielte 2:0, da „Matze" klar mit 3:0 gewann und Manuel mit dem Quentchen Glück mehr seinen ebenbürtigen Gegner Mieloszinsky in 4 Sätzen bezwang.

„Chrissi" verlor aber im 5 Satz gegen Gorholt und auch Lukas verlor sehr überraschend gegen Bücking.

Beim Stande von 3:3 gewann Manuel Schulze klar mit 3:1 Sätzen gegen Biermann, doch der starke Pole Mieloszinsky besiegte „Matze" in 3 knappen Sätzen.

Doch das sollte der letzte Punkt sein für die Oldentrupper.

„Chrissi" gewann gegen Bücking mit 3:1 und gegen Biermann mit 3:0. Lukas gewann gegen Gorholt im 5 Satz und Manuel hatte keinerlei Probleme gegen Bücking.

Endstand also: 8:4 für den TSV!

Die Punkte für den TSV: Schulze/Thiele (1), Schulze (3), M. Schlichting (1),

C. Schlichting (2), Thiele (1)

Mit diesem Sieg ist das Selbstvertrauen des TSV 1 wiederhergestellt. Besonders Manuel Schulze rehabilitierte sich für seine 3 Niederlagen am letzten Wochenende mit 3 Siegen heute. Mit diesem Sieg bleibt man weiterhin nur einem Punkt hinter dem Ersten aus Geseke.

M.Schulze


Kreisliga Herren 21.01.2004 TSV Schloß Neuhaus II – SC GW Paderborn II   9:7

So ein verrücktes Spiel! Der SC Grün-Weiß kam mit vier Ersatzspielern. Peter Knetsch, Alexander Kogan und Guido Koch vom einsamen Tabellenführer und ziemlich sicheren Aufsteiger aus der 1. Kreisklasse Gruppe A und Olaf Lohmann aus der 4. Garnitur, ebenfalls 1. Kreisklasse. Im oberen Paarkreuz spielten – sozusagen als Stamm der 2. Mannschaft – Ralf Weper und Stephan Schmidt.

Für uns fing es mächtig gut an: alle 3 Anfangsdoppel für den TSV; Marco Tipp und Martin Kleine punkteten ebenfalls, Günter Thiele konnte anschließend gegen Alexander Kogan gewinnen – macht ein Zwischenergebnis von 6:0.

Dann trumpften die „Ersatzspieler" des SC Grün-Weiß auf. Peter Knetsch siegte gegen Robert Heising, Guido Koch punktet gegen Franzi Kneuper und Olaf Lohmann gewann sein Spiel gegen Andre Wöhrmann – macht ein Zwischenergebnis von 6:3.

Aber alles noch im Lot, denn Marco und Martin gewannen auch ihren zweiten Durchgang, damit hatten wir das Unentschieden schon sicher.

Doch da waren ja noch die „Ersatzspieler", sie punkteten jetzt zweimal im mittlern Paarkreuz und zweimal im untern Paarkreuz – macht ein Zwischenergebnis von 8:7.

Um es kurz zu machen, das abschließende Doppel gewannen Martin Kleine und Günter Thiele „ganz locker" mal eben mit 17:15 im fünften Satz. Also – was soll´s – es hat gereicht.

Am 30.01. geht`s zum TuS Wewelsburg – da hängen die Trauben (Punkte) für uns immer besonders hoch…

 G.T.


Verdientes Unentschieden

(JR) Am vergangenen Mittwochabend musste die dritte Mannschaft bei der Reserve des SV RW Alfen antreten. Aufgrund der unglücklichen 5:9 Hinspielniederlage hatten sich die Schlossherren durchaus Chancen ausgerechnet. Doch der Spielbeginn ließ sich nicht so hoffnungsvoll an, wie erwartet, denn alle drei Doppel gingen an Alfen. Das Neuhäuser Doppel 3, Jockel Kleine und Jürgen Rech, verlor zwar denkbar knapp im fünften Satz mit 9:11 und das auch noch mit einem „Nassen", aber dennoch hieß es 3:0 für Alfen. Das obere Paarkreuz der TSVer, Lothar Hartmann und Frank Brock, konnte anschließend beide Punkte einfahren und so verkürzte der TSV auf 2:3. Doch danach gingen in Folge sowohl die Punkte des mittleren, als auch des unteren Paarkreuzes an die „Rot-Weißen". Zwischenstand jetzt 7:2 für Alfen. Das schien schon aussichtslos zu sein. Aber Lothar und Frank konnten erneut im oberen Paarkreuz ihre Gegenspieler besiegen und brachten die Neuhäuser auf 4:7 heran. Jetzt kam der „Bigpoint" des Abends, denn „Käpt’n" H.W. Hülsmann gewann sein Spiel gegen die Alfener Nr. 3 im fünften Satz knapp aber verdient mit 12:10. „Doc Jockel" musste danach zwar auch sein zweites Einzel des Abends abgeben und damit den achten Punkt der Alfener zulassen, aber nun schlug auch das untere Neuhäuser Paarkreuz zu. Jürgen Rech gewann sein Einzel 3:1 und Matthias Jacobs seines sogar 3:0 und so stand es vor dem Schlussdoppel 7:8 aus der Sicht der „Schlossherren". Lothar Hartmann und Hans-Werner Hülsmann ließen nun nichts mehr anbrennen und stellten mit ihrem 3:0 Erfolg das 8:8 Endergebnis sicher. Am kommenden Montag, 26.1.2004, sollen gegen Altenbeken die nächsten Punkte eingefahren werden, um den SV Benhausen, der am vergangenen Dienstag die zweite Mannschaft des SC Borchen mit 9:4 besiegt hat, erneut hinter sich zu lassen.


Jungen Bezirksliga 17.01.2004 SC Grün-Weiß Paderborn - TSV Schloß Neuhaus   8:5

Durch eine bittere 5:8 Niederlage bei Grün-Weiß Paderborn 1 wird es für die 1. Jungen des TSV an der Tabellenspitze immer enger.

Nach den Doppeln war noch alles ausgeglichen. Schlichting/Schlichting siegten klar mit 3:0 gegen Struck/Eusterholz, doch Schulze/Thiele verloren ebenso klar mit 3:0 gegen Schütt/Koke. Doch nach den ersten drei Einzeln lag der TSV schnell mit 1:4 zurück.

Matthias Schlichting hatte keine Chance gegen Florian Schütt und verlor mit 3:0. Manuel Schulze verlor mit 3:1 gegen Fabian Eusterholz und Lukas Thiele verlor mit 3:2 gegen Dennis Struck. Doch Christian Schlichting, der als einziger an diesem Tag überzeugend spielte, gewann gegen Michael Koke mit 3:2.

Somit 4:2 für Grün-Weiß nach den ersten Einzeln.

Kurz danach verlor Manuel auch gegen Schütt mit 3:0, aber Matthias gewann knapp mit 3.2 gegen Fabian Eusterholz. Dennis Struck gewann auch sein zweites Einzel, diesmal gegen Christian Schlichting mit 3:0. Allerdings konnte Lukas Thiele durch einen 3:1 Erfolg gegen Michael Koke für die Blau-Gelben punkten. Manuel Schulze hatte diesmal nicht seinen besten Tag und musste auch sein drittes Einzel mit 3:0 an Dennis Struck abgeben, der an diesem Wochenende wohl nicht zu schlagen war. Christians zweiter Einzelerfolg brachte dem TSV den fünften Punkt, er gewann gegen Florian Schütt mit 3:2. Den Gesamterfolg für Grün-Weiß stellte schließlich Fabian Eusterholz durch einen knappen 3:2 Sieg gegen Lukas Thiele sicher.

Die Punkte für den TSV: Schlichting/Schlichting (1), M.Schlichting (1), C.Schlichting (2), L.Thiele (1)

Es wird wieder spannend in der Jungen Bezirksliga – die Spitzengruppe ist enger zusammengerückt. Auch der SC Bad Salzuflen ist wieder ein heisser Kandidat auf den Titel. Selbst DJK Bielefeld hat sich durch den Punktgewinn beim TV Geseke 1 wieder ins Rennen gebracht.

In unserem nächsten Heimspiel am Samstag, dem 24.01.2004, treffen wir auf die Mannschaft des VfL Oldentrup, die wir nicht unterschätzen dürfen.

Lukas Thiele


Kreisliga Herren TuRa Elsen IV – TSV Schloß Neuhaus II   8:8

Nach meinem Vorbericht zu urteilen würde ich jetzt sage: wie erwartet. Aber es wurde doch fleißig um die Punkte gekämpft. Dass es nach den bisherigen Ergebnissen der letzten Jahre eng werden würde, stellten beide Mannschaftsführer bereits in den Begrüßungsworten fest. Alles in allem war es aus unserer Sicht ein vollkommen gerechtes Ergebnis. Wie kam es dazu:

In den Anfangsdoppeln konnten nur Martin Kleine und Günter Thiele für den TSV punkten. Damit stand es 2:1 für die TuRa. Im oberen Paarkreuz verlor anschließend Marco Tipp gegen Heinrich Hillebrand, Martin Kleine konnte jedoch gegen Klaus Freitag einen Sieg einfahren. Im mittleren Paarkreuz wurde es dann noch besser für den TSV: Günter Thiele siegt knapp mit 3:1 gegen Herbert Maring, Andre Wöhrmann gelang ein 3:2 Erfolg gegen Norbert Meilwes.

Lothar Hartmann, der für Robert Heising spielte, konnte das interne Kollegenduell des Bau- und Liegenschaftsbetriebes gegen Heinz Mersch mit 3:0 gewinnen – das ist eine Meldung auf dem „Schwarzen Brett" des BLB wert.

Rainer Jacobsmeyer stellte jedoch mit seinem Erfolg gegen Jürgen Rech, der Franzi Kneuper ersetzte, einen 4:5 Zwischenstand aus Sicht der TuRa fest.

Im oberen Paarkreuz schließlich teilte man sich wieder die Punkte, Martin gewann, Marco verlor. Auch die „Mitte" trennte sich unentschieden, Andre gewann, Günter verlor.

Die letzten Einzel im unteren Paarkreuz gingen dann beide an den Elsener Ortsnachbarn, der seit seiner „50-Jahr-Feier" immer zu Spielen gegen die „Schirmflicker" die interessanteste Spielbande Ostwestfalens als Spielabgrenzung aufstellt. So sollte es auch sein.

Ach ja – das Schlussdoppel gewannen Martin Kleine und Günter Thiele, damit stand das oben genannte Endergebnis fest.

 

Das nächste Spiel trägt die Zweite in heimischer Turnhalle gegen den SC GW Paderborn II aus. Das Spiel findet auf Wunsch des Gastes am Mittwoch, 21.01.2004, 20.00 Uhr statt. Die dadurch am Training gehinderten Vereinskollegen bitten wir um Verständnis.

