Spielberichte der Saison 2004/2005

Spielberichte der Saison 2003/2004

Spielberichte der Saison 2002/2003


Spielberichte Saison 2005/2006

Rückblick Herren-Kreisliga 2005/2006

Schon relativ früh mussten wir erkennen, dass unser eigentliches Saisonziel, Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksklasse, nicht zu verwirklichen war. Der SV Etteln war einfach stärker und hat sich verdient durchgesetzt. Elf Zähler Rückstand sprechen schon eine deutliche Sprache. Letztendlich belegten wir relativ sicher einen guten zweiten Tabellenplatz. Trotzdem hat auch diese Serie sehr viel Spaß gemacht, wir freuen uns schon auf die Mannschaftsfahrt. An dieser Stelle gilt unser Dank den Ersatzspielern (nur zweimal mussten wir auf sie zurückgreifen) und der Unterstützung bei Heim- und Auswärtsspielen.

Nun bleibt es abzuwarten in welcher Aufstellung wir in der kommenden Saison auflaufen werden. Nach zwei Spieljahren in dieser Besetzung, wird sich wohl auch bei uns so Manches verändern. In einer wieder starken Kreisliga wollen wir auf jeden Fall wieder eine gute Rolle spielen. Und nun zum guten Schluss noch die Bilanzen der abgelaufenen Saison.

Struck 33:10
Reineke 23:18
Kroker 27:11
Tipp 18:17
Neisemeier 24:5
Palsmeyer 15:14
Thiele 1:0
Heising 1:1

Struck/Neisemeier 19:6
Reineke/Tipp 5:7
Kroker/Palsmeyer 6:8
Kroker/Tipp 2:7
Reineke/Palsmeyer 4:5
Struck/Thiele 1:0
Tipp/Heising 0:1

 C.Kroker


1.Kreisklasse, 07.04.2006
TuRa Elsen VI - TSV Schloß Neuhaus III  4:9

Dritte Mannschaft mit versöhnlichem Saisonabschluß


Im letzten Spiel dieser Serie konnte sich die Dritte nochmal gegen Elsen VI mit 9:4 durchsetzen. Krankheitsbedingt mussten wir auf Andre verzichten und so haben wir erneut 2 Spieler der vierten Mannschaft zur Verstärkung benötigt. Lothar Hartmann und Jürgen Rech  führten sich mit einem Erfolg im Doppel gleich gut ein. Die beiden anderen Doppel mit Thiele/Heising sowie Kneuper/Brock gingen ebenfalls an uns. Nachdem Günter, Robert  ihre ersten Einzel gewannen, führten wir schnell mit 5:0.  Alles schien klar zu sein, doch dann erkämpfte sich Elsen mit guter Moral noch ein paar Punkte, so dass es am Ende 9:4 für den TSV hieß. So mussten wenigstens alle außer Jürgen im Einzel 2 mal schwitzen, denn Lothar hatte sein zweites Spiel bereits gewonnen was aber nicht mehr zählte, da Frank den 9. Punkt perfekt machte.

Es punkteten: Thiele (2), Heising (1), Kneuper (1), Brock (1), Hartmann (1) sowie die bereits oben erwähnten drei Doppel.

Der Dank der Dritten geht an alle Herren und Jugendlichen, die uns in dieser Saison so gut unterstützt haben.

Bis zur nächsten Serie

Franzi


07.04.2006 Herren-Kreisliga
SV Heide - TSV Schloß Neuhaus II 2:9

Im letzten Saisonspiel fuhren wir einen ungefährdeten Auswärtssieg ein.

TSV-Punkte: Struck (gegen Rosemeier und Fox), Reineke (gegen Rosemeier), Kroker (gegen Timmerberg), Tipp (gegen Lippok), Neisemeier (gegen Bickmann), Palsmeyer (gegen Schneider), Struck/Neisemeier (gegen Fox/Schneider), Reineke/Tipp (gegen Rosemeier/Timmerberg)

Ein Rückblick, ein Ausblick und Statistiken zur abgelaufenen Serie folgen in den nächsten Tagen.

C. Kroker


01.04.2006 Jungen-Verbandsliga
TSV Schloß Neuhaus – Post SG Iserlohn 7:7

Der Punktverlust gegen den Tabellenvorletzten, Post SG Iserlohn, schon etwas überraschend, war aber nach dem Spielverlauf durchaus verdient. Die Gäste erlaubten sich auch am 1. April keine Scherze und traten ohne Ersatz an. Schnell merkten sie, dass sie auf Gastgeber trafen, die sich diese Partie sicherlich leichter vorgestellt hatten. Vielleicht waren sich die Spieler des Tabellensechsten auch zu siegessicher. Bei einigen fehlte die Motivation, bei anderen stellte sich Verunsicherung ein. So führten die Sauerländer schnell mit 6:3, bevor der TSV das Ruder noch zu einer Punkteteilung herumreißen konnte. Von acht Spielen die über die volle Satzdistanz gingen, gewannen die Gäste allein sechs Partien.

Die Punkte für den TSV: Schlichting M./Thiele (1), Matthias Schlichting (2), Christian Schlichting (1), Dennis Struck (2), Lukas Thiele (1).

Am kommenden Samstag, 08.04.2006, trifft die Jungen-Mannschaft des TSV in einem Heimspiel auf die Mannschaft des TTV Waltrop. Es ist die letzte Begegnung der aktuellen Spielserie. Es ist gut, dass die Saison zu Ende geht.

G.T


1.Kreisklasse, 31.03.2006
SC Borchen II - TSV Schloß Neuhaus III  8:8


Liebe Liebenden

 

Macht euch doch keine Sorgen

Unser Ergebnis könnt ihr lesen am Morgen

Diesmal waren wir in Borchen eingeladen

Gerne sind wir auch dort hingefahren

 

Heute mal „ausnahmsweise“ ersatzverstärkt

Hans-Werner wars diesmal, wie ihr gleich merkt.

 

Genug des Reimes

Ich wollt noch frönen des Weines

 

Also, heute mal wieder ein tolles spannendes Spiel gegen unseren Tabellennachbarn. Nach den ersten Doppeln lagen wir bereits 2:1 vorne, nachdem wir im Hinspiel doch 3 Doppel verloren hatten. Das obere Paarkreuz sei kurz erwähnt, Spielwitz, Spiellaune alles da, doch das war es leider auch schon. Das untere Paarkreuz Ersatzverstärkt mit Hans-Werner Hülsmann konnte dank Dietmar Müller einen wichtigen Punkt verzeichnen. Nun zum Highlight des Spieles und Hut ab vor der tollen Leistung: Unsere Mitte war in blendender Spiellaune, kampfstark und sogar bewegungsreich. So konnten Franzi und Andre letztendlich verdient alle vier Punkte einfahren. Das Schlussdoppel nur noch erwähnt, weil es für das Borchener Doppel das erste VERLORENE war, summa summarum also um des Friedens Willen ein wiederholtes 8:8 gegen Borchen.

Mit den Worten von Franzi: Leider nur noch ein Spiel!

R.H.


Herren-Kreisliga, 29.03.2006
TSV Schloß Neuhaus II - SV Sande 7:9

Nach der zweiten Niederlage in Serie sind wir nun froh, dass die Saison kurz vor dem Ende steht. Irgendwie war von Beginn an die Luft ein wenig raus und einzig Robert und Jörg wussten in ihren Spielen zu überzeugen. Unter dem Strich war der Sander Erfolg absolut verdient.

TSV-Punkte: Struck (gegen Heiko Kretschmann und Scholz), Neisemeier (gegen Adämmer und Thomas Kretschmann), Kroker (gegen Heiko Kretschmann), Heising (spielte für Reineke - gegen Heggen) und Struck/Neisemeier (gegen Scholz/Heiko Kretschmann)

C. Kroker


27.03.2006, versöhnlicher Saisonabschluß für die Fünfte
TSV Schloß Neuhaus V - TTV Hövelhof V   8:3


Für die im letzen Spiel der Saison erstmals in "stärkster Papierbesetzung" angetretene "Fünfte" kam es zu dem erhofften ersten Sieg mit deutlichen 8:3 Punkten über Hövelhof. Besonders die Damen konnten dabei überzeugen und gewannen alle ihre Spiele. Zu Beginn holten Wiebe/Voronava den ersten Punkt im Doppel, während Schlichting/Pape-Kampmeier ihres verloren. Auch im oberen Paarkreuz gab es anschliessend eine Punkteteilung, Wiebe wirbelte in gewohnter Weise ihren Gegner durcheinander, was diesen schier zur Verzweiflung trieb (die müsste in einer höheren Klasse spielen), während Schlichting sich erneut geschlagen geben musste, es stand 2:2. Im unteren Paarkreuz konnten dann Voronova und Pape-Kampmeier ihre Einzel gewinnen, das obere Paarkreuz schloß sich an und Wiebe sowie Schlichting gewannen auch jeweils ihre zweiten Einzel, 6:2. Unten konnte Voronava erneut ihr Einzel gewinnen, wohingegen Pape-Kampmeier schwächelte und sein zweites Einzel knapp verlor, 7:2. Zum Ausgleich konnte er das abschliessende Einzel gegen die Nummer Eins der Hövelhofer gewinnen und damit den 8:3 Sieg perfekt machen.

Udo Pape-Kampmeier


25.03.2006,Jugend-Verbandsliga
BSV Ostbevern-TSV Schloß Neuhaus  8:0


Leider ist die erhoffte Ergebniskosmetik nicht eingetreten. Ohne den erkrankten Lukas Thiele, dafür mit Maxi Witte war unsere Mannschaft beim bereits feststehenden Meister aus Ostbevern chancenlos und verlor glatt mit 0:8. Lediglich Matze konnte 3 Sätze für sich entscheiden, wobei er in seinem 2.Einzel die Nr.1 des Gegners, der bislang noch ungeschlagen war, an den Rand einer Niederlage brachte und erst im 5.Satz zu 9 verlor. Bleibt zu hoffen, dass man sich jetzt nicht hängen lässt und in den letzten beiden Spielen nochmals alles gibt, um sich dann mit eventuell 2 Siegen einen versöhnlichen Saisonabschluss zu verschaffen.

Nächstes Heimspiel: Samstag,1.April,15 Uhr gegen SG Post Iserlohn

R.Struck


Herren-Kreisliga, 24.03.2006
SV Etteln - TSV Schloß Neuhaus II 9:3

Von Beginn an mussten wir die Übermacht des verdienten Meisters (0:3 Doppel sprechen schon eine deutliche Sprache) anerkennen. Wie schon im Hinspiel waren wir insgesamt chancenlos. Einzig Robert zeigte bei seinen beiden Einzelsiegen eine starke Leistung.

TSV-Punkte: Struck (gegen Matthias Stolte und Walter) und Neisemeier (gegen Fox)

Unter dem Strich war Etteln einfach eine Klasse besser und mehr als Platz zwei diese Saison einfach nicht drin. Ob überhaupt noch eine vorsorgliche Aufstiegsrunde gespielt wird ist mehr als fraglich; die Chancen auf den Aufstieg gehen jedenfalls gegen Null.

Unser letztes Heimspiel bestreiten wir bereits am kommenden Mittwoch, 29.03., um 20.00 Uhr gegen den Tabellennachbarn aus Sande.

C. Kroker


Die Dritte konnte erneut gewinnen, 20.03.2006


Auch das Heimspiel gegen GW V konnte siegreich gestaltet werden. Bereits zu Beginn wurden alle 3 Doppel gewonnen. Das war schon fast die halbe Miete. Günter und Andre glänzten mit Doppelerfolgen. Ganz entscheidend war das erste Spiel von Andre, das er knapp gewinnen konnte. Jetzt noch zwei Spiele bis Saisonende.

Punkte: Thiele (2), Heising (1), Wöhrmann (2), Müller (1) und die Doppel Thiele/Heising, Wöhrmann/Rech, Kneuper/Müller 


Jungen-Verbandsliga 18.03.2006
TSV 1887 Schloß Neuhaus – TuS Sundern 8:2 

Der erste erspielte Sieg der Rückrunde! Nachdem die Jungs gegen Detmold/Jerxen zwei Punkte am „grünen Tisch" bekamen, konnten sie gegen das Tabellenschlusslicht aus dem Sauerland die ersten erspielten Punkte in den Rückrunde einfahren. Die Mannschaft aus Sundern, die den Abstieg aus der Verbandsliga nicht mehr vermeiden kann, trat mit einem Ersatzspieler in Schloß Neuhaus an.

Die Doppel endeten 1:1. Matthias und Lukas gewannen; Christian und Dennis unterlagen in vier Sätzen. Das nachfolgende Einzel zwischen Matthias und der Nummer 2 der Gäste, Dominik Niedieker, wurde das spannenste der Partie. Matthias lag bereits mit 0:2 Sätzen in Rückstand, haderte schon mit sich und dem Spielgerät, als er dann aber den dritten Satz gewann, kämpfte er sich bis zum Fünf-Satz-Sieg durch. Alle anderen Begegnungen endeten deutlich für die TSV-Jungs, lediglich Christian musste eben diesem Dominic Niedieker noch zum Sieg gratulieren.

Trotz dieses deutlichen Sieges hat die Formkurve der Mannschaft noch nicht den Punkt wie zu Beginn der Rückrunde erreicht, dabei sei z.B. an das sehr gute Spiel in Lendringsen erinnert. Das spielerische Potential ist also da, es muss nur noch durch mehr Trainingseifer geweckt werden. Auch für die eigene Bilanz lohnt es sich zu kämpfen!

