Spielberichte der Saison 2005/2006

Spielberichte der Saison 2004/2005

Spielberichte der Saison 2003/2004

Spielberichte der Saison 2002/2003


Spielberichte Saison 2006/2007

Aufstiegsrunde zur Bezirksklasse, 11.05.2007
CVJM Wehrendorf - TSV Schloß Neuhaus II  7 : 9

Auch unser letztes Aufstiegsendspiel zur Bezirksklasse konnten wir erfolgreich entscheiden. In einem echten Endspiel an neutraler Platte in Schloß Holte siegten wir gegen die leicht favorisierte Mannschaft aus dem Kreis Herford. Auch ohne Andi (für ihn spielte Marco) gelang uns ein Blitzstart, indem wir alle Doppel gewannen. Auch in der Folge konnten wir uns entscheidend durchsetzen und führten daher bereits mit 8:3. Doch im Gefühl des vermeintlich sicheren Sieges brach unser Spiel und die nächsten vier Einzel gingen verloren. Mittlerweile wurde munter gerechnet und nicht nur die Sätze, sondern auch die Bälle mussten ins Kalkükl gezogen werden. Sollte wir im Schlussdoppel zwei Sätze gewinnen, dann wären wir satzgleich gewesen. Doch im Schlussdoppel präsentierten wir uns, wie über weite Strecken der Partie, einfach nervenstärker und siegten mit 3:0. Abschliessend bleibt festzuhalten, dass wir dem Druck einfach besser Stand gehalten hatten als Wehrendorf, denn unser Gegner war eigentlich einen Tick besser. In so einem Spiel kommt sicherlich auch noch Tagesform und Glück dazu, doch darüber spricht später keiner mehr.

TSV-Punkte: Joachim/Kroker (gegen Lenger/Nies und Schulz/Brosig), R.Struck/D. Struck (gegen Schulz/Brosig), Neisemeier/Tipp (gegen Bartram/Zegers), R. Struck (gegen Lenger und Schulz), Joachim (gegen Lenger), Kroker (gegen Brosig) und Neisemeier (gegen Zegers) 

An dieser Stelle noch mal ein herzlicher Danke an die zahlreichen Zuschauer, die dem Spiel einen würdigen Rahmen boten. Insbesondere natürlich auch an sieben blau-gelben Neuhäuser. Damit sind wir nun offitziell erster Nachrücker und der schon angedeutete Rückzug vom TTV Salzkotten II muss nur noch vollzogen werden, damit wir den Sprung in die Bezirksklasse schaffen. Als positiver Nebeneffekt würde dann auch die dritte Mannschaft in die Kreisliga aufsteigen.

C. Kroker


Aufstiegsrunde zur Bezirksklasse
TSV Schloß Neuhaus II - TuS Bad Driburg II 9:4

 

Unser zweites Spiel in der Aufstiegsrunde gewannen wir relativ sicher und ungefährdet mit 9:4 gegen den TuS Bad Driburg II. Damit sind wir Gruppensieger und im schlechtestenfall zweiter Nachrücker. Da sich der Rückzug vom TTV Salzkotten II wohl bestätigt, ist ein Platz für einen Kreisqualifikanten frei. Wir spielen nun gegen den Sieger der anderen Gruppe (ich tippe mal auf Wehrendorf) und dieser Sieger wäre aufgestiegen. Der Verlierer müsste hoffen, dass sich auf Bezirksebene noch etwas tut. Dieses Spiel findet aller Voraussicht nach am 11.5. in Schloß Holte statt (nähere Infos folgen). Unser Etappenziel haben wir erreicht; jetzt fehlt noch ein Sieg.

TSV-Punkte: D. Struck (gegen Krawinkel und Lingens), R. Struck (gegen Middeke), Joachim (gegen Middeke), Kroker (gegen Holtgrewe), Neisemeier (gegen Höltring), Joachim/Kroker (gegen Holdreich/Höltring), R. Struck/ Reineke (gegen Middeke/Krawinkel) und D. Struck/Neisemeier (gegen Lingens/ Holtgrewe)

C. Kroker


Aufstiegsrunde zur Bezirksklasse
TSG Rheda - TSV Schloß Neuhaus II  7:9

Gelungener Auftakt in der Aufstiegsrunde. Beim starken Zweiten der Kreisliga Wiedenbrück, der TSG Rheda, setzten wir uns in einem spannenden und packenden Spiel mit 9:7 durch. Nach relativ schwachem Beginn konnten wir beim 5:4 erstmalig in Führung gehen. Zu diesem Zeitpunkt sah es eigentlich ganz gut aus. Doch beim erneuten Rückstand von 6:7 schwanden die Hoffnungen, zumal wir den direkten Vergleich bei einem möglichen Unentschieden wahrscheinlich verloren hätten. Wir waren bei unserem Sieg gerade mal vier Sätze (31:27) und einen Ball (550:549) besser. Letztendlich zeigten wir aber den nötigen Biss um den Sieg nach Hause zu fahren und verschaffen uns damit zumindest in unserer Gruppe schon einmal eine gute Ausgangsposition.

TSV-Punkte: Reineke (gegen Meier und Kramme), Kroker (gegen Peters und Schalück), Neisemeier (gegen Schalück und Peters), Joachim (gegen Fechner), R. Struck/Reineke (gegen Fechner/Holtmann), Joachim/Kroker (gegen Fechner/Holtmann)

Jetzt spielen wir am Samstag, 28.04. um 15.00 Uhr zu Hause gegen den TuS Bad Driburg II. Mit einem Sieg dort hätten wir zumindest schon den zweiten Anwartschaftsplatz sicher.

C. Kroker


Unentschieden gegen Elsen

(JR)Im Spitzenspiel der 2. Kreisklasse trennten sich gestern Abend vor sieben begeisterten Zuschauern die „Vierte“ des heimischen TSV und die 6. Mannschaft von TuRa Elsen 8:8 Unentschieden. Während die Schloßherren kurzfristig auf ihre Nummer 1 Dietmar Müller, der berufsbedingt nicht zur Verfügung stand, verzichten mussten, kamen die TuRaner mit ihrer besten Aufstellung in die alte Residenz. Nach den Doppeln stand es bereits 0:3 aus Sicht des TSV, wobei zwei der drei Doppel im fünften Satz an die Gäste gingen. Das sah schonmal nicht so gut aus. Als dann auch Lothar Hartmann in seinem ersten Einzel nach Sätzen bereits 0:2 zurücklag, ahnte man Böses. Lothar gewann aber noch 3:2 und die Aufholjagd begann. Frank Brock und Hans-Werner Hülsmann stellten durch ihre Siege den Punktausgleich her, sodass nun alles wieder offen war. Danach verlor Jürgen Rech gegen „Etto“ Brinkmann und Markus Schwarz gewann gegen Sigrid Kober. Spielstand 4:4. In einem starken Spiel brachte „Ersatz“-spielerin Bärbel Wiebe den bis dato stärksten Spieler des unteren Paarkreuzes Sebastian Korf (seine Bilanz vor dem Spiel 17:0) an den Rand der ersten Saisonniederlage (im unteren Paarkreuz). Nach fünf Sätzen musste sie ihrem Gegenüber aber dann doch noch zum Sieg gratulieren. Durch ihre zweiten Einzelerfolge brachten schließlich Lothar und Frank die TSVer erstmals in Führung. Im mittleren Paarkreuz verloren dann aber Hans-Werner und Jürgen ihre Spiele. Die Niederlage von Markus gegen den, wie schon berichtet starken, Elsener Korf brachten einen Zwischenstand von 6:8. Damit war ein Punkt auf jeden Fall futsch. Ein grandioser Sieg von Bärbel im Damenduell gegen Sigrid Kober und der souveräne 3:0 Erfolg von Hans-Werner und Frank im Schlussdoppel brachten den verdienten Ausgleich für die „Vierte“. Durch diese Punkteteilung, die keinem der beiden Kontrahenten wirklich etwas gebracht hat, wird wohl Wewelsburg II als lachender „Dritter“, wenn sie sich am kommenden Freitag gegen Geseke keine Blöße geben, auf den 2. Tabellenplatz vorrücken. Am letzten Spieltag müssen die TSVer am nächsten Dienstag, 24.4.07, ebenfalls gegen Geseke an den Start. Auch dort muss auf Dietmar Müller verzichtet werden. Zusätzlich fällt auch noch unsere Nummer 6 Markus Schwarz aus, der sich dann bereits in Urlaub befindet. Die Plätze von Dietmar und Markus nehmen erneut Bärbel Wiebe und erstmals Stefan Braun ein. Gewinnt der TSV wie im Hinspiel (9:2) diese Partie, ist der dritte Platz sicher (das bedeutet zur Zeit Relegation gegen den Dritten der Parallelgruppe, SV Heide Paderborn II) und wenn Wewelsburg noch in Lichtenau patzen sollte, ist noch der zweite Platz drin, der den direkten Aufstieg in die 1. Kreisklasse bedeutet.