G.T.


Herrn Bezirksliga Gruppe 2, 16.01.2004
TSV Schloß Neuhaus I - TTK Anröchte I 5:9

Trotz guter Leistung mussten wir uns dem verlustpunktfreien Tabellenführer aus Anröchte geschlagen geben.

Nach dem Weggang des Spitzenspielers zeigte sich bereits zu Beginn, dass Anröchte immer noch eine sehr gute Bezirksligamannschaft darstellt, aber nicht mehr die Übermannschaft aus der Hinserie ist.

Daniel Schröter und André Ortmann konnten ihr Anfangsdoppel gegen Berkenbusch / Schütte gewinnen und Oliver Joachim und Christian Kroker verloren gegen Cybaier / Mast erst im 5. Satz mit 9:11. Markus Kürpick und Jörg Neisemeier verloren ihr Doppel gegen Niemeier / Kemper und trotz großer Gegenwehr stand es nach den Einzelspielen zunächst 2:8 für Anröchte, da lediglich Oli gegen Mast gewinnen konnte.

Am Ende rafften wir uns noch einmal auf und konnten drei Spiele in Folge gewinnen (André gegen Niemeier, Oli gegen Cybaier und Markus gegen Mast) und so stand es am Ende immerhin 5:9 bei einem Satzverhältnis von immerhin lediglich 25:31 für den Tabellenführer.

Am kommenden Freitag kommt es dann zum großen Abstiegs – Showdown bei GW Paderborn. Das Heimrecht wurde beim Hinspiel getauscht, so dass wir am Freitag, 23.1.2003 um 20.00 Uhr in Paderborn spielen.

M. Kürpick


Revanche geglückt!  10.01.2004

Am ersten Spieltag der Rückrunde der Jungen Bezirksliga konnte die 1.Jungenmannschaft des TSV einen Sieg gegen GW Paderborn 2 verbuchen.

Nach den Doppeln stand es wie fast immer in dieser Saison 1:1, da Schlichting/Schlichting ihr Doppel im 5 Satz für sich entscheiden konnten und Schulze/Thiele, die beide im Doppel neben sich standen, mit 1:3 verloren.

Die beiden ersten Einzel im oberen Paarkreuz konnten beide erfolgreich gestaltet werden. Manuel Schulze gewann souverän und klar mit 3:0 gegen die neue Nummer 2 (Tobias Duhe).

„Matze" Schlichting hatte mehr zu kämpfen, konnte sein Spiel gegen Björn Hilsmann aber doch noch im 5 Satz für sich entscheiden.

Christian Schlichting verlor dann sehr überraschend deutlich gegen Malte Fritsch mit 3:0.

Lukas bestätigte seine gute Form durch einen 3:1 Sieg gegen Carsten Stegemann.

Die folgenden Einzel wurden alle gewonnen, erwähnenswert nur noch das Spiel von Christian gegen Carsten Stegemann, „Chrissi" wehrte im 5 Satz beim Stande von 6:10 vier Matchbälle ab und gewann noch 13:11.

Die Punkte für den TSV: Schlichting/Schlichting (1), Schulze (2), M. Schlichting (2), C. Schlichting (1), Thiele (2)

Da GW Paderborn 1 gestern ihr Wiederholungsspiel gegen den TTV Lübbeke mit 6 : 8 verlor, ist der TSV 1 nun wieder alleiniger Verfolger des TV Geseke 1.

M. Schulze 


Wichtiger Sieg für die Dritte  08.01.2004

Mit einem knappen Sieg gegen den direkten Konkurrenten um den Nicht-Abstieg aus Benhausen wurde das neue Jahr prächtig begonnen.

Man reiste mit der vielleicht stärksten Aufstellung nach Benhausen, zum ersten und vielleicht auch letztem Mal in dieser Saison ging die etatmäßige Nummer 1 Dietmar Müller an die Platte. Des weiteren wurde der immer noch ungeschlagene Manuel Schulze und sein starker Mannschaftskollege Lukas Thiele eingesetzt.

Die „Dritte" des TSV erwischte einen Traumstart, alle 3 Doppel wurden zum Teil überraschend gewonnen, zwei davon im 5 Satz.

Danach wurde der TSV aber ganz schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: Die ersten 3 Einzel von Dietmar, Lothar und Hans-Werner gingen verloren.

Doch Frank Brock kämpfte und entschied sein erstes Einzel im 5. Satz für sich.

4:3 für den TSV. Jetzt gingen die Ersatzspieler aus der 1.Jungen Manuel und Lukas an den Start. Manuel gewann gegen den Vater von Martin Kleine, der in unserer Zweiten spielt mit 3:1 Sätzen. Lukas musste über die volle Distanz gehen, konnte sein erstes Einzel aber ebenfalls positiv gestalten.

6:3 für den TSV, es sah ziemlich gut aus.

Dietmar verlor auch sein 2 Einzel klar mit 3:0, allerdings konnte man von ihm auch keinen Sieg erwarten. Lothar blieb seiner Linie treu und spielte wie eigentlich immer in der Saison 1:1. Er konnte sein zweites Einzel relativ knapp mit 3:1 für sich entscheiden.

Beim Stande on 7:4 für den TSV hatten Frank und Hans-Werner die Chance den Sack zu zumachen, doch sie verloren ihre beiden Spiele.

Also lag es „mal" wieder an den Ersatzspielern Manuel und Lukas die Punkte für die Dritte sicherzustellen. Manuel gewann den ersten Satz souverän, doch dann gab es einen Knacks und er verlor den Faden und die nächsten beiden Sätze. Er gab aber nicht auf und kämpfte sich noch einmal heran. Am Ende konnte er einen weiteren Punkt durch seinen knappen 5-Satzsieg beisteuern. Lukas Thiele gewann am Ende ohne Probleme mit 3:1 gegen den Vater von Martin Kleine.

Endstand also: 9:6 für den TSV und zum ersten Mal in dieser Saison nicht auf einem Abstiegsplatz.

Die Punkte für den TSV: Hartmann/Hülsmann (1), Müller/Brock (1), Schulze/Thiele (1), Hartmann (1), Brock (1), Schulze (2), Thiele (2)

Fazit: Wie auch im Spiel gegen GW Paderborn vor der Hinrunde sorgten Manuel Schulze und Lukas Thiele fast im Alleingang für den Sieg. Mit insgesamt 5 Punkten steuerten sie mehr als die Hälfte der Punkte zum Sieg bei. Am Ende zählt jedoch nur der Sieg und die Tatsache, dass man nun mit 6 Punkten normalerweise schon nicht mehr Letzter werden kann.

M. Schulze


Das Spitzenspiel der Kreisliga: Dritter (TSV II) gegen Erster (DJK Paderborn III)   4 : 9

 Gegen den (fast) in Bestbesetzung (nur Uli Suchard fehlte, dafür spielte Rüdiger Schäfers) angetretenen Tabellenführer der Kreisliga sah es zunächst für uns nicht übel aus, denn schließlich führten wir nach zwei gewonnenen Doppeln von Robert Heising und Franzi Kneuper sowie von Marco Tipp und Andre Wöhrmann mit 2 : 1. Im oberen Paarkreuz konnte anschließend allerdings kein Punkt erspielt werden.

Dann kam die „neue Mitte“: Günter Thiele konnte überraschend gegen Manni Gimpel mit 3 : 1 gewinnen, na ja, da waren schon einige Netz- und Kantenbälle mehr drin als erlaubt zugunsten der Nr. 3 des TSV.

Robert Heising, der neue „Vierte“ spielte eine prima Partie gegen Uli Petzold, den er ebenfalls mit 3 : 1 besiegen konnte.

Damit stand es 4 : 3 für den Tabellendritten. Jetzt hätte man aufhören sollen, aber ein Spiel geht nun mal bis zum 9. Punkt. Und den holte schließlich erwartungsgemäß die DJK. Bis dahin ist nur noch Roberts zweites Spiel gegen Manni Gimpel zu erwähnen. Robert zeigt sich auch hier in einer guten spielerischen Verfassung, ehe er sich dann doch mit 2 : 3 geschlagen geben musste.

 Die Kreisligatabelle stellt sich den Worten des Staffelleiters Norbert Schäper dreigeteilt dar: die Spitzengruppe bildet DJK Paderborn, dann kommt das Mittelfeld mit dem SV Heide und schließlich beginnt die Abstiegszone ab Platz 3 mit dem TSV. Dann wollen wir mal zusehen, dass wir in der Abstiegszone ganz oben mitspielen.

 Die nächste Begegnung findet für die „Reserve der Residenzler“ in Elsen statt, gegen die 4. Mannschaft des Ortsnachbarn. Im Hinspiel endete die Partie unentschieden – das wäre aus unserer Sicht auch ein akzeptables Ergebnis für das Rückspiel. Schaun mer mal…

 G.T.


Schmerzhafte Niederlage gegen Geseke 1  20.12.2003

Mit einer knappen 5:8 Niederlage gegen Geseke 1 verabschiedete man sich in die Winterpause.

Zu Beginn des Spiels sah es gar nicht so schlecht aus: Schlichting/Schlichting verloren zwar ihr Doppel mit 0:3 Sätzen, jedoch konnten Schulze/Thiele ihr Spiel zu 10 im 5 Satz gewinnen. „Matze“ verlor dann sehr klar gegen die Nummer 1 aus Geseke, Edin Schupp. Manuel Schulze konnte sein Einzel gegen Lichtenstein mit 3:1 für sich entscheiden. Im unteren Paarkreuz wurden dann aber beide Spiele verloren. „Chrissi“ verlor gegen Beklas und Lukas zog den Kürzeren gegen die „Wand“ Fieseler.

Zwischenstand 2:4.

Manuel musste dann gegen Edin Schupp ran, er kämpfte zwar und bot auch einige ganz gute spielerische Elemente, musste sich aber nach 4 hart umkämpften, spannenden Sätzen geschlagen geben. „Matze“ erwischte keinen guten Tag, er verlor trotz 5:0 Führung im 5 Satz am Ende zu 9.

2:6 aus Neuhäuser Sicht, doch angeführt von Christian und Lukas, die ihre beiden Einzel gegen die „Wand“ und gegen Beklas gewinnen konnten, kam Neuhaus noch einmal zurück.

„Chrissi“ verlor zwar im Anschluss an sein Spiel gegen die „Wand“ gegen Edin Schupp, doch Manuel Schulze hatte keinerlei Probleme mit der „Wand“ Fieseler und gewann klar mit 3:0.

Neuhaus - Geseke 5:7, noch war ein Unentschieden möglich. Lukas konnte den ersten Satz klar gewinnen und führte auch im 2 Satz schon sehr hoch, als Matze jedoch sein Spiel im 4 Satz verlor. Er ließ im letzten Spiel die richtige Einstellung vermissen, denn normalerweise hätte Beklas kein Problem darstellen dürfen.