Die Punkte: Matthias Schlichting/Lukas Thiele (1), Matthias Schlichting (2), Christian Schlichting (1), Dennis Struck (2), Lukas Thiele (2)

Am kommenden Wochenende geht die Reise nach Ostbevern. Die Jungs aus dem Münsterland haben den Titel so gut wie sicher. Da werden wir sicherlich nur Ergebniskosmetik betreiben können, mal schaun, wie „schön" das Ergebnis dann wird.

G.T.


17.03.2006, Pflichtaufgabe erfüllt

 

Die Dritte hat ihre Pflichtaufgabe gegen Heide erfüllt und 9:5 gewonnen. Erstmalig wurde Dietmar Müller eingesetzt , der auch gleich einen Einzel- und Doppelpunkt holte. Guter Einstand also. Anschließend konnten wir den Abend gemütlich beim Griechen ausklingen lassen.

Punke holten: Thiele (2), Heising (1), Wöhrmann (2), Brock (1), Müller (1), Thiele/Heising (1),  Kneuper/Müller (1)

Nur noch 3 Spiele


Franzi


15.03.2006, Herren-Kreisliga
TSV Schloß Neuhaus II - TuS Bad Wünnenberg II  9:5

 
Nach diesem Heimsieg ist uns auch rein rechnerisch der zweite Platz nicht mehr zu nehmen und wir dürfen uns auf die Aufstiegsrunde "freuen". 
TSV-Punkte: Kroker (gegen Albrecht und Budde), Tipp (gegen Budde und Albrecht), Neisemeier (gegen Robert Sticht und Dietz), Struck (gegen Schöling), Reineke (gegen Schöling) und Struck/Neisemeier (gegen Schöling/Robert Sticht)

C. Kroker


11.03.2006 Jungen-Verbandsliga
DJK SR Cappel – TSV Schloß Neuhaus 8:4

Nach ziemlich genau 5 Wochen durfte die Verbandsliga-Jugend des TSV mal wieder ein Meisterschaftsspiel austragen. Der Karneval hatte den Spielbetrieb unterbrochen und der TTC Detmold/Jerxen war am 18.02. nicht angetreten.

Leider ging die Auswärtspartie beim oberhalb platzierten Tabellennachbarn aus Cappel mit 8:4 verloren. Dabei hatte es gut angefangen: Matthias und Lukas gewannen auch ihr drittes gemeinsames Doppel und Christian und Dennis schrammten nur knapp im 5. Satz an einem Sieg vorbei. Dann gingen 3 Partien verloren, ehe Dennis den zweiten Punkt für seine Farben verbuchen konnte. Christian und Matthias errangen durch je einen Einzelsieg ebenfalls noch zählbare Erfolge. Lukas gewann zwar sein drittes Einzel, dies kam jedoch schon nicht mehr in die Wertung.

Cappels Spitzenspieler Franz Weitkamp spielte heute nicht überragend, konnte aber an diesem Tag dennoch nicht bezwungen werden.

Man merkte unseren Jungs an, dass eine so lange Spielpause nicht gerade förderlich für die Spiellaune ist. Normalform brachte heute keiner, sonst wäre hier mehr drin gewesen.

Aber in den letzten vier Partien der Saison kommen noch drei lösbare Aufgaben gegen die Mannschaften aus Sundern, Iserlohn und Waltrop. Beim Tabellenführer Ostbevern wird dagegen wohl kaum etwas zu holen sein.

Das nächste Spiel ist ein Heimspiel und findet am Samstag, 18.03.2006, 15.00 Uhr gegen den Tabellenletzten TuS Sundern statt. Vorsicht ist dennoch geboten, im Hinspiel kamen wir mit einem 8:6 Erfolg gerade noch mit einem blauen Auge davon.

G.T.


12.03.2006, Jungen-Bezirksklasse
TuRa Elsen I - TSV Schloß Neuhaus II  6:8

Das war schon klasse, wie die 2. Jungen des TSV nach einem 4:2 Rückstand das Spiel noch zu ihren Gunsten umdrehte. Nach den Doppeln stand es 1:1 (Witte/Manuel Hartmann gewannen gegen Müller/Werle). Im oberen Paarkreuz gewann Maxi wie gewohnt souverän gegen die Nummer 2 der Gastgeber, doch Manuel musste Philip Müller gratulieren, mit dessen Spielweise er nicht zurecht kam. Im unteren Paarkreuz gingen leider beide Spiele verloren. Danach gewannen Maxi und Manuel ihre beiden Spiele - Zwischenstand 4:4. Michael, der heute nicht seinen besten Tag erwischte, aber in vorangegangenen Spielen hervorragende Ergebnisse erzielte,  verlor sein 2. Einzel, doch Sören gewann gegen C. Lüke von TuRa Elsen recht deutlich. Beim Stand von 6:6 sah es "vom Papier" nach einem Unentschieden aus, da Sören gegen die Nummer 2 - Björn Werle antreten musste und Manuel gegen die Nummer 4 - Ch. Lüke. Sören zwang seinen Gegenüber durch seine konzentrierte ruhige Spielweise immer wieder zu Fehlern und gewann das Spiel mit 3:0. Da Manuel sein Spiel ebenfalls gewann, stand das Endergebnis  von 8:6 für den TSV fest.
An dieser Stelle noch einmal ein dickes Lob an die 2. Jungenmannschaft, die bisher hervorragende Leistungen gezeigt hat und verdient in der oberen Tabellenhälfte steht. 

Punkte für den TSV: Witte/Manuel Hartmann, Maximilian Witte (3), Manuel Hartmann (2), Sören Erig (2)

H.-W. Schlichting 


08.03.2006, Herren-Kreisliga
TuS Wewelsburg - TSV Schloß Neuhaus II 2:9

 
Ohne jegliche Probleme meisterten wir das erste Meisterschaftsspiel nach knapp vierwöchiger Pause. Lediglich Andi erwies sich als Wewelsburger Punktegarant.

TSV-Punkte: Struck (gegen C. Stellbrink und Günther), Struck/Neisemeier (gegen Segin/Fischer), Kroker/Palsmeyer (gegen M. Stellbrink/Held), Reineke (gegen C. Stellbrink), Kroker (gegen M. Stellbrink), Tipp (gegen Segin), Neisemeier (gegen Held) und Palsmeyer (gegen Fischer)

C. Kroker


07.03.2006, Dritte kann noch gewinnen


Auch ohne Frank Brock und Andre Wöhrmann konnte die Dritte das Spiel gegen DJK Paderborn siegreich gestalten. Die "Ersatzspieler" trumpften hier enorm auf und steuerten 4 von 9 Punkten bei. Besonderer Dank gilt Hans-Werner Hülsmann, der erst um 7.25 Uhr von seinem Glück erfahren hat, da Andre kurzfristig im Stau stecken geblieben ist.

Die Punkte im Einzelnen: Thiele (1), Heising (2), Kneuper (1), Hülsmann (1), Manuel Hartmann (1), Sören Erig (2), Doppel Thiele/Heising (1)

 

Endstand: 9:6

 

Franzi


19.02.2006, 1. Schüler
TSV Schloß Neuhaus - SV RW Alfen,  8 : 2
TSV Schloß Neuhaus - TuS Bad Wünnenberg,  2 : 8


Heute haben wir unsere Serie weiter fortgesetzt. Seitdem wir in die Kreisliga gekommen sind, haben wir an jedem Blockspieltag ein Spiel gewonnen und eins verloren. Mir persönlich hat es heute wieder einmal viel Spaß gemacht.

Florian Kneuper


Zwei Siege innerhalb von vier Tagen, 14.02.2006

(JR) Die vierte Mannschaft des TSV, die bis letzten Freitag nur einen Sieg in der laufenden Saison eingefahren hatte, kam am Freitag beim Tabellendritten SC Ostenland II zu einem knappen, aber verdienten 9:7 Erfolg. In der Eröffnungsansprache stellte der Neuhäuser Käpt’n gleich klar: „Wir wollen heute gewinnen", was bei der Heimmannschaft ein leichtes Schmunzeln hervorrief, hatten die Ostenländer das Hinspiel doch klar mit 9:3 in Schloß Neuhaus gewonnen. Und zunächst sah es auch aus wie immer, denn nur eins von drei Eröffnungsdoppeln ging an den TSV (Müller/Eiden gewannen). Doch dann trumpfte das obere Paarkreuz in Gestalt von Dietmar Müller (in seinem letzten Spiel in dieser Saison für die „Vierte") und Lothar Hartmann auf. Beide gewannen ihre Einzel und Hans-Werner Hülsmann (in seinem ersten Rückrundeneinsatz) setzte noch einen drauf und gewann ebenfalls, während Jürgen Rech gegen seinen Ostenländer Widerpart das Nachsehen hatte. Somit stand es 4:3 für die Residenzler. Im unteren Paarkreuz gewann Stefan Neitzel, während Ötsche Eiden, der erstmalig in dieser Saison „Unten" spielte, sein Spiel verlor. 5:4. „Oben" gewann Lothar auch sein zweites Spiel, während Dietmar seins verlor. In der „Mitte" holte Jürgen in der zweiten Hälfte einen Pluspunkt für die Neuhäuser und Hans-Werner musste diesmal passen. Zwischenstand: Der TSV führte mit 7:6. Nachdem im unteren Paarkreuz Ötsche den achten Punkt für den TSV machte und Stefan sein zweites Einzel des Abends verlor, ging es mal wieder in das Schlussdoppel. Das sechste Unentschieden drohte der „Vierten". Eine beherzte Leistung von Dietmar und Ötsche brachte schließlich den 9:7 Endstand für den TSV.

Da das mit der Ansage, das Spiel gewinnen zu wollen, am Freitagabend so gut geklappt hatte, wurde auch am Montagabend im Heimspiel gegen die erste Mannschaft des TuS Altenbeken der Gegner direkt darauf hingewiesen, dass die „Vierte" das Spiel gewinnen wolle. Auch das Hinspiel in Altenbeken hatten die TSVer mit 9:3 verloren, aber diesmal klappte es auch sofort im Doppel. Der TSV führte sofort 2:1. Im oberen Paarkreuz holte Lothar Hartmann sofort das 3:1, während Hans-Werner Hülsmann, der mehr mit seinen Knieproblemen als mit seinem Gegenspieler zu kämpfen hatte, sein Spiel verlor. Das Knie gab wohl eher den Ausschlag und so stand es nur noch 3:2 für die Schlossherren. In der „Mitte" kamen sowohl Jürgen, als auch Ötsche zu Einzelerfolgen und es stand zwischenzeitlich 5:2. „Unten" legten Markus „Roy" Schwarz und Stefan Neitzel nach und es stand fast unglaublicher Weise 7:2 für den heimischen TSV. Lothar machte mit seinem zweiten Einzelerfolg dann schon mal das Unentschieden sicher. Roy, der auf Wunsch seines Gegners sein zweites Einzel vorzog, brachte den Sieg unter Dach und Fach. Allerdings hatte er das „Pech", dass dieses Spiel nicht mehr in die Wertung kam, da zwar Hans-Werner auch sein zweites Spiel abgab, aber Jürgen sein zweites Einzel, nachdem er im vierten Satz bereits drei Matchbälle abwehren konnte, im fünften Satz schließlich den Sack zumachte und damit den 9:3 Endstand herstellte.

Durch diese zwei Siege kann die „Vierte" nun etwas beruhigter nach vorn schauen, denn der Klassenerhalt scheint jetzt schon wesentlich realistischer zu sein, als noch vor Wochenfrist. Durch die Karnevalspause bedingt, hat die 4. Mannschaft fast einen Monat Pause, bevor es am 10. März im Auswärtsspiel beim SV Heide Paderborn weitergeht. Gewinnen die Residenzler auch dort, kann das Projekt „Klassenerhalt" als vollbracht bezeichnet werden.


06.02.2006  1. Kreisklasse
TSV Schloß Neuhaus III - SC Ostenland  8:8

Nach dem verkorksten Rückrundenbeginn gab es gegen den Tabellendritten aus Ostenland endlich ein „Teil-„Erfolgserlebnis. Frank Brock fehlte berufsbedingt, dafür spielte Maxi Witte. Mutig wurden wir durch eine 2:1 Führung nach den Doppeln. Anschließend konnten beide Spiele im oberen Paarkreuz gewonnen werden. Herausragend dabei der Sieg von Robert Heising nach tollem und spannendem Spiel gegen Thomas Remm. Sein Sieg in der Verlängerung des fünften Satzes mit 12:10 war zwar knapp, aber nicht unverdient. Leider war das mittlere Paarkreuz heute nicht in bester Verfassung, alle 4 Zähler gingen an den Gast.

Maxi Witte behielt in seinem ersten Einzel gegen Udo Wallner wieder mal die absolute Ruhe. 8:5 lag er im fünften Satz in Rückstand, dann hat Patrick Palsmeyer ihm in der Auszeit wohl die Erfolgsformel verraten – Maxi gewann den Satz mit 11:9 und das Spiel mit 3:2.

Neben diesen herausragenden Ergebnissen darf aber Lothar Hartmann nicht vergessen werden – still und heimlich verbuchte er mal wieder zwei Einzelsiege und trug damit maßgeblich zum ersten Punktgewinn der Dritten in der Rückserie bei.