Jungen-Verbandsliga 31.03.2007
Warendorfer SU – TSV Schloß Neuhaus 8:5

Leider gab es beim punktgleichen Tabellennachbarn keine Lorbeeren zu ernten. Das Spiel, in das wir noch etwas Hoffnung auf einen Punktgewinn gesetzt hatten, ging mit 5:8 verloren. Dennoch gibt es aus Sicht des TSV auch Erfreuliches zu vermelden. Sören Struck, der Sören Erig vertrat, konnte seine beiden ersten Einzelerfolge in der Jungen-Verbandsliga feiern. Dazu gehörte neben den spielerischen Akzenten auch eine gehörige Portion Nervenstärke, denn beide Spiele endeten für ihn in einem Fünf-Satz-Krimi. Im ersten Spiel führte er im 4. Satz bereits mit 10:7. Diesen Vorsprung konnte er leider nicht nutzen. Im entscheidenden Satz drehte er allerdings nach einem 5:9 und 7:10 Rückstand das Spiel mit 17:15 noch zu seinen Gunsten. Auch im zweiten Spiel hatte er bange Sekunden im fünften Satz zu überstehen. 7:10 stand es wieder, aber auch hier hieß der Sieger Sören Struck. Fünf Punkte in Folge bescherten ihm den 12:10 –Satzerfolg.

Zwei weitere Einzelsiege durch Lukas Thiele und ein Erfolg durch Manuel Hartmann waren die gesamte Ausbeute des TSV an diesem Tag.

Nun geht es im letzten Spiel der Verbandsligasaison am 14.04.2007 in der Turnhalle am Hallenbad in Schloß Neuhaus gegen TB Burgsteinfurt. Diese Mannschaft hat durch die überraschende Niederlage von TVE Langenberg gegen BSV Ostbevern noch Chancen auf Platz 2 und damit auf die Spiele zur Westdeutschen Meisterschaft. Daher werden sie sich wohl in bester Aufstellung präsentieren.

G.T.


Herren-Kreisliga, 31.03.2007
TSV Schloß Neuhaus II - TTC Bad Lippspringe  9:5

Lockerer Ausklang der eigentlichen Saison. Trotz oder wegen zweifachen Ersatzses (Marco und Frank spielten für Robert und Dennis) schlugen wir Bad Lippspringe mit 9:5. Nun heißt es sich für die Aufstiegsrunde so gut wie möglich vorzubereiten, um sich noch alle Optionen auf einen Aufstieg offen zu halten. Gespielt wird nach den Osterferien; nähere Informationen folgen ...

TSV-Punkte: Joachim (gegen Seelig und Wagner), Tipp (gegen Schneider und Gündüz), Reineke (gegen Seelig), Kroker (gegen Schulte), Neisemeier (gegen Schulte), Joachim/Kroker (gegen Seelig/Schneider), Neisemeier/Tipp (gegen Schulte/Gündüz)

C. Kroker


Herren-Kreisliga, 22.3.2007
SC Borchen - TSV Schloß Neuhaus II 8:8

 

Damit ist der Traum von der Meisterschaft und vom direkten Aufstieg endgültig passé. In dieser Verfassung hätten wir den Titel aber auch nicht verdient gehabt. Beide Mannschaften spielten mit zwei Ersatzspielern (bei uns Marco und Günter für Dennis und Jörg), aber so richtig ins Spiel fanden wir zu keinem Zeitpunkt.

TSV-Punkte: Joachim (gegen Wischer und Hahn), Tipp (gegen Baumhögger und Framme), Kroker (gegen Poggenpohl), Thiele (gegen Baumhögger), Reineke/Tipp (gegen Framme/Baumhögger) und das Schlussdoppel Joachim/Kroker (gegen Stöter/Poggenpohl)

Somit wartet auf uns nach den Osterferien noch die Aufstiegsrunde der Tabellenzweiten. Dort hoffen wir dann den Aufstieg doch noch zu schaffen. Aber dafür muss eine gewaltige Leistungssteigerung her.

C. Kroker


Herren-Kreisliga, 12.3.2007
TSV Schloß Neuhaus II - FC Stukenbrock 9:5


Nachdem wir zu Beginn alle drei Doppel im Entscheidungssatz verloren hatten (dabei verloren Olli und ich erst zum zweiten Mal in dieser Saison ein Doppel, aber dann auch zum zweiten Mal gegen Krieft/Thumel), schien ein solcher doch recht klarer Sieg fast unmöglich. Aber in den Einzeln konnten wir fast durchweg überzeugen, so dass wir zunächst einmal nach Pluspunkten wieder mit Wewer gleichgezogen haben.

TSV-Punkte: R. Struck (gegen Beifuss und Krieft), Joachim (gegen Beifuss), Reineke (gegen Thumel), D. Struck (gegen Ender und Thumel), Kroker (gegen Grunwald udn Reichert), Neisemeier (gegen Reichert)

C. Kroker


Jungen-Verbandsliga 09. und 10.03.2007
TSV Schloß Neuhaus – TVE Langenberg 2:8
BSV Ostbevern – TSV Schloß Neuhaus 8:3

Mit diesen Niederlagen ist auch rein rechnerisch der Abstieg besiegelt. Nach drei Jahren Verbandsliga verabschiedet sich die Jungenmannschaft des TSV Schloß Neuhaus nun aus der höchsten deutschen Jugendklasse. Schade, dass der Abschied mit einen Abstieg verbunden ist; aber da in der kommenden Saison 3 Spieler der aktuellen Mannschaft sowieso nicht mehr in der Jugend starten dürfen fällt der Abschied etwas leichter. Vielleicht kommen wir ja bald wieder; einige Tischtennistalente in unseren Schülermannschaften geben zu dieser Hoffnung Anlass.

Doch zum Spiel gegen Langenberg:

In diesem vorgezogenen Spiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten gab es keine realistische Siegeschance. Das Doppel Lukas Thiele/Maxi Witte baute ihre Positivbilanz durch einen feinen 3:0 Erfolg aus. Danach gelang nur noch Lukas Thiele ein ebenso deutlicher Sieg gegen Mario Montag. Manuel Hartmann war vom Pech verfolgt und verlor nur knapp sein zweites Einzel mit 10:12 im fünften Satz.

Nun zum Spiel in Ostbevern:

Die Mannschaft musste auf Maxi Witte verzichten, dafür spielte Sören Struck. Und zwar erstaunlich gut: in seinem ersten Einzel führte er bereits mit 2:0 Sätzen und 10:9 im dritten Satz, um dann doch noch etwas unglücklich mit 2:3 zu verlieren. Der Junge wird immer besser. Für die 3 Punkte sorgten Manuel Hartmann und Lukas Thiele im Doppel sowie Lukas mit zwei Einzelsiegen.

G.T.


Herren-Kreisliga, 9.3.2007
TTV Salzkotten III - TSV Schloß Neuhaus II 5:9


Bevor unser Sieg in Salzkotten feststand, lag ein hartes Stück Arbeit vor uns. Insgesamt zehn der vierzehn ausgespielten Matches gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen. Mit 6:4 hatten wir auch hier das bessere Ende. Der Sieg war sicherlich verdient, da wir das obere Paarkreuz komplett für uns entscheiden konnten und in den entscheiden Momenten die "Big Points" setzten. Für Jörg kam Frank Brock zu seinem zweiten Kreisligaeinsatz in dieser Saison uns sorgte zusammen mit Dennis für einen ganz wichtigen Sieg, der uns die Führung nach den Doppeln bescherte. Einzig Andi vermochte nicht ganz sich an einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu beteiligen und verlor wie schon so oft in den letzten Partien seine Spiele nur knapp im Entscheidungssatz.

Erwähnenswert wäre dann noch, dass Frank bereits im Doppel mit kurzer Hose agierte. In den Einzeln zog er dann einen Gürtel durch seine lange Trainingshose und verzichte darauf Bein zu zeigen; vielleicht ein Fehler ...

TSV-Punkte: R. Struck (gegen Schmidtmeier und Strunz), Joachim (gegen Strunz und Schmidtmeier), Kroker (gegen Boch und Postel), D. Struck (gegen Gries), Joachim/Kroker (gegen Strunz/Dierkes) und D. Struck/Brock (gegen Gries/Postel).

 P.S. Glückwunsch auch an unsere dritte Mannschaft, die mit einem 8:8-Unentschieden in Ostenland sich den zweiten Platz in der ersten Kreisklasse sicherte und somit über ein Aufstiegsspiel noch auf den Aufstieg in die Kreisliga hoffen darf.

C. Kroker


Der zweite Platz kann durch eigene Kraft erreicht werden

(JR) Nachdem die vierte Mannschaft des TSV am vergangenen Mittwoch beim Tabellenletzten Alfen III im Rekordtempo von nur einer Stunde den Gastgeber mit 9:0 besiegen konnte (Markus „Roy" Schwarz wirkte dabei nach siebeneinhalbwöchiger Krankheitspause erstmals wieder mit), war es eigentlich genauso wie in den letzten Wochen auch; man konnte nach Pluspunkten an den Tabellenzweiten Elsen VI heranrücken, blieb aber aufgrund der vier Minuspunkte, die die TSVer bisher mehr gesammelt hatten, weiter auf Distanz. Aber am Donnerstag sah es dann doch wesentlich freundlicher aus, denn wie in click-tt zu sehen war, hatten die Elsener beim Drittletzten Delbrück II mit 7:9 verloren. Somit liegt Elsen nach Minuspunkten nur noch 2 Punkte vor der „Vierten". Und da die Elsener am vorletzten Spieltag (16.4.07) ihre Visitenkarte noch in der alten Residenz abgeben müssen, kann der heimische TSV noch aus eigener Kraft an den TuRanern vorbeiziehen. Außerdem kann es natürlich auch noch passieren, dass aufgrund des Restprogramms, die Elsener irgendwo anders Federn lassen. Elsen spielt noch gegen den 6., 5., 1., 4., 3. und 7. der aktuellen Tabelle, während die Residenzler noch gegen den 9., 8., 10., 2. und 6. spielen müssen. Vom Papier gesehen „Vorteil Neuhaus", aber da gibt es ja auch noch die bekannten Pferde vor der Apotheke.