Somit wurde das Spiel von Lukas abgebrochen und der Endstand lautete:

8:5 für Geseke 1. 

Die Punkte für den TSV: Schulze/Thiele (1), Schulze (2), C. Schlichting (1), Thiele (1)

 Fazit: Diese Niederlage tat weh, denn das Rückspiel in Geseke wird vor wahrscheinlich 30 Zuschauern stattfinden, sodass eine Glanzleistung nötig sein wird um Geseke doch noch vom Thron zu stoßen. 

Jetzt wünsche ich erstmal allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

M.Schulze


Herren- Bezirksliga Gruppe 2
DJK Paderborn – TSV Schloß Neuhaus 9:7

Bei DJK konnten wir nicht an die gegen Salzkotten gezeigte Leistung anknüpfen und mussten eine knappe, aber nicht unverdiente Niederlage unterschreiben.

Dabei sah es nach den Doppeln zunächst recht gut aus. Nach dem Sieg gegen Gründken / Schwertfeger in der Vorwoche konnten Oliver Joachim und Christian Kroker gegen Wagner / Freitag ihr zweites Saisondoppel gewinnen und Markus Kürpick / Jörg Neisemeier konnten einen 0:2 – Rückstand gegen Klahold / Ahlemeyer noch in einen Sieg umwandeln. Nachdem unser Spitzendoppel gegen Jung / Schwarzer patzte, führten wir mit 2:1.

Im oberen Paarkreuz und in der Mitte gab es ausgeglichene Spiele. Daniel Schröter gewann seine beiden Einzel und Oliver Joachim und Markus Kürpick punkteten je ein Mal. Im unteren Paarkreuz gelang DJK mit dem Einsatz von Schwarzer der gewollte Griff in die Trickkiste und nach nur einem Sieg von Jörg Neisemeier gegen Gaukstern stand es vor dem Schlussdoppel 7:8 für DJK. Das Schlussdoppel konnten Wagner / Freitag mit 3:1 Sätzen gegen Daniel und André für sich entscheiden.

Mit dem Sieg hat DJK uns in der Tabelle überholt und bei einer Bilanz von 7:15 Punkten wird es für uns enorm schwer, in der zweiten Halbserie den Klassenerhalt zu schaffen.

M. Kürpick


Kreisliga   17.12.2003   TSV Schloß Neuhaus II – TTV Salzkotten II   9 : 3 

Voraussichtlich ist dies der 3. Tabellenplatz – wenn TuS Wewelsburg nicht gegen DJK Paderborn III gewinnt…!

Also – wer hätte das gedacht; dennoch, immer schön auf dem Teppich bleiben, es sind nur 6 Punkte zu einem Abstiegsplatz. 

Zum Spiel: ein Doppel an den TTV, außerdem mussten nur Robert und Franzi ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Das verrückteste Spiel legt Marco Tipp hin, er siege gegen Strunz mit 11 : 8, 10 : 12, 11 : 7, 10 : 12 und 23 : 21!!! Es scheint immer noch einige Leute zu geben, die die alte Zählweise um jeden Preis zurückhaben wollen.

Mehr gibt es zum Spiel nicht zu sagen. 

Im neuen Jahr kommt am Montag, 05.01.2004 um 20.00 der Tabellenführer DJK Paderborn III zum Gastspiel in die Turnhalle am Hallenbad. Ein echtes Spitzenspiel – der Dritte gegen den Ersten. Wenn da nur nicht die 9 Punkte Unterschied wären! 

Die 2. Herrenmannschaft wünscht allen Vereinskameraden und Tischtennisfreunden frohe Festtage und einen Guten Rutsch in Neue Jahr! 

G.T.


13.12.2003  Jungen-Bezirksliga   8:1 Sieg in Gütersloh


Mit einem 8:1 Sieg sicherte die erste Jungenmannschaft des TSV ihren zweiten Tabellenplatz. Wie schon gegen Bielefeld wurden am Anfang beide Doppel gewonnen. Schlichting/Schlichting hatten keine Probleme und siegten mit 3:1 gegen das Gütersloher Doppel Remmert/Spuling. Schulze/Thiele hatten weitaus mehr Probleme. Sie führten bereits 9:3 im entscheidenden fünften Satz gegen Rataj/Derksen ehe die Gütersloher wieder auf 9:9 herankamen. Dann fingen sie sich und gewannen das Spiel zu neun im Fünften.
Nun kam es zu den ersten Einzeln. Matthias verlor knapp mit 3:1 gegen die Nummer eins aus Gütersloh, Rataj. Manuel besiegte Derksen  mit 3:1. Somit stand es also 3:1 für den TSV. Im unteren Paarkreuz wurden beide Spiele gewonnen. Christian gewann sein Spiel problemlos mit 3:0 und auch Lukas hatte keine Probleme und gewann mit 3:0. Zwischenstand 5:1 für den TSV.
Danach wurden beide Spitzeneinzel mit 3:0 gewonnen. Jetzt brauchte Christian nur noch den Sieg bringenden Punkt holen. Das gelang ihm auch. Er siegte 3:0 gegen Remmert.
Endstand 8:1 für den TSV.

Die Punkte für den TSV: Schlichting/Schlichting (1), Schulze/Thiele (1), 
Schulze (2), Schlichting M. (1), Schlichting C. (2), Thiele (1)

Am kommenden Donnerstag, 18:00 Uhr kommt es in der Turnhalle am Hallenbad zu  zwei Begegnungen zwischen dem TV Geseke und dem TSV Schloß Neuhaus. Die zweite Jungenmannschaft kämpft gegen Geseke 3 um den Anschluss an die Tabellenspitze und zwischen der ersten Jungenmannschaft und dem punktgleichen Spitzenreiter aus Geseke kommt es zu einem "Endspiel" um die Herbstmeisterschaft.

Zuschauer sind herzlich willkommen!!!!!!!!!

 Lukas Thiele


Vorbericht Neuhaus 1 gegen PSV Gütersloh    11.12.2003

Nach dem wichtigen 8:5 Heimsieg gegen DJK Bielefeld reist die 1. Jungenmannschaft des TSV mit großem Selbstvertrauen zum Tabellenletzten nach Gütersloh. Gütersloh gewann bisher nur ein einziges Spiel und das gegen den Tabellenvorletzten aus Lübbeke. Gütersloh war zwar letzte Saison in der Bezirksklasse überlegener Meister(2 Plätze vor dem TSV), doch es mussten 2 Stammkräfte vom PSV in die Herren, sodass alles andere als ein klarer Sieg eine Enttäuschung wäre.


Herren Bezirksliga Staffel II
SC Wiedenbrück – TSV Schloß Neuhaus I   9:4

Trotz ordentlicher Leistung mussten wir in Wiedenbrück in die erwartete Niederlage einwilligen.
Nach den Doppeln hätte es fast 2:1 für uns gestanden, nachdem M. Kürpick / J. Neisemeier als Doppel 1 gegen Bandl / Kröger gewinnen konnten und A. Ortmann und M. Tipp nach sehr starker Leistung erst im 5. Satz gegen das Doppel Rauch / Schaluschke unterlagen.
Auch in den Einzeln hielten wir überwiegend gut mit, aber nur A. Ortmann, O. Joachim und M. Kürpick konnten noch Spiele gewinnen.
Am Ende konnten wir zwar insgesamt 22 Sätze gewinnen, nach Punkten stand es aber 4:9.
Angesicht des deutlichen Tabellenunterschiedes und des Fehlens unserer etatmäßigen Nr. 1, D. Schröter, konnten wir mit der spielerischen Leistung aber durchaus zufrieden sein.
Am kommenden Freitag erwarten wir mit TTV Salzkotten erneut eine Mannschaft aus der oberen Hälfte der Tabelle. Sicherlich wird es viele interessante und hoffentlich spannende Spiele geben und es kommt wieder zu den Vergleichen unseres oberen Paarkreuzes mit dem früheren Neuhäuser Topspieler Georg Gründken.

Zuschauer sind herzlich willkommen !!!

M. Kürpick


Wichtiger Sieg gegen Bielefeld  6.12.2003 

Mit einem sehr knappen Sieg gegen den bis dato Tabellenvierten aus Bielefeld bleibt man auch nach dem 9.Spieltag punktgleich mit dem Tabellenersten aus Geseke.

Zum Spiel: Zum ersten Mal in dieser Saison wurden gegen eine Spitzenmannschaft beide Doppel gewonnen. Dies war auch ein entscheidender Faktor für den Sieg. Die Führung wurde durch 2 knappe Siege von Schulze gegen Brkovic (zu 6 im fünften Satz) und von „Matze“ gegen Rehl (zu 7 im fünften Satz) ausgebaut.

Beim Stande von 4:0 für den TSV sah alles nach einer klaren Angelegenheit zu Gunsten des TSV aus. Falsch gedacht! Im unteren Paarkreuz wurden beide Einzel verloren. „Chrissi“ verlor relativ klar gegen Anguzov und Lukas musste seinem Gegner nach knappen 5 Sätzen zum Sieg gratulieren. Danach gingen auch beide Einzel im oberen Paarkreuz verloren: Manuel Schulze kassierte seine erste Niederlage zu Hause. Er verlor nach hartem Kampf im 5 Satz gegen Rehl. „Matze“ kam mit Brkovic nicht gut zurecht und verlor am Ende mit 3:1-Sätzen. Zwischenstand 4:4, alles ausgeglichen.

Das untere Paarkreuz konnte zum Glück die nächsten beiden Punkte holen, sodass es wie am letzten Wochenende beim Stande von 6:4 für den TSV in die Verlängerung ging.

Diesmal konnte Manuel Schulze sein drittes Einzel jedoch souverän für sich entscheiden. Mit 3:0 schickte er Brestel nach Hause. „Chrissi“ musste aber in eine Niederlage gegen den starken Rehl einwilligen. So kam es beim Stande von 7:5 zu den entscheidenden Begegnungen: M. Schlichting-Anguzov und Thiele-Brkovic Lukas Thiele verlor trotz einer ordentlichen Leistung mit 3:1. 7:6 für den TSV und „Matze“ führte bereits mit 2:0 Sätzen, da schien alles klar zu sein, wieder falsch gedacht. Anguzov kämpfte und gewann die nächsten 2 Sätze. Im entscheidenden 5. Satz lag „Matze“ schon 3:6 zurück, ehe er sich besann und am Ende den siegbringenden Punkt durch ein 11:8 Erfolg im 5 Satz beisteuerte. Somit wurde auch das Spiel von Lukas nicht mehr gewertet.

Endstand also 8:5 für Neuhaus! 