Die Spiele:

Thiele/Heising (gegen Peterburs/Brockgreitens), Hartmann/Kneuper (gegen Sieweke/Wallner), Günter Thiele (gegen Peterburs), Robert Heising (gegen Remm und Peterburs), Lothar Hartmann (gegen Brockgreitens und Wallner), Maxi Witte (gegen Wallner).

G.T.


Herren-Kreisliga, 06.02.2006
TSV Schloß Neuhaus II - SC Wewer 2000 8:8

Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel gab es für uns nur das erste Unentschieden der Saison. Platz zwei in der Tabelle ist damit wohl wie zementiert. Weder nach oben, noch nach "unten" geht wohl noch etwas.

TSV-Punkte: Kroker (gegen A. und D. Gundlach), Struck/Neisemeier (gegen Kappmeier/U. Gundlach), Kroker/Palsmeyer (gegen A. Gundlach/Bokel), Struck (gegen Kappmeier), Reineke (gegen Kappmeier), Neisemeier (gegen U. Gundlach) und Palsmeyer (gegen U. Gundlach)

C. Kroker


04.02.2006   Jungen-Verbandsliga
TuS Brake - TSV Schloß Neuhaus   8:4

Im Hinspiel hatte es gegen die Bielefelder noch zum Unentschieden gereicht, diesmal klappte das nicht ganz. Dennis Struck fehlte erneut, allerdings wegen einer Klassenfahrt - Manuel Hartmann übernahm seinen Posten. Vorweg, er kämpfte gut, hatte auch einige sehenswerte Ballwechsel zu seinen Gunsten, aber es reichte leider nicht zu einem Spielgewinn für ihn. Für die vier Gegenpunkte zeichneten heute Matthias Schlichting und Lukas Thiele verantwortlich. Zunächst gemeinsam im Doppel gewann sie mit 3:1 gegen Butt/Mieloszynski. Dann konnte Matthias zwei Siege gegen die Nr. 1 Christian Butt und die Nr. 2 Johannes Blome einfahren. Lukas siegte gegen Nico Eßelmann mit 3:1. Für eine mannschaftlichen Gesamterfolg war das natürlich zu wenig, da müssen schon alle Mannschaftsmitglieder an ihre Leistungsgrenze gehen, zumal wenn eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte der Gegner ist.

Im kommenden Heimspiel ist der TTC Detmold/Jerxen zu Gast; die Mannschaft hat an diesem Wochenende gegen den TTV Waltrop gewonnen und ist auf zwei Punkte an Platz 6, den wir ja immer noch innehaben, herangerückt. Hier muss ein Sieg her, damit wir nach wie vor zum Mittelfeld und nicht zur Abstiegszone gerechnet werden. Das Spiel findet am 18.02.2006 in der Turnhalle am Hallenbad statt.

G.T.

Erneute Niederlage, 03.02.2006

 

Auch in Bestbesetzung konnte die Dritte gegen den Favoriten aus Hövelhof nichts ausrichten. Mit 9:2 fiel das Ergebnis jedoch ein wenig zu hoch aus. Bei etwas mehr furtune hätten es vielleicht 5 Punkte für uns sein können. Alles in allem aber war der Sieg für Hövelhof verdient. Ich denke wir sehen diese Mannschaft in der nächsten Serie in der Kreisliga. Viel glück dafür an dieser Stelle.

 

Neuhaus spielte mit: Thiele, Heising, Wöhrmann, Kneuper, Brock und Hartmann (1). In den Doppeln mit Thiele/Heising (1), Wöhrmann/Brock und Kneuper/Hartmann. 

Franzi


Herren Bezirksliga Staffel II, 03.02.2006
TSV Schloß Neuhaus I - DJK Paderborn II 9:2

Nach dem enttäuschenden 6:9 beim Tabellenletzten aus Spexard haben wir in dieser „englischen Woche" zwei sehr starke Heimspiele bestritten. Bereits am Montag konnten wir das vorgezogene Spiel gegen TuS Bad Wünnenberg mit 9:4 für uns entscheiden und heute Abend konnten wir mit DJK Paderborn II gleich die zweite in der Tabelle vor uns stehende Mannschaft deutlich schlagen. Nach dem Montag-Spiel hatten wir uns zwar schon etwas ausgerechnet, die Höhe des Sieges kam dann aber völlig überraschend. Mit entscheidend war der gute Start mit dem Gewinn aller drei Anfangsdoppel und eine geschlossene Mannschaftsleistung in den Einzeln.

Für die Blau-Gelben punkteten: Marx/Kürpick (1), Kleine/Schröter (1), Ortmann/Joachim (1), Marx (2), Kleine (1), Schröter (1), Kürpick (1), Joachim (1)

M.Kürpick


Herren-Kreisliga, 03.02.2006
DJK Delbrück - TSV Schloß Neuhaus II 7:9

Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel konnten wir  so gerade eben noch den Kopf aus der Schlinge ziehen und schlimmeres verhindern (noch einmal Danke an die DJK für die Spielverlegung). Delbrück führte bereits mit 5:1 und präsentierte sich als überraschend starke Mannschaft, die durchaus einen Punkt verdient gehabt hätte. Matchwinner auf unserer Seite war das untere Paarkreuz, dass makellos blieb. Insbesondere Patrick zeigte in seinem zweiten Einzel eine nervenstarke Leistung.

TSV-Punkte: Struck/Neisemeier (gegen Josephs/Heinz Hötte und Meintrup/Malfeld), Neisemeier (gegen Markus Hötte und Hagenhoff), Palsmeyer (gegen Hagenhoff und Markus Hötte), Struck (gegen Josephs), Reineke (gegen Meintrup) und Kroker (gegen Malfeld)

C. Kroker


Herren-Kreisliga, 31.01.2006
SC GW Paderborn II - TSV Schloß Neuhaus II 9:5

Mit dieser Niederlage sind auch die allerletzten Meisterschaftsträume adé und wir können uns ganz auf die Aufstiegsrunde konzentrieren. An dieser Stelle also herzlichen Glückwunsch an den SV Etteln. Trotz einer 4:1-Führung in Paderborn war unsere Leistung vor allem im mittleren und im unteren Paarkreuz fast schon unterirdisch. Dieses soll die Leistung von GW Paderborn nicht schmälern. Die Grünen haben verdient gewonnen und haben mit dieser Besetzung rein gar nichts mit dem Abstieg zu tun. So freute sich nur unsere Mannschaftskasse über weiteren und gehörigen Zuwachs.

TSV-Punkte: Struck (gegen Stambler und Jahn), Reineke (gegen Jahn), Tipp (gegen Grunwald), Struck/Neisemeier (gegen Schmidt/Kogan), Reineke/Tipp (gegen Jahn/Stambler)

C. Kroker


Dritte erneut mit Ersatz ohne Chance gegen GW, 27.01.2006

 

Glatt mit 9: 1 ging das Spiel an GW. Nur Robert Heising holte einen Punkt. Dank an Jürgen, Manuel und Sören , die als Ersatz eingesprungen sind. Sowohl Manuel wie auch Sören verloren ihre Spiele erst im 5. Satz. Mit ein wenig mehr Erfahrung wäre hier ein Spielgewinn drin gewesen.

 

In der Hoffnung, dass wir gegen Hövelhof mal wieder komplett sind bis zum nächsten Mal.

 

Franzi


Herren-Kreisliga, 27.01.2006
TSV Schloß Neuhaus II - TTC Bad Lippspringe 9:4

Ohne jegliche Probleme, beim zwischenzeitlichen 6:0 sah es sogar nach einem noch deutlicheren Sieg aus, der aber auf keinen Fall verdient gewesen wäre, setzten wir uns gegen die Badestädter durch. So und beim anschließenden Essen im Poseidon füllte sich die Mannschaftskasse wenigstens noch gehörig.

TSV-Punkte: Reineke (gegen Wagner und Müter), Struck (gegen Müter), Kroker (gegen Schulte), Tipp (gegen Schulte), Neisemeier (gegenn Buchmann), Struck/Neisemeier (gegen Seelig/Buchmann), Reineke/Tipp (gegen Wagner/Müter) und Kroker/Palsmeyer (gegen Schulte/Gündüz)

C. Kroker


21.01.2006 – Jungen Verbandsliga
TTC DJK Lendringsen – TSV Schloß Neuhaus  8:5

Trotz der Niederlage lieferten die jungen Residenzler beim Tabellenzweiten aus Lendringsen eine respektable Leistung ab. Erstmals wurden die Doppel umgestellt – Matthias Schlichting spielte mit Lukas Thiele und Dennis Struck war der Doppelpartner von Christian Schlichting. Matthias und Lukas lieferten eine tolle Partie ab und gewannen mit 3:1 Sätzen gegen Florian Bartnik und Christian Becker. Leider gingen die nachfolgenden Einzel von Matthias und Christian Schlichting knapp verloren aber Dennis Struck und Lukas Thiele konnten für den TSV auf 3:3 ausgleichen. Anschließend besiegte Matthias Schlichting die Nr. 1 der Lendringser mit 3:2. Die folgenden Niederlagen von Christian Schlichting und Dennis Struck konnte ein an diesem Tag gut aufgelegter Lukas Thiele zum Zwischenstand von 5:5 egalisieren. Die letzten Partien von Dennis Struck und Lukas Thiele gingen knapp mit 2:3 verloren, so dass die ebenfalls knappe Niederlage von Christian Schlichting (9:11 im 5. Satz) nicht mehr zählte.

So eng war es gegen diesen Gegner noch nie. Zwar war der Sieg der Sauerländer insgesamt nicht unverdient, jedoch war für unsere Truppe diesmal sogar ein Punktgewinn möglich. Neben diesen Rechenexempeln muss festgestellt werden dass sich die Begegnung auf einem spielerisch hohen Niveau befand. Etliche tolle Ballwechsel von beiden Seiten sorgten für einen kurzweiligen Nachmittag.

Als Betreuer muss ich der eigenen Mannschaft ein dickes Lob zollen und auch die Spieler selbst hatten mit einem so knappen Spielausgang nicht gerechnet.

Die Punkte:

Matthias Schlichting/Lukas Thiele (gegen Bartnik/C. Becker), Matthias Schlichting (gegen Bartnik), Dennis Struck (gegen Andreas Becker), Lukas Thiele (gegen Christian und Andreas Becker)

Die nächste Partie findet erst am Samstag, 04.02.2006 beim TuS Brake statt. Das Hinspiel endete 7:7. Inzwischen hält sich die Bielefelder Mannschaft noch aussichtsreich auf Platz 4 auf. Als Nichtfavorit hat man in einem solchen Spiel nichts zu verlieren….

G.T.


Dritte Herren erstmalig mit drei Hartmännern, 20.01.2006

Kaum zu glauben aber wahr. Die Hälfte der Dritten bestand bei unserem Spiel gegen Thüle aus der Familie Hartmann. Leider konnten wir den Gegner damit nicht so schocken wie erhofft und verloren das Spiel mit 3:9. Hier bleibt besonders zu erwähnen dass sowohl Manuel H. wie auch Michael H. sehr gut gespielt haben und beide ihre Spiele nur im 5.Satz verloren haben.

Jetzt kommen drei schwere Spiele hintereinander und um nicht in untere Tabellenregionen abzurutschen sollte hier gepunktet werden.

Aufstellung: Heising (1), Wöhrmann, Kneuper, Hartmann L.(1), Hartmann Ma., Hartmann Mi.. Doppel: Heising/Wöhrmann (1), Kneuper/Hartmann L., Hartmann M./Hartmann M.

F. Kneuper


Herren-Kreisliga, 20.01.2006
FC Stukenbrock - TSV Schloß Neuhaus II  5:9

 

Mit dem Auswärtssieg in Stukenbrock dürfte uns zumindest Platz zwei und die Teilnahme an der Aufstiegsrunde nicht mehr zu nehmen sein. Beim direkten Konkurrenten zeigten wir auch ohne Neise (für ihn spielte Günter) eine insgesamt mehr als ordentliche Leistung. Besonders Robert, Christian, Palsi und Günter wussten zu überzeugen. Zwar drohte das Spiel mehrfach zu kippen, aber letztendlich konnten wir uns verdient durchsetzen. Jetzt schauen wir was in Richtung Platz eins vielleicht doch noch gehen kann.

TSV-Punkte: Struck (gegen Beifuss und Krieft), Kroker (gegen Grunwald und Ender), Palsmeyer (gegen Reichert und Thumel), Struck/Thiele (gegen Beifuss/Ender), Tipp (gegen Grunwald) und Thiele (gegen Thumel)

C. Kroker


Herren-Kreisliga, 13.01.2006
TSV Schloß Neuhaus II - SC Borchen  9:2

Gelungener Auftakt der Rückrunde gegen in kompletter Besetzung angetretene Gäste. Grundstein war endlich einmal die makellose Doppelbilanz. Nächste Woche geht es beim FC Stukenbrock wohl schon um die endgültige Sicherung des zweiten Tabellenplatzes. 