Am Erfolg in Alfen wirkten mit:

Dietmar Müller, Lothar Hartmann, Frank Brock, Hans-Werner Hülsmann, Jürgen Rech und Markus Schwarz


Herren-Kreisliga, 28.2.2007
TSV Schloß Neuhaus II - TuS Bad Wünnenberg II  8:8

  Es sieht wohl so aus, als ob Wewer direkt den Gang in die Bezirksklasse antreten darf. Wir werden dann wohl in die Aufstiegsrunde gehen. Nach dem derzeitigen Stand der Dinge schaffen wahrscheinlich alle Tabellenzehnten der Bezirksklassen direkt den Klassenerhalt. Die Zweiten der Kreisligen spielen demnach die Nachrücker eins bis sieben aus. Aber warten einmal ab was sich noch so tut.

In unserem Spiel gegen Bad Wünennberg II hatten wir mit 34:29 zwar das bessere Satzverhältnis, liefen aber von Beginn an einem Rückstand hinterher und mussten uns somit mit dem Unentschieden begnügen. Zwischenzeitlich lagen wir sogar mit 4:8 zurück. Die Gäste zeigten eine gute Leistung und hätten in dieser Verfassung und mit dieser Aufstellung und mit einem gesunden Dierkes vielleicht auch gegen Wewer etwas machen können. Bei uns blieben in den Einzeln Olli und Andi unter ihren Möglichkeiten, wobei besonders bei Andi ein Eisenarm zu erkennen war.

TSV-Punkte: Joachim/Kroker (gegen Dierkes/Schäfer und Blome/Budde), Kroker (gegen Schäfer und Dietz), Neisemeier (gegen Dietz und Schäfer), R. Struck (gegen Dierkes) und D. Struck (gegen Budde).

Fazit: Endgültig aus dem Meisterrennen sind wir noch nicht. Aber jetzt muss Wewer verlieren und die Chancen dazu werden immer weniger ...

C. Kroker


Herren-Kreisliga, 24.2.2007
TV Geseke III - TSV Schloß Neuhaus II 4:9

Geseke spielte erstmalig in dieser Serie in absoluter Bestbesetzung und bot alle sieben gemeldeten Spieler auf. Bei uns fehlten D. Struck (krank) und Neisemeier (Beruf); für sie spielten Tipp und Palsmeyer. Somit hätte uns durchaus eine Zitterpartie drohen können, doch trotz einiger knapper Spiele fuhren wir diesen wichtigen Erfolg dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein und bleiben damit Wewer auf den Fersen.

TSV-Punkte: Joachim (gegen Büker und Steilmann), R. Struck (gegen Steilmann), Reineke (gegen Berres), Kroker (gegen Sterr), Tipp (gegen Epperlein), Palsmeyer (gegen Beklas), Joachim/Kroker (gegen Steilmann/Beklas) und R. Struck/Reineke (gegen Büker/Busch)

Bermerkenswert nach dem Spiel war dann noch eine "Supa Siziliana" für 7,50 Euro, die aber keine "Supa Siziliana" war.

C. Kroker


Herren-Kreisliga, 10.2.2007
TSV Schloß Neuhaus II - SC GW Paderborn II  9:6

Nach der Niederlage in Hövelhof knüpften wir zunächst nahtlos an die in Hövelhof gezeigte Leistung an und drohten erneut zu straucheln. Doch nach einem 2:5-Rückstand kämpften wir uns zurück in die Partie und konnten das Spiel gegen keinesfalls enttäuschende Paderborner noch verdientermaßen drehen.

TSV-Punkte: Kroker (gegen Knetsch und Ahlemeyer), Neisemeier (gegen Ahlemeyer und Knetsch), R. Struck (gegen Mense), Joachim (gegen Mense), Reineke (gegen Kogan), D. Struck (gegen Koch) und Joachim/Kroker (gegen Mense/Ahlemeyer)

Fazit: Mit der derzeitigen Leistung kann es nicht mehr zum Aufstieg reichen. Wichtig waren aber die beiden Punkte, so dass wir Wewer auf den Fersen bleiben. Jetzt hoffen wir auf einen Ausrutscher von Wewer am Montag in Bad Wünnenberg.

C. Kroker


Herren-Kreisliga, 2.2.2007
TTV Hövelhof - TSV Schloß Neuhaus II 9:4

Damit ist Wewer wieder an der Spitze. Da kann ich aus beruflichen Gründen einmal nicht mitspielen, dafür sprang Günter Thiele ein, und dann so etwas. Wir fanden von Beginn an überhaupt nicht in Spiel und gerieten verdient, schnell und hoffnungslos in Rückstand. Die ersten Zwischenergebnisse, die mich in Kaiserau erreichten (0:7) habe ich eher als Scherz aufgefasst, aber es war leider wahr. Zwischendurch keimte noch einmal ein kleines Fünkchen Hoffnung auf, aber der Kampf kam zu spät.

TSV-Punkte: R. Struck (gegen Ringkamp), Joachim (gegen Wullenkord), Reineke (gegen Koors) und Neisemeier (gegen Falkenrich)

Fazit: Keiner der spielenden und nicht spielenden Akteure wusste zu überzeugen. Hövelhof darf sich jetzt auf 100 Liter Bier aus Wewer freuen und wir setzen darauf, dass auch Wewer noch mal Federn lässt

C. Kroker


Herren-Kreisliga, 26.1.2007
SV Heide - TSV Schloß Neuhaus II  0:9

 
Ohne jegliche Probleme absolvierten wir die erste Aufgabe nach dem Sieg gegen Wewer. Das Tabellenschlusslicht aus Heide stellt dabei keine gefährliche Hürde dar. Ganze sieben Sätze blieben beim Gastgeber. Als Ersatzspieler fungierte dieses Mal Frank Brock.
 
TSV-Punkte: Joachim/Kroker (gegen Schneider/Landermann), R. Struck/Reineke (gegen Rosemeier/Timmerberg), D. Struck /Brock (gegen Bickmann/Strzelczok), R. Struck (gegen Timmerberg), Joachim (gegen Rosemeier), Reineke (gegen Bickmann), D. Struck (gegen Schneider), Kroker (gegen Landermann) und Brock (gegen Strzelczok)

C. Kroker


Jungen-Verbandsliga 20.01.2007
SV Brackwede – TSV Schloß Neuhaus  8:1

Leider konnten wir die „Rote Laterne" nicht an die punktgleiche Mannschaft aus Warendorf abgeben – dafür war die Niederlage in Brackwede zu deutlich.

Einzig das neu formierte Doppel Maxi Witte / Lukas Thiele konnte einen Sieg in drei Sätzen verbuchen. Alle anderen Spiele verliefen klar für den Gastgeber.

Sören Struck unterstützte die Mannschaft, die wiederum auf Manuel Hartmann verzichten musste.

Das nächste Spiel findet erst am 03.02.2007 in Detmold statt. Wir hoffen, dort ein besseres Ergebnis zu erzielen, wobei ein Punktgewinn jedoch eher ein Wunschtraum ist.

G.T.


Herren-Kreisliga, 21.1.2007
TSV Schloß Neuhaus II - SC Wewer 9:2

Das Spitzenspiel der Kreisliga verlief von Beginn an zu unseren Gunsten. Das wir am Ende sogar noch den direkten Vergleich gewinnen konnten, hätte von uns keiner zu träumen gewagt. Alle Spieler zeigten sich hochmotiviert und (fast) von ihrer besten Seite. Ein Extralob geht an Olli, der beide Weweraner Spitzen schlagen konnte. Ein Knackpunkt war sicherlich unsere makellose Doppelbilanz; diese Führung gaben wir nicht mehr aus unseren Händen.

TSV-Punkte: Joachim (gegen Quosbarth und Lehmann), Reineke (gegen D. Gundlach), D. Struck (gegen Franke), Kroker (gegen Bokel), Neisemeier (gegen A. Gundlach), Joachim/Kroker (gegen Lehmann/D. Gundlach), R. Struck/Reineke (gegen Quosbarth/Franke) und D. Struck/Neisemeier (gegen A. Gundlach/Bokel)

Damit haben wir es nun in unseren Händen die Meisterschaft für uns zu entscheiden. Aber in dieser Liga kann nocht viel passieren, so dass wir uns auf diesem Spiel keinesfalls ausruhen dürfen.

An dieser Stelle geht noch ein Dank an die zahlreichen Zuschauer (ca. 50), die diesem Spitzenspiel einen würdigen Rahmen boten und uns kräftig unterstützten.

C. Kroker


13.01.07,Schüler Bezirksliga
 SV Brackwede-TSV Schloß Neuhaus  8:3


Am ersten Spieltag der Bezirksliga gab es für unsere Jungs leider eine relativ klare Niederlage gegen die Mannschaft aus Brackwede. Man merkte von Beginn an, dass alle vier doch sehr nervös in dieses Spiel gingen und dadurch beide Doppel relativ klar an die Gastgeber gingen. Als aber dann Sören und Maximilian ihre Spiele im oberen Paarkreuz gewannen, hoffte ich auf eine Wende, aber bis zum 6:2 gingen dann die Spiele wieder klar verloren. Fabian gewann dann noch sein Einzel, aber Jonas und Maxi verloren danach knapp und so blieben die Punkte auch verdient beim Gastgeber.
Das nächste Spiel gegen Rödinghausen am 21.01. ist auf den 18.02. verlegt worden, sodass die Jungs erst am 03.02. beim TSVE Bielefeld antreten müssen.