Die Punkte für den TSV: Schulze/Thiele (1), Schlichting/Schlichting (1), Schulze (2),

M. Schlichting (2), C. Schlichting (1), Thiele (1) 

Fazit: Den Ausschlag für diesen Sieg waren eindeutig die Doppel, da die Einzel genau parallel verliefen: Das obere Paarkreuz holte jeweils 4 Punkte und das untere jeweils 2 Punkte. Dank den Doppeln konnte also dieser Sieg eingefahren werden.

M. Schulze 


5.12. Heide II - TSV III 9:2 - Erfolglose "Heider Woche", ein Comeback und eine Premiere

Nach der knappen Niederlage der II. zu Wochenbeginn waren wir am Freitagabend beim Versuch der Wiedergutmachung nur zahlenmäßig der Heider Vertretung überlegen. Durch Lukas Thiele und Heimkehrer Matthias Jakobs verstärkt, konnten wir sieben Spieler an die Platten bringen.

Der erwünschte Erfolg stellte sich jedoch nicht ein, eine ausgeglichen starke Heider "Zwote", durchweg mit Kreisliga-Erfahrung, ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen und führte schon nach den Doppeln 3:0. Dabei brachte allerdings eine couragierte Leistung von Lukas Thiele und Frank Brock das gegnerische Spitzendoppel zum Wackeln, das sich letztendlich auf einen hauchdünnen 3:2-Erfolg rettete.

Das Erfreuliche aus TSV-Sicht in den Einzeln ist auch in Kürze berichtet. Lothar Hartmann feierte einen relativ sicheren Punktgewinn und unterstrich seine klare Führungsposition in der Mannschaft. Nach fast einem Jahrzehnt Pause konnte Matthias Jakobs ein gelungenes Comeback feiern, indem er in fünf spannenden Sätzen Jürgen Marcus niederkämpfte. In der Form stellt er sicher eine Verstärkung dar. Jürgen Rech konnte im mittleren Paarkreuz nach cleverem Spiel seinen verdienten ersten Saisonsieg feiern, der leider in der Statistik nicht auftauchen wird, da Heide zuvor den 9. Punkt erreicht hatte.

Fazit: Unsere Punkte müssen wir wohl gegen andere Mannschaften holen, jedoch stimmen Teilaspekte unseres Heider Auftritts durchaus positiv.

J. Kleine


1.12.2003 Kreisliga TSV Schloß Neuhaus II – SV Heide 7 : 9

Nach dem knappen Sieg am Freitag (9:7 gegen Elsen V) mussten wir uns leider am Montagabend dem SV Heide mit demselben Ergebnis geschlagen geben. Genauso knapp wie sich das Ergebnis anhört war der Spielverlauf auch. Nach den Doppeln stand es 1:2 gegen uns. Nur Günther Thiele und Martin Kleine konnten ihr Doppel gewinnen. Die ersten 6 Einzel sollten auch noch keine Entscheidung bringen, da in jedem Paarkreuz ein Spiel gewonnen wurde und ein Spiel abgegeben werden musste. So stand es nach der ersten Runde 4:5. Aber es sollte noch spannender werden.

Nachdem im oberen Paarkreuz es wieder 1:1 ausging (Marco Tipp gewann gegen Timerberg, der zuvor sein erstes Einzel auch gegen Günther Thiele verloren hatte), konnten wir, nachdem in der Mitte beide Punkte durch Martin Kleine und Andre Wöhrmann geholt wurden, erstmals in Führung gehen. Die Sensation lag in der Luft, doch leider wurden dann beide Einzel im Unteren Paarkreuz abgegeben, und somit kam es zu einem spannenden Enddoppel. Doch auch dieses verloren wir leider und mussten uns somit Heide mit 7:9 geschlagen geben.

Mit ein wenig Glück hätte das Spiel aber auch zumindest mit einem Unentschieden ausgehen können. Verdient wäre es gewesen, da die Mannschaft geschlossen wieder eine sehr starke kämpferische Leistung bot und kein Spiel so einfach verloren gab. Sollten wir in den letzen beiden Spielen der Saison gegen Hövelhof und Salzkotten genauso spielen, sollte man doch noch einiges erwarten dürfen…

 M. Kleine


Unglückliches Unentschieden in Bad Salzuflen  2.12.2003

Am letzten Samstag musste die 1. Jungenmannschaft des TSV nach Bad Salzuflen reisen um ihre Tabellenführung zu behalten. Dieses Ziel konnte leider nicht verwirklicht werden.

Zu den Doppeln:
Schlichting/Schlichting gewannen ihr Doppel so souverän wie (fast) immer.
Schulze/Thiele mussten sich nach einer großen Aufholjagd doch noch knapp im 5.Satz geschlagen geben.

Manuel Schulze erwischte einen rabenschwarzen Tag, er lag sofort mit 0:2 Sätzen hinten, besann sich dann noch mal auf seine Stärken und glich auf 2:2 aus. Doch im 5.Satz versagten ihm die Nerven und er verlor sein allererstes Spiel in dieser Saison.

„Matze" Schlichting spielte stark auf dem relativ schlechten Boden und gewann sein erstes Einzel knapp im 5. Satz.

Das untere Paarkreuz mit „Chrissi" Schlichting und Lukas Thiele entschieden beide ihre Einzel für sich. „Chrissi" gewann souverän mit 3:0, während Lukas sein Spiel erst im 5. Satz für sich entschied.

Somit 2-Punkte Führung für den TSV.

Die nächsten beiden Spiele im oberen Paarkreuz gingen beide, wie so oft in diesem Spiel, über 5 Sätze.„Matze" führte bereits 2:0, verlor aber am Ende unglücklich im Fünften.

Manuel startete wieder schlecht, holte aber einen 0:2 Satzrückstand wieder auf, nur um im letzten entscheidenden Satz wieder zu verlieren.

Beim Stande von 4:4 holte das untere Paarkreuz wieder 2 Punkte, sowohl das Spiel von Christian als auch das Spiel von Lukas wurden erst im 5. Satz gewonnen.

Beim Stande von 6:4 war die Chance auf den Sieg klar beim TSV.

Doch 1. kam es anders und 2. wie man denkt.

Wie man schon vorausahnen konnte gingen die beiden nächsten Einzel von Manuel und Christian über den 5. Satz.

Manuel holte wiederum einen 0:2 Satzrückstand auf. Doch diesmal wollte er es besser machen. Er führte bereits mit 5:1 im Entscheidungssatz, bevor er einbrach. Er blieb aber dran und hatte beim Stande von 9:8 auch die Chance auf einen Matchball, doch er vergab sie und somit das Spiel. Er verlor auch sein 3 Einzel im 5 Satz, diesmal zu 9.

„Chrissi" kämpfte und spielte sehr gut, doch am Ende musste er auch dem Gegner zum Sieg gratulieren. Er verlor im 5 Satz zu 8.

„Matze" gewann sein nächstes Einzel souverän mit 3:0.

Beim Stande von 7:6 für den TSV musste der durch eine leichte Verletzung am Fußgelenk gehandicapte Lukas Thiele gegen die Nr. 2 antreten.

Er startete gut und gewann den ersten Satz, doch danach lief nicht mehr viel, obwohl er kämpfte. Er verlor am Ende mit 1:3.

Die Punkte für den TSV: Schlichting/Schlichting (1), M. Schlichting (2), C. Schlichting (2), Thiele (2)

Fazit: Normalerweise hätte man diese Mannschaft bezwingen müssen, da aber Manuel Schulze ungewohnt schwach spielte und auf ganzer Linie versagte, war an diesem Tag nicht mehr drin. Doch er schwört sich, es im Heimspiel an diesem Samstag gegen DJK Bielefeld besser zu machen und sein Team zum Sieg zu führen.

M. Schulze


Herren Bezirksliga Gruppe 2, 28.11.2003
TSV Schloß Neuhaus I - DJK SR Cappel II   3:9

Beim Spiel zweier punktgleicher Mannschaften konnte man eigentlich ein anderes Ergebnis erwarten. Leider haben wir einmal wieder einen ganz schwachen Abend erwischt und trafen auf einen Gegner, der in allen Paarkreuzen eine überzeugende Leistung zeigte.

So konnten lediglich Daniel Schröter und André Ortmann im Anfangsdoppel sowie André Ortmann (gegen Schwade) und Markus Kürpick (gegen Wegmann) in den Einzeln ihre Spiele gewinnen.

Im nächsten Spiel treten wir –ohne Daniel Schröter- bei der Spitzenmannschaft der DJK Wiedenbrück an und müssen befürchten, nach der 1. Halbserie im Tabellenkeller überwintern zu müssen.

M. Kürpick


Mit jugendlichem Elan zum ersten Saisonsieg

(JR) Am gestrigen Montagabend musste die bis dato ohne Pluspunkt dastehende dritte Mannschaft des TSV gegen die sechste Vertretung des „ewigen Rivalen" TuRa Elsen antreten. Ersatzverstärkt durch Manuel Schulze und Matthias Schlichting aus der ersten Jugend, die sicher auch etwas euphorisiert durch die Erringung der Tabellenführung in der Jugend-Bezirksliga an den Start gingen, versprach sich die „Dritte", hier möglicherweise die ersten Punkte der Saison zu holen. In den Doppeln konnte zunächst das Neuhäuser Spitzendoppel Hartmann/Hülsmann erneut einen Sieg einfahren, während das Doppel Brock/Kleine mit ihrem 1:3 leider den Gegnern aus Elsen den Punkt überlassen mussten. Nun traten zum ersten Mal die beiden Jugendlichen auf den Plan. Das Duo Schulze/Schlichting ließ überhaupt keine Zweifel aufkommen, wer die „Platte" als Sieger verlassen würde; sie gewannen souverän mit 3:0 und schraubten damit das Ergebnis auf den Zwischenstand von 2:1 für die Residenzler hoch. Im oberen Paarkreuz mussten jetzt Lothar Hartmann und Frank Brock an den Start. Der sonst so souveräne Lothar war in diesem Spiel total verkrampft und zog im fünften Satz mit 9:11 gegen den Elsener Schäfergockel den Kürzeren. Auch Frank Brock fand gegen Augstein nicht die nötige Einstellung, um für seine Farben zu punkten. Nun führten die Elsener mit 3:2. Das mittlere Paarkreuz war an der Reihe. Hans-Werner Hülsmann, dem man anmerkte, dass ihm eindeutig das Training fehlt, stand gegen Stollmeier auf verlorenem Posten. Aber Joachim Kleine wollte den Elsenern keine höhere Führung ermöglichen. Er kämpfte gewohnt aufopferungsvoll gegen den TuRaner Spillmann. Nach dem 12:10, 16:18, 10:12, 12:10 und 9:11 (der Spielball wie häufig an diesem Abend natürlich mit einem „Nassen") musste Dr. Jockel allerdings in die Niederlage einwilligen. Jetzt stand es 2:5 aus Neuhäuser Sicht. Im unteren Paarkreuz war jetzt der jugendliche Elan gefragt. Manuel Schulze ließ Dorenkamp nicht den Hauch einer Chance und siegte eindeutig mit 3:0. „Matze" Schlichting hatte gegen Stratmann da etwas mehr Probleme; dennoch siegte auch er am Ende mit 3:2 (im fünften Satz 11:4). Nun war Lothar Hartmann wieder an der Reihe. Er gewann sein Match gegen Augstein mit 3:1. Das war der Ausgleich zum 5:5. Jetzt war scheinbar der Bann gebrochen, denn auch Frank Brock gewann gegen Schäfergockel mit 3:2. H.W. Hülsmann verlor zwar auch sein zweites Spiel des Abends, aber „Dr. Jockel" brachte die TSVer wieder in die Spur. Er bezwang Stollmeier letztendlich verdient mit 3:2. Spielstand 7:6 für den TSV. Jetzt hatten Matze und Manuel die Chance, den Sack zuzumachen. Beide waren auch hier wieder zur Stelle und behielten nicht nur ihre weiße Weste, sondern verhalfen mit ihren Siegen der „Dritten" zum ersten Punkterfolg der Saison.