TSV-Punkte: Struck (gegen Genius und Wischer), Reineke (gegen Wischer und Genius), Struck/Neisemeier (gegen Marold/Poggenpohl), Reineke/Tipp (gegen Wischer/Genius), Kroker/Palsmeyer (gegen Stöter/Bröckling), Tipp (gegen Marold) und Neisemeier (gegen Bröckling)

C. Kroker


4:9 gegen Sande, 9.1.2006

(JR) Am gestrigen Montagabend spielte die 4. Mannschaft des TSV daheim gegen die Reserve des SV BW Sande. Nach den Doppeln stand es 1:2 aus Neuhäuser Sicht, denn nur das heimische Doppel 3, Markus Schwarz und Stefan Neitzel, gewannen ihr Doppel souverän 3:0, während Dietmar Müller und Otmar Eiden recht deutlich gegen ihre Gegner verloren und Lothar Hartmann mit Jürgen Rech im fünften Satz mit 11:13 die Segel streichen mussten. Im oberen Paarkreuz holten Dietmar und Lothar souverän ihre Punkte und der TSV führte kurzzeitig mit 3:2. Danach verloren Jürgen und Ötsche im mittleren Paarkreuz ihre Spiele jeweils im 5. Satz und die Sander gingen wieder in Führung. Aber auch Markus und Stefan konnten das Ruder nicht mehr rumreißen und verloren ihre Spiele jeweils 1:3. Im oberen Paarkreuz gewann Lothar auch sein zweites Einzel und Dietmar verlor gegen den Sander Kreisel. Das mittlere Neuhäuser Paarkreuz (Jürgen und Ötsche) machte dort weiter, wo es beim ersten Durchgang aufgehört hatte und verlor jeweils im fünften Satz; damit war der Endstand von 4:9 hergestellt. Das Satzverhältnis von 24:28 Sätzen sagt einiges darüber aus, dass der Endstand sich deutlicher anhört, als er letzten Endes war. Am kommenden Montag trifft die „Vierte" im Heimspiel auf die Reserve des SCV Neuenbeken. Das Hinspiel gewannen die Residenzler mit 9:5 und so soll es auch am nächsten Spieltag sein.


Endrunde Kreispokal der Jungen und Schüler in Salzkotten, 18.12.2005

Am heutigen Sonntag fanden die Endrunden im Kreispokal der Jugend und Schüler in Salzkotten statt. Dabei traf die 2.Jugendmannschaft im Halbfinale auf die 1.Mannschaft der TuRa Elsen. In der Aufstellung Michael Hartmann,Sören Erig und Felix Schönlau (spielte für Maxi Witte)verloren sie mit 1:4. Den Ehrenpunkt holte Michael Hartmann. Erwähnenswert auch die Leistung von Felix Schönlau aus der 3.Schülermannschaft, der sogar einen Satz für sich entscheiden konnte.
Im 2.Halbfinale traf die 1.Jugendmannschaft mit Chr.Schlichting, Lukas Thiele und Dennis Struck auf den TTV Hövelhof. Dieses Spiel wurde relativ locker mit 4:1 gewonnen, wobei nur Lukas seinem Gegner knapp in 5 Sätzen unterlag. Im Endspiel ging es dann gegen TuRa Elsen, welches auch diesmal deutlich mit 4:1 gewonnen wurde (nur Dennis verlor sein Einzel). Somit heißt der Kreispokalsieger in der Jungenklasse TSV Schloß Neuhaus. 
Im Halbfinale der Schüler A-Klasse trafen Manuel Hartmann, Jonas Wiebe und Fabian Hesse auf TuRa Elsen und gewannen mit 4:1. Im Endspiel stand man dann gegen den TTV Salzkotten auf verlorenem Posten und verlor mit 0:4.
Im Halbfinale der Schüler B-Klasse trafen Sören Struck, Gerrit Wiebe und Denis Inchakov auf  TuRa Elsen. Trotz guter Leistung verlor man knapp mit 3:4, wobei jeder einen Einzelsieg für sich verbuchen konnte.

Robert Struck


10.12.2005 Jungen-Verbandsliga
  SG Post Iserlohn – TSV Schloß Neuhaus 2:8

Die Suche nach der Halle gestaltete sich fast schwieriger als das Spiel. Einen Sieg hatte man ja erhofft, dass er mit 8:2 auch so deutlich ausfiel, durfte nach dem knappen Spiel in Sundern – wo es ja auch gegen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller ging – nicht unbedingt erwartet werden. Aber da ja in Schloß Neuhaus an diesem Tag auch die Weihnachtsfeier anstand, beeilten sich die Jungs eben entsprechend. Lediglich die Nr. 1 der Gastgeber, Arthur Rohrbach, konnte mit seinen Siegen gegen Matthias und Christian Ergebniskosmetik betreiben. Erwähnenswert, neben der Tatsache, dass zum dritten Mal in dieser Halbserie beide Doppel gewonnen wurden, ist der souveräne und ruhige Auftritt von Maxi Witte, der Dennis Struck vertrat. Dennis begleitete allerdings die Truppe und hofft, zum Rückrundenbeginn wieder dabei zu sein.

Die Punkte: Schlichting/Schlichting (gegen Rohrbach/Erbrich), Thiele/Witte (gegen Pauschert/Wiegand), Matthias Schlichting (gegen Pauschert), Christian Schlichting (gegen Pauschert), Lukas Thiele (gegen Wiegand und Erbrich), Maxi Witte (gegen Erbrich und Wiegand)

 

11.12.2005 Jungen-Verbandsliga
TSV Schloß Neuhaus – BSV Ostbevern 1:8

Einen Tag nach dem Auswärtsspiel im Sauerland trat der ungeschlagene Tabellenführer aus Ostbevern zum Nachholspiel in der Residenz an. Am 26.11. hatte dieses Spiel nicht stattfinden können, da unsere Gäste aus dem Münsterland im Schnee steckengeblieben wären. Also holten sie an diesem Sonntagmorgen ihre Punkte aus Schloß Neuhaus ab. Eine reelle Siegchance hatte unsere Mannschaft nicht, jedoch hätte der ein oder andere Satz, der erst in der Verlängerung entschieden wurde, mit etwas mehr Glück auch für den TSV laufen können. So blieb es bei einem einzigen Sieg durch Matthias Schlichting gegen die Nr. 2 der Gäste, Fabian Bäumer. Allerdings gab es viele tolle Ballwechsel in fast allen Spielen zu sehen. Das bessere Ende hatten die Spieler des BSV, sonst stünden sie auch nicht da oben. Manuel Hartmann spielte für Dennis Struck. Matthias und Christian verloren in diesem Spiel ihr zweites Doppel in dieser Halbserie, das erste Doppel hatten sie zu Beginn der Saison im Mennighüffen verloren. Diese tolle Bilanz ist schon eine Notiz wert. Dennoch bleibt das zweite Doppel das Sorgenkind; durch die Verletzung von Dennis Struck musste oft gewechselt werden. Jedoch ist es enorm wichtig, gleich zu Beginn in Führung zu gehen, um Ruhe in das Spiel zu bringen. Schaun mer mal, was wir in der Rückrunde daran verbessern können.

Die 1. Jungenmannschaft überwintert nun auf Platz 6 der Tabelle im gesicherten Mittelfeld mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 9:9.

 

Wir wünschen allen TT-Freunden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in die Rückrunde.

Die 1. Jungenmannschaft bedankt sich bei allen Besuchern ihrer Spiele, insbesondere bei Familie Struck, die manchen Samstagnachmittag mit Kaffee und Kuchen auch zu einem gesellschaftlichen Event haben werden lassen.

 


Herren-Kreisliga, 9.12.2005
TSV Schloß Neuhaus II - SV Heide  9:0

Zum Abschluss der Hinserie gelang uns ein zumindest in dieser Höhe nie erwarteter Sieg. Ganze elf Sätze gingen dabei an die Gäste. Somit belegen wir derzeit einen insgesamt sicheren zweiten Platz vier Punkte hinter Etteln und drei Zähler vor Stukenbrock.

TSV-Punkte: Struck/Neisemeier (gegen Fox/Schneider), Reineke/Tipp (gegen Rosemeier/Timmerberg), Kroker/Palsmeyer (gegen Bickmann/Klaus), Struck (gegen Rosemeier), Reineke (gegen Fox), Kroker (gegen Schneider), Tipp (gegen Timmerberg), Neisemeier (gegen Klaus), Palsmeyer (gegen Bickmann)

Somit weisen wir alle nach der Hinrunde positive Bilanzen auf. Und auch sogar die Doppel stehen wieder positiv (18:17), was für ein Spitzenteam aber eindeutig zu wenig ist.

Nun wünscht die "Zweite" allen Mitgliedern, Fans und Tischtennisfreunden (nicht zu vergessen alle "Hirten und Bastarde") ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

C. Kroker


Erneutes Unentschieden zum Hinserienende, 7.12.2005

(JR) Am Mittwochabend musste die vierte Mannschaft des TSV zum letzten Hinserienspiel bei der dritten Mannschaft des SV RW Alfen antreten. Wie in der vergangenen Woche gegen Wewelsburg konnten die Schlossherren erneut durch die Doppel Dietmar Müller/Otmar Eiden und Markus Schwarz/Stefan Neitzel zwei der drei Anfangsdoppel für sich entscheiden. Auch das Doppel Hans-Werner Hülsmann/Jürgen Rech standen ganz knapp vor ihrem Punktgewinn, mussten aber im fünften Satz gegen das Alfener Doppel 1 in eine 8:11 Niederlage einwilligen. Danach kam die große Stunde des oberen Paarkreuzes. Hans-Werner holte gegen die Nummer 1 von Alfen mit einem souveränen 3:0 Sieg den dritten und Dietmar gegen die Nummer 2 den vierten Punkt für die TSVer. Im mittleren Paarkreuz kam dann aber ein kleiner Einbruch. Sowohl Markus als auch Jürgen verloren gegen ihre jeweiligen Gegenüber und es stand nur noch 4:3 für die Residenzler. Im unteren Paarkreuz holte Ötsche gewohnt sicher einen weiteren Punkt für die „Vierte", während Stefan leider 1:3 unterlag. Nachdem es in der ersten Spielhälfte im oberen Paarkreuz so gut geklappt hatte, war man doch ein wenig zuversichtlich, dass an diesem Abend etwas mehr drin war. Aber Dietmar und Hans-Werner standen in diesen Spielen auf verlorenem Posten und so führte Alfen erstmals an diesem Abend (6:5). In der Mitte konnte Jürgen durch seinen Spielgewinn, bei gleichzeitiger Niederlage von Markus, das Ganze noch einigermaßen offen halten. Jetzt stand es 7:6 für Alfen. Ötsche war wieder einmal der beste Punkteholer auf Neuhäuser Seite, denn er gewann auch sein zweites Einzel mit 3:0. Nun musste Stefan sein Versprechen aus der Vorwoche einlösen. Er wollte, nachdem der Knoten gegen Wewelsburg geplatzt war, nun häufiger Pluspunkte für die „Vierte" sammeln. Das sah zunächst nicht danach aus, denn er lag bereits mit 0:2 Sätzen im Hintertreffen, aber durch eine enorme kämpferische Leistung (und das trotz Grippe in den Knochen) konnte er die nächsten drei Sätze alle für sich verbuchen und machte damit die 8:7 Führung perfekt. Im Schlußdoppel verloren, trotz 1:0 Satzführung, Dietmar und Ötsche mit 1:3 gegen das Alfener Doppel 1 und der Endstand von 8:8 war unter Dach und Fach. Wenn auch mit ein bisschen Glück etwas mehr als nur ein Punktgewinn drin war, kann man doch mit dem Hinserien-Showdown alles in allem zufrieden sein. Im neuen Jahr geht es nun ab dem Heimspiel gegen Sande darum, mehr Punkte als in der Hinserie einzufahren. D.h., mindestens 6 Punkte sollen zu den 5 bisherigen dazukommen. Besser wären natürlich mehr, um den Klassenerhalt frühzeitig zu sichern.


Herren Bezirksliga, Staffel II, 06.12.2005
SC Wiedenbrück – TSV Schloß Neuhaus I  1:9

Das war nach langer Zeit mal wieder eine Fahrt zu einem Auswärtsspiel, die sich gelohnt hat. André und Markus waren wieder dabei und halbwegs fit, das Spiel gewannen wir nach guter Leistung unerwartet deutlich mit 1:9 und in der „Tenne" war ausreichend Platz und Essen vorhanden. Zum Spiel ist nicht mehr zu sagen, nach dem 3:0 in den Doppeln lief alles ziemlich glatt, obwohl unser Gegner mit bester Besetzung auflaufen konnte.

Nach dem Sieg beenden wir die Hinrunde mit 11:11 Punkten und haben erst mal ein ausreichendes Polster nach unten, wobei wir dort nach der heutigen Leistung wohl auch nichts zu suchen haben. Dennoch war der Sieg heute wichtig, denn bei einer Niederlage wäre Wiedenbrück bis auf 2 Punkte an uns heran gekommen.

Die Erste wünscht schöne Feiertage !

Markus Kürpick


Herren-1. Kreisklasse, 05.12.2005
TSV Schloß Neuhaus II - TuRa Elsen VI   9:2


Das letzte Spiel der  Hinserie konnte die Dritte recht klar gegen Elsen VI mit 9:2 gewinnen. Das Doppel Wöhrmann/Brock und ein Einzel von Franzi Kneuper gingen verloren. Somit könne wir mit der Hinserie, die wir wohl im oberen Mittelfeld beenden noch recht zufrieden sein.

Punkte durch: Thiele/Heising, Kneuper/Hartmann, Thiele (2), Heising (2), Wöhrmann, Brock und Hartmann

Franzi


Herren-Kreisliga, 30.11.2005
SV Sande - TSV Schloß Neuhaus II  5:9

Kommentare wie "ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss" oder "das zeichnet eine Spitzenmannschaft aus" könnten den Spielverlauf widerspiegeln. Doch eigentlich war unsere Leistung bei ersatzgeschwächten Sandern einfach fast nur schlecht. Nach der Niederlage gegen Etteln fehlte der letzte Biss. In dieser Verfassung werden wir wohl noch gegen andere Mannschaften Probleme bekommen. Einzig Andi und Palsi wussten ansatzweise zu überzeugen.