R.Struck


Jungen-Verbandsliga 13.01.2007
TSV Schloß Neuhaus – TTC Mennighüffen 2:8

Auch im Hinspiel gab es bereits eine Niederlage in gleicher Höhe. Mit einem Sieg gegen den aktuellen Tabellenführer hatte nun aber auch niemand ernsthaft gerechnet. Leider bleibt die Mannschaft auch in der neuen Saison nicht von Ausfällen verschont. Manuel Hartmann musste krankheitsbedingt absagen und wird der Mannschaft wohl auch noch einige weitere Spiele fehlen.

Für ihn kam Gerrit Wiebe aus der 2. Schülermannschaft zum Einsatz. Er bekam für seine beherzte Spielweise von den Anwesenden viel Beifall. Einige schöne und spektakuläre Ballwechsel waren in seinen beiden Begegnungen zu sehen.

Erstmals spielten Lukas Thiele und Maxi Witte Doppel und waren auch gleich erfolgreich. Mit 3:0 besiegten sie das gegnerische Doppel Meller/Potthoff.

Für den zweiten Punkt auf Schloß Neuhäuser Seite sorgte Lukas Thiele. Er besiegte Alexander Hamm in fünf Sätzen, wobei er den letzten Satz nach einem 4:9 Rückstand noch für sich entscheiden konnte.

In der kommenden Woche geht es nach Brackwede, auch dort hängen die Punkte ziemlich hoch.

G.T.


Herren-Kreisliga, 10.01.2007
SV Sande - TSV Schloß Neuhaus II  4:9

Eine durchschnittliche Leistung reichte uns, um im ersten Spiel des neuen Jahres einen Pflichtsieg einzufahren. Mit 9:4 siegten wir beim SV Sande.
Die Punkte holten Reineke (gegen Bergmann und Adämmer), R. Struck (gegenH. Kretschmann), Joachim (gegen H. Kretschmann), D. Struck (gegen Bergmann), Kroker (gegen Fleischer), Neisemeier (gegen Heggen), Joachim/Kroker (gegen Adämmer/Fleischer) und R. Struck/Reineke (gegen Scholz/H. Kretschmann).
Mit dieser Leistung wird es schwer gegen Wewer beide Zähler einzufahren. Von daher gilt es nun sich voll und ganz auf das Spitzenspiel am Samstag, 20.01.07 um 18.30 Uhr in Schloß Neuhaus zu konzentrieren. Vermutlich fällt da dann schon eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft.

Wir hoffen in diesem Spiel auf zahlreiche Unterstützung aus den eigene Reihen!

C.Kroker


Jungen-Verbandsliga 15.12.2006
TSV Schloß Neuhaus – BSV Ostbevern 7:7

Ein versöhnlicher Abschluss der Vorrunde. Zwar hat es nicht ganz zum Sieg gereicht, aber die Leistung verspricht Hoffnung für die Rückrunde. Die Doppelpartien endeten 1:1; fünf Siege steuerte das obere Paarkreuz mit Lukas Thiele und Maxi Witte bei, einen Sieg erkämpfte Sören Erig, der nach seiner Fußverletzung wieder an Bord war. Überragend spielte an diesem Freitagabend Maxi Witte, der alle drei Einzel gewann und mit Manuel Hartmann auch das Doppel siegreich gestaltet.

Mit nunmehr 3 Punkten auf der Habenseite sieht die Tabelle für uns natürlich noch nicht rosig aus, aber doch schon etwas freundlicher.

Da jetzt die Spielstärke aller Mannschaften bekannt ist, kann man etwas besser kalkulieren und Schwerpunkte setzten. Dadurch hoffen wir, in der Rückrunde noch zu einigen Punkten zu kommen.

Am 13.01.2007 tritt der Tabellenführer TTC Mennighüffen in Schloß Neuhaus an. Ob es da schon zu Punkten reicht darf jedoch bezweifelt werden.

 

Die Jungenmannschaft bedankt sich für die Unterstützung der Zuschauer in der nun abgelaufenen Vorrunde und für die aktive Mithilfe durch Sören Struck und Fabian Hesse aus der Schülermannschaft.

Wir wünschen allen Tischtennisfreunden Frohe Weihnachten und viel Erfolg im Neuen Jahr!

G.T.


Heute ist nix mit liebe Liebenden, 12.12.2006

 

Keine Lust auf den Reim

Komme ich erst spät ins eigene Heim

 

Also, die Ersatzleute haben vier Einzel gewonnen

Ein Doppel kommt noch dazu

Aber gereicht hat es nicht

Am Ende waren wir fast am neunten Punkt,

doch das 8:8 ist für unsere Leistung heute eigentlich genug.

So, das wars.

 

R.H.


Jungen-Verbandsliga 02.12.2006
TSV Schloß Neuhaus – Warendorfer  SU 8:5

Na also – es geht doch! Endlich der erste Sieg für die neue Verbandsligamannschaft des TSV Schloß Neuhaus. Gegen den Tabellenvorletzten, der ebenso wie die Residenzler, nicht in der Stammformation antreten konnte, gab es einen verdienten 8:5 Erfolg. Zwei Siege in den Doppeln gaben bereits zu Beginn der Partie genügend Sicherheit um mit Kampf und Einsatz das Spiel zu kontrollieren. Je zwei Einzelsiege verbuchten Lukas Thiele, Maxi Witte und Manuel Hartmann. In seinem dritten Einsatz in der Verbandsliga steuerte Sören Struck den wichtigen Punkt zum Doppelsieg mit Lukas Thiele bei.

Ob dieser Sieg nur Tabellenkosmetik ist oder mehr, muss die Mannschaft im kommenden Heimspiel gegen den BSV Ostbevern beweisen. Der souveräne Meister der vergangenen Saison tritt auch mit einer vollkommen neuen Mannschaft an und ist ebenfalls im Abstiegskampf. Beim TSV ist dann auch der wieder genesene Sören Erig dabei. Im Falle eines Sieges kann sogar der letzte Platz verlassen werden und es besteht wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt. Dafür lohnt es sich zu kämpfen und im letzten Spiel der Vorrunde noch einmal alle Reserven zu mobilisieren.

G.T.


Herren Bezirksliga, 08.12.2006
TSV 1887 Schloß Neuhaus I - TTV Warburg 9:3

Mit dem Heimsieg gegen Warburg konnten wir die Hinserie mit 12:10 Punkten abschließen und mit ein wenig Abstand nach unten in die Winterpause gehen.

Entscheidend für den klaren Sieg gegen Warburg war vor allem, dass wir die drei richtig knappen 5-Satz-Spiele jeweils für uns entscheiden konnten, sonst wäre das Ergebnis knapper ausgefallen bzw. das Spiel vielleicht ganz anders verlaufen.

Punkte gegen Warburg: Marx/Kleine (1), Ortmann/Kürpick(1), Marx (1), Kleine (2), Schröter (1), Ortmann (1), Schlichting, M. (1), Kürpick (1)

Insgesamt können wir mit dem Verlauf der Hinserie zufrieden sein. Nach der Sommerpause wurden wir von DJK II im ersten Spiel zunächst kalt erwischt und konnten uns in den nächsten Spielen nur langsam steigern. In den ersten vier Spielen fehlte André und von insgesamt elf Spielen konnten wir nur drei in vollständiger Besetzung bestreiten.

Zum Schluss der Halbserie haben wir zwar auch kein ganz großes TT gespielt, aber drei wichtige Spiele in Folge gewonnen.

Mal schauen, ob wir in der Rückserie vielleicht noch einige Mannschaften ärgern können. Nach oben wird nichts mehr gehen, nach unten haben wir uns erst mal etwas Platz verschafft.

Für alle, die am 16.12. nicht zur Weihnachtsfeier kommen:

Frohe Weihnachten, einen schönen Jahreswechsel und
„Gut Schlag" in 2007 !

M.K. und die Erste


Herren-Kreisliga, 8.12.2006  
TTC Bad Lippspringe - TSV Schloß Neuhaus II  8:8


Damit Glückwunsch an Wewer zur Herbstmeisterschaft. Wir sind auf glattem Boden gestrauchelt und fast komplett gefallen. Einzig die makellose Doppelbilanz und ein starker Christian Schlichting retteten uns das Unentschieden. Die Leistung des einen oder anderen Spielers (komischerweise nur in den Einzeln) ließ absolut zu Wünschen übrig. Die Aussage "Du spielst wie in der 3. Kreisklasse" beleidigt jeden Spieler der dort wirklich spielt. Für mich hätte in diesem Spiel die 5. Kreisklasse erfunden werden müssen. Zudem entschuldige ich mich an dieser Stelle für so manches Verhalten. Zwar hatte Bad Lippspringe insgesamt auch viele "nasse" Bälle, sie haben sich diesen Zähler aber durchaus verdient.
Positiv bleibt festzuhalten: Schlechter geht es nun wirklich fast kaum noch und unsere Ausgangslage vor dem Spiel gegen Wewer hat sich nicht verändert; wir müssen Wewer auf jeden Fall schlagen. Die Freunde der Kreisliga dürfen sich den 20.01.07 schon einmal fett im Kalender vermerken.

Ich hoffe wir dürfen an diesem Samstag (Anschlag 18.30 Uhr) möglichst viele Mitglieder unserer TSV-Familie in der Halle begrüßen. Für Getränke und nicht nur sportliche Leckerbissen wird gesorgt sein.