22.11.2003, Jungen-Bezirksklasse, Gruppe 4
TSV Schloß Neuhaus II – DJK Adler Brakel   8 : 2

Die „Zweite“ ist auf dem Weg nach oben! In einem kämpferisch und spielerisch überzeugenden Match konnte der bisherige Tabellendritte aus Brakel mit 8 : 2 besiegt werden. Lediglich ein Doppel und das erste Einzel von Alex Fröse gingen an den Gast. Dies konnte Alex allerdings durch den Gewinn des Siegpunktes ausgleichen.

Damit hält die „Zweite“ Tuchfühlung zu den Plätzen 2 und 3 in der Tabelle. Die Belegung eines dieser beiden Plätze sollte das Ziel der Mannschaft um den immer noch ungeschlagenen Patrick Palsmeyer sein. Damit wäre dann die Chance auf den Aufstieg zur Bezirksliga gegeben.

Am kommenden Mittwoch, 26.11.2003, geht die Fahrt zum TV 1860 Horn. Die Mannschaft belegt derzeit ebenfalls einen der vorderen Plätze; entsprechend konzentriert muss unser Team aufspielen, will man die Positivserie fortsetzten.

G.T.


Herren Bezirksliga Gruppe 2
TTV Warburg – TSV Schloß Neuhaus   9:3

Nach einer enttäuschenden Leistung in Warburg haben wir die Chance verpasst, uns in das Mittelfeld der Tabelle abzusetzen.

Keiner unserer Spieler erreichte die Form der letzten Spiele und so gelang es uns von Anfang an nicht, eine Einstellung zum Spiel und zum Gegner zu bekommen.

Lediglich Daniel und André im Anfangsdoppel sowie Olli und André in den Einzelspielen konnten Punkte für die Blau-Gelben erringen.

Das war schon etwas überraschend, da wir in den letzten beiden Bezirksliga-Jahren jeweils beide Punkte aus Warburg entführen konnten und deshalb niemand mit einer so klaren Niederlage rechnete.

Somit wird das Spiel am kommenden Freitag gegen Cappel richtungsweisend, zumal wir noch gegen die starken Mannschaften aus Wiedenbrück und Salzkotten spielen müssen und in diesen Spielen Niederlagen einkalkuliert werden müssen.

M. Kürpick


5.Sieg in Folge für die 1.Jungen   22.11.2003

Im Spitzenspiel der Jungen Bezirksliga zwischen dem TSV und dem FC Stukenbrock gelang ein klarer, verdienter 8:2 Sieg.
Nach den Doppeln stand es 1:1, da Schlichting/Schlichting keine Chance gegen W,Beifuss/Gerstner hatten und 3:0 verloren, aber Schulze/Thiele konnten ihr Doppel nach schwachem ersten Satz durch eine erhebliche Steigerung mit 3:1 Sätzen gewinnen.
„Matze“ war gegen einen der stärksten Spieler der Bezirkliga, Waldemar Beifuss, ohne Chance und verlor mit 0:3 Sätzen.
Es sollte der einzige Sieg in den Einzeln für Stukenbrock bleiben.
In Folge gewannen Manuel Schulze, Christian Schlichting und Lukas Thiele ihre ersten Einzel jeweils mit 3:0.
Manuel gewann in einem Klassespiel gegen Waldemar Beifuss nach knappen Sätzen mit 3:1.
Ebenso gewann „Matze“ am Ende souverän mit 3:1 gegen Gerstner.
Lukas gewann sein 2. Einzel ebenso souverän wie sein erstes, er besiegte Lamberts mit 3:0.
Beim Stande von 7:2 für den TSV kam es zum einzigen 5-Satzspiel des Tages. Christian, der am Finger verletzt war, besiegte Arthur Beifuss im Fünften zu 11.

Punkte für den TSV: Schulze/Thiele (1), Schulze (2), M. Schlichting (1), C. Schlichting (2), Thiele (2)

Fazit: Da GW Paderborn 1 gegen GW Paderborn 2 mit 6:8 verlor, vergrößerte sich der Abstand auf GW Paderborn 1. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage vom TV Geseke 1, würde man sogar auf den 1.Platz vorrücken.

M. Schulze 


Vorbericht Neuhaus 1 gegen Stukenbrock 1  18.11.2003

Nach dem Sieg gegen Geseke 2 und der gleichzeitigen Niederlage des alten Tabellenführers GW Paderborn gegen Geseke 1, sprang die 1.Jungen des TSV auf Platz 2.
An diesem Samstag, den 22.11.03, kommt es zum Spitzenspiel des 7. Spieltages:
Der Tabellenzweite (TSV 1) gegen den Tabellenfünften ( Stuckenbrock 1).
Mit einem Sieg und gleichzeitigem Unentschieden oder Niederlage von Geseke 1 könnte man zum ersten Mal in dieser Saison die Tabellenführung übernehmen. Bei einer Niederlage würde nicht nur Stukenbrock am TSV vorbeiziehen, sondern wahrscheinlich auch noch GW Paderborn 1, SC Bad Salzuflen und DJK Bielefeld.
An dieser Konstellation sieht man wie eng es an der Tabellenspitze zu geht.
Stukenbrock galt vor der Saison als klarer Meisterschaftsfavorit, schwächelte jedoch zu Letzt (Zweimal 7:7 gegen Geseke 2 und gegen GW Paderborn 2). Deshalb stehen sie unter Zugzwang und müssen unbedingt gewinnen um nicht ins Mittelfeld zurückzufallen.
Der TSV sollte gewarnt sein, da mit Waldemar Beifuss einer der besten Spieler der Jungen-Bezirksliga in Reihen der Stukenbrocker steht.
Aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und der Unterstützung von ein paar herzlich willkommenen Zuschauern sollte auch der FC Stukenbrock zu bezwingen sein.


Bezirksklasse, Jungen, Gr. 4, 15.11.2003
TSV Schloß Neuhaus II – TTV Höxter 9 : 5

Na also, es geht doch! Nach den unnötigen Niederlagen gegen Bad Wünnenberg, Ehringhausen und Vörden konnte die 2. Jungenmannschaft zwei wichtige Punkte gegen den TTV Höxter einfahren. Für Rene Wübbeke, der nun endgültig aus dem Team ausgeschieden ist, spielte Manuel Hartmann. Die weiteren Spiele dieser Halbserie wird die Mannschaft mit Spielern aus der 1. Schülermannschaft bestreiten; zur kommenden Halbserie werden die Mannschaften umgestellt.

Doch zum Spiel: Dem 1 : 1 in den Doppeln ließen Patrick Palsmeyer, Richi Gausch und Maxi Witte drei Siege in ihren Einzeln folgen. Manuel Hartmann unterlag unglücklich, aber nach guter kämpferischer Leistung seinem Gegner Wulhorst mit 13 : 15 im fünften Satz. Patrick gewann auch seine nächsten beiden Begegnungen und wahrte damit in seiner Einzelbilanz immer noch eine weiße Weste. Maxi steuerte einen weiteren Sieg zum Gesamterfolg hinzu. Richi erspielte den entscheidenden 8. Punkt mit einem 11 : 0, 11 : 1 und…nein, nicht 11 : 2, sondern gerade noch 12 : 10 Sieg gegen Leineweber.

In der Hoffnung, dass nun die Aufstellungsprobleme gelöst sind, sollte die Mannschaft den Blick nach oben in der Tabelle richten und mit Einsatz in den weiteren Spielen zeigen, wo sie hingehört.

G.T.


2. Heimsieg der Saison für die 1.Jungen   15.11.2003

Mit einem 8:4 Heimerfolg gegen TV Geseke 2 festigte der TSV seinen dritten Tabellenplatz und kann unter Umständen sogar den 2 Platz erobern, da der Spitzenreiter GW Paderborn zum Tabellenzweiten TV Geseke 1 reisen muss. Bei einer Niederlage Gesekes oder einem Unentschieden wäre der TSV auf Platz 2.
Nun zum eigentlichen Spiel:
Möglicherweise unterschätzten die TSV-ler die 2. Mannschaft aus Geseke ein wenig und so stand es nach den Doppeln nur 1:1, da Manuel Schulze und Lukas Thiele ihr wohl schlechtestes Doppel der Saison spielten. Die Brüder Schlichting gewannen ihr Doppel am Ende souverän mit 3:1.
In den ersten Einzelpaarungen kam es schon zu zwei 5-Satzspielen, von denen Geseke eins für sich entscheiden konnte (Köthemann schlägt „Matze“ Schlichting im 5 Satz zu 14), aber auch Neuhaus in Form von Lukas Thiele. Die anderen beiden Einzel wurden souverän mit 3:0 gewonnen. Somit stand es 4:2.
Im oberen Paarkreuz wurden dann beide Begegnungen souverän mit 3:0 bzw. 3:1 für sich entschieden, sodass beim Stande von 6:2 das untere Paarkreuz die Entscheidung schon hätte herbeiführen können. Lukas Thiele gewann sein Spiel mit 3:0 gegen Heimann, er zeigte Einsatz und wandelte im 2.Satz ein 2:9 Rückstand in ein 12:10 Sieg um. Christian Schlichting aber verlor sein zweites Einzel unglücklich im 5. Satz.
Danach musste Christian sofort wieder an die Platte gegen die Nummer 1 der Gäste Köthemann, doch auch hier gelang ihm kein Sieg, sodass beim Stande von 7:4 der weiterhin ungeschlagene Manuel Schulze den letzten Punkt durch ein 3:1 Sieg gegen Koch beisteuerte.
Endstand also, 8:4 für Neuhaus. 