TSV-Punkte: Reineke (gegen Scholz und Heiko Kretschmann), Neisemeier (gegen Hengsbach und Spitzer), Struck (gegen Heiko Kretschmann), Kroker (gegen Heggen), Tipp (gegen Heggen), Palsmeyer (gegen Spitzer) und Kroker/Palsmeyer (gegen Spitzer/Hengsbach)

C. Kroker


Außerplanmäßiger Punkt, 30.11.2005

(JR) Am Mittwochabend musste die „Vierte" zur Reserve des TuS Wewelsburg reisen. Die Residenzler schafften an diesem Abend etwas, was sie bis jetzt in der Saison nur einmal gezeigt hatten; sie gewannen zwei der drei Anfangsdoppel. Alle drei Doppel gingen auch über die volle Distanz von jeweils fünf Sätzen. Dietmar Müller und Otmar Eiden gewannen ebenso wie das neu zusammengestellte Duo Markus Schwarz und Stefan Neitzel. Lediglich Hans-Werner Hülsmann und Jürgen Rech mussten nach ihrem fünften Durchgang dem Toppdoppel der Burgherren gratulieren. Im oberen Paarkreuz konnte Dietmar 2 weitere Punkte einfahren; er gewann sowohl gegen Spenner als auch gegen Kemper. Hans-Werner konnte als Nummer 2 leider keinen weiteren Zähler für den TSV beisteuern; allerdings brachte er die Wewelsburger Nummer 1 an den Rand der Niederlage und unterlag im fünften Satz unglücklich mit 9:11. Im mittleren Paarkreuz kam nur ein weiterer Punkt auf die Neuhäuser Habenseite, diesen steuerte Jürgen bei. Markus musste in seinen beiden Einzeln leider dem jeweiligen Gegenspieler zum Sieg gratulieren. Im unteren Paarkreuz gab es letztendlich zwei „player of the day". Ötsche gewann seine beiden Einzel und Stefan konnte nach langer Durststrecke seinen ersten Einzelpunkt der Saison einfahren. Er hat versprochen, ab sofort mehr davon zu liefern. Somit stand es vor dem Schlußdoppel 8:7 für die TSVer. Dietmar und Ötsche konnten gegen die stark aufspielenden Wewelsburger leider nur noch einen Satz gewinnen. Somit Endstand 8:8 gegen den aktuellen Tabellendritten (Wer hätte das gedacht?).

Insgesamt wurden an diesem Abend 67 von 80 möglichen Sätzen gespielt. 7 von 16 Spielen gingen über fünf Sätze. Am kommenden Mittwoch spielt die „Vierte" zum Hinserien-Showdown bei der dritten Mannschaft vom SV RW Alfen. Dort sollen, wenn möglich, noch mal zwei Punkte eingebucht werden, um ein einigermaßen versöhnliches Hinserienergebnis hinzulegen.


Erstes Unentschieden für die Dritte, 28.11.2005

In einem mega spannenden Match trennten sich die Tabellennachbarn TSV und Borchen mit einem gerechten Unentschieden. Das Spiel war jederzeit spannend aber immer fair.
Borchen lag nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Der TSV konnte dann die erste Runde der Einzel ausgeglichen gestalten. Siegen von Günter, Franzi und Lothar standen die Niederlagen von Robert, Andre und Jürgen (Ersatz für Frank Brock) gegenüber. Somit stand es nach den ersten Einzeln 4:5.
Dann siegte das obere Paarkreuz mit Günter und Robert doppelt, während für die MItte mit Andre und Franzi nicht zu holen war, obwohl auch diese Spiele auf des Messers Schneide standen. Somit weiterhin Rückstand des TSV mit 6:7. Dann folgte die Stunde des unteren Paarkreuzes. Sowohl Lothar wie auch Jürgen konnten sich im 5. Satz mit 11:9 gegen ihre Gegner durchsetzen. Somit war ein Punkt gesichert. Das Enddoppel verloren Robert und Günter dann jedoch mit 3:0, so dass es am Ende zu einem gerechten Unentschieden kam.

Punkte für den TSV: 1 Doppel (Lothar/Franzi gegen Melzer Schütte), Günter 2 (gegen Hahn und Drewsen), Robert 1 (gegen Hahn), Franzi 1 (gegen Mede), Lothar 2 (gegen Schütte und Winter) sowie Jürgen Rech 1 (gegen Schütte)

Fazit: Ein Spiel gegen eine sympathische Borchener Truppe, dass viel Spass gemacht hat .

Franzi    


Herren Bezirksliga Gruppe II, 26.11.2005
TTV Warburg – TSV Schloß Neuhaus I  9:7

Das war ärgerlich ! Wieder einmal mussten wir auswärts in eine Niederlage einwilligen und zum dritten Mal erst nach dem Schlussdoppel.
Da sind Christof auf einer Familienfeier befand und André noch krank war, mussten wir in Warburg mit zwei Ersatzspielern aus der 2. Mannschaft antreten. Dennoch oder gerade deshalb entwickelte sich ein gutes und ausgeglichenes Spiel. Eine 8:4 – Führung der Warburg konnten wir noch auf 8:7 verkürzen, bevor Daniel und Martin dem Warburger Doppel Schmitz/Starsinski zum Sieg gratulieren mussten.
Eine sehr starke Leistung zeigten Robert (mit zwei Einzelsiegen) und Christian, der ein Einzel und mit Oli ein Doppel gewinnen konnte. Im mittleren Paarkreuz konnten Markus und Oli jeweils gegen Rademacher gewinnen, verloren jedoch beide gegen Wieners.
Leider blieben wir im oberen Paarkreuz erfolglos, obwohl Chancen für zumindest einen Sieg gegeben waren. So verlor Martin jeweils im 5. Satz mit 8:11 bzw. 9:11 gegen Schmitz und Starsinski.
Mit der Mannschaftsleistung konnten wir am Ende zufrieden sein. Der Warburger Sieg war nicht unverdient, ein 8:8 wäre aber durchaus möglich gewesen.

Nächstes Spiel: Freitag, 2.12.2005, 20.00 Uhr Heimspiel gegen Bergheim

Punkte gegen Warburg: Schröter/Kleine (1), Joachim/Kroker (1), Kürpick (1), Joachim (1), Struck (2), Kroker (1)


Blockspieltag der 1. Schüler in Marienloh, 27.11.2005

Die 1. Schüler konnte ihre beiden Meisterschaftsspiele vom 27.11.05 erfolgreich gestalten. Einem 8:0 gegen den SV Marienloh folgte ein gutes 8:5 gegen die 1. Schüler aus Bad Lippspringe. So konnte der 2. Platz hinter der Mannschaft aus GW Paderborn zunächst gesichert werden.

Florian 


Herren-Kreisliga, 25.11.2005
TSV Schloß Neuhaus II - SV BW Etteln 4:9

Leider verlief das Spitzenspiel von Beginn an nicht nach unseren Wünschen. Alle drei Doppel gingen verloren und diesem Rückstand liefen wir das komplette Spiel hinterher. Zwar hatten wir im Verlauf der Einzel immer wieder unsere Chancen, doch letztendlich war der Sieg der Gäste auch in dieser Höhe verdient. Etteln hat mit diesem Spiel die Meisterschaft wohl schon ziemlich sicher und bei mittlerweile vier Zählern Rückstand gilt unser Hauptaugenmerk nun Platz zwei, der ja noch zur Teilnahme an Aufstiegsspielen berechtigt. Dafür müssen wir nun Stukenbrock im Schach halten. Doch sollte Etteln wider erwarten patzen, dann werden wir da sein.

 
TSV-Punkte: Kroker (gegen Ansgar Stolte und Voss), Struck (gegen Matthias Stolte), Palsmeyer (gegen Tölle)

C. Kroker


3. Mannschaft auch ohne Andre Wöhrmann erfolgreich, 25.11.2005

Das Spiel gegen die Fünfte von GW konnte die Dritte des TSV auch ohne Andre gerade noch für sich entscheiden. Ausschlaggebend war eine lupenreine 4:0 Doppelbilanz und die Mitwirkung von 3/4 Familie Hartmann (Lothar und Manuel als Spieler und Michael als moralische Unterstützung). In einem jederzeit spannenden aber auch fairen Spiel hatten wir das bessere Ende (Gott sei gedankt) auf unserer Seite. Über 3:0 und 4:1 konnten wir uns zunächst relativ sicher absetzen, aber dann wurde es noch einmal spannend. Plötzlich führte GW mit 7:6 dank eines guten mittleren Paarkreuzes (Schapals und Schlenger punkteten jeweils doppelt). Die entscheidenden Spiele holten dann aber noch Lothar, Manuel (nach 0:2 Satzrückstand) und das Schlussdoppel mit Günter und Robert.

Durch diesen Sieg konnten wir uns im oberen Mittelfeld festsetzen. Dank nochmals an die Ersatzleute  verbunden mit der Hoffnung, dass es am Montag in Bielefeld nicht mehr so dolle schneit und Andre uns gegen Borchen wieder zur Verfügung steht (nicht dass wir ihn vermisst hätten, aber wir wollen ja mit 6 Mann antreten).

Die Punkte für den TSV holten: 4 Doppel, Günter (1), Robert (1), Lothar (2) und Manuel (1). Macht Summasumarum 9, also Sieg!

Franzi


19.11.2005, Jungen-Verbandsliga 
TuS Sundern - TSV Schloß Neuhaus  6:8

Zittersieg beim Tabellenletzten

Hatten die 110 km bis Sundern schon fast eineinhalb Stunden gedauert, so wurde das Spiel ebenfalls nicht zum Spaziergang.

Die Doppel endeten – wie gewohnt – 1:1. Matthias und Christian gewannen; Doppel 2 ging verloren. Zwar müssen wir durch den Ausfall von Dennis zu jedem Spiel ein neues Doppel 2 aufstellen – diesmal spielte Lukas mit Manuel Hartmann – aber dennoch muss im Training an diesem Mannschaftsteil noch einiges getan werden.

Im oberen Paarkreuz legten Matthias und Christian durch 2 Siege nach und brachten den TSV mit 3:1 in Führung. Lukas zeigte in seinem ersten Einzel allerdings Nerven und verlor trotz einer 2:0 Satzführung noch in fünf Sätzen. Da auch Manuel unterlag bekam der Gastgeber neuen Mut und neuen Kampfgeist.

Matthias gewann anschließend auch sein 2. Einzel, jedoch musste Christian in eine Niederlage einwilligen. Lukas gewann und Manuel verlor – 5:5 stand es nun. Mit seinem dritten Sieg verdiente sich Matthias das Prädikat „besonders wertvoll" an diesem Tag, da anschließend auch Lukas gegen die Nr. 1 der Gastgeber erfolgreich war, hatten wir das Unentschieden schon sicher. Trotz Siegeswillen reichte es bei Manuel heute nicht zum Sieg, so dass es vor dem letzten Einzel 7:6 aus Sicht des TSV stand. Christian behielt jedoch die Nerven im letzten Einzel des Tages und rettete die beiden Punkte durch einen 3:1 Sieg.

Am Ende zählt halt nur der Sieg!

Die Punkte: Schlichting/Schlichting (gegen Daniel Niedieker/Jezow), Matthias Schlichting (gegen Dominic Niedieker, Lehmann und Jezow), Christian Schlichting (gegen Lehmann und Daniel Niedieker), Lukas Thiele (gegen Jezow und Lehmann)

Am kommenden Samstag, 26.11.2005, erwarten wir den Tabellenführer aus Ostbevern bereits um 14.00 Uhr in unserer Turnhalle am Hallenbad in Schloß Neuhaus.

G.T.


Herren-Kreisliga, 14.11.2005
TuS Bad Wünnenberg II - TSV Schloß Neuhaus II 7:9
 

Noch einmal mit zwei blauen Augen davongekommen sind wir beim Gastspiel in Bad Wünnenberg. Zwar wussten wir von Beginn an um die schwere dieser Aufgabe, doch während des gesamten Spielverlaufes drohte die Partie mehrfach zu kippen. Letztendlich siegten wir dank unserer Nervenstärke, das Schlussdoppel konnte sogar zwei Matchbälle abwehren, und bleiben damit Etteln auf den Fersen. Apropos Etteln; das nächste Spiel bestreiten wir am kommenden Freitag, 25.11.05 ab 19.30 Uhr gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer, der nach den letzten Auftritten mit Sicherheit als Favorit gehandelt werden muss. Doch wir haben unser Ziel Aufstieg noch nicht aus den Augen verloren und wollen (müssen) daher auch gegen Etteln punkten.

TSV-Punkte: Struck/Neisemeier (gegen Schöling/Albrecht und Blome/Budde), Kroker (gegen Schäfer und Budde), Tipp (gegen Budde und Schäfer), Struck (gegen Schöling), Reineke (gegen Schöling), Neisemeier (gegen Albrecht)

C . Kroker


3. Herrren gewinnt erneut, 14.11.2005
TSV Schloß Neuhaus III - SV Heide II  9 : 4

Ein spannendes Spiel lieferte sich die Dritte mit der zweiten vom SV Heide. Am Ende ging es 9:4 für den TSV aus. Ohne Frank Brock (dafür spielte Maxi Witte und machte seine Sache sehr gut) und mit verspäteter "Anreise" (wahrscheinlich über Elsen gefahren) von Lothar Hartmann konnte das Spiel mit ein wenig Verzögerung beginnen. Die Anfangsdoppel konnte der heimische TSV mit 2:1 für sich gestalten um sich dann schnell mit 7:1 abzusetzen. Dann allerdings kam Heide noch mal auf und verkürzte auf 7:4 ehe das mittlere Paarkreuz mit Wöhrmann und Kneuper den Sack zu machte. Es hat mal wieder Spaß gemacht, zumal mit Heide eine sehr angenehme Truppe zu Gast war, mit der man sich schon seit Jahren gut versteht.