TSV-Punkte: Schlichting (gegen Schulte und Gündüz), R. Struck (gegen Seelig), Reineke (gegen Müter), R. Struck/Reineke (gegen Seelig/Goertz), D. Struck/Schlichting (gegen Schulte/Gündüz) und Joachim/Kroker (gegen Wagner/Müter und Seelig/Goertz)

C.Kroker


 8.12.2006

 

Liebe Liebenden, 

 

letzte Woche, wir hatten vorgezogen ein wichtiges Spiel,

wir waren so fair, doch gewonnen haben wir nicht viel.

Doch lieber ehrlich verloren, und das nur knapp

Nach dem Spiel waren wir total schlapp.

Die Wewelsburger fuhren mit uns Schlitten,

haben auf unseren Nerven ganz schön rumgeritten.

Das erste mal verloren, aber das war gestern

Heute gegen Elsen, diesmal wars kein spannender Western.

Die Elsener, eine gute Truppe,

spuckten uns nicht in die Suppe,

haben toll gekämpft, gespielt und doch nicht gewonnen,

9:2 für uns, die Herbstmeisterschaft ist uns evtl. noch gesonnen.

Andere spielten heute leider nur 8:8

wir geben daher nun doppelt acht.

Ein letztes Spiel noch fehlt und noch,

dieses spielen wir nächste Woch.

 

Bis dahin

R.H.


Herren Bezirksliga, 01.12.2006
TTV Lage-Sylbach – TSV Schloß Neuhaus I  7:9

Unglaublich, der 2. Auswärtssieg in Folge! Das hat es lange nicht gegeben und endlich konnten wir ein so enges Spiel mal wieder zu unseren Gunsten entscheiden.
Von Anfang an war das Spiel in Lage-Sylbach sehr ausgeglichen. Mit einer 7:5-Führung konnten wir uns erstmals etwas absetzen, doch Lage-Sylbach glich wieder zum 7:7-Zwischenstand aus.
Nachdem Christof und Martin ihr Schlussdoppel bereits gewonnen hatten, konnte auch Markus sein 2. Einzel im 5. Satz für sich entscheiden.
Trotz dieses erneuten Auswärtssieges werden wir das Heimrecht gegen Warburg nicht tauschen und am 08.12.2006 die 1. Halbserie mit diesem Spiel beenden. Mit z.Zt. 10:10 Punkten konnten wir uns ein wenig ins Mittelfeld absetzen und hoffen, uns gegen Warburg eine gute Grundlage für die 2. Halbserie zu schaffen.

Anschlag: 20.00 Uhr in der besten Halle der Welt

Punkte gegen L.-S.: Marx/Kleine (2), Marx (1), Kleine (2), Schröter (1), Schlichting, M. (1), Kürpick (2)

M.K.


Herren-Kreisliga, 1.12.2006
TSV Schloß Neuhaus II - SC Borchen  9:4

Im letzten Heimspiel des Jahres 2006 war Borchen der erwartet schwere Gegner. Letztendlich wad die Partie wesentlich knapper, als es das Ergebnis aussagt. Vier von fünf Fünfsatzspielen endeten zu unseren Gunsten. Die Gäste hätten durchaus noch zwei bis drei Spiele mehr gewinnen können. Den dieses Mal verhinderten Christian Schlichting ersetzte Marco Tipp.

TSV-Punkte: R. Struck (gegen Genius und Wischer), Joachim (gegen Wischer und Genius), Reineke (gegen Stöter und Hahn), D. Struck (gegen Stöter), Kroker (gegen Poggenpohl) und Jaochim/Kroker (gegen Hahn/Drewsen)

C. Kroker


Liebe Liebenden,

 

die EDV namens Click TT ist auch bei uns in der Kreisklasse eingezogen,

dies hatte mich intern dazu bewogen,

nicht mehr zu schreiben in Vers und Reim

lieber zu trinken in Ruhe meinen Wein daheim.

Doch Freunde aus aller Welt, von nah und fern,

fragten nach, und schreiben tue ich doch immer noch gern

daher wieder ein paar nette Zeilen

o.k. man könnte auch noch daran feilen

aber das Spiel ist jetzt noch frisch im Geiste

drum dachte ich, am PC, da bleibste

schreibe auf das spannende Spiel,

wo der künftige Meister strauchelte, aber nicht fiel.

Borchen war gut und komplett,

das zweite mal erst in der Serie, ach wie nett

Von Anfang an ein Hin und her,

ein deutlicher Vorsprung wollte nicht her.

kurz vor Schluß, da hatten wir schon der Punkte acht,

die nächsten Einzel so spannend, das es kracht.

Doch die engen, fast gewonnenen Spiele zählten nicht für den TSV

Das Schlußdoppel musste sich zudem geschlagen geben, oh weh und auh

So sind wir dann noch in der Klasse ganz oben

Aber nicht mehr ungeschlagen, ganz ungelogen   

Also Kopf hoch, hätte kommen können schlimmer

Den Meistertitel wollen wir verlieren nimmer

Bis dahin

R.H.


Jungen Verbandsliga

Nachbericht TVE Langenberg – TSV Schloß Neuhaus 8:1
Vorbericht TSV Schloß Neuhaus – Warendorfer SU

Das letzte Meisterschaftsspiel in Langenberg liegt nun schon 2 Wochen zurück; 1:8 endete es aus Sicht der Jungenmannschaft des TSV Schloß Neuhaus. Den einzigen Punkt erkämpfte Lukas Thiele durch einen 3:1 Erfolg gegen Dan Drescher. Mit einem Gesamtsieg hatte ernsthaft niemand gerechnet, jedoch war die Höhe der Niederlage schon enttäuschend. Sören Struck vertrat zum zweiten Mal den noch verletzten Sören Erig. Er machte seine Sache wiederum gut, wobei er in seinem zweiten Spiel kurz vor einem Satzgewinn stand. Die Doppel hatten wir umgestellt; Manuel Hartmann spielte mit Lukas Thiele, jedoch brachte das auch nicht den gewünschten Erfolg.

Am kommenden Samstag haben wir endlich wieder ein Heimspiel. Gast ist die Warendorfer SU, die in der Tabelle auf dem vorletzten Platz steht. Hier gilt es nun alle Kräfte zu bündeln und zu zeigen, dass das neue Team des TSV Schloß Neuhaus auch in der Verbandsliga punkten kann. Sören Struck, der ja nun schon fast Routine in der Verbandsliga hat, kommt zu seinem dritten Einsatz.

G.T.


Herren Bezirksliga, 24.11.2006
SC Wiedenbrück 2000 - TSV 1887 Schloß Neuhaus  2:9

Im Auswärtsspiel in Wiedenbrück trafen wir auf besonders nette Gastgeber, die ohne ihre Nrn. 2 und 3 und auch nur mit 5 Spielern antraten.

Grundstein für den klaren Sieg waren außerdem unsere Doppel (u.a. das 90-er-Jahre-Kreisliga- Revival-Doppel Schröter/Kürpick) und das verlustpunktfreie obere Paarkreuz.

Nach 1 ½ Stunden war der Spuk dann auch schon vorbei. Die Punkte haben wir gerne mitgenommen. Wie stark Wiedenbrück in kompletter Aufstellung gewesen wäre, zeigt sich daran, dass deren unteres Paarkreuz gegen unsere Mitte ohne Niederlage blieb.

An dieser Stelle mal vielen Dank an unsere Ersatzspieler. In Wiedenbrück konnten wir zum 8. Mal in dieser Halbserie nicht vollständig antreten, da Matthias kurz vor dem Spiel wegen einer Erkältung absagen musste. Oli ersetzte ihn hervorragend und auch in den anderen Spielen war es nie ein Problem, motivierte und spielerisch gleichwertige Ersatzspieler zu bekommen, so dass uns so etwas wie den Wiedenbrückern bisher erspart blieb.

Auffallend war gestern auch wieder einmal, dass es einfach mehr Spaß macht, in Heimspielen vor 20 Zuschauern zu spielen als vor 0 Zuschauern.

Also, Daumen hoch für den TSV und bis zum nächsten Mal,

M. Kürpick


Herren-Kreisliga
FC Stukenbrock - TSV Schloß Neuhaus II  3:9

In Stukenbrock, das auf das untere Paarkreuz verzichten musste, konnten wir sogar zwei "Ausfälle" kompensieren. Letztendlich gewannen wir doch deutlicher als zwischendurch erwartet. Lediglich Robert wusste vollends zu überzeugen. Zum ersten Mal, seid ich mit ihm in einer Mannschaft spiele, hat er keinen einzigen Satz verloren.

TSV-Punkte: R. Struck (gegen Beifuss und Krieft), Reineke (gegen Thumel und Ender), R. Struck/Reineke (gegen Beifuss/Ender), Schlichting/Palsmeyer (gegen Brei/Engelns), Joachim (gegen Beifuss), Schlichting (gegen Engelns) und Palsmeyer (gegen Brei)

C.Kroker


Herren-Kreisliga
TSV Schloß Neuhaus II - TTV Salzkotten III  9:4

Zwar fuhren wir im Heimspiel gegen Salzkotten den erwarteten Sieg ein, dennoch mussten wir uns mächtig strecken. Insgesamt gewannen wir von sechs Fünfsatzspielen fünf, so dass es am Ende durchaus auch ein 9:6 getan hätte. Den erkrankten Dennis vertrat Günter Thiele.