Die Punkte für den TSV: Schlichting/Schlichting (1), Schulze (3), M. Schlichting (1),

C. Schlichting (1), Thiele (2) 

Fazit: Geseke 2 war sicherlich stärker als man erwarten konnte, doch der Sieg ist gelungen und nur das zählt. Doch eine Steigerung muss her, um im Spitzenspiel des nächsten Spieltages gegen den Tabellenvierten Stukenbroch gut auszusehen.

 M. Schulze


Herren Bezirksliga Gruppe 2, 14.11.2003
TSV 1887 Schloß Nehaus I – TTC Marsberg   9:2

Gegen den Aufsteiger aus Marsberg konnten wir gestern einen deutlichen Heimsieg einfahren.
Dabei lagen wir nach den Doppeln noch mit 1:2 zurück (Sieg durch Jörg und Markus) und es sah zunächst nach dem erwartet schweren Spiel aus. Dank einer Leistungsexplosion der gesamten Mannschaft blieben wir dann aber in sämtlichen Einzelspielen ungeschlagen und setzten uns am Ende mit 9:2 durch.
Bemerkenswert war vor allem die Leistung von Daniel und André im oberen Paarkreuz gegen ihre Marsberger Gegner, die jeweils mit einer Einzelbilanz von 6:2 nach Schloß Neuhaus reisten und sich Daniel und André nach hochklassigen Spielen geschlagen geben mussten.

Siege für den TSV: Kürpick/Neisemeier (1), Schröter (2), Ortmann (2), Joachim, Kürpick, Neisemeier, Kroker (je 1)

M. Kürpick


12.11.2003  Kreisliga  SV Sande – TSV Schloß Neuhaus II    9 : 6

Man sollte nie aufgeben – man hört diesen Spruch oft, aber selten ist uns die Bedeutung so klar geworden wie in diesem Spiel. Bei verbesserten Lichtverhältnissen in der ehemals dunklen Mehrzweckhalle in Sande liefen die Doppel schon nicht optimal, es gewannen nur Robert Heising und Franzi Kneuper. Dann konnte unser Ortsnachbar die nächsten fünf! Einzel mehr oder weniger klar für sich verbuchen. 1 : 7, na hoffentlich kein Debakel, dachten wir. Vielleicht ist noch eine Ergebnisverbesserung möglich. Dann gewann Robert Heising gegen Spitzer, Marco Tipp war besser als Beste, Scholz verbuchte durch seinen Sieg gegen Günter Thiele zwischenzeitlich den 8. Sander Punkt, Martin Kleine punktete gegen Thomas Kretschmann, es stand 4 : 8, Andre Wöhrmann erkämpfte gegen Heggen das 5 : 8 für den TSV, Robert Heising gab durch seinen Sieg gegen Heiko Kretschmann der Hoffnung auf ein Unentschieden neue Nahrung. Fliegende Schläger verdeutlichten die inzwischen hohe Nervenanspannung beim Gastgeber. Parallel liefen dann das Abschlussdoppel und das Spiel von Franzi Kneuper gegen Spitzer. Das Doppel (Beste/H. Kretschmann gegen Kleine/Thiele) ging schnell und klar mit 3 : 0 an den TSV. Alle Anwesenden konnten sich dann auf das letzte Einzel konzentrieren. Franzi kämpfte sich nach einem 0 : 2 Satzrückstand auf 2 : 2 heran, musste dann aber doch nach dem 5. Satz seinem Gegner Ingo Spitzer zum Sieg gratulieren.

Um auf den Eingangssatz zurückzukommen, so mancher verlorene Punkt zu Beginn des Spiels macht den unterlegenen TSV-Spieler im Nachhinein ärgerlich, hätte man doch…!

 G.T.


3. Sieg in Folge für die 1.Jungen   08.11.2003

Das hätten sich die Spieler des TSV in ihren kühnsten Träumen nicht vorstellen können.

Mit 8:0 Punkten und 24:0 (!) Sätzen demontierten sie die ersatzgeschwächte Mannschaft des BTW Bünde ( die etatmäßige Nummer 4 fehlte ) und festigten ihre Position im oberen Tabellendrittel. Viel mehr ist zu diesem sehr klarem Sieg nicht zu sagen.


Herren Bezirksliga Gruppe 2, 6.11.2003
TuS Bad Wünnenberg – TSV Schloß Neuhaus I    8:8

Nach 68 gespielten Sätzen und fast 3 ½ Stunden Spielzeit konnten wir im Lokalderby einen Punkt aus Bad Wünnenberg entführen.
Nach den Doppeln führte der Gastgeber mit 2:1, da lediglich Jörg und Markus ihr Spiel in fünf Sätzen gewinnen konnten. Im oberen Paarkreuz waren Daniel und André gegen Dirk Gerlach und Thomas Liebing chancenlos und wir lagen bereits mit 1:4 zurück, bevor wir in der Mitte und unten die nächsten vier Spiele jeweils sehr knapp gewinnen und somit mit 5:4 in Führung gehen konnten.
Nach einem erneuten 0:2 im oberen Paarkreuz und ausgeglichenen Spielen in den anderen Paarkreuzen stand es vor dem Schlussdoppel 7:8 für Bad Wünnenberg.
Im Schlussdoppel waren Daniel und André gegenüber dem Anfangsdoppel nicht wiederzuerkennen und konnten das Doppel Gerlach/Liebing überraschend mit 11:9 im fünften Satz bezwingen.
Am 14.11.2003 empfangen wir in der Halle am Hallenbad das Tabellenschlusslicht aus Marsberg. Diese Mannschaft kennen wir aus gemeinsamen Bezirksklassenzeiten und wissen, dass Marsberg durchaus über eine starke Mannschaft verfügt, die nicht zu unterschätzen ist. Bei einem Sieg können wir den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle herstellen.

Punkte für den TSV in Bad Wünnenberg: Kürpick/Neisemeier (1), Schröter/Ortmann (1), Joachim (1), Kürpick (2), Neisemeier (2), Kroker (1)

Markus Kürpick


Vorbericht TSV Jungen 1 – BTW Bünde  04.11.2003

An diesem Samstag muss die 1. Jungenmannschaft des TSV beim direkten Tabellennachbarn aus Bünde antreten. Es ist eine der Top-Begegnungen des 5. Spieltages, da der 4. (TSV) gegen den 5. (Bünde) um den Anschluss an die Tabellenspitze kämpft. Der Sieger dieses Spiels kann sich noch Hoffnung machen am Ende der Hinserie ganz oben zu stehen, während der Verlierer ins Mittelmaß abrutschen würde.

Die Mannschaft des TSV hatte zuletzt Aufwind und reist mit 2 Siegen und gestärktem Selbstvertrauen im Gepäck nach Bünde, während die Mannschaft aus Bünde zuletzt ein Unentschieden gegen den vorletzten TV Geseke 2 hinnehmen musste.

Da sich die 1. Jungen selber das Ziel Aufstieg gesetzt haben, wäre alles andere als ein Sieg mit einer Enttäuschung und dem wahrscheinlichem Verlust der Aufstiegschancen verbunden.

M. Schulze


03.11.2003 Herren-Kreisliga: TSV Schloß Neuhaus II – DJK Delbrück 8 : 8

Immer noch kein Heimsieg – oder besser: Zuhause immer noch ungeschlagen! Der positiv denkende TSV-TT-Spieler denkt lieber an die zweite Version. Tatsache ist, die 2. Herrenmannschaft erreichte im dritten Heimspiel das dritte Unentschieden. Gegen Delbrück wird es immer knapp, und so hofften wir nach den Worten unseres Mannschaftsführers Marco Tipp auf „faire und spannende Spiele". Und die gab es auch: Von den drei Anfangsdoppeln konnten nur Andre Wöhrmann und Marco Tipp das Spiel für sich entscheiden. Die anderen Paarungen gingen zugunsten des Gastes aus. Im oberen Paarkreuz erspielten wir diesmal alle vier Punkte. Die Siege von Marco Tipp, der zu immer besserer Form aufläuft, waren daher auch keine Überraschung mehr. Dass auch Günter Thiele gegen Heinz Hötte und Ralf Josephs gewann, war jedoch nicht unbedingt vorhersehbar. Die Siege taten daher auch nicht nur seiner Bilanz gut. Im mittleren Paarkreuz lief es genau umgekehrt. Martin Kleine und Andre Wöhrmann konnten gegen Alfred Malfeld und Michael Meintrup trotz guter kämpferischer Leistung keinen Sieg erspielen. Im unteren Paarkreuz punktete Robert Heising gegen Hagenhoff und Markus Hötte zweimal. Einen überaus wichtigen Sieg zur 8 : 7 Führung erkämpfte Franzi Kneuper gegen Markus Hötte. Das Schlussdoppel verloren Martin Kleine und Günter Thiele mit 2 : 3 gegen Heinz Hötte und Ralf Josephs. Alles in allem – ein gerechtes Unentschieden.

Am Mittwoch, 12.11.2003 tritt die 2. Herrenmannschaft in Sande an. Der Bezirksklassenabsteiger ist bis jetzt noch nicht richtig in Fahrt gekommen, hoffentlich platzt der Knoten der 1. Sander Herrenmannschaft nicht gerade am 12.11.

G.T.


Jugendbezirksmeisterschaften 2003 in Bielefeld, Schüler-A  19.10.2002

5 Spieler in der Schüler-A Klasse vertraten den Kreis Paderborn. Arthur Beifuss aus Stukenbrock, Fabian Eusterholz, Jonas Hanßen und Dennis Struck (alle SC GW Paderborn) und Christian Schlichting vom TSV Schloß Neuhaus. Maximilian Witte vom TSV konnte leider nicht teilnehmen.

Christian Schlichting überstand als Einziger aud dem Kreis die Vorrunde. Die ersten beiden Spiele gewann er souverän mit 3 : 0 gegen Wiemer (Kreis Wiedenbrück) und Florian Berres aus Geseke (Kreis Lippstadt). Gegen Madarschahian aus dem Kreis Minden-Lübbecke verlor er erst im 5. Satz, in einem hochklassigen Spiel, mit 9 : 11. 
Als Zweiter der Gruppe 2 musste er in seinem nächsten Spiel gegen Fellner aus dem Kreis Wiedenbrück antreten. Dieses Spiel gewann Christian auch ziemlich sicher mit 3 : 1. Erst im Achtelfinale musste er sich gegen Marcel Kraft aus Anröchte (Kreis Lippstadt) geschlagen geben.

In den beiden Doppelbegegnungen (Eusterholz/Struck) und (Beifuss/Hanßen) mussten die Spieler  des Kreises  Paderborn ihren Gegener nach dem ersten Spiel bereits gratulieren. Christian Schlichting nahm nicht an der Doppelkonkurenz teil, da er keinen Mitspieler hatte.

Alles in Allem muss man sagen, dass für den Kreis Paderborn zu wenig erreicht wurde.