Punkte für den TSV: 2 Doppel (Thiele/Heising und Wöhrmann/Witte) Thiele (1), Heising (1), Wöhrmann (2), Kneuper (2), Hartmann (1)

Bis dann
Franzi     


 1.Kreisklasse Schüler, 12.11.2005
 TSV Schloß Neuhaus 2  - TSV Schloß Neuhaus 1    7:7
 TTC Bad Lippspringe   - TSV Schloß Neuhaus 2     8:4


Am 3.Blockspieltag kam es im vorgezogenen Spiel in unserer Halle zum Rückspiel zwischen der 1. und 2.Schüler. Dabei trennte man sich nach einem spannenden Spielverlauf wie im Hinspiel leistungsgerecht 7:7.

                         Ergebnisübersicht

Struck/Prause - Schwerdt/Kneuper      1:3
G.Wiebe/Inchakov - J.Wiebe/Hesse     3:1
Struck - J.Wiebe                3:2
G.Wiebe - Schwerdt          0:3
Inchakov - Hesse               2:3
Prause - Kneuper               3:0
Struck - Schwerdt              3:2
G.Wiebe - J.Wiebe            0:3
Inchakov  - Kneuper          3:2
Prause - Hesse                   3:1
Inchakov - Schwerdt          0:3
Struck - Kneuper               3:1
G.Wiebe - Hesse               1:3
Prause - J.Wiebe                2:3

Im 2.Spiel trat die 2.Schüler am Samstag in Paderborn gegen Bad Lippspringe an und unterlag mit 4:8. Das Satzverhältnis von 19:27 deutet aber schon an, dass in diesem Spiel durchaus mehr drin gewesen wäre. Für die Punkte sorgten das Doppel Wiebe/Inchakov sowie im Einzel Struck, Inchakov und Prause.

R. Struck


Herren-1. Kreisklasse, 11.11.2005
DJK Paderborn IV - TSV Schloß Neuhaus III  0:9

Klarer Sieg der 3.

Im Auswärtsspiel bei der DJK Paderborn setzte sich die 3. Mannschaft klar mit 9:0 gegen Paderborn durch. Nur Robert Heising machte es spannend, konnte aber nach einem 0:2 Satzrückstand sein Spiel noch umbiegen. Insgesamt gewannen die DJK´ ler, die mit 2 Ersatzspielern angetreten waren, nur 4 Sätze. Trotzdem gab es einige schöne Spiele.

Franzi     


Herren-Kreisliga, 11.11.2005
TSV Schloß Neuhaus II - TuS Wewelsburg 9:2

 

Ohne jegliche Probleme und in dieser Höhe nicht erwartet setzten wir uns gegen das momentane Tabellenschlusslicht durch. Dabei gaben wir in den Doppeln keinen einzigen Satz ab und bleiben Etteln auf den Fersen.

TSV-Punkte: Reineke (gegen Günther und C. Stellbrink), Struck (gegen Günter), Kroker (gegen Fischer), Neisemeier (gegen Kemper), Palsmeyer (gegen C. Segin), Kroker/Tipp (gegen T. Segin/Fischer), Struck/Neisemeier (gegen Günther/C. Stellbrink), Reineke/Palsmeyer (gegen C. Segin/Kemper)

C. Kroker


2. Kreisklasse Schüler  -  2. und 3. Spieltag

 
In eigener Halle spielte die 3. Schüler am 30.10.05 gegen die Teams aus Delbrück und Hövelhof.

Andre Günzel und Luca Kämper mußten krankheitsbedingt kurzfristig absagen, so konnten die Begegnungen nur mit 3 Spielern bestritten werden. Das erste Spiel gegen die Mannschaft von Delbrück konnte dennoch überraschend mit 8:6 gewonnen werden !! Gegen den Tabellenführer aus Hövelhof gab es dann, wie nicht anders zu erwarten in der zweiten Begegnung eine klare 3:8 Niederlage.

TSV III : Delbrück I  8:6 -----  Doppel 1:1 , Felix Schönlau 3:0 , Lukas Ernst 1:2 , Sebastian Haubeil 3:0 , 0:3 kampflos an Delbrück
TSV III : Hövelhof II  3:8 -----  Doppel 0:2 , Felix Schönlau 1:1 , Lukas Ernst 0:2 , Sebastian Haubeil 2:1 , 0:2 kampflos an Hövelhof
 
3. Spieltag am 6.11.05 in Salzkotten

Wieder in kompletter Aufstellung wurden an diesem Spieltag beide Begegnungen überzeugend gewonnen. Zuerst wurde VFL Thüle I mit 8:3 besiegt und anschliessend gab es noch einen schönen 8:1 Erfolg über die 4.Mannschaft von Salzkotten. Mit diesen Siegen geht es nun am 27.11.05  in die Rückspiele gegen Elsen und Delbrück.

TSV III : VFL Thüle I           8:3 ---- Doppel 1:1 , Felix Schönlau 3:0 , Luca Kämper 0:2 , Andre Günzel 2:0 , Sebastian Haubeil 2:0
TSV III : TTV Salzkotten IV 8:1 ---- Doppel 2:0 , Felix Schönlau 2:0 , Luca Kämper 1:1 , Andre Günzel 2:0 , Sebastian Haubeil 1:0

W. Schönlau


29.10.2005 Jungen-Verbandsliga
TSV Schloß Neuhaus-DJK Schwarz-Rot Cappel  2:8

Deutliche Niederlage gegen den Tabellennachbarn

Es war ein seltsames Spiel, bei dem mir die Analyse recht schwer fällt, weil sie vielleicht zu einfach ist. Die Erwartungshaltung war groß, aber nicht überzogen. Es kommt ein Aufsteiger, der in der Tabelle noch einen Platz tiefer steht, da darf man doch auf einen Sieg hoffen. Aber es kam ganz anders.
Dennis Struck fehlte auch in diesem Spiel; so wie es aussieht, wird er in der Vorrunde nicht mehr zum Einsatz kommen. Aber wir haben ja in der zweiten Jungenmannschaft Spieler, die einen Ausfall in der ersten Mannschaft durchaus gleichwertig ersetzen können. Gegen Cappel spielte Maxi Witte. Er machte seine Sache nicht schlecht und hatte im zweiten Einzel eine gute Siegchance. Sein Spiel ging erst mit 8:11 im fünften Satz verloren.
Von den beiden Doppeln konnten nur Christian und Matthias ihre Partie gegen das Doppel 2 der Gäste in fünf Sätzen gewinnen. Das war ja schon in der letzten Saison die große Schwäche der Mannschaft; wenn man nicht einem 0:2 Rückstand hinterherlief reichte es meistens nur zu einem Sieg in den Doppeln.
Matthias gewann sein erstes Einzel gegen Benedikt Rediker nach engagiertem Spiel mit 11:7 im fünften Satz.
Das waren schon die beiden Punkte für Schloß Neuhaus.
Christian begann gut gegen Franz Weitkamp, aber er hatte letztendlich gegen die die Nr. 1 der Gäste mit 1:3 keine Siegchance. Als dann im unteren Paarkreuz kein Punktgewinn zustande kam, Lukas unterlag der Nr. 4, Fabian Thomsmeier, mit 1:3 und Maxi verlor mit 0:3 gegen Jonas Wegmann, kippte das Spiel zugunsten der Gäste. Franz Weitkamp untermauerte seine Klasse mit einem 3:1 Sieg gegen Matthias und auch Christian unterlag in seiner zweiten Partie. Im unteren Paarkreuz kam es dann noch mal zu zwei spannenden Fünf-Satz-Matches, jedoch hatte Cappel jeweils das bessere Ende für sich. Lukas unterlag zu 9 und Maxi zu 8. Damit war die Partie gelaufen.
Man kann sich der Meinung aus Cappel (nachzulesen bei TT-News) nur anschließen: eine starke Leistung des gesamten Gästeteams.
Die Höhe der Niederlage überrascht vielleicht, aber auch das geht in Ordnung, zwei Fünf-Satz-Niederlagen stehen zwei entsprechende Siege gegenüber. Ansonsten hilft ein „hätte – wenn und aber" auch nicht weiter. Wir waren einfach nicht besser!

In den noch ausstehenden drei Begegnungen bis zur Saisonhalbzeit geht es noch gegen die beiden Tabellenletzten Sundern und Iserlohn sowie gegen den Tabellenführer aus Ostbevern. Auch in diesen Partien gibt es eine Erwartungshaltung. Um aber keine böse Überraschung zu erleben, müssen die Akteure aber noch `ne Schüppe drauflegen. Die „Kohlen" zum Antrieb gibt’s beim Training; Zeit zum „Schüppen" ist auch noch – das Spiel in Sundern ist erst am 19.11. Bis dahin darf auch noch Doppel trainiert werden. Auf geht`s Jungs – bringt die TSV-Lok wieder auf Schwung in der Verbandsligaspur!

G.T. 


3:9 beim Absteiger aus der 1.Kreisklasse

(JR) Am gestrigen Freitagabend musste die vierte Vertretung des TSV bei der ersten Mannschaft des TuS Altenbeken antreten. Dadurch dass sich Lothar Hartmann in der 3. Mannschaft festgespielt hat, Dietmar Müller berufsmässig unterwegs war und Markus „Roy" Schwarz sich im Umzugsstress befand, musste Ersatz aus der fünften Mannschaft angefordert werden. In Udo Pape-Kampmeier und Simon Erig fanden sich auch zwei Spieler bereit, diese Aufgabe anzutreten. Diese beiden wurden auch gleich als Doppel 1 für die Neuhäuser ins Feld geschickt und konnten gegen das Altenbekener Doppel 2 immerhin einen Satz für sich verbuchen. Ebenfalls mit 1:3 ging das Doppel Hülsmann/Rech von der „Platte". Durch den oben beschriebenen Schachzug, die Ersatzspieler als Doppel 1 zu nominieren, sollte es dazu führen, dass das einzig eingespielte Doppel der Residenzler, Eiden/Neitzel, als Doppel 3 antreten konnte. Diesen Bonus konnten die Beiden allerdings nicht nutzen und verloren wenn auch in allen Sätzen sehr knapp mit 0:3. Im oberen Paarkreuz kam danach Hans-Werner Hülsmann zu einem ungefährdeten 3:0 Erfolg, während Jürgen Rech mit der gleichen Satzanzahl (allerdings mit anderen Vorzeichen) dem Altenbekener Gegenspieler unterlag. Im mittleren Paarkreuz gewann „Ötsche" Eiden sein erstes Einzel mit 3:2. Gleichzeitig hielt für Stefan Neitzel, erstmals im mittleren Paarkreuz am Start, seine Negativserie an und es blieb ihm nichts anderes übrig, als seinem Gegenüber zum 3:1 Sieg zu gratulieren. Im unteren Paarkreuz war Udo Pape-Kampmeier auf verlorenem Posten und verlor sein Einzel mit 0:3. Etwas spannender verlief die Begegnung von Simon Erig gegen den Altenbekener Schröder, der mit seinem Penholder-Spiel ein unangenehmer Gegenspieler ist. Bis zum Zwischenstand von 1:1 Sätzen konnte Simon das Spiel offen gestalten, verlor aber doch noch mit 1:3 Sätzen. Zur Halbzeit stand es deshalb 2:7 aus Sicht der Neuhäuser. Im oberen Paarkreuz hatte Hans-Werner nun die Möglichkeit seinen zweiten Einzelerfolg einzufahren; aber leider verlor er im fünften Satz mit 9:11. Jürgen konnte in seinem zweiten Einzel, nachdem er im vierten Satz bereits zwei Matchbälle gegen sich abgewehrt hatte, nicht nur den vierten Satz, sondern auch Satz 5 für sich entscheiden und damit auf 3:8 verkürzen. In der Mitte kam nun Ötsche erneut zum Einsatz. In fünf Sätzen unterlag er dem Altenbekener Wiemers und stellte damit den 3:9 Endstand her. Am übernächsten Montag trifft nun die „Vierte" in einem vorentscheidenden Spiel zuhause auf die dritte Mannschaft des SV Heide Paderborn. Gegen die „Heidekinder", die zurzeit die „rote Laterne" innehaben, müssen die Punkte unbedingt eingefahren werden.


Herren Bezirksliga, 28.10.2005
TSV Elbrinxen II - TSV Schloß Neuhaus I 5:9

Mit dem Sieg in Elbrinxen konnten wir vor dem schweren Spiel in Bexterhagen zunächst ein Abrutschen in die unteren Tabellenregionen verhindern. Entscheidend für den Sieg war ein hervorragender Start mit dem Gewinn aller drei Doppel und einer guten ersten Einzelrunde, so dass wir zwischenzeitlich sogar mit 1:8 in Führung gehen konnten. Anschließend drehte Elbrinxen mächtig auf und wir konnten uns nur mit ein wenig Glück vor dem Schlussdoppel retten.