TSV-Punkte: R. Struck (gegen Strunz und Gries), Joachim (gegen Gries und Strunz), Kroker (gegen Schmidtmeier und Dierkes), Reineke (gegen Schmidtmeier), Joachim/Kroker (gegen Gries/Karnine) und R. Struck/Reineke (gegen Strunz/Dierkes)

C.Kroker


Herren Bezirksliga, 17.11.2006
TSV Schloß Neuhaus I - TuS Bad Driburg 8:8

Gegen Bad Driburg haben wir die Chance verpasst, uns ein wenig deutlicher von den unteren Tabellenregionen abzusetzen. 
Daniel fehlte berufsbedingt und so kam Christian Kroker zu seinem ersten Einsatz in der Bezirksliga.

Von Anfang an entwickelte sich vor einer guten Kulisse ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir zwischenzeitlich mit 6:4 führten, dann aber wieder mit 6:7 im Rückstand waren. Das Schlussdoppel war bereits beendet und wir waren mit 8:7 in Führung, als sich Christian und sein Ersatzspielerkollege Krawinkel aus Bad Driburg noch ein mitreißendes und gefühlte zwei Stunden dauerndes Spiel lieferten, in dem Christian sich am Ende mit 9:11 im 5. Satz geschlagen geben musste.

Am Ende war das 8:8 leistungsgerecht, unserer Form aus der Rückserie 2005/2006 laufen wir weiter deutlich hinterher.

Punkte für den TSV:

Marx/Kleine (2), Marx (1), Kleine (1), Ortmann (1), Kroker (1), Kürpick (2)

M. Kürpick


Nach drei Niederlagen sechs Siege eingefahren

(JR) Am vergangenen Montag hat die „Vierte" des TSV mit dem 9:0 über das Tabellenschlusslicht Alfen III ihren sechsten Sieg in Folge eingespielt. Gestartet in die Saison waren die Zelluloidartisten der Vierten mit drei Niederlagen gegen Elsen VI (5:9), Lichtenau (5:9) und Salzkotten IV(0:9). Während die Niederlagen gegen Elsen und Lichtenau eigentlich überflüssig waren, war gegen den aktuellen Spitzenreiter und Titelfavoriten Salzkotten nichts zu holen. Danach trumpften die Schloßherren gegen Wewelsburg II (9:2), Delbrück II (9:2), GW Paderborn V (9:4), Elsen VIII (9:1), Geseke VI (9:2) und schließlich Alfen III (9:0) aber mächtig auf und ließen ihren jeweiligen Gegnern im Großen und Ganzen kaum eine Chance. Mittlerweile befindet sich TSV IV auf dem vierten Tabellenplatz mit 12:6 Punkten. Davor stehen noch Altenbeken und Elsen VI mit je 12:2 Punkten. Beide Mannschaften müssen aber noch gegen den Spitzenreiter aus Salzkotten (14:0 Punkte) ran. Holt die Vierte des TSV aus den verbleibenden drei Begegnungen der Hinserie gegen den Tabellenzehnten Ostenland, den Dritten aus Altenbeken und den Achten aus Neuenbeken die maximale Punktausbeute von 6 Pluspunkten, kann in der Rückserie der Angriff auf den Relegationsplatz (Platz 2) zur 1.Kreisklasse Jagd gemacht werden. Wer hätte das nach drei Spieltagen gedacht ?

Zu den Punkten haben bisher die folgenden Spieler beigetragen:

Dietmar Müller, Lothar Hartmann (mit 14:1 Einzelsiegen der derzeitige Topspieler der 2.Kreisklasse Gruppe B), Frank Brock, Hans-Werner Hülsmann, Jürgen Rech, Markus „Roy" Schwarz, Stefan Neitzel und Bärbel Wiebe, die bei ihren zwei Einsätzen als Ersatzfrau uns sehr geholfen hat.


Herren-Kreisliga, 6.11.2006
TuS Bad Wünnenberg II - TSV Schloß Neuhaus II  3:9

Ohne Probleme absolvierten wir unser Gastspiel in Bad Wünnenberg. Von Beginn an hatten wir das Heft in der Hand; einzig im oberen Paarkreuz hatte der TuS ein Übergewicht. Grundstein des Erfolges war sicherlich die makellose Doppelbilanz, so dass wir relativ befreit aufspielen konnten und damit auch gestärkt den nächsten Aufgaben entgegensehen können.

TSV-Punkte: Reineke (gegen Dietz und Budde), Joachim (gegen Schöling), D. Struck (gegen Budde), Kroker (gegen Schäfer), Schlichting (gegen Albrecht), Joachim/Kroker (gegen Schöling/Schäfer), R. Struck/Reineke (gegen Blome/Budde) und D. Struck/Schlichting (gegen Dietz/Albrecht)

C. Kroker


Jungen-Verbandsliga 27.10.2006
TTF Bönen – TSV Schloß Neuhaus 8:4

Die Hiobsbotschaft kam vor dem Spiel. Sören Erig musste sich verletzungsbedingt abmelden. Wie es aussieht, wird er wohl noch etwas länger fehlen. Damit fiel schon mal ein eingespieltes Doppel aus. Gerade auf die beiden Doppelpaarungen hatte ich meine Hoffnung gesetzt, da das auch schon in Cappel optimal lief.

Na ja, also das Beste daraus machen. Und das taten wir auch, denn das Beste an diesem Tag hieß Sören Struck. Er spielte mit Lukas Thiele im Doppel. die beiden brachten das Doppel 1 der Gastgeber an den Rand einer Niederlage. Leider enttäuschte das zweite Neuhäuser Doppel, so dass wir wieder einem Zwei-Punkte-Rückstand hinterher laufen mussten. Kurz gesagt, die Einzelsiege verbuchten Lukas Thiele (2), Maxi Witte (1) und Manuel Hartmann (1). Wer möchte, kann die Einzelergebnisse in click-tt nachlesen. Sören Struck spielte gut, aber es reichte noch nicht zu einem Erfolgserlebnis.

Erwähnenswert noch die schöne Atmosphäre in Bönen, gute Hallenverhältnisse und nette Gastgeber. Dennoch spielen wir das Rückspiel doch besser in Schloß Neuhaus.

Ein Erfolgserlebnis hat die ganze Mannschaft jetzt nötig. Drei Spiele noch bis zur Beendigung der Halbserie. Mit Warendorf und Ostbevern kommen noch zwei Mannschaften, die auch noch nicht allzu viele Punkte haben. Vielleicht reicht`s ja da mal. Aufgeben gilt jedenfalls nicht.

G.T. 


Jungen-Verbandsliga 21.10.2006
DJK SR Cappel – TSV Schloß Neuhaus  8:5

Nachdem die TSV-Buben gegen die vier Teams, die derzeit in der Tabelle die vorderen Plätze belegen, hohe Niederlagen einstecken musste, stand mit DJK SR Cappel ein Gegner an der Platte, der zur unteren Tabellenhälfte zu rechnen ist.

Viel versprechend fing es an, beide Doppel konnten gewonnen werden. Im oberen Paarkreuz sprangen anschließend ein Sieg und eine Niederlage heraus, allerdings ging der Vorsprung anschließend durch zwei Niederlagen im unteren Paarkreuz verloren. Bis zum Spielstand von 5:4 konnte unsere Mannschaft das Spiel offen gestalten, dann besiegelten allerdings vier Niederlagen in Folge die erneute Pleite.

Zunächst war die Enttäuschung groß, war doch hier sicherlich ein Punktgewinn - wenn nicht mehr.- drin! Aber es hat halt (noch) nicht gereicht.

Inzwischen schauen wir aber nach vorn und nehmen den positiven Eindruck aus dieser Partie mit: eine Leistungssteigerung, die hoffen lässt.

Bereits am kommenden Freitag geht es zum nächsten Auswärtsspiel nach Bönen. Die TTF steht ebenfalls in der unteren Tabellenhälfte und abschreiben darf man uns ganz gewiss noch nicht!

G.T.


Herr Bezirksliga, 20.10.2006
TTV Höxter – TSV Schloß Neuhaus I   5:9

Mit den ersten Auswärtspunkten in dieser Saison konnten wir unser Punktekonto ausgleichen und uns zunächst einmal im Mittelfeld der Tabelle festsetzen. Nach seinem USA-Aufenthalt bestritt André seit April wieder sein erstes Pflichtspiel. Allerdings fehlte Daniel berufsbedingt; für ihn kam Lukas zu seinem ersten Einsatz als Ersatzspieler. Anders unser Gegner aus Höxter. Zum ersten Mal in dieser Saison konnten die beiden Spieler an Brett 1 und 2 eingesetzt werden. Und so taten wir uns am Anfang auch äußerst schwer. Nach einem 1:2 in den Doppeln gewann Martin sein erstes Einzel, während Christof seinem Gegner gratulieren musste. Für die Wende sorgte Matthias mit seinem klaren 3:0 gegen Berhard Zosel. Auch die nachfolgenden Einzel von André, Markus und Lukas konnten wir gewinnen und uns entscheidend absetzen. Bis zum Endstand von 9:5 konnten noch Christof, Matthias und Markus punkten. Lukas gewann auch noch sein 2. Einzel, dieses zählte jedoch nicht mehr. So holten wir wichtige Punkte gegen einen Gastgeber aus Höxter, der zumindest in kompletter Aufstellung nicht zu unterschätzen ist. Matchwinner waren Matthias mit einer klasse Leistung im mittleren Paarkreuz und Lukas aus unserer 1.Jungen, der als Ersatz eine sehr abgeklärte Leistung ablieferte.
Am kommenden Freitag haben wir mit Langenberg eine der stärksten Mannschaften der Liga zu Gast.