Von der Schüler-B Klasse, die bereits am Samstag stattfand, liegen leider keine Ergebnisse vor.


10.10.2003  Kreisliga  SC GW Paderborn II - TSV Schloß Neuhaus II   5 : 9

 

Vor der "Herbstpause" der erste Sieg. Mit dem Erfolg beim Bezirksklassenabsteiger SC GW Paderborn II war nicht unbedingt zu rechnen. Der Grundstein wurde aber schon durch eine makellose 3 : 0 Doppelbilanz für die Schloßherren zu Beginn des Spiels gelegt. Marco Tipp bewies, dass seine Nominierung im oberen Paarkreuz zu recht erfolgt ist; er gewann seine beiden Einzel gegen Ralf Weper und Fritz Ewers. Auch Martin Kleine baute seine positive Bilanz durch zwei Einzelerfolge gegen Görtz und Jahn aus. Die weiteren Punkte zum Erfolg steuerte Robert Heising durch seine Siege gegen Schmidt und Heidgen im unteren Paarkreuz bei. Daher erübrigte es sich, dass Günter Thiele, Andre Wöhrmann und Franzi Kneuper noch punkteten, es hat auch so gereicht. Ein ausgeglichenes Punktekonto nach den ersten 4 Spielen, wobei die Niederlage gegen den Topfavoriten DJK Paderborn schon enthalten ist, gibt uns Zuversicht für die kommenden Aufgaben. In der diesjährigen Kreisliga scheint jeder jeden schlagen zu können (DJK mal ausgenommen); das macht die Sache spannend und gefährlich. Konzentration und Kampfkraft ist in jedem Spiel erforderlich, sonst ist man schnell im Keller.

Unser nächstes Spiel ist ein Heimspiel am Montag, 03. November, 20.00 Uhr, gegen DJK Delbrück. Da wird sich zeigen, ob die Zuversicht die "Herbstpause" überdauert hat. 
G.T.

1. Heimerfolg für die 1. Jungenmannschaft  11.10.2003

Am 4. Spieltag der Bezirksliga Jungen mussten die 1. Jungen zuhause gegen den TTV Lübbeke antreten. Allerdings fehlte die etatmäßige Nummer 2 „Matze“ Schlichting wegen eines gebrochenen Fingers. Doch man trat mit adäquatem Ersatz an, da aus der 2.Jungen Patrick Palsmeyer aushalf. Doch auch der TTV Lübbeke trat nicht in Bestbesetzung an; die Nummer 1 Brinkhoff fehlte.
Zum ersten Mal in dieser Saison konnten beide Anfangsdoppel gewonnen werden. Manuel Schulze und Lukas Thiele gewann ihr Doppel sehr souverän mit 3:0, wobei besonders Lukas Thiele zu gefallen wusste. Christian Schlichting und Patrick Palsmeyer konnten etwas überraschend ebenfalls ihr Doppel nach sehr starker Leistung und 5 langen Sätzen für sich entscheiden. Dieses Spiel sollte das einzige 5-Satzspiel des Tages werden.
Nun zu den Einzeln:
Manuel Schulze gewann schon fast in gewohnter Manier sein erstes Einzel souverän mit 3:0.
Christian Schlichting musste schon über 4 Sätze gehen und eine starke Leistung abliefern, um seinen Gegner Kolwas zu bezwingen.
Der TSV erwischte einen sehr guten Start und führte zu diesem Zeitpunkt bereits mit 4:0.
Nun mussten Lukas Thiele und Patrick Palsmeyer an die Platte.
Lukas, der sich sein Selbstvertrauen aus dem Spiel gegen Oldentrup gezogen hatte, zeigte eine sehr ansprechende Leistung und gewann sein Spiel am Ende klar mit 3:1 Sätzen.
Patrick Palsmeyer zeigte, dass er ebenso in der Bezirksliga mithalten kann und gewann sein Einzel souverän mit 3:1.
Beim Stande von 6:0 für den TSV ergriffen Manuel Schulze und Christian Schlichting die Chance, das Spiel zu beenden. Nach knappen Sätzen und ein paar schönen Ballwechseln gewannen beide ihre Spiele mit jeweils 3:1.

Endstand:            8:0 für den TSV 1887 Schloss Neuhaus

Die Punkte für den TSV: Schulze/Thiele (1), C.Schlichting/Palsmeyer (1), Schulze (2), C. Schlichting (2), Thiele (1), Palsmeyer(1)

Fazit: Nach den 2 Siegen in Folge gegen Oldentrup und heute gegen Lübbeke ist der TSV gewappnet, um die nächsten Spiele nach der 4-wöchigen Pause erfolgreich zu bestreiten, um weiter zur Tabellenspitze vorzustoßen. „Matze“ Schlichting wird bis dahin auch wieder einsatzbereit sein.

Manuel Schulze


Herren Bezirksliga Staffel II, 10.10.2003
TSV 1887 Schloß Neuhaus I - BW Eickelborn   9:5

Und wir können es offenbar doch noch !
Nach den deutlichen Niederlagen in den ersten drei Spielen konnten wir gegen Eickelborn endlich den ersten Sieg einfahren.
Zum ersten Mal in dieser Serie ist es uns auch gelungen, nach den Doppeln mit 2:1 zu führen. Daniel und André sowie Markus und Jörg gewannen ihre Spiele jeweils in 3:1 Sätzen.
Im oberen Paarkreuz konnte Daniel gegen Vogelsang gewinnen, so dass die Führung mit 3:2 Punkten behauptet wurde. Nach zwei Niederlagen in der Mitte führten die Gäste aus Eickelborn dann allerdings mit 3:4, bevor wir zum Endspurt ansetzten und von den letzten sieben Einzeln nur ein Spiel abgeben mussten.
Beachtlich war insbesondere die Leistung von Daniel, der auch in seinem zweiten Einzel gegen Wittrock siegreich war sowie die kämpferische Einstellung der gesamten Mannschaft, da wir vier dieser Einzel im fünften Satz für uns entscheiden konnten.
Am Schluss stand es dann 9:5 für die Blau-Gelben bei knappen 31:26 Sätzen.
Wegen der Herbstferien geht es jetzt erst einmal in eine längere Spielpause, die wir zum Glück nicht mit 0:8 Punkten überstehen müssen.
Am kommenden Freitag, den 17.10.2003, begrüßen wir die Mannschaft des TV Langenberg zum Pokalspiel. Anschlag ist um 20.00 Uhr in der Arena am Hallenbad.

Punkte gegen Eickelborn für den TSV: Schröter/Ortmann (1), Kürpick/Neisemeier (1), Schröter (2), Ortmann (1), Kürpick (1), Neisemeier (2), Kroker (1)

Markus Kürpick


Erster Saisonsieg der 1.Jungen, 04.10.2003

Mit dem ersten Saisonsieg konnte die 1. Jungenmannschaft des TSV nicht nur den Anschluss ans Mittelfeld herstellen, sondern auch den bisherigen Tabellenführer aus Oldentrup entthronen.
Durch eine sichtliche Steigerung, besonders im kämpferischen Bereich, konnte der Vfl Oldentrup mit 8:3 besiegt werden.
Nach den Doppeln konnte man schon erahnen, dass ein Erfolg in Oldentrup möglich sei. Manuel Schulze und Lukas Thiele konnten ihr Doppel am Ende souverän mit 3:1 für sich entscheiden, während die Gebrüder Schlichting ihrem Gegner nach zähem Auseinandersetzen und nach einer knappen 5-Satz Niederlage doch zum Sieg gratulieren mussten.
In den ersten Einzeln des oberen Paarkreuzes wurde dann der Grundstein zum Erfolg gelegt.
Manuel Schulze und „Matze“ Schlichting gewannen ihre beiden Einzel mehr oder weniger souverän mit je 3:1. Somit wurde eine schnelle 2 Punkt-Führung herausgespielt.
Während Christian Schlichting sein erstes Einzel, indem er nicht gut zu Recht kam, mit 3:0 verlor, konnte Lukas Thiele sein erstes Spiel in dieser Saison gewinnen. Nach hartem Kampf und 5 langen Sätzen konnte er sein erstes Einzel für sich entscheiden.
Beim Stande von 4:2 für den TSV wurden im heute bärenstarken, oberen Paarkreuz des TSV, wiederum beide Partien gewonnen.
Christian Schlichting steigerte sich enorm und konnte deshalb sein 2. Einzel klar in 3 Sätzen für sich entscheiden. Lukas Thiele kämpfte zwar, musste aber seinem Gegner nach 4 Sätzen zum Sieg gratulieren. Somit fehlte dem TSV Schloss Neuhaus beim Stande von 7:3 nur noch ein Punkt um siegreich nach Hause zu fahren. Diesen Punkt steuerte Manuel Schulze mit seinem souveränen 3 Satzsieg gegen die Nummer 3 des Vfl Oldentrup bei.

Die Punkte für den TSV: Schulze/Thiele (1), Schulze (3), M. Schlichting (2), C. Schlichting (1), Thiele (1)

Fazit: Diesen Sieg muss man eindeutig dem oberen Paarkreuz zuschreiben, die ohne Niederlage blieben. Doch auch das untere Paarkreuz zeigte in Ansätzen erkennbare Steigerung. Um sich jedoch im oberen Tabellendrittel festzusetzen, muss die Mannschaft im Ganzen sich noch ein wenig verbessern.

Manuel Schulze


Jungen Bezirksklasse Gruppe 4, 04.10.2003
TuS Bad Driburg – TSV Schloß Neuhaus II     2:8

Erstmals in dieser Saison konnte die Fahrt nach Driburg in Stammbesetzung angetreten werden.

Nach den beiden Doppel stand es 1 : 1. Das erste Doppel (Palsmeyer/Witte) wurde klar mit 3 : 0 gewonnen. In der anderen Begegnung lief es nicht ganz so gut. 1 : 3 stand es am Schluss, wobei die Sätze sehr knapp verloren gingen. Doch dann drehte der TSV auf, sodass am Ende ein klarer 8 : 2 Sieg heraussprang, bei nur 9 verlorenen Sätzen.

Die Punkte für den TSV: Palsmeyer/Witte (1), Palsmeyer (2), Gausch (2), Witte (2), Wübbeke (1)

Hans-Werner Schlichting


Herren Bezirksliga Gruppe 2, 28.09.2003
TTK Anröchte I – TSV Schloß Neuhaus I     9:1

Ohne erkennbare Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel gegen Langenberg mussten wir auch in Anröchte in eine klare Niederlage einwilligen.

Die Höhe der Niederlage war schon etwas enttäuschend, da der Meisterschaftsfavorit aus Anröchte auf zwei Stammspieler verzichten musste und für uns auf dem Papier deshalb schon der ein oder andere Punkt möglich gewesen wäre.