Punkte für den TSV: Marx/Kürpick (1), Schröter/Kleine (1), Ortmann/Joachim (1), Marx (1), Schröter (1), Kleine (1), Kürpick (2), Joachim (1)

M. Kürpick


Herren Kreisliga, 28.10.2005
TSV Schloß Neuhau II - DJK Delbrück  9:4

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln erinnerte das Spiel eher an die Partie gegen Wewer, drehten wir einen 3:4-Rückstand in einen letztendlich ungefährdeten 9:4-Sieg. Doch in dieser Verfassung wird es schwer Etteln das Wasser reichen zu können. Steigerungspotenzial ist also noch genügend vorhanden. Die nächste Möglichkeit dieses auszuschöpfen bietet sich uns bereits am kommenden Montag, wenn ab 19.00 Uhr bei uns in der Halle die Endrunde der Kreispokalspiele ansteht. Als Gegner warten dort dann Wewer, Etteln und Stukenbrock.

TSV-Punkte: Struck (gegen Meintrup und Josephs), Kroker (gegen Malfeld und Heinz Hötte), Reineke (gegen Meintrup), Tipp (gegen Malfeld); Neisemeier (gegen Strunz-Happe), Palsmeyer (gegen Hagenhoff) und Struck/Neisemeier (gegen Josephs/Heinz Hötte)

C. Kroker


Spät aber immerhin, 24.10.2005
TSV Schloß Neuhau III - TuRa Elsen V  9:5


Die 3. hat ihre Talfahrt mit drei hohen Niederlagen in Folge stoppen können. Mit einem 9:5 über Elsens 5. haben wir uns im Mittelfeld etabliert.

Franzi


23.10.2005 - Jungen-Bezirksklasse
TSV Schloß Neuhaus II – TTV Höxter 8:5

Auch die 2. Jungenmannschaft konnte zu einem besseren Erscheinungsbild für den TSV in dieser Spielwoche beitragen: es reichte zu einem knappen, aber verdienten Sieg gegen Höxter.

4:0 hieß es bereits nach den beiden Doppeln und den ersten Spielen im oberen Paarkreuz. Dann allerdings konnte Höxter punkten, wobei sich Sören erst im fünften Satz geschlagen geben musste. Die Punkteverteilung ging dann so weiter: oben 2, unten 0. Bemerkenswert aber Michaels drittes Einzel gegen die Nr. 1 der Höxteraner: bei einer 2:1-Satzführung für Michael ging es in die Verlängerung des vierten Satzes. Ein Kantenball und ein Netzroller brachten den Höxteraner Michael Seer dann doch noch auf die Siegerstraße. Maxi und Manuel besiegelten dann in den folgenden Begegnungen den Gesamtsieg für die Schlossherren. Damit steht die 2. Jungenmannschaft mit 8:2 Punkten auf Platz vier sehr aussichtsreich in der Tabelle.

Die Punkte: Witte/Hartmann, Manuel (gegen Seer/Werbeck); Hartmann, Michael/Erig (gegen Leineweber/Leineweber); Maxi Witte (gegen S. Leineweber, Seer und Ph. Leineweber); Manuel Hartmann (gegen Seer, S. Leineweber und Werbeck).

Maxi Witte hat übrigens mit 13:1 derzeit die zweitbeste Bilanz dieser Bezirksklassengruppe.

Die 2. Jungenmannschaft muss zum nächsten Meisterschaftsspiel bereits morgen, am 24.10., bei DJK Paderborn antreten.

G.T.


22.10.2005 - Jungen-Verbandsliga
TTC Detmold/Jerxen – TSV Schloß Neuhaus 2:8

Mit diesem Sieg konnte die 1. Jungenmannschaft nicht nur ihr Punktekonto mit 5:5 ausgleichen, sondern sorgte damit auch für den ersten Sieg in dieser Woche für eine Mannschaft des TSV, nachdem zuvor alle Herrenmannschaften verloren hatten.

Doch zum Spiel der Jungen: Zwar knapp aber dennoch verdient gewann die Truppe beide Doppel mit 3:2. Insbesondere der Sieg vom „Ersatzdoppel" Lukas und Manuel ist zu erwähnen, da sie bereits mit 0:2 Sätzen in Rückstand lagen. Manuel Hartmann spielte für den wieder am Knie verletzten Dennis Struck. Im oberen Paarkreuz konnte an diesem Samstag Christian überzeugen; er fuhr zwei Siege gegen Arne Grüttner und Moritz Ostermann ein. Ebenfalls zweimal konnte Lukas gewinnen. Dabei spielte er insbesondere bei seinem zweiten Sieg, der schließlich den Gesamtsieg perfekt machte, gegen den „noppenbewaffneten" Hilmert mit der nötigen Cleverness. Der Gesamtsieg geht auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung.

Die Punkte: Schlichting/Schlichting (gegen Ostermann/Hilmert); Thiele/Hartmann (gegen Grüttner/Engelmeier), Matthias Schlichting (gegen Grüttner), Christian Schlichting (gegen Grüttner und Ostermann), Lukas Thiele (gegen Engelmeier und Hilmert), Manuel Hartmann (gegen Engelmeier)

Am kommenden Samstag, 29.10.2005, tritt die 1. Jungenmannschaft zum Heimspiel gegen den Tabellennachbarn DJK Schwarz-Rot Cappel an. Ein Sieg würde bedeuten, dass man sich in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt hätte. Cappel ist ein ebenbürtiger Gegner, so dass spannende Spiele erwartet werden können.

G.T.


3.Mannschaft verliert gegen Ostenland

Das Spiel gegen Ostenland lässt sich kurz und knapp zusammenfassen. Angetreten sind wir gerade noch mit 6 Leuten (vielen Dank an Hans Werner und besonders Ötsche, der erst um 18.45 Uhr von seinem Glück erfahren hat). Ehrenpunkt durch Günter. Der Rest ist Schweigen, denn wir haben wie fast alle Neuhäuser Mannschaften in dieser Woche eher unterirdisch gespielt und die Niederlagenserie fortgesetzt.

Franzi


Herren-Kreisliga, 19.10.2005
SC Wewer 2000 - TSV Schloß Neuhaus II   9:7

Nun hat es auch uns erwischt. Beim Bezirksklassenabsteiger in Wewer kassierten wir unsere erste Saisonniederlage. Dabei präsentierten wir uns gegen einen sicherlich nicht schlechten Gegner teilweise unterirdisch, nur das untere Paarkreuz wusste ansatzweise zu überzeugen. Zwar hatten wir am Ende sogar einen Satz mehr gewonnen, doch geschlagen haben wir uns selbst, da wir das ein oder andere Mal sichere Führungen nicht nach Hause bringen konnten. Somit stehen wir im Titelrennen schon jetzt unter Druck und müssen diese Minuspunkte erst einmal wieder gutmachen.

TSV-Punkte: Neisemeier (gegen Grienke und Kopatschek), Struck/Neisemeier (gegen André Gundlach/Kopatschek), Reineke/Palsmeyer (gegen Kappmeier/Grienke), Reineke (gegen Dominic Gundlach), Kroker (gegen André Gundlach) und Palsmeyer (gegen Grienke)

So freute sich nur die Mannschaftskasse über einen gehörigen Zuwachs.

C. Kroker


1. Spieltag der 3. Schüler in Hövelhof

Der erste Blockspieltag in der 2. Kreisklasse Schüler wurde am 25.9. in Hövelhof ausgetragen. Die 3. Mannschaft mit den Spielern Felix Schönlau, Luca Kämper, Andre Günzel und Sebastian Haubeil konnte gleich im ersten Spiel überzeugen. Gegen Salzkotten IV, die leider nicht in bester Besetzung antreten konnten, gelang der 3. ein deutlicher 8:2 Erfolg.

Im zweiten Spiel unterlag die 3. dann anschliessend etwas unglücklich mit 5:8 gegen Tura Elsen III. Beide Doppel und noch weiter drei Spiele wurden mit 2:3 im 5. Satz verloren. Mit etwas Glück wäre auch in diesem Spiel ein Sieg möglich gewesen. Der nächste Spieltag findet am 30.10 in eigener Halle statt. Hier geht es gegen die Teams von DJK Delbrück I und TTV Hövelhof II . 

TSV III : Salzkotten IV  8:2 ----- Doppel  2:0 , Felix Schönlau 2:0, Luca Kämper 0:2, Andre Günzel 2:0, Sebastian Haubeil 2:0

TSV III : Tura Elsen III   5:8 ----- Doppel  0:2 , Felix Schönlau 3:0, Luca Kämper 0:3, Andre Günzel 1:2, Sebastian Haubeil 1:1

Felix und Wolfgang Schönlau


Herren Bezirksliga, 30.09.2005
DJK Paderborn II - TSV Schloß Neuhaus I 8:8

Nach über 3 ½ Stunden Spielzeit im Derby war die große Frage, ob das Unentschieden für uns als Punktgewinn oder Punktverlust gewertet werden soll.

Zwar spielte der Gastgeber mit drei Ersatzleuten, doch gerade die Spieler aus der III. Mannschaft von DJK holten 5 Einzelpunkte und die deutlich und völlig verdient.

Zwischenzeitlich lagen wir mit 7:5 in Führung und konnten am Ende froh sein, noch das Schlussdoppel gewonnen zu haben. Dort lagen Christof und Markus mit 0:2 Sätzen und im 3. Satz mit 5:8 hinten, wehrten dann einen Matchball ab und gewannen diesen Satz noch mit 14:12. Die Sätze 4 und 5 gewann das TSV-Schlussdoppel nach einer deutlichen Leistungssteigerung gegen das DJK-Abwehrdoppel Schwarzer/Suchard mit 11:4 und 11:2.

Am Ende konnten und mussten wir mit dem einen Punkt zufrieden sein und dürften uns mit nunmehr 5:3 Punkten weiterhin in der oberen Tabellenhälfte wieder finden.

Punkte für den TSV: Marx/Kürpick (2), Ortmann/Joachim (1), Marx (2), Schröter (1), Kleine (1), Kürpick (1)

M. Kürpik


Herren-Kreisliga, 30.9.2005
TSV Schloß Neuhaus II - GW Paderborn II   9:2

Vierter Sieg im vierten Spiel; damit bleiben wir weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Doch gerade zu Beginn des Spieles gegen unseren letztjährigen Angstgegner sah es danach gar nicht aus. Marco verletzte sich im ersten Satz des Doppels und konnte nach einer Pause nur noch stark gehandicapt weiterspielen, gewann aber trotzdem sein Einzel. Schlimme Befürchtungen kamen bei uns auf, doch nach den Doppeln zeigten wir allesamt in den Einzeln eine starke Vorstellung und gaben in den acht gespielten Paarungen ganze vier Sätze ab.
Nach der Herbstferienpause wartet mit dem Auswärtsspiel in Wewer eine weitere Bewährungsprobe, doch derzeit können wir den weiteren Aufgaben positiv entgegen sehen.

TSV-Punkte: Struck (gegen Knetsch und Stephan Schmidt), Reineke (gegen Stephan Schmidt und Knetsch), Kroker (gegen Kogan), Tipp (gegn Koch), Neisemeier (gegen Wolfgang Schmidt), Palsmeyer (gegen Mense), Struck/Neisemeier (gegen Stephan Schmidt/Koch)

C. Kroker


Oben hui und unten (und in der Mitte) pfui ?!

(JR) Gestern Abend spielte die „Vierte" beim Tabellennachbar VfL Thüle II. Wieder einmal lagen die Schloßherren nach den Anfangsdoppeln mit 1:2 im Hintertreffen. Diesmal holte das Doppel Eiden/Neitzel diesen Punkt. Danach holten Lothar Hartmann und Hans-Werner Hülsmann im oberen Paarkreuz beide Punkte und der TSV führte 3:2. Im mittleren Paarkreuz verloren Jürgen Rech und Markus Schwarz ihre Spiele genauso wie „Ötsche" Eiden und Stefan Neitzel im unteren Paarkreuz. Zwischenstand nun 3:6 aus Neuhäuser Sicht. Anschließend gewannen Lothar und Hans-Werner auch ihre zweiten Einzel und verkürzten nochmal auf 5:6. Jürgen, Markus und „Ötsche" verloren ihre zweiten Einzel und stellten damit den 5:9 Endstand her. Das hatten sich die Residenzler gänzlich anders vorgestellt; nun sollen im nächsten Heimspiel gegen Ostenland die entgangenen Punkte eingefahren werden.


2. Niederlage in Folge, 26.9.2005

Nach dem 1:9 gegen GW III mussten wir auch am Montag gegen Hövelhof II in eine hohe 2:9 Niederlage einwilligen. Jedoch täuscht das Ergebnis ein wenig darüber hinweg, dass es in vielen Spielen sehr eng zuging. Leider gingen alle knappen Spiele an Hövelhof. So zeugen insgesamt 17 gewonnene Sätze doch trotz der hohen Niederlage von einem interessanten und spannenden Spiel.

Jetzt haben wir erst mal lange Pause und können dann wieder neu angreifen. Vielleicht ja schon im "Aufbauspiel" gegen unsere 2.

Franzi Kneuper


Herren-Kreisliga, 23.9.2005
TTC Bad Lippspringe - TSV Schloß Neuhau II 4:9

Die erste echte Standortbestimmung der diesjährigen Saison konnten wir trotz eines 0:2-Rückstandes souverän meistern. Nach den ersten beiden Doppeln, die beide im fünften Satz verloren gingen sah es überhaupt nicht nach einem derartigen Erfolg aus. Aber in den Einzeln konnten wir uns fast allesamt gehörig steigern und siegten letztendlich dank einer starken Mannschaftsleistung verdient. Zwar ist hier und da noch Steigerungspotenzial vorhanden, aber auf diesem Auswärtssieg bei einer guten Kreisligamannschaft läßt sich erst einmal aufbauen.