Punkte gegen Höxter: Marx/Kleine, Marx (1), Kleine (1), Ortmann (1), Schlichting, M. (2), Kürpick (2), Thiele, L. (1)

M. Kürpick


Herren-Kreisliga, 20.10.2006
GW Paderborn II - TSV Schloß Neuhaus II  2:9

Einen vor allem in dieser Höhe unerwarteten Sieg landeten wir bei GW II. Haben wir die letzten Jahre gegen diese Mannschaft immer sehr schlecht ausgesehen und zumindest immer die Auswärtsspiele verloren, so gewannen wir nun doch recht problemlos. Mit dem zweiten Erfolg in dieser Woche sind wir zumindest bis heute Nachmittag Tabellenführer. Besonders stark war dabei Dennis, der in seinem Einzel gegen Grunwald einen 0:2-Rückstand noch drehen konnte.

TSV-Punkte: R. Struck (gegen Ewers und Hartmann), Joachim (gegen Hartmann und Ewers), Reineke (gegen Mense), D. Struck (gegen Grunwald), Kroker (gegen Koch), Joachim/Kroker (gegen Ewers/Kogan) und R. Struck/Reineke (gegen Hartmann/Koch)

C.Kroker


Einen wunderschönen Guten Morgen! 

Liebe Liebenden,

 

heute ging es gegen Geseke in die Ferne,

und prahlen will ich nun auch nicht gerne.

Doch das Ergebnis war wunderbar

Dazu auch noch sonnenklar!

Die Doppel schnell in unserer Hand,

3:0, für uns allerhand.

Oben, Mitte, war´s fast schon vorbei,

unten knapp verloren, aber einerlei

in der nächsten Runde kam es zum Sieg des TSV

9:3, ich weiß es noch genau.

Doch halt, da ist noch was zu sagen,

7 Spiele im dritten Satz, ganz knapp wir da lagen,

ein ganz enges Ergebnis, müssen wir der Wahrheit wegen noch sagen.

Doch die Punkte sind nun mal da,

die haben wir im Sack, ist doch klar.

 

Bis dahin

R.H.


Herren Kreisliga, 18.10.2006
TSV Schloß Neuhaus II - TV Geseke III  9:2

Im vorgezogenen Spiel (noch einmal besten Dank an Geseke dafür) fuhren wir den durchaus erwarteten Sieg ein. Zwar täuscht die Höhe über den tatsächlichen Spielverlauf ein wenig hinweg, letztendlich war der Sieg aber ungefährdet. Einzig Robert erwieß sich als Geseker Punktegarant.

TSV-Punkte: Joachim (gegen Büker und Sterr), Reineke (gegen Berres), D. Struck (gegen Beklas), Kroker (gegen Busch), Schlichting (gegen Epperlein), Joachim/Kroker (gegen Sterr/Epperlein), R. Struck/Reineke (gegen Büker/Busch) und D. Struck/Schlichting (gegen Beklas/Berres)

C. Kroker


Herren-Kreisliga, 27.9.2006
TSV Schloß Neuhaus II - TTV Hövelhof II  9:6

Hövelhof war der erwartet schwere Gegner, doch mannschaftlich geschlossen konnten wir das Spiel letztendlich verdient für uns entscheiden. Spielentscheidend war, dass wir in der ersten Runde im oberen Paarkreuz nach Doppelrückstand beide Spiele für uns entscheiden konnten und dass wir in Persona von Andi und Christian die Matchwinner mit Doppelsiegen in unseren Reihen hatten.

TSV-Punkte: Reineke (gegen Franke und Koors), Schlichting (gegen Meier und Falkenrich), R. Struck (gegen Wullenkord), Joachim (gegen Ringkamp), D. Struck (gegen Franke), Kroker (gegen Falkenrich) und Joachim/Kroker (gegen Wullenkord/Franke)

C. Kroker


Liebe Liebenden,

 

genötigt, gezwungen und getrieben

will ich nun wieder schreiben an die Lieben.

Doch dies fällt mir heute auch nicht schwer,

blieb unser Punktekonto heute wieder nicht leer.

Doch war es meine alte Hövelhofer Mannschaft,

sie zu schlagen kostete uns die ganze Kraft.

Das Ergebnis war eigentlich viel zu klar,

das 9:2 war dennoch wahr.

Hätte kommen anders, war aber nicht,

drum schreib ich ja auch vergnügt diesen Bericht.

Ersatz war bei beiden Mannschaften dabei,

doch dies ist uns jetzt erst einmal einerlei.

Gewonnen ist gewonnen, und so man nun weiß,

der Platz an der Sonne ist unser, jetzt wird’s richtig heiß!

 

R.H.


Jungen – Verbandsliga 23.09.2006
TB Burgsteinfurt – TSV Schloß Neuhaus 8:2

Fast schon standesgemäß könnte man sagen – das Ergebnis. Nein, so darf man es nicht sehen. Manuel Hartmann fehlte aufgrund einer Klassenfahrt, so dass Fabian Hesse aus der Schüler-Bezirksklassenmannschaft zum Einsatz kam. Er zeigte eine engagierte Leistung, nur zu Zählbarem hat es noch nicht gereicht. Diesmal gingen beide Doppel verloren, wobei Sören Erig und Lukas Thiele wiederum eine ausgeglichene Partie spielten. Leider verloren sie dennoch knapp mit 1:3.

Nach den Doppeln kam die erfreuliche Seite des Spiels. Maxi Witte spielte stark auf und konnte die Nr. 1 der Gastgeber, Simon Overesch, in einem spannenden Fünf-Satz-Match besiegen. Sein Gegner kam mit dem Noppenbelag nicht zurecht, so dass Maxi immer wieder auch durch beherzte Vorhandschüsse punkten konnte.

Anschließend gewann Lukas Thiele mit 3:0 gegen Fabian Overesch, so dass die Partie ausgeglichen stand. Im unteren Paarkreuz wurden aber in diesem Spiel keine Lorbeeren geerntet; daher geriet das Team anschließend auf die Verliererstraße.

Am kommenden Samstag ist der TTC Detmold/Jerxen in der Turnhalle am Hallenbad zu Gast. Diese Mannschaft hat zwar schon 5:1 Punkte auf dem Konto, dennoch rechnet sich unser Team, das dann wieder komplett spielt, einiges aus.

G.T.


Kreisliga Herren,23.09.06
TSV Schloß Neuhaus-SV Heide Paderborn  9:1

Nach der Schlappe in Wewer kam unsere Mannschaft zu dem standesgemäßen Sieg gegen Heide. Trotz des klaren Ergebnisses war es keinesfalls eine berauschende Leistung, jeder tat nur das Nötigste. Für Christian Kroker spielte Patrick Palsmeyer, der sich mit Olli im Doppel und auch im Einzel schadlos hielt. Für den Heider Ehrenpunkt sorgte das Heider Königsdoppel Rosemeier/Timmerberg gegen Andi und Dennis. Unser nächstes Spiel findet bereits am Mittwoch, 27.09. um 19:30 Uhr bei uns in der Halle statt. Gegner ist dann die 2.Mannschaft des TTV Hövelhof. Wenn wir dieses Spiel gewinnen wollen, müssen wir die heutige Leistung aber noch erheblich steigern.

R.Struck

Jungen-Verbandsliga 16.09.2006
TSV Schloß Neuhaus – SV Brackwede 2:8

Schade – dabei fing alles so gut an. Sören Erig und Lukas Thiele gewannen ihr Doppel gegen Klinksiek/Breuer mit 3:1 und auch das andere Doppel des TSV ging alles andere als klar verloren. Leider musste Lukas Thiele in seinem anschließenden Einzel in eine Niederlage mit 9:11 im fünften Satz einwilligen und auch Maxi Witte konnte gegen die Nr. 1 der Gäste, Chris Klinksiek, nicht punkten.

Manuel Hartmann zeigte jedoch, dass er immer besser in dieser Liga zurecht kommt, er schlug seinen Kontrahenten in 3:1 Sätzen und sorgte damit leider schon für die gesamte Ausbeute der Schlossherren an diesem Tag. Das Satzverhältnis von 14:26 zeigt, dass die Mannschaft durchaus ein knapperes Ergebnis hätte erzielen können.

Am kommenden Samstag geht die Reise nach Burgsteinfurt. Es ist ziemlich sicher, dass die gesamte Fahrt mit etwa 4 Stunden länger dauern wird als das Spiel. Leider muss unser Team auf Manuel Hartmann verzichten, der sich auf Klassenfahrt befindet. Für ihn wird Fabian Hesse aus der 1. Schülermannschaft den ersten Verbandsligaauftritt haben.

G.T.


Herren Bezirksliga, 19.09.2006
TV Geseke – TSV Schloß Neuhaus I 9:6

In Geseke entwickelte sich von Anfang an ein enges und ausgeglichenes Spiel. Insgesamt acht Spiele gingen über fünf Sätze; am Ende ging uns die Luft aus und nach einer zwischenzeitlichen 6:5 – Führung konnten wir uns nicht mehr ins Schlussdoppel retten und verloren die restlichen vier Einzel.

Nach den Doppeln führten wir mit 2:1, im oberen Paarkreuz erspielten wir uns eine 3:1 – Bilanz (Christof konnte gegen Peter Schmitz im 5. Satz nach einem 4:10 – Rückstand noch mit 12:10 gewinnen), leider ging unsere Mitte komplett leer aus und auch unten gewann lediglich Ersatzspieler Robert eines seiner beiden Einzel.

Punkte für den TSV: Marx/Kleine, Schröter/Schlichting, Marx (2), Kleine (1), Struck (1).