So blieb es Oli vorbehalten, das einzige Spiel für die Blau-Gelben zu gewinnen. Oli´s Mannschaftskollegen konnten insgesamt nur noch fünf weitere Sätze für sich entscheiden, so dass sich eine weitere Kommentierung des Spiels erübrigt.

Für uns geht es in den nächsten Spielen darum, möglichst schnell die ersten Punkte zu holen, um nicht schon nach den ersten Spieltagen den Kontakt zum Mittelfeld zu verlieren. Die erste Möglichkeit dazu bietet sich im Stadtderby gegen die ebenfalls noch punktlosen „Grünen". Das Spiel findet nach Verlegung und Heimrechttausch bereits am kommenden Mittwoch, dem 01.10.2003, ab 20.00 Uhr in der Halle am Hallenbad statt.

Markus Kürpick


Gerechtes Unentschieden im Derby   27.09.03

 Im 2. Saisonspiel der 1.Jungen wurde der erste Punkt eingefahren. Nach der 8:4 Niederlage im 1. Saisonspiel gegen Grün-Weiß 2 standen die Neuhäuser schon unter Druck, um einen Fehlstart in die neue Saison zu vermeiden. Die Doppel wurden ausgeglichen gestaltet, Schlichting/Schlichting gewann ihr Doppel mit 3:1 gegen Koke/Stegemann, während Schulze/Thiele mit 1:3 gegen Eusterholz/Struck unterlagen.
So ging es dann auch weiter: Manuel Schulze konnte in seinem ersten Saisonspiel (hatte wegen Klassenfahrt beim 1. Saisonspiel gefehlt) gleich überzeugen und gewann relativ klar mit 3:1 Sätzen gegen Fabian Eusterholz. „Matze“ Schlichting kam gegen Michael Koke nicht gut zurecht und verlor klar in 3 Sätzen. Im unteren Paarkreuz kam es dann zu den Begegnungen Christian Schlichting - Dennis Struck und Lukas Thiele – Carsten Stegemann, die leider beide, mehr oder weniger knapp, verloren gingen. Somit stand es 4:2 für Grün-Weiß. Doch dann erinnerten sich die Neuhäuser an ihre Heimstärke und gingen motivierter in ihre nächsten Begegnungen. Manuel Schulze gestalte sein Match wiederum siegreich. Er besiegte Michael Koke mit 3:1. M. Schlichting nahm sich zusammen und fertigte Fabian Eusterholz mit 3:0 Sätzen ab. C. Schlichting konnte einen weiteren Punkt durch seinen 3:1 Sieg gegen Carsten Stegemann zusteuern. Einzig Lukas Thiele konnte sein 2. Einzel nicht erfolgreich beenden. Er hatte keine Chance und verlor Sang und Klanglos in 3 Sätzen gegen den bärenstarken Dennis Struck. Doch der TSV sah wieder Land:    5:5 bevor es in die Verlängerung ging.
Manuel Schulze blieb als einziger Spieler an diesem Tag ohne Niederlage und fertigte Carsten Stegemann in 3 glatten Sätzen ab. Da aber C. Schlichting nach kämpferischen Einsatz trotzdem in eine Niederlage gegen Michael Koke einwilligen musste stand es wieder ausgeglichen; 6:6. In den letzten beiden Spielen musste also die Entscheidung fallen. „Matze“ gewann glatt in 3 Sätzen gegen Dennis Struck, der zuvor nicht einen Satz abgegeben hatte.
Doch der an diesem Tag glücklose Lukas Thiele verlor mit 3:0 gegen Fabian Eusterholz, sodass am Ende eines spannenden und fairen Spieles ein gerechtes 7:7 Unentschieden heraussprang. 

Die Punkte für den TSV: Schlichting/Schlichting (1), Schulze (3), M. Schlichting (2), C. Schlichting (1)

Fazit: Mit etwas Glück hätte sicherlich auch ein Sieg herausspringen können, aber man muss sich jetzt auf die nächsten Spiele konzentrieren und hochmotiviert ins Spiel gehen.

M.Schulze


Dritte auf verlorenem Posten

(JR) Nur mit fünf Mann; ohne Nummer 1, 2 und 4; dafür mit zwei Nachwuchskräften aus der 2. Jugend trat die 3. Mannschaft des TSV bei dem ewigen „Angstgegner" VfL Thüle an. Dadurch war klar, dass mindestens zwei Punkte kampflos an Thüle gehen würden. Die beiden Doppel Brock/Rech und Palsmeyer/Gausch hielten sich noch erstaunlich gut. Besonders die beiden Jugendlichen machten im Doppel ihre Sache sehr gut. Nachdem sie bereits mit 0:2 in Rückstand lagen, konnten sie zum 2:2 ausgleichen, mußten sich im fünften Satz aber der Routine des Thüler ersten Doppels beugen. Danach gingen neben den zwei kampflos verlorenen Spielen noch die folgenden vier Einzel an den Gastgeber (zwei davon erst im fünften Satz). Den Ehrenpunkt holte Richard Gausch, der seinen Gegenspieler souverän mit 3:1 in die Schranken verwies, ehe Frank Brock als TSV-Topspieler des Abends in seinem zweiten Einzel seinem Gegenspieler letztlich zum 9:1 Gesamtsieg gratulieren mußte. Am kommenden Montag will die Dritte, dann zumindest wieder mit der Nummer 2 und 4, gegen Aufsteiger SV RW Alfen II die ersten Saisonpunkte einfahren.

Gegen Thüle spielten: Frank Brock, Jürgen Rech, Dr. Joachim Kleine, Patrick Palsmeyer und Richard Gausch.


22.09.2003 Herren Kreisliga: TSV Schloß Neuhaus II – TuRa Elsen IV   8 : 8

Nach der deutlichen Auftaktschlappe mit 1 : 9 beim Meisterschaftsfavoriten DJK Paderborn III konnte die neue Saison nur besser werden. Mit einem gerechten Unentschieden trennte sich die Zweite in ihrem ersten Heimspiel von der vierten Garnitur der TuRa Elsen. Dabei begann es vielversprechend: 2 : 1 in den Anfangsdoppeln, wobei die Niederlage von Robert Heising und Franzi Kneuper mit 10 : 12 im fünften Satz denkbar knapp ausfiel. Im oberen Paarkreuz gewannen Marco Tipp und Günter Thiele jeweils gegen Herbert Maring, mußten aber gegen Heiner Hillebrand beide eine Niederlage hinnehmen. An Position drei blieb Martin Kleine ungeschlagen, wobei seine Aufholjagd gegen Rainer Jacobsmeyer nach einem 2 : 7 Rückstand im fünften Satz schon bemerkenswert ist. Robert Heising siegte gegen Heinz Mersch, Andre Wöhrmann und Franzi Kneuper blieben heute leider ohne Erfolg in ihren Einzelspielen. Das Schlussdoppel gewannen Martin Kleine und Günter Thiele gegen Heiner Hillebrand und Heinz Mersch klar mit 3 : 0. Dieser Teilerfolg und die gute Moral, die die gesamte Mannschaft zeigt, sollten uns vor den kommenden Aufgaben nicht bange werden lassen.

G.T.


Herren Bezirksliga Staffel II, 19.09.2003
TSV Schloß Neuhaus I – TV Langenberg    2:9

 

Mit einer ganz schwachen Vorstellung und einer in dieser Höhe nicht erwarteten Niederlage haben wir den Start in die Saison 2003/2004 ordentlich versemmelt.

Die Doppel wurden gegenüber der letzten Saison umgestellt. André und Daniel qualifizierten sich durch ihren guten Auftritt beim 12. Neuhäuser Tischtennis Schlossturnier für das Doppel 1 und rechtfertigten die Umstellung mit einem 3:2 – Sieg. Den beiden anderen Doppeln (Oliver/Christian und Markus/Jörg) gelang allerdings nicht viel und auch in den Einzelspielen zeigte sich, dass uns allen nach der langen Pause noch die Sicherheit fehlte. Die Langenberger rieben sich verwundert die Augen, als es nach sehr kurzer Spielzeit und ohne große Gegenwehr ihrer Gegner am Ende 2:9 bei 12:31 Sätzen stand.

Eine gute Leistung zeigte Christian, der mit einem Sieg in seinem Einzel immerhin noch einen zweiten Zähler beisteuerte und auch als Herrscher über die Mannschaftskasse als einziger ein wenig erfreut gewesen sein dürfte.

Der TV Langenberg stellt sicherlich keine schlechte Mannschaft, aber mit der Leistung aus dem ersten Saisonspiel können wir auch keine andere Mannschaft schlagen.

Am nächsten Spieltag geht es dann zu TTK Anröchte, die sich im oberen Paarkreuz enorm verstärkt haben und als Meisterschaftsfavorit gelten.

Markus Kürpick

 


Auftaktspiel ein kurzes Strohfeuer  (15.09.2003)
Schloß Neuhaus III - Benhausen   4 : 9

(JR)Ohne ihre immer noch verletzte etatmäßige Nummer 1, Dietmar Müller, empfingen die Schlossherren am gestrigen Montagabend die Mannschaft des SV Benhausen zum ersten Saisonspiel. Mit einem Blitzstart startete die dritte Mannschaft in die Begegnung, denn nach den Doppeln und dem ersten Einzel führte das Team von Mannschaftskapitän Hans-Werner Hülsmann mit 3:1 Spielen. Für die Punkte sorgten die Doppel Hartmann/Hülsmann und Rech/Brinksmeier, sowie Lothar Hartmann in seinem ersten Einzel des Abends. Das Doppel Brock/Kleine musste leider in eine Niederlage einwilligen. Doch danach war zunächst Schicht im Schacht, weil in Folge fünf Einzel an den Gast - zwar bisweilen mit einigem Glück - gingen. Unglücklich aus Neuhäuser Sicht war dabei, dass sowohl Frank Brock, als auch Joachim Kleine ihre Spiele im fünften Satz mit 12:14; bzw. 9:11 verloren. Somit war folgerichtig der Spielstand auf 3:6 gekippt. Lothar Hartmann holte zwar danach seinen zweiten Einzelpunkt, aber Frank Brock und Hans-Werner Hülsmann standen in ihren Spielen jeweils auf verlorenem Posten. Den Schlusspunkt für den Benhauser Sieg musste Jürgen Rech, der sein Spiel auch erst im fünften Satz abgab, beisteuern. Alles in allem hätte das Spiel, bei ein wenig mehr Glück, auch gut und gerne in einen Neuhäuser Sieg umgemünzt werden können. So wurde es nach einem kurzen Auftaktstrohfeuer leider nur eine 4:9 Niederlage.

Die „Dritte" spielte mit: Lothar Hartmann, Frank Brock, Hans-Werner Hülsmann, Jürgen Rech, Dr. Joachim Kleine und Dirk Brinksmeier.