TSV-Punkte: Struck (gegen Wagner und Müter), Kroker (gegen Seelig und Goertz), Tipp (gegen Goertz und Seelig), Reineke (gegen Müter), Neisemeier (gegen Fischer) und Reineke/Palsmeyer (gegen Schulte/Fischer)

C.Kroker


20.09.2005
0:9 Klatsche gegen zukünftigen Meister (?)

(JR) Im ersten Saisonheimspiel gegen die erste Mannschaft aus Bentfeld stand gestern Abend die vierte Mannschaft auf verlorenem Posten. Die Bentfelder, die auf Position 2 und 3 auf zwei starke Neuzugänge zurückgreifen konnten, waren in allen Belangen den Gastgebern überlegen. Alle drei Doppel gingen mit jeweils 3:0 Sätzen an den Gast aus dem Delbrücker Land. Lothar Hartmann holte gegen seinen Gegenspieler immerhin 2 Sätze und verlor aber knapp mit 2:3. Hans-Werner Hülsmann steuerte das nächste 0:3 Erlebnis aus Neuhäuser Sicht bei. Jürgen Rech an Position 3 konnte lediglich einen weiteren Gewinnsatz zum Gesamtergebnis beitragen; verlor aber auch 1:3. Die letzten zwei Gewinnsätze für den gastgebenden TSV steuerte „Ötsche" Eiden mit seiner 2:3 Niederlage bei. Die beiden Stefans an Position 5 (Stefan Neitzel) und an Position 6 (Stefan Braun, der für Markus Schwarz Ersatz spielte) mussten ihren Gegenspielern jeweils zum 3:0 Sieg gratulieren. Insgesamt also 0:9 gegen eine Mannschaft, die der Toppfavorit auf die Meisterkrone in der 2.Kreisklasse ist. Am nächsten Dienstag tritt die „Vierte" im Auswärtsspiel bei der Reserve des VfL Thüle an. Mit Thüle treffen die Schloßherren auf ein Team, das eher die Kragenweite von der „Vierten" ist. Dort können wieder Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesammelt werden.


  18.09.2005
 1.Kreisklasse Schüler


     TSV 1887 Schloß Neuhaus 1 - TSV 1887 Schloß Neuhaus 2     7:7
     TSV 1887 Schloß Neuhaus 1 - SV Marienloh 1                          8:1
     TSV 1887 Schloß Neuhaus 2 - GW Paderborn 1                        4:8

Am heutigen Sonntag fand der erste Blockspieltag in der 1.Kreisklasse bei uns in der Halle statt. Dabei kam es gleich im ersten Spiel zum Vereinsduell zwischen der 1. und der 2. Mannschaft. Nach einem sehr spannenden Spiel trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht unentschieden.

Ergebnisübersicht

Schwerdt/Kneuper - Struck/Prause      3:0
Hesse/Ridder     - Wiebe/Inchakov      2:3
Schwerdt         - Wiebe                       3:0
Kneuper          - Struck                       1:3
Hesse            - Prause                         3:1
Ridder           - Inchakov                     0:3
Schwerdt         - Struck                       3:2
Kneuper          - Wiebe                       0:3
Hesse            - Inchakov                     3:0
Ridder           - Prause                         0:3
Hesse            - Struck                         3:2
Schwerdt         - Inchakov                   3:0
Kneuper          - Prause                       1:3
Ridder           - Wiebe                         0:3
 

In ihrem 2.Spiel hatten es die 1.Schüler wesentlich leichter und gewann locker gegen eine allerdings ersatzgeschwächte Marienloher Mannschaft mit 8:1. Lediglich Michael Ridder musste sich dabei einmal geschlagen geben.

Die 2. Schüler verlor ihre nächste Begegnung gegen die 1.Mannschaft von GW Paderboen mit 4:8. Für die Neuhäuser Punkte sorgten hierbei Gerrit Wiebe (2), Dennis Inchakov und Fabian Prause.

Der nächste Blockspieltag findet am 25.09. in Bad Lippspringe statt. Auch die 3.Schüler greift an diesem Tag zum ersten Mal ins Spielgeschehen ein.

R.Struck


Herren Bezirksliga Staffel II, 16.9.2005
TTV Lage-Sylbach – TSV Schloß Neuhaus I   9:7

Nach dem guten Saisonauftakt konnten wir in Lage nicht an die guten Leistungen der 2. Hälfte des Spiels gegen Detmold-Jerxen anknüpfen. In einer leider sehr hektischen Partie konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen und am Ende gelang es trotz einer 7:6 – Führung nicht, zumindest einen Punkt mit auf die Heinreise zu nehmen.
Kreismeister Martin Kleine konnte wie im 1. Spiel beide Einzel gewinnen, die weiteren Punkte für den TSV holten Marx / Kürpick und Kleine / Struck im Doppel und in den Einzeln Marx (1), Kürpick (1) und Joachim (1).
Am kommenden Freitag haben wir ab 20.00 Uhr Spexard II zu Gast.

M. Kürpick


Unter den Blinden war der Einäugige König, 13.9.2005

(JR) Am vergangenen Dienstagabend musste die vierte Mannschaft bei der Reserve des SCV Neuenbeken antreten. Beide Teams hatten ihr erstes Saisonspiel verloren und so konnte dieses Spiel Tendenzen anzeigen, wohin im Laufe der Saison die Reise gehen sollte. Nach den Doppeln führte das TSV-Team 2:1, denn das Toppdoppel Hartmann/Hülsmann und Doppel 3 Eiden/Neitzel gewannen ihre Spiele souverän. Nur das „Opfer"-Doppel Rech/Schwarz stand gegen das Doppel 1 des SCV auf verlorenem Posten. Doch irgendwie war an diesem Abend der Wurm in der Begegnung, da keiner der Neuhäuser Spieler seine Normalform erreichte. Lothar Hartmann verlor sein erstes Einzel, während Hans-Werner Hülsmann sein Einzel gewann. Zwischenstand 3:2 für die Residenzler. In der Mitte verlor Jürgen Rech gegen seinen Kontrahenten, während Markus Schwarz sein Spiel gewann. 4:3 für den TSV. Unten gewann „Ötsche" Eiden sein Spiel ohne Probleme (aber auch ohne zu glänzen) und Stefan Neitzel musste seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren. Somit stand es zur „Halbzeit" 5:4 für die Schloßherren. Im oberen Paarkreuz ging es nun umgekehrt; Lothar gewann sein Einzel und Hans-Werner verlor seins. Danach gingen die Spiele von Jürgen, Markus (der seinen zweiten Sieg an diesem Abend einfuhr) und „Ötsche" (ebenfalls 2 Einzelpunkte) auf die Neuhäuser Habenseite. Damit war der Endstand von 9:5 für die „Vierte" hergestellt. Alles in allem ein Arbeitssieg, den die Mannschaft errungen hatte, frei nach dem Motto: „Unter den Blinden ist der Einäugige König". Am kommenden Montag erwartet die „Vierte" zu ihrem ersten Saisonheimspiel den Spitzenreiter Bentfeld in der heimischen Sertürnerhalle. Gegen die „Rot-Weißen" müssen sich die Schloßherren aber ganz anders ins Zeug legen, um eventuell die Punkte am Ort zu behalten. Am Montagabend ab 20 Uhr wird man sehen, ob es gelingt.


3.Mannschaft erneut siegreich!!  12.9.2005

Im zweiten Saisonspiel konnte sich die 3. gegen Thüle erneut durchsetzen. Mit 9:1 (+ 1 Zusatzspiel von Robert was natürlich die interne Mannschaftskasse aufbessert) fiel der Sieg optisch zwar hoch aus, doch Thüle hielt sich trotz 2 Ersatzverstärkungen gut und musste sich in einigen Spielen erst im Entscheidungssatz geschlagen geben. Auch Günter konnte sich erstmalig in die Siegerliste eintragen. Nur das Doppel Andre und Frank patzte diesmal und musste sich gegen das Spitzendoppel aus Thüle geschlagen geben.
Die nächsten beiden Spiele bestreiten wir bereits am Mittwoch den 21.09.05 gegen GW III. Dies wird wohl ein erster Richtungsweiser sein, wo es diese Saison mit der 3. hingeht.

Franzi   


Herren-Kreisliga, 12.9.2005
TSV Schloß Neuhaus II - FC Stukenbrock 9:3

Auch den zweiten Aufsteiger schlugen wir mit 9:3. Erneut war unser Gegner mit Ersatz angetreten, erneut hatte dies nicht wesentlichen Einfluss auf den Spielverlauf und erneut war unsere eigene Leistung noch verbesserungswürdig. Das nächste Spiel beim TTC Bad Lippspringe wird schon ein deutlicher Fingerzeig werden, aber mit dem Ausgang der ersten beiden Spiele sind wir nunächst einmal zufrieden.

TSV-Punkte: Struck (gegen Ender und W. Beifuss), Kroker (gegen S. Reichert und Grunwald), Reineke (gegen W. Beifuss), Tipp (gegen Grunwald), Neisemeier (gegen A. Beifuss), Kroker/Tipp (gegen Grunwald/S. Reichert), Struck/Neisemeier (gegen W. Beifuss/Ender)

C. Kroker


Herren Kreisliga, 8.9.2005
SC Borchen - TSV Schloß Neuhaus II  3:9

Im ersten Saisonspiel hatten wir die undankbare Aufgabe bei einem Aufsteiger anzutreten. Ohne dabei wirklich zu überzeugen, lösten wir dieses bei tropischen Temperaturen recht souverän. Zwar war das eine oder andere recht enge Spiel dabei, doch letztendlich war der Sieg in der Borchener Sauna verdient. Trotzdem ist bei allen von uns noch Steigerungspotenzial vorhanden. Und das hoffentlich schon am kommenden Montag, 12.09., wenn wir den zweiten Aufsteiger FC Stukenbrock empfangen.

TSV-Punkte: Struck (gegen Poggenpohl und Wischer), Reineke (gegen Wischer), Kroker (gegen Genius), Tipp (gegen Genius), Neisemeier (gegen Schütte), Palsmeyer (gegen Melzer), Struck/Neisemeier (gegen Wischer/Stöter), Reineke/Palsmeyer (gegen Melzer/Schütte)

C. Kroker


Gelungener Start in die neue Serie

Hallo zusammen,
die 3. Herren hat die neue Serie mit einem 9:4 Erfolg beim TTC Kolping Boke begonnen. Die Höhe des Sieges täuscht jedoch ein wenig über die Spielstärke des Aufsteigers Boke und die in der Halle vorhandenen Witterungsbedingungen hinweg.
Bei super schwülen Temperaturen, die uns auch ohne Bewegung schon zum Schwitzen zwangen konnten wir alle 3 Doppel gewinnen. Zwei davon aber nur knapp im fünften Satz. Über ein 4:3 und 6:4 konnten wir dann aber doch noch recht deutlich mit 9:4 gewinnen.
Robert Heising steuerte 2 Einzelpunkte zum Sieg bei. Andre Wöhrmann, Frank Brock, Franzi Kneuper und - sehr erfreulich - Maxi Witte konnten jeweils einen Sieg erspielen. Nur Günther Thiele hat wohl zu lange Urlaub gemacht und war noch nicht wieder richtig auf der Höhe seiner sonst bekannt souveränen Leistung.
Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an Maxi. Du warst ein starker "Ersatzmann".

Bis dann

Franzi  


Auftaktniederlage gegen Sande

(JR) Gestern Abend trat die „Vierte" des TSV, als Aufsteiger in die 2. Kreisklasse, zum Saisonauftakt bei der Reserve des SV Sande an. Ohne den verletzt fehlenden Otmar „Ötsche" Eiden, dafür mit dem seit langem mal wieder aktiven Stefan Braun lagen die Residenzler nach den Doppeln mit 1:2 im Hintertreffen. Lediglich das Neuhäuser Toppdoppel Hartmann/Hülsmann konnte sein Spiel gewinnen. Danach ging das obere Paarkreuz an den Start. Während Lothar Hartmann durch seinen Sieg gegen Rudolphi kurzfristig ausgleichen konnte, musste Hans-Werner Hülsmann gegen Spitzer die erneute Sander Führung zulassen. Im mittleren Paarkreuz konnte Jürgen Rech durch seinen Erfolg über den Sander Meilwes nochmal gleichziehen. Danach gingen alle weiteren Spiele des Abends an die Gastgeber aus Sande, denn Markus Schwarz, Stefan Neitzel, Stefan Braun und erneut L. Hartmann, HW Hülsmann und J.Rech mussten den Sander Gegenspielern zum Sieg gratulieren. Insgesamt also 3:9 aus Sicht der Schloßherren. Dennoch konnte man nicht unzufrieden sein, denn die Sander, die freiwillig aus der 1. Kreisklaae zurückgezogen hatten, werden mit ziemlicher Sicherheit um den Aufstieg mitspielen. Und so deutlich, wie das Ergebnis es ausdrückt, war die Begegnung nicht. Das lässt für die weiteren Saisonspiele hoffen. Das nächste Spiel der „Vierten" findet am Dienstag, 13.9.05, bei der Reserve des SCV Neuenbeken statt; dort sollen dann die ersten Punkte eingefahren werden.