M. Kürpick


Herren Bezirksliga, 15.09.2006
TSV I - TuS Bad Wünnenberg  9:4

Mit diesem deutlichen Sieg gegen Bad Wünnenberg konnten wir einen Fehlstart in die Saison erst einmal verhindern.

Für André, der noch in Chicago ist, und den ebenfalls verhinderten Matthias spielten Oli und Andreas Ersatz und zwangen uns zu einer veränderten Doppelaufstellung, die uns überraschend früh auf die Siegerstraße brachte. Das Stammdoppel Christof und Martin und das Doppel Daniel und Oli gewannen ihre Spiele jeweils in drei Sätzen. Markus und Andreas gewannen gegen Sticht und Budde mit 12:10 im fünften Satz.

Im oberen Paarkreuz mussten Christof und Martin dem starken Dirk Gerlach jeweils zum Sieg gratulieren, konnten sich gegen Anselm Prokopp aber durchsetzen. In der Mitte konnte Markus beide Einzel gewinnen (gegen Gisbert Busch mit 12:10 im 5.) und Daniel gewann sein Einzel gegen Sticht. Im unteren Paarkreuz konnte der Ü-40-Kreismeister Oli punkten.

Insgesamt war das eine geschlossene Mannschaftsleistung und wie so häufig in der letzten Saison ein starkes Heimspiel.

Im nächsten Spiel am Dienstag, 19.09. in Geseke müssen wir versuchen, an diese Leistung anzuknüpfen. Die zuletzt auswärts gezeigten Leistungen werden mit Sicherheit nicht zu einem Punktgewinn reichen.

Punkte gegen Bad Wünnenberg: Marx/Kleine, Schröter/Joachim, Kürpick/Reineke, Marx (1), Kleine (1), Schröter (1), Kürpick (2), Joachim (1)

M. Kürpick


Herren-Kreisliga
SC Wewer 2000 - TSV Schloß Neuhaus II  9:3

Tja, das Ergebnis spricht eigentlich für sich. Wir sind immer noch rat- und fassungslos und können uns vor allem die Höhe dieser Niederlage nicht recht erklären. Es sind zwar erst zwei Spieltage absolviert, aber ich bin mir sicher wir haben den Meister der Kreisliga in der Saison 2006/2007 bereits gesehen.
Unser Glückwunsch gilt der Mannschaft aus Wewer, denn wir werden im Rückspiel bestimmt nicht den direkten Vergleich kippen können und bei allem Respekt vor den anderen Mannschaften, Punkte abgeben wird Wewer wohl nicht. Woran hat es gelegen? Richtig schlecht war eigentlich keiner von uns, die knappen Spielen gingen alle an Wewer und am Anfang kam nur ein Doppel; aber kann das wirklich alles gewesen sein? Wewer hat sicherlich eine gute Mannschaft mit einem starken Neuzugang an Brett eins, aber wir auch eigentlich das Potenzial diese zu schlagen. Sollten wir uns schon jetzt etwa auf die Aufstiegsrunde vorbereiten dürfen, die nacher vielleicht wieder doch nicht gespielt wird? Die ganze Saison an nur einem Abend verspielt? Es scheint so; viele Fragen, aber keine Antworten. Ich war schon lange nach einem Spiel im Hobby Tischtennis nicht mehr so konsterniert.
TSV-Punkte: Joachim/Kroker (gegen Franke/A. Gundlach), Reineke (gegen A. Gundlach) un Kroker (gegen Bokel)

C. Kroker


Schüler Bezirksklasse,03.09.06
SV Bergheim-TSV Schloß Neuhaus 6:8

Einen erfreulich guten Saisonauftakt gab es heute morgen für unser 1.Schüler in Bergheim. Nachdem man im letzten Jahr noch in der Kreisliga bzw. in der 1.Kreisklasse gespielt hat, war es heute die Premiere in der Bezirksklasse. Obwohl die Mannschaft nicht komplett antrat ( Gerrit Wiebe ersetzte den kurzfristig verhinderten Fabian Hesse), steuerte jeder Spieler Punkte für den Sieg dabei, der durchaus noch etwas höher hätte ausfallen können, da alle 5-Satz-Spiele an den Gastgeber gingen. Am nächsten Spieltag geht es dann wiederum auswärts nach Höxter, wo man sicherlich auch nicht chancenlos ist.

TSV-Punkte:
Schwerdt/G.Wiebe (1), Struck/J.Wiebe (1), Struck (2), J.Wiebe (2), Schwerdt (1), G.Wiebe (1)

Robert Struck

02.09.2006 – Jungen-Verbandsliga
TTC Mennighüffen – TSV Schloß Neuhaus  8:2

Leider ging das Spiel mit 2:8 verloren, aber bei dem favorisierten Gegner wäre ein doppelter Punktgewinn schon eine Überraschung gewesen. In den zu Anfang ausgetragenen Doppelspielen überraschte die neue Formation Lukas Thiele und Sören Erig, die sich nur knapp mit 9:11 im fünften Satz geschlagen geben musste. Maxi Witte und Manuel Hartmann spielten schon in der Jungen-Bezirksklasse zusammen, hatten aber in ihrer Begegnung keine Chance. Geärgert hat sich Lukas Thiele, da er gegen Edmund Meller bereits mit 2:0 Sätzen führte, dann aber die Partie noch mit 2:3 verlor. Dafür machte er es in seiner zweiten Begegnung besser und gewann mit 3:0 gegen Alexander Hamm. Ein tolles Spiel boten Lukas Potthof vom Gastgeber aus Mennighüffen und Manuel Hartmann, welches Manuel mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden konnte. Insgesamt kann man jedoch nicht unzufrieden sein mit dem ersten Auftritt der neuen Truppe, da die Spieler gemerkt haben, dass sie durchaus mithalten können. Es kommen ja noch andere Gegner, die nicht unbedingt zum Favoritenkreis der Verbandsliga gehören, da müssen wir dann punkten.

G.T.


Herren-Kreisliga, 02.09.2006
TSV Schloß Neuhaus II - SV Sande  9:1

Das Auftaktspiel in die neue Serie gewannen wir ohne jegliche Probleme. Beide Mannschaften mussten auf einen Stammspieler verzichten (bei uns spielte Jörg für Andi, bei Sande fehlte Scholz). Trotz dieses klaren Sieges haben noch alle Spieler Luft nach oben in ihren Leistungen. Das nächste Spiel wird schon ungleich schwerer. Am 13.09. spielen wir das Spitzenspiel beim Topfavoriten in Wewer und da müssen wir alle auf jeden Fall zulegen.

C.Kroker


Herren Bezirksliga, 01.09.2006
DJK Paderborn II – TSV1887 Schloß Neuhaus I   9:4

Nach einer insgesamt schwachen Leistung mussten wir uns im Auftaktspiel den Nachbarn von DJK II deutlich mit 9:4 geschlagen geben.

Ohne André, der am Spieltag für 5 Wochen nach Chicago verreist ist (für ihn spielte Robert Ersatz) und mit unserer neuen Nr. 5 Matthias legten wir zunächst einmal los wie die Feuerwehr. Christof und Martin gewannen ihr Doppel mit 3:0 gegen Wagner/Freitag und auch Daniel und Matthias behielten mit 3:1 über Meyer/Schwarzer die Oberhand.

Danach hatten wir dann aber auch gar nichts mehr zu bestellen.

Markus und Robert konnten gegen Ahlemeyer/Gaukstern in drei Sätzen magere 14 Punkte erkämpften und die komplette erste Einzelrunde ging an den Gastgeber. Lediglich Robert sorgte mit seinem 9:11 im fünften Satz gegen Schwarzer für etwas Spannung, ansonsten gewannen die Paderborner ihre Einzel mit 3:1 oder 3:0 und sorgten für einen Zwischenstand von 7:2 für DJK II.

In den folgenden Spielen konnten Christof (3:1 gegen Meyer) und Daniel (3:1 gegen Schwarzer) noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, die deutliche und völlig verdiente Niederlage aber nicht verhindern.

Was bleibt als Fazit ?

Die Doppelaufstellung scheint zu passen, Matthias zeigte in seinem ersten Spiel in der Bezirksliga eine wirklich gute Leistung, Christof hatte mit einer Grippe zu kämpfen, aber insgesamt war das eine sehr bedenkliche Leistung. DJK wirkte deutlich weiter und wir werden versuchen müssen, den offensichtlichen Trainingsrückstand in den nächsten Wochen aufzuholen. Mit unserer Form gegen Ende der letzten Saison hatte das Spiel nun wirklich nichts zu tun, aber es kann ja schließlich nur besser werden. Angesichts der schweren Spiele in den nächsten Wochen und des USA-Aufenthalts von André müssen wir aufpassen, dass wir nicht erst einmal nach unten durchgereicht werden.

Zum Schluss noch herzlichen Glückwunsch an Martin zum 24. und viele Mannschaftsgrüße über den großen Teich an André !

M. Kürpick


28.08.2006, TSV Schloß Neuhaus III - FC Stukenbrock II  9 : 2

Liebe Liebenden,
die Zeit des Tischtennis ist endlich wieder gekommen,
die Serie ist gestartet und wir haben uns vieles vorgenommen.
Eine neue Mannschaft geht an den Start der Kreisklasse,
heute haben wir bereits gesehen, viel mehr Klasse als Masse.
Das Spiel war schnell vorbei,
Nummer eins und zweie der anderen nicht dabei.
So früh und schon zu Haus,
nach dem 9:2 war das Spiel wohl schon aus.
So sollte es die Serie weitergehen,
doch beim nächsten Spiel wollen wir erst mal weitersehen.
 

Bis dahin
R.H.